GEDANKENFLUG

10.02.2012 um 23:10 Uhr

Magie des Augenblicks...

Der Augenblick
stellt keine Fragen,
noch kennt er Zweifel,
verliert sich nicht in der Vergangenheit,
noch hält er Ausschau nach der Zukunft,
er genügt sich selbst,
kennt kein Urteil,
nur das Sein,
und wenn du in ihm weilst,
dann fühlst du dich geborgen!
 

© Petra Speth, (*1962), Sozialpädagogin 

Eine flüchtige Berührung, die die Seele streichelt, ein ineinander  tauchen der Blicke, nur einen Wimpernschlag lang, wortloses Verstehen, ein Lächeln, ein  Kompliment...Glücksmomente...sind es nicht diese Augenblicke für die es sich zu leben, zu kämpfen lohnt?...sie betten warm und weich...

und ich verweile immer noch, spüre nach...