Eulen in Athen

16.10.2013 um 19:50 Uhr

Abwarten und Tee trinken

von: gohappy

Heute morgen, nachdem F. auf meine zwei Mails nicht geantwortet hat dachte ich ernsthaft, dass es dass jetzt war. Naja, so wirkliche Euphorie kann ich auch nicht erwarten von jemandem, der nicht mal eine Ahnung hat, wer ihm da gegenüber sitzt. Zumindest habe ich das Gefühl, dass da jetzt kein übermäßiges Interesse besteht.

Ich bin mir noch nicht sicher, ob es wirklich an der vielen Arbeit liegt - so schreibt er es jedenfalls. Und entsprechend hektisch fiel sie aus. Er leitete kurz ein, dass ihm heute nur nach Antworten ist und dann fand ich meine eigenen Zeilen zerhackt mit knappen Antworten dazu wieder. Er schreib auch, dass ihm meine Mails Freude machen und er mich immer mehr kennen lernen möchte.

Es steht wohl eine berufsbedingte Reise nach New York an und Bürokratie, die er nicht delegieren kann. Ich will ihm das glauben und trotzdem habe ich beschlossen einen Gang runter zu fahren. Man weiß ja nie. Wenn wir uns dann treffen kann alles auch nochmal ganz anders sein. Also - ruhig Braune!

Was, wenn er ein Workaholic ist? Ach Mensch, ich wollte ja nicht mehr grübeln...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenKieselstein schreibt am 16.10.2013 um 22:44 Uhr:Dann tus auch nicht :)
    Früher dachte ich auch immer: wenn man wirklich interesse hat.... Aber so ein gedanke ist unsinnig. Mich frissts auf seit 2 jahren u auch das, was mir wichtig ist, kommt immer mehr zu kurz.. :(
  2. zitierengohappy schreibt am 17.10.2013 um 07:09 Uhr:Ja, ich denke auch dass das völlig unsinnig ist. Wir werden nicht in die Köpfe anderer schauen. Es macht nur Sinn auf sich selbst zu bauen und selbst da kann man sich manchmal nicht sicher sein.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.