Times of Life

31.12.2007 um 09:43 Uhr

gut angekommen

von: Galahad

Wir sind gut hier gelandet! Und zumindest im Moment fühle ich mich noch so absolut fit, als wäre der Jetlag nie erfunden worden *lach*. 

Der Flug ist gut und ohne besondere Vorkommnisse verlaufen, die meiste Zeit haben wir verschlafen.  

Hier in unserer Wohnung hatten wir wieder mal einen Kuchen stehen als Willkommensgruß - dieses Mal von Elly *freu*. Und eine Menge Weihnachtskarten… mit der Aufforderung, dass wir uns doch gleich mal melden sollen, wenn wir wieder da sind *hust*. Tztztz… wir waren doch nur knapp drei Wochen weg, hat uns etwa jemand vermisst?  

So - dann werden wir jetzt mal noch ein bisschen schlafen, damit wir heute Abend beim Gig fit sind. :-) 

Einen guten Rutsch wünsche ich euch allen! 

28.12.2007 um 10:44 Uhr

und schon ist's wieder so weit…

von: Galahad

Musik: Edguy

Wahnsinn… Weihnachten ist vorbei, wir sind am Koffer packen, und morgen fliegen wir heim.  

Es war wirklich wieder eine schöne Zeit. Am zweiten Feiertag waren wir ganz allein hier, alle anderen haben Weihnachtsbesuche gemacht, und in der Nacht hatte es sogar geschneit, so dass wir noch ein bisschen weiße Weihnachten hatten… es war richtig schön romantisch *smile*. Wir sind mit den Hunden durch den Wald gelaufen und haben es uns anschließend daheim gemütlich gemacht. Und Musik gehört und Rotwein getrunken und dumme Blogeinträge verfasst *fg*… ;-) 

Gestern der Tag verlief auch recht ruhig… wir haben viel mit Timmy und seinem neuen Playmobil-Krankenhaus gespielt, damit ist er im Moment ganz verrückt *gg*. Eigentlich wollten wir abends nochmal alle zusammen schön essen gehen, aber wir waren nach den Feiertagen einfach noch zu satt und haben stattdessen lieber daheim gemütlich zusammen gesessen. 

Gladys bleibt wie erwartet noch ein paar Tage hier - sie will mit der Nachbarin zu einer Silvestergala gehen und hat sonst auch noch ein paar Sachen vor. Recht hat sie, sie verpasst ja nichts in Florida, da ist sie ja doch allein.  

Aber ich freue mich jetzt wieder auf daheim… auf unsere Freunde, auf die Hausbewohner, auf die Band. Silvester haben wir einen Gig, es ist wieder ein Festival wie im letzten Jahr (aber hoffentlich besser organisiert *gg*). Und dann beginnen wohl bald die Planungen für 2008… :-) 

Bye, bye, ich melde mich dann "von drüben" wieder! :-)  

26.12.2007 um 20:58 Uhr

nur mal so

von: Galahad

Musik: Manowar ... Blood Brothers

wir sitzen hier und hören Musik.... und es ist so verdammt schön...

26.12.2007 um 09:25 Uhr

Weihnachten

von: Galahad

Achtung: an dieser Stelle folgt wie jedes Jahr der Herz/Schmerz/Tränendrüseneintrag *fg*… 

Kurzfassung: wir erleben hier alle zusammen wieder mal ein wunderschönes Weihnachtsfest. 

Heiligabend ging es nachmittags los. Wie schon im letzten Jahr gingen Jana und Bernd mit den Kindern sowie Gladys in die Kirche, und wir hatten die Ehre/ das Vergnügen, in der Zwischenzeit DIE WEIHNACHTSBÄUME zu schmücken. Ja, wir haben wieder zwei *grins*. 

Jana und Bernd hatten Marc dieses Mal in die Kirche mitgenommen, so dass wir nur auf die diversen Haustiere aufpassen mussten. Was allerdings gar nicht so einfach war - Himmel, diese Hunde sind vielleicht mal blöd! Laufen einem ständig zwischen den Beinen rum, versuchen, Glocken oder anderen Baumschmuck zu klauen (ich mag gar nicht daran denken, was passiert, wenn einer von denen eine Glocke kaputtbeißt und die Scherben im Hals stecken hat *stöhn*. Es half alles nichts, wir mussten sie wieder in die Küche sperren (was sie uns für den Rest des Tages sehr nachgetragen haben *fg*). 

Dafür hat Kater Felix die ganze Zeit regungslos auf dem Schrank gelegen und von da oben aufmerksam und misstrauisch unserem Treiben zugesehen. :-) 

Ja, und dann haben wir - alle Jahre wieder! - unsere Bäume geschmückt… Chris seinen amerikanisch mit Girlanden, Kunstschnee, farbiger Lichterkette und jeder Menge Glitzerkram, ich meinen deutsch mit Glocken, Holzspielzeug, Strohsternen und weißer Lichterkette. Dabei haben wir Cognac getrunken und sind etwas sentimental geworden *hüstel*… haben uns ganz oft zwischendurch in den Arm nehmen und drücken müssen, weil wir mal wieder an unsere Anfangszeit dachten *smile*. Das ist jetzt schon unser drittes gemeinsames Weihnachtsfest, ich fasse es nicht! So schön, was seitdem alles passiert ist… 

Hinterher haben wir uns in Schale geworfen, die Geschenke für die Kinder aufgebaut und auf die Kirchgänger gewartet. Jo - und dann war die Bescherung! :-) 

Janas Eltern sind dieses Jahr nicht überraschend vorbeigekommen - wir waren ja am nächsten Tag bei ihnen eingeladen (das waren wir allerdings letztes Jahr auch!). Ich denke eher, es hing mit Frédéric und Madeleine zusammen; Janas Eltern verstehen diese Freundschaft nicht und wollen "diese Leute" nicht treffen. Naja…  

Die Nachbarin war irgendwo eingeladen, die fehlte also dieses Mal auch. Aber Bernds Eltern kamen erwartungsgemäß "ganz kurz mal" vorbei. ;-) Jana war darauf eingerichtet und hatte schon vorher fein gekocht, das brauchte nur noch kurz in den Backofen - also kein Stress, alles bestens. 

Und dann kamen die Franzosen. Waren etwas spät dran, weil sie auch noch in der Kirche waren und hinterher daheim beschert hatten. Amélie und Céline (wirklich zwei ganz goldige Mäuschen) haben uns zwei französische Weihnachtslieder gesungen und dann jedem "Joyeux Noël" gewünscht - worauf Timmy sie (ebenfalls in fließendem Französisch *grrrr*) darauf aufmerksam machte, dass sie mit uns hier doch besser deutsch reden sollten.

Jana hat mich gleich von der Seite angeguckt, die wusste genau, was ich in dem Moment dachte… aber dafür hat mich Madeleine angestrahlt und in ihrem netten Akzent "ist das nischt wunderbar - er 'at schon viel gelernt, er kann fransösisch schon fast so gut spreschen wie wir" gesagt. Jajaja… wunderbar… nee, ist schön für den Zwerg, ich hab ihn auch gebührend bewundert. ;-) 

Oh ja, und mein spezieller Freund - der liebe Frédéric *ggg*. Kam, sah mich an und sagte mit Blick auf die zwei Bäume: "Ach, zwei Stück? Ah ja, einer amerikanisch, einer deutsch, ich sehe es. Sag mir, welchen du nimmst, damit ich mich vor den anderen setze!" Grinste dann hinterher und meinte: "Komm, Musikus, wir streiten uns nicht mehr, ok? Ich hab mich eigentlich darauf gefreut, dass ihr heute da seid - und ich hab auch ein Geschenk für dich!". Hielt mir ein Päckchen hin (hm, ich hatte natürlich nichts für ihn *hust*) "nein, keine Sorge, es ist nichts Großes, eigentlich gar kein richtiges Geschenk, nur so!". In dem Päckchen war ein kleines Steck-Fotoalbum… mit vielen Bildern von Timmy. Bei Ausflügen, im Garten… hey, wie super *freu*! Gemailt hat er mir ja schon ein paar Mal welche, aber so "richtige" Fotos zum Anfassen und Einstecken sind ja wieder was Anderes. Und bevor ich mich bedanken konnte, kam - wieder ganz typisch Frédéric! - "für dich - damit du wenigstens auch mal wie die richtigen Papas Kinderbilder aus der Brieftasche holen und rumzeigen kannst!". Blödmann *grins*! 

Was soll ich sagen - wir haben uns an dem Abend eigentlich echt ganz gut verstanden. Auch Chrissy hat sich viel mit ihm unterhalten - Fréri spricht überraschend gut Englisch, das wusste ich gar nicht. Gladys hat er mit seinem typischen französischen Charme eingewickelt *fg*… "wie schade, dass Sie nicht meine Schwiegermutter sind - kein Volk hat mehr Ehrfurcht und Hochachtung vor der Schwiegermutter als wir Franzosen, bei uns heißt sie "la belle-mère!"… blablabla… Schleimer! ;-) Aber mit Timmy geht er wirklich super um, das muss ich ihm lassen! Er hängt wirklich an dem Zwerg… und der war glücklich, dass alle da waren, hat uns ständig der Reihe nach angestrahlt und gedrückt und dann wieder weitergespielt… so lieb. Nein, es ist schon gut so, wie es jetzt ist. 

Übrigens habe ich an dem Abend erfahren, dass Bernds Eltern die Freundschaft von Jana und Bernd mit Madeleine und Frédéric genauso unpassend finden wie Janas Eltern. Bernds Vater ist der Ansicht, sein Sohn solle den Kontakt zwischen Jana und Timmys leiblichem Vater doch nicht noch unterstützen, das bringe nur Unruhe in die Familie und überhaupt hätte es "so etwas" bei ihm nie gegeben *lach*… gut, dass Bernd für sich selbst entscheidet, was er gut findet und was nicht. 

Auf jeden Fall hatten wir alle einen schönen, gemütlichen Heiligabend. Bernds Eltern sind als erste wieder weg, die Franzosen sind bis nach Mitternacht geblieben - und wir haben dann noch lange schön gemütlich zusammen gesessen (da war Marc schon lange im Bett und Timmy, der heute aufbleiben durfte "so lange er will", auf der Couch eingeschlafen). Ja, schön war's… und sicher harmonischer als bei mancher "richtigen" Familie. ;-) 

Gestern waren wir dann bei Janas Eltern. Gut gegessen, gut getrunken - doch, es war auch schön. Sie sind jetzt wieder wie früher zu mir, so freundlich und lieb… ist wahrscheinlich der Gewöhnungseffekt *lach*.  

Janas Vater hat mich irgendwann zwischendrin beiseite genommen und "Danny, mal ganz unter uns - was hältst du denn davon, dass dieser Franzose plötzlich bei denen aus- und eingeht?" gefragt *gg*. Es klang fast wie "ganz unter uns Männern", das hat er aber doch nicht gesagt. ;-) 

Naja, ich hab halt geantwortet, dass der Kontakt Timmy gut tut und ich deshalb ganz froh darüber bin, worauf er meinte: "Wie - du befürwortest das? Obwohl Timmy immer wie ein eigener Sohn für dich war?" *hust*… "Ja, eben deswegen - weil Timmy immer unglücklich war, das sein "richtiger" Papa ihn nicht wollte, und er jetzt froh über den Kontakt ist!". Er hat mich daraufhin ganz komisch angesehen und ich hab dann noch "auch wenn du Frédéric nicht magst - er ist nun mal der Vater von deinem Enkel!" gesagt. Die gleiche Unterhaltung gab es sinngemäß kurz später dann auch nochmal mit Janas Mutter. Hinterher hab ich mir gesagt, dass mir wirklich nicht zu helfen ist… da mache ich auch noch Reklame für den Franzosen und versuche dazu beizutragen, dass ihn alle mögen *kopfschüttel*.   

Manchmal ist "Familie" auch arg anstrengend! ;-) 

Chris hat aber hinterher gemeint, was ich gesagt habe, sei genau richtig so gewesen. :-) 

So, heute haben wir frei - die anderen sind vorhin los zu Bernds Schwester, und Gladys ist bei Henriette. Das wird unsere ganz persönliche Weihnachtsfeier! ;-) 

Einen schönen Tag euch allen!    

24.12.2007 um 09:09 Uhr

FROHE WEIHNACHTEN

von: Galahad

Ich wünsche euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!!!

 

 

 

Frohe Weihnachten

23.12.2007 um 13:45 Uhr

was wirklich zählt im Leben…

von: Galahad

Musik: Sepultura

Naja - ein bisschen arg pathetisch ist er schon, dieser Titel *zugeb*… aber er fiel mir halt spontan ein. 

Gestern haben wir Christiane besucht. Sie hat sich sehr gefreut! :-) 

Sie ist zuhause, allerdings noch krankgeschrieben - und ich hatte vor unserem Besuch vorsichtshalber schon mal Jana gefragt, ob sie wirklich so schlimm aussieht seit dem Unfall (Antwort war - typisch Frau! - "naja, es geht". Danke, was für eine Hilfe! *fg*).   

Als wir kamen, dachte ich erst mal "ach, so schlimm ist es ja doch nicht!". Ok, sie trägt jetzt eine Brille, die Augen haben bei dem Unfall wohl auch etwas abbekommen - und zwei, drei kleine Narben hat sie auf der Wange. Aber damit kann man ja noch leben. 

Aber dann habe ich eine entsprechende Bemerkung zu ihr gemacht, und sie lächelte und knöpfte wortlos ihre Bluse auf. Oh Mann… der ganze Oberkörper ist eine Narbenlandschaft! Zum Teil noch richtig tiefe und knallrote Narben. Wahrscheinlich haben wir entsprechend erschrocken geguckt, denn sie sagte gleich: "Weh tut es kaum noch… und die Ärzte sagen, in der plastischen Chirurgie ist vieles möglich, man kann da schon noch etwas machen. Natürlich erst, wenn das Baby da ist. Aber wenn ich ehrlich bin - ich weiß nicht, ob ich mich deswegen operieren lasse. Wisst ihr… wenn ich in den Spiegel sehe, denke ich immer daran, was für ein Glück ich habe, dass ich noch lebe - und wie Phil zu mir gestanden hat in dieser Zeit und immer bei mir war, und dass wir bald unser Baby haben werden… und dann macht es mir gar nichts aus, wenn die Narben bleiben. Ein Teil davon wird ja auch von allein noch verheilen." 

Und Phil meinte nachher noch: "Das soll sie allein entscheiden - mich stört es auf jeden Fall nicht. Es erinnert mich immer daran, wie froh ich sein kann, dass ich meine Frau überhaupt noch habe - und dass ich sie nie mehr ohne Abschied aus dem Haus gehen lasse." Irgendwie hat mich das sehr beeindruckt. Für Christie und Phil ist nur von Bedeutung, dass sie überhaupt noch lebt und das Baby auch alles überlebt hat. Egal, ob sie sich letzten Endes doch für eine OP entscheidet oder nicht… wirklich wichtig ist es beiden nicht.  

"Eigentlich" ganz normal - oder doch nicht?

22.12.2007 um 08:29 Uhr

Weihnachtsmarkt und X-Mas-Shopping

von: Galahad

Musik: Helloween

Der Donnerstag (the day after Band-Weihnachtsfeier *g*) war noch sehr schön und gemütlich. Ich hab mit den beiden Hunden einen langen Spaziergang gemacht und mir den Kopf freipusten lassen, das Wetter war toll - kalt und sonnig… hat mir gut getan. ;-) 

Als ich wieder heimkam, war der Indianer auch wieder auf den Beinen *gg*… der hatte ja darum gebeten, dass ihn niemand weckt, und erst mal in Ruhe seine gut neun Stunden gepennt - jo, dann kann man hinterher auch wieder fit sein! Auch eine Möglichkeit *fg*!  

Abends waren wir dann mit Gladys, Jana, Bernd und den Kids auf dem Weihnachtsmarkt - war schön, und der Glühwein hat auch wieder geschmeckt! :-) 

Ja - und gestern war Weihnachtsshopping mit Gladys angesagt! Eigentlich wollten wir ja nur für die Kinder etwas besorgen… wir Großen haben abgemacht, uns nichts zu Weihnachten zu schenken. Allerdings hätte ich mir denken können, dass das bei Gladys nicht so ohne weiteres klappt *hüstel*. "Nein, nein… für die zwei kleinen Mädchen möchte ich doch auch etwas haben, wenn die an Heiligabend kommen… und für Jana, weil sie mich doch eingeladen hat zu Weihnachten… und natürlich auch für Bernd, ich kann ja nicht nur Jana etwas schenken und ihm nicht! Und für Janas Eltern, wenn wir da am ersten Feiertag eingeladen sind. Oh ja, und etwas für Henriette und ihre Schwester (Henriette ist die Nachbarin, und mit den beiden war sie im Sommer ja ein paar Mal auf Tour)." *seufz* 

Ich bin ja nun nicht gerade ein Fan davon, kurz vor Weihnachten durch die Geschäfte zu laufen, aber von mir aus, wenn es ihr so viel Spaß macht! Und Chrissy war auch gleich begeistert *stöhn*… hm, der kann sich ja auch stundenlang beim Shoppen vergnügen. Na denn... 

Wir haben für alle etwas Schönes gefunden… für die Kinder etwas zum Spielen, Jana kriegt ein (echt tolles!!!) Schmuckset von Esprit, Bernd ein Modellauto (die sammelt er)… die Nachbarin und ihre Schwester DVDs von Musicalaufführungen und Janas Eltern ein Album mit 3 CDs "Perlen des Barock" oder so, das war ein Tipp von Jana. Und bei der Gelegenheit haben wir für Vic und den Junior gerade noch als Mitbringsel zwei Trikots und Caps von "meinem" Fußballverein gekauft (die sind zwar abgestiegen, aber das weiß drüben ja keiner, und Original-Sporttrikots mögen kleine und große Jungs sowieso immer *g*). Sehr gut! 

Aber nein, fertig waren wir damit natürlich noch nicht! "Seid ihr noch fit, ihr beiden - ich würde gerne noch nach etwas Hübschem zum Anziehen schauen". War ja klar. Noch schlimmer war dann allerdings ihr "…und für euch beide suchen wir auch noch etwas Schönes aus" *hust*. Unser Hinweis, dass wir bereits mehr Anzüge und Krawatten und Sakkos haben, als wir jemals anziehen können, ist wirkungslos verpufft. "Ach wo, man kann doch immer etwas brauchen! Schaut doch nur mal, wie ihr rumlauft!". Kein Kommentar… ;-) 

Die Lady hat sich zwei wunderschöne Cocktailkleider geleistet, wir haben jeder eine "Komplettausstattung" gekriegt *gg*… die Krönung war dann allerdings ihre Frage "wollt ihr eigentlich vorher nicht noch zum Friseur?". "Nein!!!" (einstimmig, wie auf Kommando). "Na gut… ich werde auf jeden Fall mal sehen, dass ich noch einen Termin bekomme vor den Feiertagen."  

Und dann sind wir -endlich!- irgendwo eingekehrt und haben uns mal hingesetzt und was getrunken. Wurde auch Zeit.

Ja, und da meinte sie plötzlich: "Schön, dass ihr mitgekommen seid - als kleines Dankeschön hab ich euch noch etwas gekauft, ich denke, sowas gefällt euch". Und gab jedem von uns ein wirklich geiles Teil: ein Schmuckset, bestehend aus einem ziemlich breiten Silberarmreif, in den Runen eingemeißelt sind, ein ebensolcher Ring, und die zwei Teile sind durch ein zwei Kettchen verbunden. Man kann es so tragen, dass die Ketten auf dem Handrücken liegen oder innen in der Hand. Wow, das wird auf der Bühne cool aussehen! *freu* 

Dafür ziehen wir am ersten Feiertag dann auch unsere neuen Anzüge an *grins*.  

20.12.2007 um 11:34 Uhr

Weihnachtsfeier mit den alten Kumpels

von: Galahad

Schön war's gestern! Echt super! 

Der Ablauf war eigentlich ähnlich wie im letzten Jahr (außer dass wir dieses Mal nicht vorher bei Jana was gegessen haben *gg*). 

Wir waren zuerst noch kurz bei Sven daheim, haben Kleinigkeiten für seine Kids (die aber alle ausgeflogen waren) abgegeben und Melanie, Svens Ehefrau, frohe Weihnachten gewünscht. Und natürlich haben wir nach Rufus Söhnen geguckt *lach*... zwei richtige Prachtkerle sind das! Oh, traurig… einer der beiden hatte sich im Sommer ein Bein gebrochen - es ist Gott sei Dank wieder einwandfrei verheilt. Aber Sven meinte grinsend "passt mal auf, ich zeige euch was!" und dann zu dem Hund "ach, wo ist denn unser aaaarmer Bobby mit seinem wehen Beinchen?" - und sofort setzte der einen wirklich mitleiderregenden Blick auf und kam mit erhobener Pfote zu uns gehumpelt *ggg*. Nicht zu fassen, wenn man ihn vorher rumflitzen gesehen hat! Aber es ist ja auch zu schön, gestreichelt und bedauert zu werden… auch für Hunde! ;-) 

Anschließend sind wir dann in den festlich geschmückten Proberaum rübergegangen. Hm… es kommt mir vor, als wäre es schon ewig lange her, dass ich dort mit meiner Band geprobt habe. Wie in einem anderen Leben. Irgendwie ein eigenartiges Gefühl… 

Und dann kamen auch schon nach und nach die anderen… und es ist immer wieder schön, wenn wir uns treffen. Und zweimal war ich auch wirklich überrascht. 

Erstens: Die Jungs haben einen neuen Drummer! Der bisherige ist vor einem guten Monat ganz spontan ausgestiegen… angeblich gab es keinen Streit und keine Probleme, er will nur nichts mehr mit Musik machen. Kam auch aus diesem Grund nicht zu der Weihnachtsfeier, obwohl er eingeladen war. Schon komisch! Jetzt sind nur noch zwei Mann von unserer Originalbesetzung übrig.  

Und zweitens war ich, ehrlich gesagt, ein bisschen erschrocken, als Philipp kam. Oh Mann, man sieht ihm an, dass die letzten Wochen nicht leicht für ihn waren! Er sieht irgendwie älter aus, ernster - hat Falten, wo vorher keine waren… ja, er hat eine schwierige Zeit hinter sich. Aber als wir ihn nach Christiane fragten, meinte er, es ginge ihr schon wieder ganz gut, und wir sollten doch die Tage mal vorbeikommen, sie würde sich sicher sehr freuen. Das werden wir dann mal machen! :-) 

Ja - die Feier selbst war super, dieses Mal gab es Grillsachen und diverse Salate dazu, und natürlich auch flüssige Nahrung aller Art *grins*. Wir haben (zu vorgerückter Stunde) Weihnachtslieder gesungen, unsere Geschenke verlost und Blödsinn aller Art getrieben *hüstel*. Auch rumgesponnen, dass wir mal gemeinsam mit unseren Bands touren wollen… das kommt zwar doch nie zustande, aber wir hatten unseren Spaß dabei, uns das auszumalen. ;-) 

So gegen fünf Uhr sind wir wieder zu Hause gewesen, haben noch einen Absackerwhiskey unten im Wohnzimmer getrunken und den Rest der Hausbewohner mit diversen Weihnachtsliedern in lateinischer (!) Sprache erfreut *grins*. Das hatten wir vorher gerade noch geübt… "Adeste Fideles" und "Transeamus usque Bethlehem" *ggg*… und das "Gloria in Excelsis Deo" kann man sogar ganz toll zweistimmig singen! Jana fand heute Morgen, es sei nicht gerade der reinste Belcanto gewesen *seufz*… aber sie hat sich fast kaputtgelacht und meinte "ach, aber ihr seid so richtig süß!". Naja, dann können wir ja eigentlich nicht allzu schlimm gewesen sein! :-))) 

Der Indianer liegt noch im Koma, und ich werde jetzt mal mit den Hunden einen schönen Spaziergang machen. Und heute Abend ist Weihnachtsmarkt angesagt! :-) 

19.12.2007 um 13:01 Uhr

das war ja zu erwarten…

von: Galahad

Gestern Abend saßen wir gemütlich alle zusammen beim Italiener und ließen es uns gut gehen… und plötzlich meinte Jana - allgemein in die Runde, aber doch mit kurzem Seitenblick auf mich: "Ach - wir werden dieses Jahr an Heiligabend übrigens ein paar Leute mehr sein." Pause, wieder Blick zu mir. Also hab ich ihr den Gefallen getan und "tatsächlich - wer kommt denn?" gefragt - obwohl ich es mir ja schon denken konnte *grummel*. Wer denn schon? Natürlich Madeleine und Frédéric mit den zwei Mädchen *stöhn*!

Chris futterte völlig unbeeindruckt und desinteressiert weiter, Gladys strahlte "oh, those little french girls? They're so cute…" - aber mein Gesichtsausdruck war wohl nicht so übermäßig begeistert. Sicher, irgendwie war mir schon klar, dass wir uns an Weihnachten treffen werden, aber muss es Heiligabend sein? Hm…  

Ja, muss es wohl! "Danny… am ersten Feiertag sind wir alle bei meinen Eltern eingeladen, und am zweiten Feiertag fahren wir zu Bernds Schwester. Und bei Madeleine und Frédéric sieht es an den zwei Feiertagen ähnlich aus - also haben wir beschlossen, Heiligabend zusammen zu feiern. Ist das jetzt schlimm? Timmy freut sich doch auch schon darauf." Nee, ist schon ok *brummel*…  

Chris hat mich dann, als wir zu Hause waren, in den Arm genommen und gemeint: "Danny - denk doch mal nach. Das ist das erste Mal, dass Timmy gemeinsam mit seinem Daddy Weihnachten feiern kann. Und mit seiner Mum… und seinem Stiefpapa… und mit seinen Schwestern - und last but not least mit dir! Er ist bestimmt überglücklich, all diese Menschen um sich zu haben. Ich verstehe ja, dass du Frédéric nicht sehr magst, aber darum geht es hier doch nicht. Du solltest dich eigentlich für Timmy freuen!" Hm… da hab ich mich dann doch direkt ein bisschen geschämt. Er hat schon Recht, mein Großer… das war egoistisch von mir, um mich geht es hier ja nicht. Und ich freu mich ja auch wirklich für den Zwerg!   

18.12.2007 um 17:57 Uhr

Alle Jahre wieder... Weihnachtsfeier!

von: Galahad

Musik: Megadeth

Vorhin hat Sven angerufen *freu*… und uns für morgen Abend zur Weihnachtsfeier meiner alten Band eingeladen. Alle Jahre wieder *lach*…

Bevor ich überhaupt viel sagen konnte, meinte er sofort "und rede dich ja nicht mit dem Jetlag raus - wir haben extra gewartet, bis ihr da seid, damit ihr wieder mitfeiern könnt!". Wow - welche Ehre! ;-)

Ich hab hinterher Jana davon erzählt - wobei mir einfiel, dass wir dann ja auch noch Geschenke brauchen (sie machen wieder eine "Lotterie" wie letztes Jahr). Und was macht Jana? Zeigt grinsend auf zwei Weihnachtspäckchen im Regal. "Ach Danny, das hab ich schon für euch erledigt. Ich wusste ja von der Feier - Sven hat mich vor ein paar Tagen angerufen." Sehr cool - eine DVD und eine Flasche Cognac, bereits fix und fertig schön eingepackt - danke!!! 

Und heute Abend gehen wir alle schön zusammen essen.

18.12.2007 um 10:25 Uhr

Gut angekommen!

von: Galahad

Musik: Croming Rose

Wir sind da!!!

Alles lief bestens - Gladys war pünktlich, der Flug verlief ohne besondere Vorkommnisse... wenn man mal davon absieht, dass wir - jeder mit einem Riesenpinguin auf dem Arm - ein paar Mal doch etwas belustigt angeguckt wurden. Chrissy hat der Stewardess ganz ernst und "im Vertrauen" erzählt, dass er den Pinguin zum Kuscheln braucht, weil er doch immer so Angst vorm Fliegen habe *hust*… ich weiß ja nicht, ob sie nur nett sein wollte oder es ihm wirklich geglaubt hat, auf jeden Fall meinte sie, das sei ganz süß und fragte mich dann, ob ich denn auch Angst hätte. Ich hab schon drauf gewartet, dass sie uns auch noch so ein Spielzeug-Paket bringt, wie es die Kinder immer geschenkt kriegen - aber das hat sie dann doch nicht gemacht *grins*. 

Unser "Abhol-Komitee" waren wie üblich Bernd und Timmy… Mann, ist der Zwerg gewachsen! Der ist bestimmt einen Kopf größer geworden, seit ich ihn zum letzten Mal gesehen hab… bald muss ich mir den Namen "Zwerg" wohl abgewöhnen, wie es aussieht! Und er hat sich so gefreut (*Tränchenabwisch*)… hat gestrahlt und uns der Reihe nach gedrückt und in einer Tour gequasselt - so schön! 

Daheim bei ihnen ist auch alles ok. Jana sieht aus wie das blühende Leben… das ist jetzt die "nette" Umschreibung dafür, dass sie einige der Kilos von der letzten Schwangerschaft immer noch drauf hat. Naja - wie soll man auch erfolgreich Diät machen, wenn man einen Ehemann hat, der bei jeder Gelegenheit betont, dass er Frauen, "an denen was dran ist", viel schöner findet *grins*? Egal, es steht ihr gut!

Sie hat losgeheult, als wir kamen, die Hunde haben sich aufgeführt wie blöd, dafür hat Kater Felix uns hochnäsig ignoriert *lach*. Und der kleine Marc hat leider die ganze Zeit gequengelt und geknatscht - der war total schlecht drauf. Da konnten auch kein Pate und kein Riesenpinguin und kein englisch/spanisch/deutscher Gesang was dran ändern - der Herr hatte schlechte Laune, fertig! So sind sie halt… Dafür ist er heute wie ausgewechselt, strahlt und lacht mit jedem. Sieht übrigens schon jetzt genau wie sein Papa aus *grins* … wenn man das zu Bernd sagt, wächst der direkt zehn Zentimeter vor Stolz. ;-)

So… dann schauen wir mal, was wir mit diesem Tag anfangen! Am besten einfach mal "ankommen"...

 Urlaub ist richtig schön! ;-)  

15.12.2007 um 10:17 Uhr

das war's!

von: Galahad

Musik: Sonata Arctica

Wir sind zurück, die Tour ist zu Ende. 

Es waren noch ein paar schöne Gigs. Vor allem der letzte *lach* - da haben wir die Hütte gerockt und hinterher mit den Fans so richtig gut gefeiert. Oh weh, mein Kopf… aber nee, das war schon ok. Bei den Auftritten vorher konnten wir uns das ja nie erlauben.   

Und bei diesem letzten Gig hatten wir auch nochmal unseren Metal-Nachwuchs als Vorgruppe *freu*… es macht mir echt riesig Spaß, bei den zwei Songs mit ihnen zusammen aufzutreten. Sie haben schon mehrmals durchblicken lassen, dass sie nichts gegen eine weitere Zusammenarbeit hätten *grins* - naja, mal sehen. Jetzt ist erst mal Urlaub angesagt!!! 

Morgen geht’s los, unsere Koffer sind schon (fast) gepackt, nur ein paar Kleinigkeiten müssen noch rein. Dieses Mal hat mich der Indianer ja wirklich umgehauen… er ist freiwillig und ohne ein Wort ins Schlafzimmer gegangen und hat schön ordentlich die Kleider, die er mitnehmen will, aufs Bett gelegt *staun*. Der muss krank sein - oder er hat zuviel Whiskey getrunken! Oder zuwenig! Das ist mir ja direkt unheimlich… ich will sofort meinen alten Chaoten zurück!!! 

Pässe und Tickets liegen auch schon griffbereit da… hm, ungewohnt, irgendwie läuft das dieses Mal alles viel zu reibungslos ab. Da kommt bestimmt noch was nach, dem Frieden trau ich nicht *lach*. Aber noch ist ja Gladys nicht da, noch wissen wir nicht, ob sie diesmal alles rechtzeitig fertig hat und den vereinbarten Flieger kriegt. Denn wir treffen uns wieder erst am Flughafen… hoffentlich ist das die einzige Gemeinsamkeit mit letztem Mal *gg*! 

Ja… dann werde ich mich als nächstes aus good old Germany wieder melden. Drückt uns die Daumen, dass alles gut klappt!!! 

Oh Mann, ich freu mich!!!!! :-))) 

14.12.2007 um 23:06 Uhr

BACK!!!

von: Galahad

Musik: Lynyrd Skynyrd

müde... kaputt... glücklich! Es war super!

Alles Weitere später! :-)

09.12.2007 um 09:10 Uhr

Besuch bei Vic

von: Galahad

Musik: Gorefest

Freitag waren wir bei den beiden Vics eingeladen - und ich muss sagen, der Kerl (ich meine jetzt den "großen") bringt mich immer wieder zum Staunen… 

Vic wohnt in einem kleinen Kaff, etwas mehr als zwei Autostunden von hier entfernt. Er hat dort ein Haus, in dem er selbst die untere Etage bewohnt, die obere ist vermietet… und daneben (es lebe das Klischee!) eine große Werkstatt, in der er an Autos und vor allem Motorrädern rumwerkelt. Ob er damit genug zum Leben verdient, oder was er sonst noch so treibt, wissen wir nicht.  

Offenbar hatte er sich auf unseren Besuch gefreut und uns auch schon erwartet, denn er kam sofort, als wir vor dem Haus anhielten, rausgestürzt. Umarmte uns freundschaftlich, klopfte uns auf die Schultern und meinte strahlend "da seid ihr beiden ja - schön, schön! Kommt mal rein, ich stelle euch jemanden vor!" 

Drin am Tisch saß ein weibliches Wesen… schmal, grazil, helle Haut, große blaue Augen und hüftlange hellblonde Locken - sah irgendwie wie ein Weihnachtsengel aus *lach*. Vic lächelte und sagte "das ist Lynn - die Mutter meines Sohnes! Sie wollte euch unbedingt noch kennen lernen - will ja schließlich wissen, mit wem ihr Kind Zeit verbringt." Worauf der "Engel" die Stirn runzelte und antwortete: "Es war ja wohl genau andersrum, du Schwindler… du hast gesagt, ich soll warten, weil du mir noch die Musiker vorstellen willst, die dich besuchen kommen!" Und zu uns: "Hört ihm am besten gar nicht zu - wenn ihr nämlich nur ein Viertel von dem, was er sagt, glaubt, ist davon immer noch die Hälfte gelogen!" *grins* 

Sie hat uns dann einen schönen Tag gewünscht, und die beiden haben sich zum Abschied umarmt, gedrückt und Küsschen gegeben *smile*. "Sonntag bringst du den Kleinen zurück?" - "Ja, spätestens um acht… wenn ihr da noch nicht wieder daheim seid, bringe ich ihn ins Bett und warte dann auf euch, ich hab ja einen Schlüssel." Hm, da verstehen sich wohl zwei Leute immer noch sehr gut. 

Als sie draußen war, meinte er dann auch: "Eine fantastische Frau, das ist sie! Schade, dass es nicht mit uns geklappt hat damals." - "Warum hat es denn nicht geklappt, was ist passiert?" Für die Frage habe ich mir vom Indianer sofort einen Tritt ans Bein eingefangen, das war wohl wieder zu neugierig seiner Meinung nach… aber man kann doch mal fragen! Vic antwortete dann auch, ohne zu zögern: "Naja - ich hab's halt verbockt. Ich hab sie wirklich geliebt - aber wenn ich draußen eine andere getroffen habe, die ich scharf fand, hab ich das *hust* immer irgendwie vergessen - nun ja. Und immer Bescheid sagen, wo ich hingehe und wie lange ich wegbleibe, das alles war auch nichts für mich. Jetzt ist sie verheiratet - hat nen netten Mann, am Anfang mochte der mich nicht, aber jetzt verstehen wir uns gut. Ist schon ok so."  

Und dann - Themenwechsel!- kam: "So, aber jetzt muss ich den Junior mal rufen gehen, der hat sich doch die ganze Zeit schon gefreut, dass ihr kommt. Wahrscheinlich steckt er noch bei Mytch in der Werkstatt." - "Bei Mytch?" "Ja, Mytch - den kennt ihr doch noch von der Party. Er und Mila wohnen hier, sie haben oben die Etage gemietet."

Er ging kurz raus, kam dann mit seinem - reichlich ölverschmierten *fg* - Sohnemann zurück, der uns umarmte und anstrahlte *smile* - der ist wirklich ein richtig Lieber! Er guckte uns nachdenklich an… guckte dann zum Papa, der meinte "Na los, frag sie doch!" - "Nein, frag du!" Und Vic (der große) darauf grinsend: "Ok, dann lauf und hol das Zeug!" Und zu uns: "Er hat in der Schule mit euch angegeben, erzählt, dass er euch kennt… und jetzt hätte er gerne ein paar CDs signiert, er sagt für seine Freunde, aber ich denke eher, er will bei den Mädels Punkte damit machen. Das macht ihr doch, oder?" Na klar!  

Vic junior ist mit acht CDs von uns zurückgekommen (also natürlich achtmal das gleiche Album, keine acht unterschiedlichen!) - und tatsächlich alles Originale, keine gebrannten CDs! Hat ihm sicher der Papa gekauft, damit er "Punkte machen" kann. :-) 

Die beiden haben uns dann Haus und Garten gezeigt… mit so etlichen Haustieren. Kaninchen, Enten, Meerschweinchen, Vögel, 2 Katzen - und als Krönung ein Esel. Vic dazu, seufzend: "Die haben wir alle irgendwo gerettet - die wurden ausgesetzt, gequält, Jolly (der Esel) sollte eingeschläfert werden, weil sein eines Bein so kurz ist… na, jetzt füttere ich die halt so durch, und wenn ich nicht da bin, kümmert Mila sich um sie. Lynn hab ich auch schon öfter welche gebracht - wir haben z.B. mal einem Typ zwei Hunde weggenommen, der hielt die auf einem Schrottplatz, angekettet in einem Autowrack. Die sind jetzt bei Lynn, zwei ganz prächtige Kerle sind das geworden." Ich hab echt gestaunt… 

Wir hatten einen gemütlichen Tag und Abend zusammen… haben mit dem Zwerg gespielt (und viele selbst gebastelte Sterne geschenkt gekriegt *lach*), Pizza gegessen und abends, als der Kleine im Bett war, gut einen getrunken. Ich mag die Art, wie Vic mit seinem Sohn umgeht… Beispiel: Vic junior: "Daddy, warst du schon mal bei einem Konzert, wo Chris und Danny gesungen haben?" - "Ja, schon ein paar Mal!". "Darf ich auch mal mit?" - "Nein!" "Bitte!" - "Nein!" "Warum denn nicht?" - "Weil neunjährige Jungs abends ins Bett gehören und nicht auf ein Rockkonzert!" Kurzes Nachdenken von Klein-Vic… "Und nächstes Jahr, wenn ich zehn bin?" Darauf der Papa todernst "Ja - mit zehn sieht die Sache natürlich schon wieder ganz anders aus! Da können wir dann nochmal drüber reden." *ggg* 

Mytch und seine Freundin kamen später auch noch dazu… und Vic hat viel von früher erzählt. Also ein unbeschriebenes Blatt ist er wirklich nicht gerade. Mehrere Vorstrafen wegen Hehlerei, Nötigung, Körperverletzung und Erpressung, "gesessen" hat er auch schon deswegen - nun ja. Seine eigene Aussage dazu: "Seit der Junior da ist, bin ich ruhiger, seitdem ist sowas nicht mehr vorgekommen. Er soll ja schließlich auf seinen Dad stolz sein können. Und vorher.. naja, ich hab mal ne Weile als Geldeintreiber für jemanden gearbeitet, das ging halt nur mit Gewalt, die Typen haben ja freiwillig nichts rausgerückt. Dafür hab ich in der Zeit aber ne Menge Kohle verdient. Und es hat ja nie Unschuldige getroffen…" Hm. 

Was ist das für ein Mensch? So widersprüchlich in sich. Manchmal zynisch und brutal - aber umgekehrt auch empfindsam und sensibel. Schlägt gegen Bezahlung Unbekannte zusammen - aber arme und gequälte Tiere päppelt er gleich dutzendweise wieder auf. Macht krumme Geschäfte, wenn sie einträglich sind - hat aber gleichzeitig Mytch und Mila über ein Jahr mietfrei bei sich wohnen lassen ("sie hatten doch kein Geld, beide keinen Job - ich wusste ja, wenn Mytch wieder was findet, zahlt er auch wieder Miete, das war schon ok"). In seiner Beziehung war er nach eigener Aussage ein Arsch - aber er ist auch jetzt noch eng mit seiner Ex befreundet, sie trägt ihm nichts nach... offenbar hat(te) er auch eine Menge guter Eigenschaften. Ein toller Daddy ist er ohne Frage auch. Und wohl auch ein sehr guter Freund - für diejenigen, die er mag. Irgendwie beeindruckend, dieser Kerl! 

Wir werden ihm und dem kleinen Vic irgendwas Schönes aus Deutschland mitbringen… darüber freut er sich bestimmt. :-)    

06.12.2007 um 18:11 Uhr

Familie…

von: Galahad

Musik: Def Leppard

Als ich Chris von Timmys Anruf erzählt habe, lachte er und meinte nur "ich freu mich auch schon, wenn wir hinfliegen" (wie schön *smile*).

Und dann kam: "Ach, Danny, nicht dass ich es am Ende wieder vergesse… Mum hat übrigens gefragt, wann genau wir rüberfliegen." - "Heißt das, sie will wieder mitkommen?" "Hm… ja, ich glaube, das heißt es. War doch eigentlich auch zu erwarten - oder möchtest du das nicht, hast du was dagegen?"  

Nein, warum sollte ich? Ganz im Gegenteil, es ist schön - irgendwie sind wir alle eine richtige Familie geworden. :-) 

Und morgen fahren wir zu Vic, dem Oberrocker *grins*. Ich bin mal gespannt… :-)

05.12.2007 um 15:08 Uhr

Anruf vom Zwerg

von: Galahad

Musik: Gorefest

Gestern hat Timmy angerufen *freu*. Wollte "nur mal so" wissen, ob wir denn bald kommen… :-) 

Ich hab gleich gefragt, ob die Mama gesagt hat, er solle uns das fragen… nee, sie weiß ja gar nicht, dass er anruft, sie ist nicht daheim im Moment. Und dann hat er erzählt - von der Schule und dass er nur ein Wort falsch hatte im Diktat… und dass er sich mit Max, seinem Freund, gestritten hat, aber Angelina immer noch seine Freundin ist… und dass das Baby von der Madeleine ein Mädchen wird und Estelle heißen soll ("Danny, ist die dann auch noch meine Schwester?" *lächel*)… und so weiter, richtig schön war's.

Naja - Jana wird sich über die nächste Telefonrechnung vielleicht etwas wundern… ;-) 

Oh Mann, ich freu mich, wenn wir hinfliegen!!! Ist ja nicht mehr lang bis dahin. 

03.12.2007 um 20:33 Uhr

Besuche

von: Galahad

Musik: Sentenced

Gestern Nachmittag waren wir noch kurz bei Eve und Rob… und bei unserem Patenkind. Dem hatten wir nämlich von der Tour etwas mitgebracht - *räusper* wessen Idee war das wohl? ;-) 

Genau! An einem Tag war Chris ins Hotel zurückgekommen, "bewaffnet" mit drei großen Plüsch-Pinguinen als Mitbringsel für unsere Patenkinder (Knallkopf, großer - aber irgendwie ja auch lieb *smile*).

Meinen Einwand, dass 1. Justin noch ein Baby ist und damit gar nichts anfangen kann, 2. Marc, der gerade mal ein Jahr alt ist, ebenso wenig und 3. Timmy aus dem Plüschtieralter allmählich rauswächst, hat er einfach abgetan - "Mann, Danny, sei ruhig - du bist immer so schrecklich vernünftig!" "Ist ja gut… aber dir ist schon klar, dass wir die dann im Flugzeug mitnehmen müssen?" - "Jaahaaa… (genervter Blick) - ich tu sie in eine Tragetasche und zeig sie denen beim Zoll, das geht schon!" Nun denn… soll er machen. Besser als ein Laserschwert ist's auf alle Fälle! *grins* 

Abends waren wir dann noch bei Malter eingeladen. Eigentlich hatten wir gar keine Lust, wir hätten den Abend lieber daheim verbracht - wir brauchen wirklich mal wieder ein bisschen Zeit nur für uns. Aber Laura (Catherines Tochter) und ihr südafrikanischer Ehemann sind im Moment zu Besuch, und die wollte Malter uns gerne vorstellen *seufz*... na gut denn!  

Laura gleicht ihrer Mutter sehr… hat die gleichen Augen und das gleiche fröhliche Lächeln. Nettes Mädel. Und Marvin, ihr Ehemann - tja *lach*! Der gab mir zur Begrüßung die Hand und meinte in fehlerfreiem Deutsch "hallo, ich bin Marvin - ich habe mich sehr darauf gefreut, euch alle hier kennen zu lernen!" Wie das??? 

"Du sprichst Deutsch?" - "Ja, ich habe als Kind eine deutsche Schule besucht." "Wieso das - hast du deutsche Verwandte? Oder… vielleicht dein Vater?" Worauf er den Kopf schüttelte und antwortete: "Nein, das nicht. Aber es war halt die einzige Schule in unserer Umgebung, die kein Geld kostete und auch einheimische Kinder aufnahm." Hm… klingt ja nicht gerade nach unbeschwerter Kindheit… :-( 

Jo, es war ein schöner und gemütlicher Abend, feines Essen gab es auch - und da alle außer Laura, Marvin und uns am nächsten Morgen früh raus mussten, waren wir auch relativ beizeiten wieder daheim. Sehr schön! ;-) 

Und fürs nächste Wochenende haben wir auch schon was vor - während unserer Tour hat sich Vic gemeldet und gefragt, ob wir am kommenden Wochenende seine Gegeneinladung annehmen wollten. Der Kleine ist dann wieder bei ihm, Übernachtungsmöglichkeiten hat er auch… also werden wir - je nachdem, was wir noch für Termine haben - entweder Freitag auf Samstag oder Samstag auf Sonntag hinfahren. Wird bestimmt gut! ;-)   

02.12.2007 um 14:56 Uhr

Wir sind wieder da!

von: Galahad

Und ich bin stehend k.o. - das heißt, wir sind alle beide k.o.! Sechs Auftritte in sieben Tagen, das schlaucht schon ganz schön. Aber es hat sich gelohnt… es war wieder mal richtig gut! 

Die Organisation war dieses Mal wirklich 1 A! Schöne, mittelgroße Hallen und Clubs, genug Zeit für Aufbau und Soundcheck, ordentliches Catering. Zwischen den Gigs ein paar Interviews mit der lokalen Presse oder Musikmagazinen - das muss sein, wir wollen ja schließlich unsere Alben verkaufen. Einige Promotionarbeit hat auch Ed, der uns wie immer begleitet hat, übernommen. Und untergebracht waren wir auch immer bestens - also absolut kein Grund zum Klagen! 

Die Konzerte waren alle sehr gut besucht, eigentlich hatten wir mit so vielen Fans gar nicht gerechnet. Naja, zweimal hatten wir ja local heroes als Vorgruppe, das macht schon einiges aus… die anderen sind dann wohl tatsächlich alle wegen uns gekommen *hust*. Geil!  

Unser "Zoff-Intro" haben wir dieses Mal nicht mehr gebracht - mit der Zeit wird sowas langweilig, auch wenn die Leute es lieben und immer wieder danach rufen *smile*. Allerdings wollten wir stattdessen etwas anderes zum Auflockern am Anfang haben, und so hatten wir vorher bei den letzten Proben hin- und herüberlegt, was wir machen könnten… bis sich die Lösung quasi von ganz allein ergab *lach*. Wir standen/saßen nämlich so rum, machten Vorschläge und diskutierten… ich hatte mich dabei auf den Drumhocker gesetzt, Basser Gerry stützte sich aufs Keyboard, unser Drummer spielte mit dem Mikro rum - und Chris meinte plötzlich mit Blick auf uns "genau - das ist es! Jeder geht am Anfang mal dorthin, wo er nicht hingehört - so wie jetzt!" 

He, he, und das kam super an! Wir gingen raus, ich bin gleich hinter den Drums abgetaucht, Gerry ging ans Keyboard, Chris griff sich die Bassgitarre und Pete nahm das Mikro und begrüßte die Leute - und unten waren nur noch große Augen und entgeistertes Schweigen. Zum Weglachen! Die haben erst mal überlegt, ob sie sich vielleicht im Tag oder in der Halle geirrt haben *ggg*. Natürlich kennen die Fans alle Bandmitglieder vom Sehen, aber das hier war anscheinend trotzdem reichlich irritierend… bis Chris dann sein Mikro nahm und "stimmt was nicht?" gefragt hat. Ha, doch - das kam gut rüber! 

Anmerkung: Ed meinte hinterher, der Gag sei wirklich gut gewesen - aber ob wir denn nicht wenigstens einmal vorher Bescheid sagen könnten, wenn wir sowas vorhaben *fg*. Nee - können wir nicht! ;-) 

Als Vorgruppe hatten wir, wie schon erwähnt, zweimal eine lokale Band, einmal gar keinen (wegen Lärmschutz, der Club lag im Wohngebiet und hatte nur bis zehn Uhr abends die Erlaubnis für Live-Acts) - und dreimal unseren Metal-Nachwuchs. Hey, waren die gut drauf *lach*! Sie haben vor dieser für sie doch ungewohnten Kulisse wirklich ihr Letztes gegeben und hatten ordentlich Spaß dabei.  

Chris hat die Jungs vor Beginn sehr schön angekündigt… sagte, dass wir uns sehr freuen, heute die bekannte (!!) junge Band XXX dabeizuhaben, die zudem - eine Premiere!!! - bei zwei Songs ein wenig von unserem Sänger Danny unterstützt wird. Hm, das kam gut an. Und sie haben ihre Chance genutzt… haben eine sehr gute Performance abgeliefert, viel Spielfreude gezeigt, das Publikum zum Mitmachen animiert und hinterher brav Autogramme gegeben - sehr ordentlich *smile*! Und das Geschäftliche haben sie auch nicht vergessen… Fragen nach ihrem Album beantworteten sie mit "gibt’s noch nicht, aber bald!" und notierten sich gleich die Mailadressen der Interessenten, um sie sofort nach Erscheinen der CD informieren zu können. Na, dann haltet jetzt mal drauf, Jungs… Ed hat sich das Ganze äußerst wohlwollend angesehen, und ich bin mir sicher, dass er Malter rät, möglichst bald ein Album zu produzieren.  

Zu unseren eigenen Auftritten kann ich eigentlich gar nicht viel sagen - es lief perfekt, alles hat gestimmt! Wir haben unser neues Album komplett gespielt und noch einige alte Sachen. Dreimal haben wir den "Flötensong" gebracht (he, he, das war schon krass, nach dem anfänglichen Metal-Auftritt hinterher mit der Flöte rumzutrillern *grins*).

Und natürlich mussten auch unsere zwei Balladen ins Programm *gg*. Die haben wir wie schon beim letzten Mal angekündigt, also ungefähr so: Ich sage: "Ja, einen schönen Lovesong haben wir auch noch für euch… den singe ich normalerweise mit unserer reizenden Eve, die aber hier heute nicht dabei sein kann, weil sie erst vor kurzem Mama eines ganz tollen Sohnes geworden ist" (an der Stelle klatschen die Fans dann immer *smile*). Und Chris meint dann: "Dann müssen wir beide das halt allein hinkriegen - ich denke, das schaffen wir, was meinst du?" (wieder Klatschen und Pfiffe der Fans *gg* - Pfiffe sind hier ja etwas Gutes und als Ansporn gedacht, das (negative) Gegenteil wären Buh-Rufe).  

Hm… und es ist schön, mit Chrissy Liebeslieder zu singen… :-) 

Ja, das war's so im Großen und Ganzen. Nach den Gigs haben wir mit den anderen Musikern (egal welcher Vorgruppe) und Fans noch was getrunken, aber viel war da nie drin - dann mussten wir zurück ins Hotel, ein paar Stunden schlafen, am nächsten Morgen weiter… so läuft das halt. 

Ich bin kaputt und muss dringend mal richtig ausschlafen.. aber ich freue mich jetzt schon auf die Tourwoche im Dezember! :-)