Erlebnisse der Buschchaoten

28.01.2009 um 17:46 Uhr

Happy birthday

Heute ist der R-Wurf 1 Jahr alt geworden. Raya, Rika, Ray, Makita (Reika) und Ronda haben sich alle zu sehr schönen Hunden entwickelt.
Rika feiert ihren Geburtstag bei den Buschchaoten, da sie hier einige Zeit Urlaub macht und dabei das Hunde- und Rudeleinmaleins neu begreift. Besonders Jeannie gibt ihrer Tochter tatkräftige Unterstützung und Rika zeigt sich sehr lernfähig.
Das Toben mit Primo, Ginger und JayJay findet sie einfach nur toll und Primo findet es klasse, daß seine Schwester fast so schnell wie er ist.

Eva wünscht Euch Fünfen und Euren Familien alles Gute weiterhin viel Spaß miteinander

26.01.2009 um 21:21 Uhr

Post für Primo (Teil 9) Mal halblang machen

Lieber Primo,
hilfe, ich werde geschont.

Also angefangen hat diese komische Nummer am Mittwoch letzter Woche. Meine Tina hatte die "grandiose" Idee, mal wieder mit mir das Warten vorm Agi zu üben. Grundsätzlich schon voll daneben, ich weiß schließlich, wie Warten geht, bin ja nicht blöde! Wenn ich dann nicht warte, sondern mich vorrobbe, liegt das daran, daß Robben mehr Spaß macht Nungut, ich habe ihr dann halt den Gefallen getan und sie doch mal vorlaufen lassen, als Belohnung für ihre Nervenstärke bin ich auch wirklich erst über die Hürden gehopst, als sie es wollte. Weißte Primo, aus pädagogischen Gründen sollte hund seinem Menschen oft Erfolgserlebnisse gönnen und gutes Verhalten (oder gut gemeintes....) zügig belohnen. Die verknüpfen nämlich manchmal doch recht simpel..
Außerdem war das gaaar kein richtiger Parcours, sondern bloß drei Hürden in Reihe gestellt. Pffffffffhh, Welpenkrams! War doch eh klar, daß das bloß so`n pröddliges Wartetraining wird.
Aber dann, so ein Mist! Ich hops da so lässig zum Menschenbelohnen drüber und zupppp, da schnackts in meiner Schulter Das tat schon kurz mal weh! Mein Mensch hat dann allerdings mal wieder voll übertrieben und das ganze Üben sofort unterbrochen... Dabei war doch ne Minute später alles wieder gut, ich war entsetzt! Und am nächsten Tag hat mich die Wahnsinnige noch zum Tierarzt geschleift.
Hey, ich bin fit!!! Außer halt diesem leichten Ziehen in der Schulter.... Der Angeber hat also meine Pfote kontrolliert, da war nix, hätt ich ihm aber auch sofort sagen können, aber ich werd ja nicht gefragt...... Und dann hat er meine Schulter betastet, sie bewegt und "Ouhohoh" gemurmelt. Pffh, Angeber, so schlimm war das auch wieder nicht! Hab dann Tabletten mitbekommen, die sind echt lecker! So lecker, daß Zorro fast alle davon geklaut hat.
Deswegen waren wir alle zusammen am Freitag wieder beim TA, ich habe neue Tabletten bekommen und Zorro was für seinen Magen. Das schmeckt aber nicht so gut.
Tja Primo, ich bin jetzt also ein Hund mit der Diagnose "Zerrung".... Und ich sag Dir, das ist vielleicht mal albern...... Diese Schonerei ist schon komisch. Mein Mensch bringt mir den ganzen Tag neue Worte bei, das ist zwar ziemlich spannend, aber ich würd schon gerne mal wieder so richtig rennen!

Naja, wenn ich das mit den Tabletten richtig mitgezählt habe, sind es noch drei Schontage (nicht zu verwechseln mit Schöntagen!"), drück mir mal die Pfoten, daß meine Tina dann richtig Lust auf Party hat!

Liebe Grüße, Deine geschonte Penny

23.01.2009 um 19:55 Uhr

Ein Brief von Spencer von den Buschchaoten

Hallo liebe Eva,
zum neuen Jahr möchten wir ( ich und meine Menschen ) Dir ganz liebe Grüße senden.
Wir wünschen Dir dass Du immer gesund bleibst und ein glückliches und langes Leben hast.
Wie ich aus Deinen Berichten immer lesen kann, geht es meiner Familie gut, ich hoffe Dir auch.
Ich bin schon ganz schön gewachsen und mache tolle Fortschritte, ich komme jetzt sogar schon an den Küchenschrank und auf den Tisch, meine Mensch haben ganz blöd geschaut als ich vor einigen Tagen ein Stück Wurst hatte, ich habe mich selbst bedient.
Ele hat geschimft und war ganz schön sauer.
Sonst ist alles klasse. Der Uli geht zweimal am Tag mit mir in die Felder da kann ich laufen und Toben , ich kriege den noch kaputt. Vor einigen Wochen war es draußen ganz besonders toll, alles war weiß und das Zeug ( die Menschen sagen Schnee) hat ganz toll geschmeckt nur hatte ich am nächsten Tag feste Bauchweh und Durchfall, der Uli hat mich mal wieder sofort zu der Frau mit dem Kittel geschleppt 4 Tage hintereinander, habe ich Spritzen bekommen und mußte jeden Tag so weiße Dinger fressen 2,5 Kg habe ich abgenommen ich glaube auch meine Menschen waren krank die haben mich nicht aus den Augen gelassen.
Aber jetzt geht es mir wieder gut. Ele sagt das ich langsamm zu schwer werde um die Treppe raufgeschleppt zu werden, jetzt muß ich Abends immer alein die Treppe hoch weil ich mit Ele schlafen gehe leider muß ich in meinen Korb schlafen wo doch das Bett so schön warm ist, ich habe das schon heimlich getestet.
Was ganz besonders toll ist, ist die Welpenschule viele Hund ein bischen gehorsam Üben und viel Spielen das mit dem Gehorsam klappt schon ganz gut nur wenn ich etwas neues sehe können die "komm" rufen bis sie heiser sind dann habe ich eben keine Lust zu gehorchen.Weihnachten war auch klasse ich habe von Jimena Hasenpantoffel bekommen (die hat sich wohl in der Zeit vertan) und in den Pantoffeln war auch noch Pansen ich war den ganzen Abend beschäftigt.

Wie Du siehst geht es mir gut und im Frühjahr kommen wir Euch mal besuchen

Viele liebe Grüße,

Spencer und seine Menschen

08.01.2009 um 19:09 Uhr

Geburtstag und mehr

Heute haben Bella und der Q-Wurf Geburtstag. Bella ist nun 3 Jahre alt und die Q's haben die Zahl 2 erreicht.
Alles Gute für das neue Lebensjahr wünscht Eva Euch allen !!

Bella hat heute mit Eva einen Besuch beim Tierarzt gemacht. Eva war in den letzten Tagen einiges an Bella aufgefallen und sie wollte die Meinung des TA hören. Und der sah es genauso wie Eva, nämlich..............
Bella zeigt Anzeichen einer Trächtigkeit. Anscheindend hat sie der Sache in den Flitterwochen doch nicht so ablehnend gegenüber gestanden und ohne daß jemand es richtig mitbekommen hat, ein wenig Nachwuchs mit Angus in Auftrag gegeben.
Zu 100 % sind sich Eva und der Tierarzt noch nicht sicher, doch die nächsten Wochen werden zeigen, ob die T-Buschchaoten im Februar zur Welt kommen und eine Bella zur Mutter haben werden oder im Sommer mit einer Jeanniemama das Licht der Welt erblicken werden.

Über ein paar gedrückte Daumen, daß Bella bald einmal eigene Welpen bemuttern kann und nicht nur ein bisschen schwanger ist, würden sich die Buschchaoten freuen.