Times of Life

29.05.2007 um 19:21 Uhr

it’s a boy…

von: Galahad

Musik: Grave Digger ... Tunes Of War

...naja, noch nicht ganz - aber es wird einer! Eve’s Baby meine ich!  :-)


Wir haben sie eben angerufen im Krankenhaus, es geht ihr soweit gut… und der Arzt meinte, um ihren Sohn brauche sie sich auch keine Sorgen zu machen, der sei absolut ok! *smile*

Bisher wussten sie ja selbst noch nicht, was "es" wird… jetzt steht es also fest! Wie schön… ich muss gleich mal den werdenden Papa anrufen, der freut sich bestimmt riesig (das soll nicht heißen, dass er sich über eine Tochter nicht gefreut hätte!!!).


Und - welche Schande *hüstel*… die beiden denken doch jetzt wirklich ernsthaft darüber nach, doch erst nach der Geburt zu heiraten! Und sowas im Amiland *fg*… ;-)
  

28.05.2007 um 19:55 Uhr

arme Eve…

von: Galahad

Oh je… wir haben gerade erfahren, dass Eve im Krankenhaus ist!

Rob hat angerufen und es uns erzählt. Irgendwas mit Zwischenblutungen und Bauchschmerzen, da hat er sie vorsichtshalber direkt in die Klinik gebracht. Aber die Ärzte im Krankenhaus sagen, er solle sich keine Gedanken machen, sowas könne vorkommen. Mit dem Baby ist auf jeden Fall alles in Ordnung, und Eve ist auch ok, nur etwas schwach.

Sie muss jetzt erst mal noch eine Weile zur Beobachtung dort bleiben.


Drücken wir ihr die Daumen, das alles in Ordnung ist!!!

25.05.2007 um 18:34 Uhr

Reisepläne

von: Galahad

Musik: Vanden Plas ... Colour Temple

Gladys kommt nächste Woche zu uns *freu*! (Frage am Rande: bin ich eigentlich der Einzige, der sich über den Besuch seiner Schwiegermutter aufrichtig freut? Ich kriege sonstwo immer nur andere Reaktionen mit… *fg*)

Sie kommt am Dienstag und bleibt bis Freitag, dann reist sie zusammen mit unserer Miss Eliza weiter nach San Francisco. Das haben sie ja letztes Mal, als sie zusammen in New York waren, abgemacht - und die Miss will nicht mehr so lange warten, damit sie nicht am Ende noch unterwegs ist, wenn Elly ihr Kind kriegt (das ist zwar erst im Oktober, aber trotzdem *lach*).


Ich wäre ja gerne mal dabei, wenn die zwei Hübschen zusammen auf die Piste gehen *gg*…


Wenn die beiden dann zurückkommen (sie wollen 10 Tage bleiben, kommen also am 10. Juni wieder heim), haben wir schon wieder Urlaub - am 7. Juni geht’s bei uns los nach New York. Mein Geburtstagsgeschenk für Chris *smile*… ich bin ja mal gespannt. Er freut sich auf jeden Fall riesig drauf (und ich auch). Mann, als ich das gebucht habe, war es noch ewig bis dahin - und jetzt ist es (fast) schon soweit! Die Zeit rast wirklich nur so!

Spätestens am 15. Juni müssen wir wieder aus N.Y. zurück sein… an dem Wochenende haben wir zwei Gigs, und wenigstens eine Probe am Tag vorher sollte doch sein. Das haben wir Ed versprechen müssen, sonst kriegen wir niiieee mehr Urlaub *lach*. Naja, aber länger wollten wir eh nicht bleiben.


Schöne Aussichten… *freu*!

23.05.2007 um 18:51 Uhr

Neues von der Post

von: Galahad

Musik: Helloween

Inzwischen habe ich diese Sache mit dem Postmann - weswegen es kürzlich diesen Krach bei uns gab - auch geklärt.

Nein, ich habe keinen größeren Briefkasten unten aufgehängt, damit der Briefträger nicht mehr zu uns hochkommen muss *gg*. Das sehe ich gar nicht ein! Aber ich habe ihn einfach mal gefragt, warum er eigentlich immer "Traumprinz" zu mir sagt. Chris war unterwegs, die Gelegenheit war also günstig - und ich dachte, das nutze ich jetzt gerade mal aus… ;-)


Es war lustig. Ich habe also gefragt, warum er mich Traumprinz nennt… Briefträger guckt überrascht, meint dann "ich dachte, du kennst das - das ist doch aus diesem Kinderfilm!" Er nannte mir dann den Filmtitel, ich kenne ihn aber nicht und hab den Namen auch schon wieder vergessen. "Na, in diesem Film ist der "Traumprinz" eine der Hauptpersonen, so ein Junge mit langen blonden Haaren! Aber sorry - das sollte ich zu Fremden vielleicht wirklich nicht sagen, ich hab mir da nichts weiter bei gedacht. Zu meinem Sohn sage ich auch immer Traumprinz, der ist zwar erst 10, hat aber auch schon schulterlange blonde Haare."

Da musste ich doch mal grinsen! Er hat mir dann sogar als "Beweis" noch ein Foto von seinem Sohn gezeigt.

Ich konnte es dann aber doch nicht lassen und hab geantwortet "mein Freund hält den Spruch aber für Anmache, der ärgert sich jedes Mal darüber!" Daraufhin der Postmann - ganz entgeistert - "Oh Gott… dein Freund? Das wusste ich nicht! Und der dachte… dachte, ich wollte…???"  *ggg*


Er hat richtig die Farbe gewechselt, der Gute - anscheinend hat er wirklich gedacht, da wohnen eben zwei Männer in der Wohnung, mehr nicht (ich glaube, ehrlich gesagt, der quasselt sowieso schneller, als er denkt *fg*).


Auf jeden Fall war es also keinerlei Anmache, der Indianer kann jetzt ganz beruhigt sein! ;-)



21.05.2007 um 18:46 Uhr

Manchmal kommt es zwar anders als geplant…

von: Galahad

Musik: Edguy

…aber das ist (meistens) auch nicht weiter schlimm! ;-) 

Unser Wochenende war richtig schön. Freitag war Probe, und anschließend sind wir mit den Jungs um die Blocks gezogen (und übel versackt *hust*!). Na ja, kann ja mal vorkommen.  

Samstag hatten wir einen Gig in Memphis (ja, dieses Mal wirklich, keine verkappte Geburtstagsparty *gg*!) War sehr gut von der Stimmung her, Gott sei Dank waren auch keine Elvis-Fans im Publikum, die vehement "love me tender" oder "in the ghetto" fordern. Und wir haben jetzt endgültig genug Material für das Live-Album, sagt Malter.  

Sonntag wollten wir eigentlich mit Saskia, Johnny und David was machen... runter zum Fluss, was trinken, picknicken… aber dann rief Elly an, ob wir nicht zum Grillen kommen wollten. Chris war am Telefon und meinte zu ihr, wir hätten schon mit den anderen was abgemacht… "ja, das ist doch kein Problem, dann bringt ihr sie einfach mit! Ich rufe gleich mal an und frage sie..." Alles klar, dazu hatten sie auch alle Lust *smile*.

Also haben wir die ursprüngliche Planung umgeworfen, sind stattdessen zu Elly und Ken rausgefahren und haben dort im Garten gegrillt. Und es war super - tolles Wetter, gute Stimmung, Spaß… ich glaube, Elly und Ken sind irgendwie immer erst zufrieden, wenn sie mindestens 10 Leute zu Besuch haben, von Ken waren nämlich auch noch Kumpels da mit ihren Frauen. Schön war’s auf jeden Fall!  

Vorhin hat dann Jana angerufen und von ihrem Wochenende erzählt *lach*… bei denen lief es auch anders als geplant. Eigentlich hatten sie nichts vor, sie wollten Samstag draußen im Garten was arbeiten und Sonntag einen Faulenztag machen (soweit das bei zwei Kids machbar ist).  

Aber dann kam Samstag ein Anruf… von Madeleine! (ich spar mir jetzt beim Schreiben mal den hübschen Akzent *fg*…) "Habt ihr morgen schon etwas vor?" Antwort von Jana (wohl in Erwartung einer Einladung *lach*): "nein, eigentlich nicht, wir sind zu Hause." - "Wie schön! Können wir euch die Mädchen bringen? Fréri’s Firma macht einen Betriebsausflug, alle mit ihren Ehepartnern…" *hüstel* - die ist wohl echt fest entschlossen, so eine Art Großfamilie aufzuziehen! Jana - ein wenig überrascht - "Hm… meinst du denn, die beiden bleiben allein hier?" - " Oh ja, ich habe sie schon gefragt, ob sie zur Oma wollen oder zu ihrem Bruder und seiner Mama… sie wollen lieber zu euch und zu den Tieren!" Na denn! *grins* 

So brachte der liebe Frédéric dann am Sonntagmorgen um halb sieben die beiden Kleinen vorbei - beide strahlend, fit und ausgeschlafen und mit einem Koffer voll Spielzeug ausgerüstet. Und mit einem fröhlichen "alors, ich weiß noch nicht, wann wir zurück sind - wenn die beiden vorher müde werden, packt sie schon mal ins Bett!" verschwand er wieder. 

Das war dann der Sonntag. An Faulenzen war nicht mehr zu denken… aber dem Janamädel scheint es trotzdem gefallen zu haben. "Danny - die sind so brav, die beiden, richtig lieb… ach, ich möchte auch ein kleines Mädchen als nächstes…" *räusper* Aha! ;-)    

19.05.2007 um 16:41 Uhr

noch ein bisschen was von der Babyfront…

von: Galahad

Musik: Iron Maiden ... Seventh Son Of A Seventh Son

Babyfront *smile*… gefällt mir zu gut, der Ausdruck… J 

Wir haben in den letzten Tagen alle drei werdenden Mütter getroffen… und es ist schön, zu sehen, wie sie sich so unterschiedlich - und trotzdem irgendwie ganz ähnlich - verhalten. 

Die "erste" Mama wird aller Voraussicht nach Eve sein… ihr Baby soll wohl schon Ende September kommen. Sie hat also erst mal eine Zeitlang abgewartet, bevor sie die Bombe platzen ließ und es allen erzählt hat. Am letzten Montag war sie bei uns in der Probe, da hat man es ihr auch schon ein bisschen angesehen (naja, aber wenn wir es nicht wüssten, wäre es uns wahrscheinlich immer noch nicht aufgefallen *zugeb* ). 

Eve ist immer noch etwas "zwiespältig" drauf - es war halt zu diesem Zeitpunkt absolut nicht geplant (als kämen Babys immer nur "geplant" *hust*!). Sie freut sich natürlich - und sie hat auch einen sehr lieben Freund, der schon ganz aus dem Häuschen ist… aber sie hat auch ein bisschen schlechtes Gewissen, sie hängt ja nicht nur bei uns in der Band, sondern auch noch bei diversen Studioprojekten mit drin, wo sie dann für eine Zeitlang ausfällt. Kann man machen nix! Und naaaatürlich muss auch noch schnell vorher geheiratet werden - typisch Amis! ;-) 

Aber dann saß sie am Montag da, während wir etwas besprachen… und sie war für einen Moment ganz weg, hat so zart über ihren Bauch gestreichelt und dabei vor sich hin gelächelt - wow! Das was wunderschön anzusehen. Diesen Blick kenne ich noch von Jana - da können die "Probleme" noch so groß sein, das ist doch bei allen (oder den meisten) werdenden Mamas dasselbe! Einfach schön *freu*! 

Elly hat ihren errechneten Termin im Oktober. Das passt also - Chris Party war Mitte Januar und wir sind also schuld *hust*! Elly und Ken hatten ihre Familienplanung wirklich schon abgeschlossen, aber nach dem ersten ungläubigen Kopfschütteln freuen sie sich jetzt natürlich. Wobei Elly nach wie vor rumjammert, sie sei eigentlich zu alt… "ich wollte immer eine junge Mum sein - und jetzt? Überlegt mal, wenn das Baby in die Pubertät kommt, bin ich 50 oder älter…" *lach*. Kann man auch nix machen! 

Ich hab die beiden Jungs, als sie diese Woche bei uns waren, mal gefragt, was sie denn von ihrem kommenden Geschwisterchen halten... hm, die Gefühle sind doch seeeehr gemischt. Colin (der Ältere) hat nur die Schultern gezuckt... und Kevin, sein jüngerer Bruder, meinte so langgezogen "also eigentlich wären wir ja so auch schon genug Leute gewesen..." *lächel*. Ich hab ihnen dann von Timmy in Deutschland erzählt… dass dessen zwei kleine "neue" Schwestern den großen Bruder ganz toll finden. Dieser Gedanke hat ihnen dann doch schon gefallen. Oh je, wenn es bei denen wirklich ein Mädchen wird, wird sie bestimmt verwöhnt, was das Zeug hält! Immerhin hofft auch der stolze werdende Papa auf eine kleine Tochter. 

Stacey kriegt ihr Kind erst im November, habe ich inzwischen erfahren. Das passt auch - an meiner Geburtstagparty hat sie noch Champagner und Wein getrunken, also wusste sie da noch gar nicht, dass sie schwanger ist, sonst hätte sie das bestimmt nicht gemacht.

Stacey ist wohl im Moment die glücklichste werdende Mama von ihnen allen… sie und Richard freuen sich riesig und ohne alle Vorbehalte. Da hört man immer nur "endlich!", begleitet von einem Strahlen, das ist einfach wunderschön! Ist ihnen auch ganz egal, was es wird - Hauptsache gesund!  

Na, dem Wunsch schließen wir uns doch an! Für alle drei Mamas und ihre Babys! J

16.05.2007 um 14:44 Uhr

Es wird ja immer besser!

von: Galahad

Musik: Grave Digger

Gestern haben wir mal wieder Babysitter gespielt - bei den beiden Jüngsten von Marisa, unserer PP (PutzPerle). Normalerweise hütet ihre Schwester die Kleinen, wenn Marisa arbeiten geht, aber die Schwester musste gestern selbst weg. Und da hat Marisa angefragt, ob wir nicht vielleicht zwei, drei Stunden Zeit hätten… weil die beiden doch bei uns gerne bleiben und auch immer brav sind… *lach*. Klar, machen wir, ist ja nicht das erste Mal! 

Ich hab die beiden Kleinen (ein Bub, ein Mädchen) unten an der Tür in Empfang genommen, weil Marisa gleich weiter wollte… wir waren gerade wieder auf dem Weg nach oben, als wir - ja, wen wohl treffen? Natürlich - die Frau Nachbarin! 

Für einen Moment guckte sie ganz komisch, und ich dachte schon "nein, bitte keine Polizei heute… wir fressen die Kleinen nicht und machen auch keine Orgie". Aber nee - es folgte tatsächlich ein Lächeln (etwas dünn, aber immerhin!), dann fragte sie "oh, Babysitting?" - "Ja… das sind die beiden von der Frau, die bei uns saubermacht - sie hatte heute sonst niemanden zum Aufpassen."  

Frau Nachbarin sah mich ziemlich überrascht an "ach - Sie haben eine Haushaltshilfe?" - "Ja, sie kommt zweimal in der Woche und sieht nach dem Rechten." "Ich suche auch noch jemanden… das ist gar nicht so einfach, man möchte ja nicht jeden Fremden allein in seiner Wohnung lassen. Ist Ihre denn zuverlässig und vertrauenswürdig?" - "Ja klar, das ist sie - sie ist absolut in Ordnung!" (Jemand, der uns seine Kinder anvertraut, klaut wohl kaum im Gegenzug silberne Löffel bei uns… das hab ich aber nicht dazugesagt *hüstel*)…

Kurzes Nachdenken, dann "Jaaa… würden Sie denn die Dame vielleicht einmal fragen, ob sie noch Termine frei hat? Wenn Interesse besteht, kann sie einfach mal bei uns klingeln oder anrufen, dann besprechen wir alles Weitere."

Na, das kann man ja direkt schon als Erfahrungsaustausch und freundliches Miteinander unter Nachbarn bezeichnen *weglach*! Chrissy musste auch grinsen, als ich es ihm erzählt habe. 

Marisa war übrigens nicht abgeneigt (ihr Mann hat leider die Arbeit nicht erfunden und so sind sie ewig knapp mit dem Geld). Sie wollte auf jeden Fall am Abend noch bei ihnen anrufen… hat sich schon direkt ausgemalt, wie praktisch das doch wäre, wenn es an den gleichen Tagen wie bei uns ginge, vorher oder hinterher… und wenn die vielleicht auch noch genauso viel bezahlen würden… *smile* 

Drücken wir mal die Daumen!

 

Nachtrag (das hatte ich vorhin ganz vergessen):

Die beiden Kleinen waren eine Weile bei uns drüben, als es klingelte... Eileen (die das Gespräch zwischen uns und ihrer Mutter natürlich mitbekommen hatte) kam zum "Babysitting". Oh bitte, das macht sie doch so gerne, sie mag doch kleine Kinder so gern *lach*... ja, sie hat wirklich über zwei Stunden mit den beiden gespielt, und es scheint ihr Spaß gemacht zu haben. 

Und nebenbei hat sie uns erzählt, dass sie in der neuen Schule inzwischen schon zwei Freundinnen hat und bei der einen auch schon zweimal eingeladen war. Und dass sie das Mädchen nächste Woche auch mal nach der Schule mitbringen darf!

Freut mich irgendwie so richtig für die Kleine! :-)

  

14.05.2007 um 06:52 Uhr

Noch ein Nachtrag zum Wochenende

von: Galahad

Ich will noch etwas zu Chrissys Verhalten am Wochenende sagen... 

Er hatte von Anfang an ab und zu mal diese Ausraster - und wenn ich bei den ersten Malen noch erschrocken war und ihm nachgelaufen bin, so weiß ich inzwischen, dass er nach einiger Zeit von allein wieder auf Normaltemperatur runterkommt und ich ihn am besten erst mal ganz in Ruhe lasse. In solchen Fällen geht sein Temperament (das ich an anderer Stelle durchaus zu schätzen weiß *hüstel*) eben völlig mit ihm durch. Liegt ganz offensichtlich an den Genen… Gladys hat ja sogar mal ein Messer nach ihrem Mann geworfen, weil sie eifersüchtig auf eine Tussi in seinem Büro war und fürchtete, er hätte was mit ihr (hier nachzulesen)! Naja, ein Messer war zum Glück noch nicht dabei, aber hier ist auch schon so einiges durch die Gegend geflogen. 

Bei dieser Briefträger-Story war es nur eine Frage der Zeit, bis diese Reaktion von ihm kam… ich hab allerdings auch nichts getan, um es zu verhindern. Melissa, die so einen Auftritt von Chris mal live mitbekommen hat, hat mir z.B. vorgeschlagen, einfach unten noch eine große Box neben die Briefkästen zu hängen, in die der Briefträger die Hefte dann reinlegen könne. Ok, das wäre sicherlich eine Lösung - aber da ich das Ganze als völlig lächerlich ansehe, hatte (und habe) ich absolut keine Lust, mein Verhalten dahingehend anzupassen. 

Ich habe Chris schon öfter gefragt, ob er mir wirklich zutraut, dass ich ihn anlüge und hintergehe... nein, tut er nicht! Aber er hat Angst, ich könne "jemand Interessanteres" kennenlernen und ihn deswegen verlassen. Und deshalb wird er, wenn sich jemand (seiner Meinung nach!) für mich interessiert, nervös, fühlt sich hilflos und flippt dann irgendwann aus. Er leidet selbst am meisten darunter, mehr als ich. 

Ich setze einfach auf die Zeit… verglichen mit unserer Anfangszeit hat er sich ja schon sehr gebessert. Und ab und zu darf er auch ruhig mal was verbocken… wenn er dann anschließend ankommt und ein schlechtes Gewissen hat, ist er einfach… hm, süß, richtig zum Liebhaben *smile*!

12.05.2007 um 20:23 Uhr

*grins*

von: Galahad

Jetzt hab ich den Beitrag fertig, nur ein Titel fällt mir einfach nicht ein… 

Ich hab also gestern die ganze Zeit auf Chris gewartet… er kam und kam nicht wieder, und abends hatten wir auch noch einen Gig! Gott sei Dank hier in Nashville. Vorsorglich hab ich schon mal Gerry angerufen, dass es ein bisschen später werden kann, aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Chris den Termin ganz platzen lässt. 

Tat er auch nicht… gerade noch zeitig genug ist er wieder aufgetaucht. Ziemlich alkoholisiert und in einer fürchterlichen Laune. Hat mich nur angeblafft, wieso ich noch hier sei… "Mann, Chris, ich hab bis vor zehn Minuten mit dem Briefträger im Bett gelegen und dabei die Zeit vergessen" (ja, keine wirklich tolle Antwort, ich weiß, aber mir war danach!). Er ist sich ohne ein weiteres Wort umziehen gegangen, und dann sind wir zum Gig gedüst.

Unser Auftritt war - ob man's glaubt oder nicht - trotzdem ok… die Fans können ja nichts für unsere Streitereien. Die Stimmung war sehr gut, ich glaube nicht, dass jemand was gemerkt hat. Gerry hat mich allerdings hinterher schon gefragt, ob was nicht stimmt bei uns… *seufz* 

Ja, nach dem Gig sind wir heimgefahren… ich hab, ehrlich gesagt, damit gerechnet, dass Chris nochmal weggeht, aber er hat sich nur eine Flasche Whiskey aus dem Barfach gegriffen und ist dann wortlos im Gästezimmer verschwunden *stöhn*. Das hatten wir kürzlich auch schon mal… da bin ich dann nach einer Weile hin und hab ihn gefragt, ob er denn nicht doch rüber ins Bett kommen will (was er dann auch gemacht hat). Gestern hätte das aber nicht viel Sinn gehabt, das wusste ich. 

Naja, ich hab ziemlich lange wachgelegen… ich kann sowas einfach nicht so gut haben. Und so bin ich dann irgendwann zu ihm ins Gästezimmer… er schlief (oder tat so als ob), ich hab mich zu ihm gelegt, und er hat sich schlafend (???) ganz fest an mich angekuschelt. Irgendwann bin ich dann so auch eingeschlafen. 

Oh ja… und heute Morgen war dann - wieder mal *grins* - der "rote Teppich" ausgerollt! Chris war schon früh aufgestanden und hatte aufgetischt *gg*… ein Riesen-Frühstück vom Feinsten, Blumen, Champagner - und neben meinem Teller ein Plüschtier (sinnigerweise ein Kamel *lach*) mit einem Zettelchen "danke für heute Nacht!" 

Chris selbst saß gegenüber (sah ganz schön bleich und mitgenommen aus), traute sich kaum, mich anzugucken und meinte leise "es tut mir so leid, ich bin so ein verdammter Idiot - bitte, bitte nicht böse sein, ok?" Ja, ok… 

Irgendwann kriegen wir das auch noch hin, mein Großer! 

Nachtrag: danke an Andrea und Rene - ihr wisst wofür!!! J 

11.05.2007 um 21:38 Uhr

Wenn der Postmann zweimal klingelt… oder so ähnlich…

von: Galahad

Chrissy ist so ein verdammter Idiot! Allmählich hab ich wirklich genug - mehr als genug! 

Wir haben seit einiger Zeit einen neuen Briefträger - und auf den ist der Indianer eifersüchtig. Das heißt, eifersüchtig ist noch stark untertrieben… jedes Mal, wenn der da war, gibt’s hier eine Szene. Es ist sowas von lächerlich - und ich hab die Schnauze allmählich voll! 

Unsere Briefkästen sind ganz unten im Treppenhaus neben der Eingangstür, und sie sind nicht besonders groß. Größere Sendungen, z.B. Musikmagazine, müsste der Postbote entweder zusammenrollen und irgendwie in den Briefschlitz stopfen oder einfach neben die Briefkästen auf den Boden legen. So hat es der vorherige Briefträger gemacht - der neue bringt uns die Sachen stattdessen hoch, damit nichts drankommt. Ich finde das nett und hab ihm das auch mal gesagt - aber der Indianer flippt jedes Mal aus. 

Ok, der Kerl sieht nicht übel aus… und wenn ich an die Tür komme, sagt er jedes Mal "da hab ich wieder was für meinen Traumprinzen" oder ähnlichen Schwachsinn. Aber muss man deshalb gleich so rumtoben? 

Das Interessante (*hust*) daran ist: der kommt ja immer ungefähr zur gleichen Zeit… aber es soll bloß keiner denken, dass Chris stattdessen mal aufmachen geht, wenn es klingelt! Nee - er guckt mich dann an, sagt "geh schon, das ist wieder "deiner" - der mit der Post"… und dann lauert er im Hintergrund, was wir wohl miteinander reden. Wie ein kleines Kind! 

Aber heute (*Kopfschüttel*) hat er es echt übertrieben! Wir - d.h. Chris - bekommen jeden Monat ein PC-Magazin, das Chris wegwirft, wenn er es gelesen hat. Der Briefträger (ich weiß noch nicht mal seinen Namen) hat mich vor kurzem mal gefragt, was wir damit machen - er würde so Sachen sammeln… ja ok, dann hebe ich es Ihnen auf, wenn wir damit fertig sind, bei uns wird es eh weggeworfen. Wenn er also das neue Heft bringt, kriegt er das alte im Tausch, warum auch nicht. 

Das hat Chris vorhin mitbekommen - und ist ausgerastet. Wie clever - auf diese Art würden wir also schön heimlich Infos austauschen… Verabredungen machen… weiter hab ich gar nicht zugehört, sonst wäre ich wahrscheinlich auch explodiert. Ich bin runter in meinen "Waschsalon" gegangen und hab ihn oben toben lassen. Irgendwas hat er mir wohl noch nachgeworfen, ich hab’s poltern hören, als ich die Tür hinter mir zugemacht (ok, zugeknallt!) habe. 

Jetzt bin ich wieder oben in der Wohnung, und Chris ist weg. Die Autoschlüssel und das Auto auch. Tolle Leistung! 

Chrissy - verdammt, ich liebe dich doch, mehr als irgendwen sonst auf der Welt! Warum? Was soll das? Ich dachte, wir hätten das hinter uns…  

09.05.2007 um 11:16 Uhr

Noch ein paar News…

von: Galahad

Ich habe gerade mal so überlegt… doch, es gibt noch ein paar Sachen, über die ich hier noch gar nicht geschrieben habe… 

Etwas über Frédéric und Timmy und seine Schwestern *smile*: 

Jana hat mir erzählt, dass Frédéric am Sonntag nochmal bei ihnen war. Er hat vorher angerufen und gesagt, dass sie vorhaben, zu so einem Kinderspielparadies zu fahren, ob Timmy denn gerne mitfahren wolle - Zwerg wollte natürlich, und es hat ihm wohl gut gefallen. Seine zwei Halbschwestern finden ihren neuen großen Bruder im Moment ganz toll - eifersüchtig sind sie zumindest bis jetzt mal nicht. Er ist ja auch nicht so oft da, sie haben ja die meiste Zeit ihren Papa und ihre Mama trotzdem für sich allein.  

Céline, die kleinere (wird demnächst drei) versteht das eh alles noch nicht so richtig - und Amélie, die größere (viereinhalb), versucht im Moment, die Zusammenhänge zu verstehen. Da kam dann sowas wie "Timmy, wenn mein Papa auch dein Papa ist, wieso ist meine Mama dann nicht auch deine Mama?" ... oder "wenn mein Papa auch Timmys Papa ist, dann ist aber doch Timmys Papa (Bernd) auch mein Papa?" Jana sagte, sie musste nur noch grinsen, als die Kleine das gebracht hat, und die war dabei ganz todernst, hat ganz angestrengt überlegt... *smile* 

Dann gibt's auch zu Ben und Eric was Neues (oder eigentlich nichts Neues *seufz*)... sie haben noch einen neuen Versuch gestartet, sich beide einen Tag frei genommen und sind in die Stadt gefahren, wo Bens Dad arbeítet. Ben hat ihn dann angerufen, so nach dem Motto "ach Dad, wir sind zufällig in der Nähe, hatten hier was zu erledigen - wie wär's, wenn wir uns in der Mittagspause zum Lunch treffen?" Jeder "normale" Vater hätte sich wohl gefreut - aber der Vater von Ben meinte nur "treffen - mit ihm etwa? Du hast ihn dabei? Nein danke!" Also, wie gesagt, unverändert… :-( 

In der nächsten Zeit werden wir jede Menge Auftritte haben, Malter will das Live-Album fertig stellen, und bis Ende des Jahres sollen wir auch das Studioalbum soweit stehen haben - soweit die Theorie (wie die Praxis aussieht, sehen wir dann *hust*). Hört sich nach ziemlich viel Arbeit an - aber auch nach viel Spaß! 

Soviel zu den News von hier… J

    

09.05.2007 um 07:50 Uhr

Auf gute Nachbarschaft

von: Galahad

… oder auch: das Leben ist voller Überraschungen! ;-) 

So, die Regale bei Nachbars hängen jetzt auch! 

Heute - nein gestern, also Dienstag Nachmittag - haben wir den Herrn Nachbar beim Heimkommen getroffen und ihn gerade mal gefragt, ob wir ihm heute mit seinen Regalen helfen sollen. Ja, sehr gerne - ok, kurz später sind wir dann rüber zu ihm. 

Überraschung 1:  

Frau Nachbarin war auch anwesend! Also helfen wir ihm tatsächlich "offiziell" - nix von wegen "schau mal Liebling, wie fleißig ich war, während du unterwegs warst!" *grins* 

Überraschung 2: 

Sie blieb noch kurz bei uns, um genaue Anweisungen zu erteilen, wo die Dinger hin sollen -  dann ging sie und ließ uns mit unserer Arbeit allein. Wohlgemerkt mit unserer Arbeit - ihr Göttergatte hat wieder mal nur im Weg rumgestanden und sonst nichts gemacht. Himmel, ich glaube, der kann einen Nagel nicht von einer Schraube unterscheiden *nerv* - er ist eben ein Professor. Naja, war nicht schlimm, es war ja keine große Sache. 

Aber als wir fertig waren, erschien die Frau Nachbarin dann wieder - mit einem Tablett mit Schnittchen und ein paar Bier *staun*! Sie hat sogar selbst auch eins mitgetrunken, zwar etwas vornehmer aus einem Glas, aber immerhin! Mehr als ein dünnes Lächeln bringt sie zwar immer noch nicht zustande, aber sie hat uns erzählt, dass auf das eine Regal ihre Zinnsachen ("echte Erbstücke, sehr alt!!!") kommen und auf das andere die Bierkrug-Sammlung ihres Mannes. Die hat er uns übrigens noch gezeigt im Anschluss - cool, alles so große "Humpen", ich will auch sowas haben *smile*! 

Überraschung 3: 

Chris, der es einfach nicht lassen kann, die beiden zu provozieren, meinte nach einer Weile "ich vermisse heute Ihre nette Tochter - die hat sich ja noch gar nicht blicken lassen? Sonst kommt sie doch immer gleich mal gucken… wo ist sie denn?" *gg*. Hm - tatsächlich, Eileen war nach der Schule bei einer Freundin eingeladen, die Mutter würde sie erst am Abend zurückbringen. Na, das ist doch wirklich schön für die Kleine - die braucht nichts dringender als gleichaltrige Freunde/Freundinnen! 

Überraschung 4 - naja, oder immerhin auch noch erwähnenswert: 

Als wir wieder gingen, hat der Herr Nachbar sich bedankt für unsere Mühe - und meinte (völlig ernst!), falls wir umgekehrt mal Hilfe bräuchten, stünde er selbstverständlich auch zur Verfügung *hust*! Da möchte ich aber doch mal wissen, bei was er uns helfen will! Wahrscheinlich wenn uns der Wunsch überfällt, mal etwas für unsere Bildung zu tun! Oder bei der Empfehlung eines guten Friseurs *fg*… 

Ich hätte ihn zu gerne gefragt, zu was er denn seiner eigenen Einschätzung nach zu gebrauchen sei, hab’s aber doch gelassen. Und Chris hatte genau den gleichen Gedanken…  hat mich, kaum dass wir in unserer Wohnung waren, in den Arm genommen, nur losgelacht und "was war das denn jetzt wieder für ein Auftritt?" gestöhnt. Und dann hinterher "Danny - hätten wir ihn nicht mal fragen sollen, auf welchem Gebiet seine besonderen Fähigkeiten und Begabungen liegen?" Naja, aber man kann ja nie wissen… vielleicht finden wir auch mal was für ihn! ;-) 

Fazit: Die "gute Nachbarschaft" scheint ja vielleicht doch keine Unmöglichkeit zu sein!

06.05.2007 um 09:10 Uhr

Festival und Babyboom

von: Galahad

Musik: Iced Earth ... Alive In Athens

Erst mal zum Festival - es war allererste Sahne! Hat richtig Spaß gemacht. 

Die Besetzung war sehr gut… einige Bands kannten wir schon, der Rest war auch ok - und dazu zwei Hochkaräter als Hauptacts… hm, die waren einfach nur richtig geil! Die sind schon eine ganze Weile da, wo wir gerne mal hinwollen *grins*… aber dafür sind wir auch noch ein paar Jahre jünger als die, wir haben also noch Hoffnung! ;-) 

Brandon und Alex haben wir getroffen (welche Überraschung *gg*!). Bran war "im Dienst"... ist ständig rumgeflitzt und hat Interviews, Bandportraits und ähnliches gemacht. Und Alex… oh je, ich hab ihn gleich am Anfang gefragt "hey, spielt ihr auch hier?" und mich damit voll in die Nesseln gesetzt - Scheiße, der ist kürzlich bei seiner Band gefeuert worden, das wusste ich gar nicht! Im Moment hat er noch nichts Neues in Aussicht - aber die Tatsache, dass sein Freund Musikreporter ist, sollte doch eigentlich ganz hilfreich sein. Bran hört ja immer mal, wo jemand gesucht wird. 

Ich war eine ganze Zeitlang vor unserem Auftritt schon ganz aufgedreht - so hab ich mich drauf gefreut, da rauszugehen und voll abzurocken. Irgendwie hat mir das die letzten Wochen doch gefehlt. Und total schön, wie wir da rauskamen und ein paar Leute gleich "wer ist der Sänger bei euch?" riefen *lach*… den Gefallen haben wir ihnen dann auch getan und unser Zoff-Intro gebracht. Aber ein Blockflötensolo gab’s dieses Mal nicht! Dafür aber eine unserer Balladen… und die mussten wir beide doch leider selbst singen, little Eve war nämlich nicht dabei *smile*. Dazu später noch mehr… 

Ja, und zum Thema Babyboom… ich fasse es nicht! Drei (!) Mädels aus unserem Freundeskreis sind schwanger!  

Dir erste werdende Mama ist Stacey - und da haben wir uns echt drüber gefreut. Ich muss dazu sagen, Stacey hat drei Schwestern und einen Bruder, alle verheiratet und alle eifrig damit beschäftigt, den Fortbestand der Menschheit zu sichern *hüstel*… ständig kommt sie strahlend mit neuen Babybildern zu uns hoch. Nur bei ihr und Richard hat sich die ganze Zeit nichts getan, obwohl sie doch auch so gerne Nachwuchs wollten. Und jetzt hat’s geklappt - schön *freu*! 

Nummer zwei ist *ggg* unsere Lady Eve! Sie hat es uns in der Probe am Mittwoch gesagt, die anderen aus der Band wussten es bis dahin auch noch nicht. Eve war ganz zerknirscht - erst ihre Krankheit, jetzt wird sie schwanger… "gestern habe ich mit Malter darüber geredet, verdammt, das war mir so peinlich - er hat so viel für mich getan, als ich krank war, und jetzt das!" - "Ja, und was hat Malter gesagt?" "Er hat gelacht und mir gratuliert! Fand es schön… im Studio kann ich noch eine Weile weitermachen, aber er meinte, auf die Bühne solle ich ab jetzt dann besser nicht mehr gehen! Jungs, es tut mir so leid…" (ach, und uns erst *hust*! ;-) )  

Chrissy hat dann auch gleich mal ganz vorsichtig angefragt, was sie für die Zukunft denn so geplant habe... "na ja, Rob und ich werden jetzt erst mal heiraten. Und dann kommt das Baby. Und dann möchte ich auf jeden Fall mit der Musik weiter machen! Das klappt schon - und habe ich nicht erst kürzlich noch gehört, dass wir hier (Blick auf uns beide) äußerst talentierte Babysitter in unseren Reihen haben? Dann wird das ja gar kein Problem sein!" Tztztz… aber die letzte Bemerkung zeigt auch, wie wohl sie sich mittlerweile doch bei uns fühlt *smile*. Ist schon ok. 

Ja, und die dritte - und jetzt kann ich ein dickes, fettes Grinsen wirklich nicht unterdrücken! - ist Elly *weglach*! Die Mutter von unseren Jungs! Elly ist, glaube ich, 37… ihre Söhne 12 und (fast) 10 Jahre alt - bei denen war die Familienplanung eigentlich schon lange abgeschlossen.

Und als sie es uns erzählte, meinte sie auch noch ganz vorwurfsvoll "daran seid nur ihr schuld!" - "Wir? Alle beide?" "Ja, ihr und eure blöde Geburtstagsparty! Das war irgendwie so toll an dem Abend… die Stimmung… wir hatten gut was getrunken… die Jungs waren bei Mummy - na ja, und da…" Mit anderen Worten, der Abend fand wohl noch eine recht leidenschaftliche Fortsetzung, und das ist jetzt die Quittung! Stimmt, ich erinnere mich, dass die beiden schon den ganzen Abend über die Finger nicht voneinander lassen konnten - fand ich sehr süß nach 15 Jahren Ehe! Und Cowboy Ken, der werdende Papa, freut sich wie ein Schneekönig - vielleicht kommt jetzt ja doch noch die erhoffte kleine Prinzessin. 

Hier kann man wirklich keine vier Wochen wegfahren, ohne was zu verpassen! J

06.05.2007 um 00:12 Uhr

and the winner is...

von: Galahad

*lol*

gerade vom Gig zurück und eine Nachricht von meinem Janamädel - ich zitiere:

"Hey, Sunny... Deutschland meldet Mitternacht und "deiner" hat bei den Superstars gewonnen! Sein Kommentar: "zum Abspritzen geil"... ;-)

Du hattest also Recht! Hab dich lieb..." 

Ja... als wir in Deutschland waren, haben wir das zusammen geguckt - und Chris und ich waren beide der Meinung, dass der Kerl gewinnen muss, seine Stimme ist - ja, eben geil! ;-)

Uns gehts gut, Gig war toll... alles weitere später!

03.05.2007 um 18:30 Uhr

Wieder daheim!

von: Galahad

Musik: Cellador ... Enter Deception

Wir sind wieder zu Hause. Und es ist schön… *smile* 

Alles hat soweit gut geklappt. Gladys wäre liebend gerne noch in Deutschland geblieben - die musste sich richtig losreißen! War ganz begeistert von den Leuten… und dem tollen Wetter (sie hätte ja niiieee gedacht, dass Deutschland so warm und sonnig ist *hust* - so ähnlich wie die Fußballfans letztes Jahr *gg*)… und natürlich auch von den Jungs. Auf jeden Fall hat sie fest vor, im Sommer wieder hinzufliegen - in den Ferien, und dann fährt sie mit Timmy in den Holiday-Park… und nach Frankreich ins Disney-Land - na, soll sie ruhig mal machen! ;-) 

Egal, wie sehr ich meine Leute in Deutschland auch mag, ich bin jetzt gerne wieder nach Hause geflogen. Ich habe Nashville und unsere Freunde hier doch ganz schön vermisst. Als wir in unsere Wohnung kamen, haben wir uns erst mal ganz fest umarmt, und Chris meinte nur "home!". Ja, das ist es! J 

Miss Eliza hatte offenbar auf der Lauer gelegen und auf uns gewartet… wir waren kaum da, da kam sie schon hoch zu uns mit einem selbstgebackenen Kuchen - wollte nur schnell mal hallo sagen *lach*. Und irgendwer war auch so lieb, für uns einzukaufen… im Kühlschrank waren Milch und Butter und Wurst und auf dem Tisch eine Tüte mit frischen Weck (bzw. das, was Amis dafür halten *fg*) - mit einem Zettelchen "welcome back" dran *smile*. Wahrscheinlich von Elly oder Stacey. 

Der Anrufbeantworter blinkte… ein sehr gut gelaunter Gerry, der nachfragte, ob wir überhaupt noch wüssten, dass wir Sänger in einer Band sind, wenn ja, sollten wir unsere süßen Ärsche - Jetlag hin oder her - gefälligst noch am gleichen Abend ins Studio bewegen, damit wir den Gig vom Wochenende besprechen und kurz durchgehen könnten. Haben wir gestern Abend dann auch brav gemacht! ;-) 

Und es war ja klar - wir haben es natürlich auch geschafft, gleich nach unserer Ankunft unseren Nachbarn über den Weg zu laufen. Eileen hat übers ganze Gesicht gestrahlt und uns begrüßt… und ihr Dad fragte "na… ihr wart verreist, nicht wahr?" Chrissy (der den Mund natürlich nicht halten konnte *g*) antwortete "ja, wir waren in Deutschland… warum, haben Sie uns vermisst? Hatten Sie wieder einen Schrank zum Umstellen?" *weglach*… und der Kerl antwortete, ohne mit der Wimper zu zucken "nein, keinen Schrank, nur zwei Regale - ich hab sie noch im Keller. Ist nicht so eilig, ihr könnt euch ja mal melden, wenn ihr Zeit habt." Hm… sind wir hier die Hausmeister? Die hauseigenen Handwerker? (he, he… wir haben ein neues "Gewerbe"… ;-) ) 

So, dann werden wir uns jetzt mal überall zurückmelden - und dann geht’s morgen ja schon wieder weg zum Festival. Aber nur Freitag auf Samstag. 

Es ist einfach schön, wieder hier zu sein! J  

01.05.2007 um 22:36 Uhr

Also doch Blutsbande?

von: Galahad

Musik: Sonata Arctica ... For The Sake Of Revenge

Das muss ich doch noch loswerden… auf gepackten Koffern sitzend sozusagen… ;-) 

Jana hat Frédéric erst gegen Nachmittag erreicht und ihm alles erzählt. Eine Stunde später war er da - mit ausdrücklicher Billigung von Madeleine (die hatten daheim selbst gerade Besuch, wie ich erfahren habe). Und "Hut ab" vor dem blöden Franzosen (*grummel*) - er hat sich toll verhalten! 

Timmy wusste, dass Frédéric kommen wollte, und stand schon die ganze Zeit ein bisschen hilflos vor dem Haus und wartete. "Offiziell" wollte er natürlich "nur ein bisschen draußen spielen"… 

Und dann kam Frédéric… stieg aus… lief auf den Zwerg zu, hob ihn hoch und drückte ihn ganz fest an sich. Und meinte - mit dem wirklich strahlendsten Lächeln der Welt: "Hey, Timmy - mein Sohn! Ich bin so froh, dass du es jetzt weißt… jetzt kann ich in Zukunft doch immer ganz ehrlich zu dir sein!" Und der Zwerg hat nur so gestrahlt. 

Anschließend musste der liebe Fréri allerdings bei Timmy schon durch ein echtes Kreuzverhör! Und er war verdammt ehrlich! 

"Warum bist du denn damals abgehauen?" - "Naja, weißt du… ich hatte Angst vor der Verantwortung… ich hab mich zu jung gefühlt für eine Familie… ich hab erst viel später verstanden, was ich dir und deiner Mama damit angetan habe." 

"Und ab wann hat es dir leid getan?" - "Eigentlich erst so richtig, als Amélie auf der Welt war… jeder fragte mich "na, wie fühlst du dich als Papa?" - und ich dachte plötzlich immer "da gibt es ja schon ein Kind von mir, um das ich mich nie gekümmert habe... und da fing ich an, dich/euch zu suchen…" 

"Du bist also mein Papa - und was ist dann Madeleine?" - "Hm - die Frau von deinem Papa eben! Und natürlich die Mama von deinen Schwestern! Timmy, weißt du eigentlich, dass du nicht nur der große Bruder von Marc bist, sondern auch der von Amélie und Céline? Das erzähle ich ihnen morgen - hey du, die werden mal stolz sein, alle kleinen Mädchen hätten ja gerne einen großen Bruder!" 

Weiter hab ich nicht zugehört… es ist noch sehr ungewohnt für mich und es tut mir auch ein bisschen (vielleicht auch ein bisschen mehr) weh, aber ich denke trotz allem, es ist jetzt gut so, wie es ist.

Und "mein Zwerg" wird er trotzdem immer sein!  

01.05.2007 um 15:42 Uhr

warum immer ich???

von: Galahad

Musik: Saxon ... Solid Ball Of Rock

Der Geburtstag hatte noch ein Nachspiel… 

Gestern Abend waren wir noch lange auf, wir konnten ja heute ausschlafen. Dachten wir zumindest! Aber um fünf heute Morgen ging dann die Tür auf… und der Zwerg kam mit seinem Kissen! Das macht er nur noch ganz selten… *smile*  

Er krabbelte zwischen uns, Chris hat nur kurz was gebrummt, ohne wach zu werden… ich hab Timmy in den Arm genommen und war auch gerade wieder am Einschlafen, als es dann losging *seufz*. 

"Danny?" - "Hm?" "Kann ich dich was fragen?" - "Ja sicher, warum fragst du?" "Ich meine, sagst du’s mir ehrlich?" - "Timmy, ich lüg dich nie an, das weißt du. Was ist los?" "Danny, ist Frédéric mein Papa?"  

Zack - und ich war mit einem Schlag hellwach! Ein Eimer eiskaltes Wasser hätte keine schlimmere Wirkung haben können!  

Ich hab nur erst mal ganz vorsichtig gefragt, wie er denn auf die Idee kommt… "Ich weiß es nicht, er hat mich gestern halt so angeguckt, ich hab gelacht und er auch, und da ist mir eingefallen, dass er doch Franzose ist und mein Papa auch… Danny, ist er es?" Boah - was sollte ich machen? "Ja, Timmy - Frédéric ist dein Papa." 

Für einen Moment hat er gar nichts gesagt… ich hab dann nur gefragt "wie ist das jetzt für dich? Eher schön oder eher doof?" - "Ich weiß nicht… eigentlich schön, ich kann ihn gut leiden… aber warum habt ihr es mir nicht gleich gesagt?" (Himmel, Jana, das ist DEIN Gespräch, das ich hier führe, verdammt nochmal!!!)

"Weißt du, Timmy - wir dachten, es ist vielleicht besser, wenn du ihn erst mal nur so kennenlernst. Und wir wollten erst mal abwarten… nicht, dass er nach einem Treffen wieder verschwindet und du dann traurig bist." 

Wieder kurzes Nachdenken. "Ihr habt doch immer gesagt, er wollte kein Kind - deshalb ist er damals abgehauen?" - "Ja, damals hat er so gedacht. Und dann hat es ihm wohl irgendwann leid getan und er hat angefangen, dich und deine Mama zu suchen. Und wollte dich gerne kennenlernen. Jetzt ist er froh, dass du auf der Welt bist. Und er hat dich lieb - das hat er mir gestern noch gesagt!" (Verdammt, du blöder Franzose, jetzt hab ich aber was gut bei dir!).    

Zwerg strahlt mich an… nimmt dann sein Kissen, macht die Augen zu - und fast im gleichen Augenblick ist er auch schon eingeschlafen! Das muss man sich mal vorstellen… so dramatische, weltbewegende Eröffnungen - und er pennt ein! Genauso tief und fest wie Chris nebendran, der nur zwei-/dreimal zwischendrin was gebrummt, aber von dem Gespräch nicht wirklich was mitbekommen hat. Unglaublich! 

Naja, ich war auf jeden Fall hellwach und bin dann kurz später runter gegangen, um schon mal ein bisschen aufzuräumen. Jana kam gleich darauf auch raus. "Hey, guten Morgen, was machst du denn schon hier… bist du aus dem Bett gefallen?" - "Nee, der Zwerg ist gekommen und hat mich wach gemacht. Er hat mich gefragt, ob Frédéric sein Papa ist!" 

Das Glas, das sie gerade in der Hand hatte, landete prompt in einem Scherbenhaufen auf dem Boden. "Er hat WAS? Und was hast du gesagt?" - "Ja, was wohl? Die Wahrheit - wie es halt ist!" "Und was hat Timmy gesagt?" - "Hm… er freut sich, er mag Frédéric, und danach ist er seelenruhig eingeschlafen. Ist jetzt noch oben bei Chris und schläft." 

Sie stand da nur und sah mich an - kreidebleich, mit riesengroßen Augen… ich hab uns zwei Cognac eingeschenkt und sie dann erst mal ganz fest in den Arm genommen. Und so haben wir auch noch da gesessen, als einige Zeit später Bernd rauskam *grins* - mitten im schönsten Durcheinander, mit unseren Cognacschwenkern in der Hand und eng zusammengekuschelt. Und auch noch, als noch etwas später Chris die Treppe runterkam… wie üblich zerzaust und morgenmuffelig, aber mit einem quietschvergnügten, hellwachen und gut gelaunten Zwerg auf den Schultern. 

Das war’s also! Jana wird Frédéric nachher anrufen und es ihm erzählen.   

So… und bei der Gelegenheit sage ich dann auch schon mal tschüss… morgen fliegen wir heim (gerade jetzt, wo es hier spannend wird *gg*!). Bitte sag mir mal jemand, wo die ganze Zeit geblieben ist… wir sind doch gerade erst angekommen… *nachdenk* 

Hilft aber alles nichts - morgen Mittag fliegen wir, morgen Abend (Ortszeit) sind wir wieder daheim… und Freitag/Samstag spielen wir drüben schon wieder ein Festival. Wahnsinn!  

Ich bin mal gespannt, ob sie uns überhaupt nochmal reinlassen nach dem Durcheinander vom Hinflug! ;-) 

Dann mal bye-bye… ich freu mich auf daheim!!! J