Gedankenwelt

25.12.2010 um 14:36 Uhr

Dem Schneechaos getrotzt...

War ich doch gestern tatsächlich so dreist und wollte nach Hause.Das Schneechaos wollte mir morgens schon einen Strich durch die Rechnung machen als ich zur Arbeit musste.Pustekuchen liebes Wetter ich trotze dir.Scheiß auf die Kälte,scheiß auf den kniehohen Schnee hauptsache irgendwie zur Arbeit und hoffentlich pünktlich.Auch wenn ich verschlafen hab.Gut püktlich war ich nicht,10 Minuten zu spät,aber kein Drama.Dann die Frage wie ich nach Hause komme.Gut.Geholt werden konnte ich nicht,denn durch den Schnee ist das Fahren mit dem Auto,noch dazu so eine " weite Strecke",eben nicht wirklich vorteilhaft.Gut.Fahren wir also mit dem Zug,ist zwar wieder Stress pur für mich,aber wir wollen Heiligabend ja bei den Lieben verbringen.Gut es begab sich also,das mir der erste Zug,weil er pünktlicher war als es die Polizei erlaubt,vor der Nase weggefahren ist.Okay..warten wir eine Stunde auf einen Bahnhof der zum unterstellen nur diese Bushäuschenverschnitte bietet.Es war kalt,ich hab gefroren und meine Zehen waren Eiszapfen.Naja der Zug kam dann wenigstens nach einer Stunde,während andere schon ausgefallen sind.Also sind wir am zweiten Zielbahnhof angelangt,holen uns den Fahrschein,haben noch genügend Zeit und fragen den netten Herrn der Info wie es denn mit dem besagten Wunschzug aussieht.Kein Thema der kommt.Gut,schauen wir uns also noch ein wenig in der Buchhandlung um,nachdem wir uns einen Kaffee und was zu Essen geholt haben.Da wir pünktlich sind, gehen wir 20 Minuten bevor der Wunschzug ankommt zum Gleis,wir gesellen uns zu den Mitstreitern und trotzen der Kälte,zünden uns eine Kippe an und freuen uns auf den warmen Zug.Doch da,was ist das,der Zug fällt aus!Zehn Minuten vor der geplanten Abfahrt kriegen wir also gesagt,das der Zug entfällt.Ach macht doch nichts.Wir haben schon mal eine Stunde rumbekommen,das schaffen wir also auch ein zweites Mal.Nebenbei hab ich dann noch eine sehr nette Bekanntschaft mit einer sehr interessanten Frau gemacht.Für sie war das alles total aufregend,ihr Zug verspätete sich,somit kamen wir ins Gespräch.Zum ersten Mal fuhr sie mit der Bahn,lernte direkt die besten Eigenschaften kennen!Ihr Zug entfiel ebenfalls und somit machten wir zwei uns auf und holten uns einen Kaffee verbrachten die Zeit mit einem sehr netten Gespräch und ich half ihr herauszufinden welche Möglichkeiten sie nun hatte um dort anzukommen wo sie hinwollte,zu einem Blinddate an Heiligabend.Nun gut mein zweiter Wunschzug hatte dann interessanterweise eine Stunde Verspätung.Ach warten wir also noch eine Stunde.Drei Stunden,nasse Schuhe,nasse Socken,eiskalte Hände und trotzdem trotzen wir der Kälte,dem Wetter und vorallem der Bahn.Leute ich will nach Hause,also komm ich irgendwann auch an.Nun gut um halb 6 kam dann endlich der Zug mit dem ich fahren wollte.Um mal Zeiten zu nennen; um halb 4 wollte ich fahren,gefahren bin ich um halb 6.Also im Zug nun endlich sitzend kriegen wir die Nachricht;Der Zug fährt nicht mit Sicherheit durch,näheres kurz vor Köln.Also was machen wir?Welche Möglichkeiten haben wir,das wir noch zu Hause ankommen?Nun gut vor Köln Messe Deutz hielten wir dann eine halbe Stunde wegen Weichenproblemen.Gut wir haben ja Zeit,wir wollen ja nur nach Hause.Also sind wir in Köln Hbf ausgestiegen und haben uns nach Möglichkeiten umgesehen die einem bleiben um vllt doch noch irgendwann nach Hause zu kommen.Also stellen wir uns doch gern an die meterlange Schlange um vllt eine Info zu bekommen.Eine halbe Stunde?Vielleicht auch eine Stunde,ich weiß nicht,gefühlt waren es drei Stunden...jedenfalls fragen wir den netten Herrn ob es denn einen Zug geben würde,welcher auch wirklich nach Koblenz durchfährt.Ja der fährt grad ein.Ich frage mehrmals ob er wirklich auch durchfährt,er sagt nur ja und verweist mich auf Gleis 9...Gut also alle Kräfte sammeln und ab zum Gleis rennen.Ab in den Zug und noch schnell nachfragen ob es der richtige ist.Er müsste es sein.Juhuuuuu.Ein Herz wie ein Presslufthammer.Füße die gefühlt zerbrechen,durch die Kälte...doch wir sitzen im Zug.Also schnell die Nachricht weitergeben,das wir im Zug sitzen und endlich nach Hause kommen,schnell noch mal nachschauen welche Weiterverbindung ich nehmen kann und dann einfach nur entspannen und freuen.In Koblenz angekommen einfach nur noch zum Gleis.Leichtes wundern stellt sich ein.Kein Mensch am Gleis.Keine Anzeige.Irgendwas stimmt hier nicht.Noch mal nachschauen,das richtige Gleis,noch genügend Zeit.Ok.Dann der Schock.Ein kleiner Zettel,am Gleis,Din A5 groß; am 24.12 und 31.12 fährt dieser Zug nicht.Warum,warum verdammt steht im Internet das er fährt.Es war die letzte Verbindung nach Hause.Nebenbei hab ich dann noch einen Mitleidenden kennen gelernt,also was tun?Wir müssen abgeholt werden und weil Weihnachten ist,hab ich direkt gefragt ob wir ihn mitnehmen könnten,es lag auf dem Weg.Also haben wir fast noch ne Stunde gewartet,wieder an einem kalten Bahnhof und haben uns die Zeit damit vertrieben zu reden.Und um sage und schreibe 23 Uhr und 20 Minuten war ich zuhause.Ich war da...halb erfroren,aufgeputscht von Energy und eindeutig geschafft von der Warterei.

Also noch mal im Schnelldurchgang;um halb 2 wollte ich den ersten Zug nehmen.1 Stunde Verspätung.Um halb 4 mein nächster Wunschzug entfiel.Der um halb 5 hatte eine Stunde Verspätung.Und von Köln will ich gar nicht mehr anfangen.Und um kurz vor halb 12 war ich endlich zuhause.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten und eine angenehme Zeit!!!

19.12.2010 um 04:06 Uhr

Kathi is wundertollig

Du bist echt wundertollig.Ich mag dich und das Schreiben mit dir mag ich auch.

 Mich freut dein und mein Blödsinn.Der Unsinn der dazwischen steht macht mir Spass.Es ist das kindisch sein,welches mir so gefällt.Ich mag dich auch und hab dich wirklich gern.Auch sie Nachrichten die du mir schreibst.Ich find es wirklich schön.Ich hab dich wirklich lieb Kathi.

18.12.2010 um 14:42 Uhr

Erfolgserlebnis...

von: Fledergetier   Kategorie: Sunny

Du bist vorhin zu mir ins Wohnzimmer gekommen.Zwar nur zaghaft und auch nur ganz kurz.Doch ich hab mich wirklich darüber gefreut.Natürlich war es nur dem Futter zu verdanken,welches ich ins Zimmer gestellt habe.Doch trotzdem ist es ein Erfolgserlebnis für mich.Du bist zwar nicht lang geblieben,weil es für dich wohl einfach eine zu ungewohnte Situation war,doch ich freue mich.Aus Rücksicht habe ich es dir dann auch wieder auf den kleinen Vorsprung der Balkontür gestellt.Doch selbst da hast du ein "Nicht-Interesse" geheuchelt,als würde es dich nicht interessieren.Also habe ich es dir wieder in die Nähe des Gartenstuhls gestellt.Dort sitzt du mittlerweile meist,einfach um deine Pfoten auch vor dem Schnee zu schützen.

Die Unterkunft hast du bisher noch kein einziges Mal betreten.Selbst als ich dir gezeigt habe,das dort Futter steht.Naja ich kann nur hoffen,das du eine Stelle hast an der du dich aufwärmen kannst.Einen Unterschlupf der dir Zuflucht verspricht.

17.12.2010 um 11:34 Uhr

Nun gut...

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

...die Einträge hier kann ich mittlerweile an einer Hand abzählen.Ich weiß nicht warum.Ich weiß nicht weshalb.Doch irgendwie fehlen mir die Worte.Gedanken sind vorhanden.So ist es nicht.Zahlreich wie immer schleichen sie umher.Es ist mir auch weiterhin wichtig,das ein oder andere Mal hier zu schreiben.Es ist mir auch weiterhin wichtig hier schreiben zu können.Nur in letzter Zeit scheint ein entscheidender Punkt zu fehlen.Es fehlt ein Stück um zu sagen; ich schreibe hier regelmäßig.Noch nicht mal die Muße,nein,ich schreibe doch gern.Ich schreibe auch gerne viel.Nur etwas fehlt.Nicht die Themen,auch die sind zahlreich.Doch etwas fehlt.Was genau kann ich noch nicht sagen.Muss es noch ein wenig betrachten,wie es dazu kommt,das ich hier zum Teil nur ungern schreibe.Warum ich hier so oft überlege ob ich wirklich schreiben soll.Warum ich so oft Einträge...oder Gedanken die ich schreiben will,verschiebe und sie nicht abtippe.Ich habe wohl eine Vermutung,doch noch nichts genaues.Weitere Überlegungen werden angestellt.Es wird weiter drüber nachgedacht und ich merke...im Grunde könnte es mir wie Schuppen von den Augen fallen.Ich weiß doch im Grunde wirklich warum es so ist.

Es ist nicht schwer es zu sehen.Es ist nicht schwer es zu verstehen und erst recht ist es nicht schwer etwas dagegen zu unternehmen.

Es gibt soviele Möglichkeiten zu schreiben.Es gibt soviele Wege zu schreiben.Warum nicht einen anderen wählen um dem nicht-Schreiben zu entgehen.So suche ich mir andererorts einen Platz zum schreiben.Suche mir andererorts einen Raum in dem es mir nicht schwer fällt,die richtigen Worte zu finden.In dem es mir so leicht von der Hand geht zu schreiben was und wie ich denke.

So finden wir uns nun zusammen...finden,das es unser gutes Recht ist.Finden uns damit ab... und können nur sagen,es wird auch weiterhin Texte geben.Es wird auch weiterhin Gedanken geben,die ihren Raum hier finden....Doch die meisten....die meisten werden es nicht hier sein.

10.12.2010 um 21:06 Uhr

Zitat

Ich glaube an die Mysterien des Lebens,

ich glaube an die Gewalt der Liebe und der Untreue,

ich glaube an das schmerzlich Unberechenbare unseres Tuns.

(Max Frisch)

09.12.2010 um 12:20 Uhr

...

...angenehmes Gefühl zu wissen man muss nicht aufstehen.Es ist angenehm schlafen zu können.Ohne Grund aufstehen zu müssen.Warum soll ich aufstehen?Warum soll ich etwas machen?Ich schlafe lieber.

Der Schlaf scheint mir zu helfen,er scheint nötig zu sein.Habe ich doch in der letzten Zeit meist mehr als 12 Stunden geschlafen.Von gestern auf heute sogar 16 Stunden.Normal ist es nicht,das weiß ich.Doch was solls?Es wird sich auch wieder normal einrichten.Für irgendwas scheint es gut zu sein.Es scheint nötig zu sein.Denn was sonst sollte es sein?Woran könnte es liegen?Ich will nicht denken,das es schlecht ist.Nein es ist gut,das ich soviel schlafe.Es hat seinen Sinn und ist für irgendetwas gut.Wofür auch immer...

Ich habe schon immer viel geschlafen.Immer gern einfach auch nur gedöst.Im Bett liegen,der Musik nur noch zum teil lauschen und die Gedanken...sie kommen in diesen Phasen des nicht schlafens und nicht wachen nicht vor.Sie sind nicht vorhanden.Nein einfach schlafen...nicht denken...nicht wach sein...nicht denkend sein.Das habe ich schon immer gemocht.Habe ich schon immer genossen.Auch wenn der Haushalt nach Tatkraft schreit.Vielleicht werde ich später noch etwas tun.Vielleicht werde ich mich auch einfach wieder hinlegen und schlafen.Vielleicht möchte ich auch nichts anderes als schlafen.Zu mehr...scheint mir die Kraft oder die Lust zu fehlen...sei es drum.Morgen ist auch noch ein Tag.Morgen kann ich auch noch etwas tun,schließlich war ich heute auch nicht ganz untätig.

06.12.2010 um 21:08 Uhr

...

von: Fledergetier   Kategorie: Gedanken und mehr

...es ist nicht schwer zu sagen was los ist.Es ist nicht schwer zu erkennen was bei mir aktuell ist.Es ist nicht schwer zu sehen.Nicht schwer zu erkennen.Aktuell ist alles und nichts.Was kümmert mich das Jetzt,wenn ich der Vergangenheit hinterherlaufe.Was kümmert es mich jetzt zu sein,wenn ich früher sein möchte.Was bringt es mir an Morgen zu denken,wenn ich noch im gestern schwelge?!

Ich möchte so vieles.Und nichts davon scheint realisierbar.Ich will alles.Doch nichts werd ich bekommen.Ich wünsche mir...willst du nicht meine Fee sein?Möchtest du nicht meine Wünsche erfüllen?Bist du nicht da um sie mir zu erfüllen?Ich weiß nicht was ich mir wünsche.Ich weiß nicht was ich will.Ich weiß nichts.Ich weiß,das ich nichts weiß.Ist das nicht schon genug?Ist es nicht genug,das ich bin.Ist es nicht gut so wie es ist?Nein,das ist es nicht.Nichts ist genug.Es ist nicht genug.Was ist es was ich suche.Was ist es,das ich brauche?Was brauche ich?Was möchte ich?Wie soll es sein,das es mir gut geht?

Geht es mir gut?

Was brauche ich,das es mir wieder gut geht?Was brauche ich damit ich wieder aus den Gedanken raus komme.Ist es nicht gut in Gedanken zu leben?Ich lebe,ich bin... die Gedanken spielen mir Streiche.Die Gedanken gaukeln mir vor,das es mir nicht gut geht.Die Gedanken sagen mir,dir geht es nicht gut.Doch warum?Warum sagen sie es...was ist denn anders als sonst?Was ist denn der Unterschied?Wie muss es denn sein?Wo ist der Schalter?Wo kann ich die Gedanken ausschalten?

Folge dem weißen Kaninchen,es wird dir zeigen,wie viel Platz der kleine schwarze Schmetterling braucht.Es wird dir den Namen sagen.Es wird dir verraten wie lang es noch dauert.Die Zeit spielt keine Rolle.Die Zeit geht vorbei.Die Momente verblassen.Die Zeit wird weiter gehen,an dir vorüber ziehen.Du bleibst zurück.Denn auch du wirst weiter gehen...Irgendwann wirst du weiter gehen.Irgendwann wirst du weiter kommen...die Zeit wird weiter gehen,du gehst weiter.Alles zieht seine Kreise...auch wenn du lieber im Dreieck springst.Es zählt nicht.Die Kreise..sie zählen auch nicht.Nichts zählt mehr.Alles und nichts.Du wunderst dich über nichts mehr.Bemerkst nur noch.Siehst nur noch zu.Und alles geht weiter.So wie wir es kennen.So wie es immer war.Alles wird weiter gehen,so oder so.Was spielt es für eine Rolle wie es wirklich ist.Was spielt es für eine Rolle wie du dich fühlst.Es ist so unwichtig.Alles läuft weiter,zieht seine Kreise.Auch wenn du Kreise verabscheust.Alles kommt wieder.Alles wird wieder so sein wie immer.