GEDANKENFLUG

27.12.2008 um 12:12 Uhr

ZU-FALL

Stimmung: etwas nachdenklich

 

ZU-FALL

Wenn jemand sucht, dann geschieht es leicht, daß sein Auge nur noch das Ding sieht, das er sucht, daß er nichts zu finden, nichts in sich einzulassen vermag, weil er nur an das Gesuchte denkt, weil er ein Ziel hat, weil er vom Ziel besessen ist. Finden aber heißt: frei sein, offen stehen, kein Ziel haben.

Hermann Hesse, Siddhartha

 

Vielleicht sollte man sich öfter dem  Zu-fall überlassen, sich treiben lassen, wie ein Blatt im Wind, abwarten wohin man treibt und was auf einen zu treibt. Den Verstand einmal ausschalten. Einfach einmal abwarten. Das Beste und Schönste wird dir immer dann geschenkt oder fällt dir zu, wenn du nicht  mehr damit  rechnest.  Wir sind zu sehr "Verstandsmenschen" und haben vielleicht verlernt uns treiben zu lassen oder das Leben hat uns die Flügel gestutzt und uns das Fliegen erschwert oder unmöglich gemacht.

Ich möchte meine Un-beschwertheit zurück haben. Un-beschwert leben ohne die Schwere des Verstandes, die oft nur lähmt.

 

 

26.12.2008 um 13:48 Uhr

Aphorismen

Stimmung: melancholisch

 

Mit den Flügeln der Zeit fliegt die Traurigkeit davon.
Jean de La Fontaine

Manchmal verweilt sie auch....wie ein vom Fliegen erschöpfter Vogel...

25.12.2008 um 11:24 Uhr

Fröhliche Weihnachten?

von: mockingbird   Stichwörter: Weihnachtsstress

Stimmung: sehr gut

Fröhliche Weihnachten!

Fröhlich? Gelingt vermutlich nur wenigen...traf gerade meine Nachbarin, blaß, Ringe unter den Augen, wie ein Pandabär, kaum Zeit für ein paar Worte...ich muß mit Kochen anfangen....5 Gänge Menü...sie meint, sie muß doch der Familie "was Ordentliches" vorsetzen. Muß sie das? Nein! Wie definiert sie überhaupt "was Ordentliches?" Die letzten Tage schleppte sie schon Unmengen an Lebensmitteln heim, besorgte Geschenke mit genervtem Gesichtsausdruck. Man muß doch was schenken. Muß man das? Nein! Jedes Jahr das gleiche Spiel und jedes Jahr sehe ich versändnislos zu, wie Menschen sich stressen. Ich weiß, um mal bei meiner Nachbarin zu bleiben, daß ihre Familie das nicht erwartet. Sie sitzen am Mittagstisch mit schlechtem Gewissen, kriegen das Festmenü kaum runter, angesichts der total erschöpften Mutter, die eigentlich eher an den Tropf des Notarztes als an den Eßtisch gehört. Sie fragen sich: " Warum macht Mutter das jedes Jahr?"

Ja, warum? Entsteht Weihnachtsstreß aufgrund mangelnder Kommunikation? Redet man nicht miteinander? Es wäre doch so einfach, mal was zu verändern. Lebensmittel sind ja genaugenommen "Mittel zum Leben" und Weihnachten bedeutet nicht der "Völlerei geweiht" Fröhlich Alles nur ein Mißverständnis? Ich weiß es nicht.

 

In diesem Sinne fröhliche Weihnachten, ich bin total entspannt und locker oder um es zeitgemäß auszudrücken total relaxed und supercool.

 

Liebe Grüße von einer fröhlichen mockingbird

20.12.2008 um 14:32 Uhr

Es geht los !

Ab heute fliegen meine Gedanken !!  

Und manchmal auch auf diese Seite ! Fröhlich

Schaut mal rein ! 

Kommentare erwünscht !!