JOblogt

30.11.2013 um 12:30 Uhr

Kalorien

von: JOblogt

Meine Fitnesstrainerin hat mir dringend ans Herz gelegt, in den nächsten Wochen, die Kalorienzufuhr zu zügeln. Gewichtshalber und so. Jetzt bin ich mir total unsicher, wie das mit Glühwein ist.

Ist unter meinen Leserinnen und Lesern jemand, der mir sagen kann ob Glühwein Kalorien hat? Wenn ja, wo kommen die denn her? In Glühwein ist doch gar keine Schokolade drin.

29.11.2013 um 20:40 Uhr

Selbstgespräche

von: JOblogt

Ertappt ihr Euch auch manchmal dabei ein Selbstgespräch zu führen.
Keine Angst, Selbstgespräche sind an und für sich kein Grund zu Sorge. 
Kritisch wird es erst, wenn ihr dabei immer wieder Neues erfahrt.

28.11.2013 um 13:35 Uhr

Ergebnis eines Besuchs am Glühweinstand

von: JOblogt

Meine persönliche Glühwein-Saison ist seit Tagen eröffnet.
Gestern war ich zum wieder einmal Mal auf dem Weihnachtsmarkt.

Dabei, im selbstlosen Eigenversuch, für Euch getestet:
Ein Glühwein macht noch keine Weihnachtsstimmung.
Aber zu viel Glühwein kann Kopfschmerzen verursachen.
Ich denke das solltet ihr wissen.

27.11.2013 um 10:43 Uhr

Morgennachrichten

von: JOblogt

Musik: Morgens bin ich immer müde...

Kaum bin ich aufgewacht, höre ich im Radiowecker die Nachricht des heutigen Morgens. "Nach 17 Stunden Verhandlungsmarathon steht die Große Koalition". Mein erster Gedanke: "Setzt Euch wieder!".

Danach vernehme ich die Nachricht, Papst Franziskus bezeichnet in seinem neuen Lehrschreiben den zügellosen Kapitalismus als eine neue Tyrannei und stellt unser Wirtschafts- und Finanzsystem grundlegend in Frage. Der neue Papst wird mir sympathisch. Meine erste Erkenntnis des heutigen Tages: Wir haben in Deutschland eine neue Regierung, die sogar noch rechts vom Papst steht.

Wer künftig welches Ministerium führen soll, darüber wird noch geschwiegen. Es steht zwar fest, dass Angela Merkel uns als Kanzlerin erhalten bleibt. Noch nicht bestätigt werden kann aber das Gerücht, dass, Sigmar Gabriel sämtliche Ministerien übernimmt und Horst Seehofer ein weiteres uneheliches Kind erlaubt wird. Offensichtlich besteht aber Einigkeit, dass alle weiblichen Kinder von bayrischen Politikern, die demnächst geboren werden, "Maud" heißen.

26.11.2013 um 10:50 Uhr

Mission Glühwein

von: JOblogt

Der November ist der Monat, den ich so gar nicht mag. Nieselregen, Nebel, Grippewetter. Ich denke, vielen Menschen geht es so wie mir. Deshalb heißt der ungeliebte Monat auch NOvember und nicht YESvember. Zum Glück liegt der November in seinen letzten Zügen. Der Dezember steht vor der Tür.

Eine alte Bauernregel lehrt uns: Regen im November. Glühwein im Dezember! Gute Aussichten! Macht hoch die Tür, das Tor macht weit. Bereits gestern haben viele Weihnachtsmärkte ihre Pforten geöffnet. Zum Glühwein trinken. Rumständehalber. Die Mission Glühwein 2013 kann beginnen. Jooaaa tüdeldü!

25.11.2013 um 12:00 Uhr

Skandal im Freistaat

von: JOblogt

Am Wochenende hatte die bayrische Separatisten Parteitag. Mit über 95 Prozent wurde Horst Seehofer als CSU-Parteivorsitzender bestätigt. Wer behauptet, das sei ein Staatsratswahlergebnis, der irrt. 95,3 Prozent, das ist ganz gewöhnliches bayrisches Amigo-System. Schließlich hat der Große Vorsitzende Horst, allen seinen Untertanen versprochen, sie nach seiner Wahl mit Maut-Vignetten zu behängen.

Trotz alle Freude, der Parteitag der bayrischen Gemsenschänder wird von einem beispiellosen Skandal überschattet. 4,7 Prozent der Delegierten verweigerten dem Großen Vorsitzenden die Gefolgschaft. So was wäre in Nordkorea nicht passiert. Ob den CSU-Rebellen jetzt ein Parteiausschlussverfahren droht, ist noch offen.

22.11.2013 um 11:09 Uhr

8.50 Euro Stundenlohn

von: JOblogt

Musik: Hey Boss, ich brauch mehr Geld

Koalitionsverhandlungen in Berlin. Auch Angela Merkel ist, so hört man, inzwischen für einen Mindestlohn. Nur nicht sofort, nicht ab 2014, irgendwann später einmal. Wetten, die Union würde sich bestimmt auf einen Mindestlohn von 12 Euro einlassen, wenn der erst im Jahre 2084 käme. Und natürlich, so die parteiinterne Wirtschaftslobby, müssten dann auch Ausnahmen für all die Beschäftigten gelten, die in 80 Jahren weniger als 12 Euro in der Stunde verdienen.

Wann begreifen, die "christlichen" Unionspolitiker endlich, dass die Frage nicht ist, "Wie viel Menschen haben Arbeit?" Die Frage, die sich stellt ist, "Wie viele Menschen können von ihrer Arbeit leben?".

18.11.2013 um 10:26 Uhr

Single-Börse

von: JOblogt

Am Wochenende im Getränkemarkt. Mit meiner Getränkekiste stehe ich an der Kasse. Da klingelt das Handy der Kassiererin. Sie unterbricht ihre Kassentätigkeit, lässt mich links liegen und widmet sich dem Anrufer. Nach angeregten Telefongespräch legt sie ihr Handy zur Seite und schreit durch den Markt: „Thoomaaas, hinne im Biroo is ä Fraa für disch!"

Mein Erstaunen über ihre eindeutige Ansage gebe ich mit der Bemerkung zum Ausdruck: „Ich dachte bisher, hier gibt´s nur Getränke". Ihr Gesichtsausdruck ähnelt plötzlich dem eines Grundschülers, der beim Spicken erwischt wird. Verlegendes Schweigen. Ich bohre nicht nach und werde wohl nie erfahren, ob mein Getränkemarkt heimlich eine Single-Börse eröffnet hat.

14.11.2013 um 16:57 Uhr

Die Zeiten ändern sich

von: JOblogt

Heute beginnt in Leipzig der ordentliche SPD Bundesparteitag.
Wie sich die Zeiten ändern:

1969
Willy Brandt: Mehr Demokratie wagen.

2013
Sigmar Gabriel: Mehr Merkel wagen.

Noch laufen die Koalitionsverhandlungen zwischen den Unionsparteien und den Sozialdemokraten. Warten wir ab, bis das Ergebnis feststeht. Ich jedenfalls bin sehr gespannt, zum Beispiel auf den Kompromiss in Sachen Volksentscheid. Bisher war zu hören, dass sich Merkels CDU vehement gegen Volksentscheide zur Europapolitik wehrt. Ist schon irgendwie absurd. Gewählte Volksvertreter wollen nicht, dass das Volk Entscheidungen auch selbst treffen darf.

Doch nicht nur in Leipzig tut sich was. Seit heute steht in Hannover ein gewisser Christian Wulff vor dem Landgericht. Viele Deutsche fragen sich nun: Warum eigentlich? Und wer zur Teufel ist das?


13.11.2013 um 11:33 Uhr

Nur mal so angemerkt

von: JOblogt

Das Wichtigste in meinen Blogbeiträgen steht oft
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

zwischen

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _  _ _ _ _ _ _ den Zeilen!
Ich denke, das solltet Ihr wissen.


12.11.2013 um 10:44 Uhr

Rabimmel, Rabammel, Rabumm...

von: JOblogt

Gestern Nachmittag noch im Wald unter den wärmenden Strahlen der Herbstsonne gejoggt. Gestern Abend dann, Kinners, war das plötzlich arschkalt. Mein erster Gedanke, jetzt ein Glühwein.

Aber damit wurde es nichts, denn am Sammelplatz für den Martiniumzug gab's nur Kinderpunsch. Was soll das? War nicht St. Martin jener barmherzige Mann, der bevorzugt mit den Frierenden seinen Glühwein teilte und beruflich was mit Laternen zu tun hatte? Stattdessen nur „Rabimmel, Rabammel, Rabumm-Plörre".

Jedenfalls ist heute St. Martin nicht mehr das, was es mal war. Im Grunde hat das Fest meiner Kindheit seinen Zauber bereits damals verloren, als die echten Kerzen durch batteriebetriebene Leuchtstäbe ersetzt wurden. Was war das früher immer spannend. Was war das für ein aufregender Moment, als Vater oder Mutter mit einem Streichholz die Kerze in der Laterne anzündete. Mission Laterne konnte beginnen. Gaaaanz vorsichtig ging's los. Schritt um Schritt, setzten wir uns behutsam in Bewegung. Niemals haben wir dabei unsere Laterne aus den Augen gelassen. Nur nicht mit der Laterne wackeln. Die Flamme der Kerze sollte doch nicht die Laterne in Brand setzen. Schließlich wollte keiner der Depp sein, dessen Laterne als erste abbrannte.

Diese Zeiten sind vorbei. Seit gestern weiß ich, Sankt Pauli ist mir näher als Sankt Martin. Zur Feier des Tages gab es am Abend dann einen 3:0 Sieg am Millerntor, miterlebt am TV im warmen Wohnzimmer.

11.11.2013 um 12:42 Uhr

Dialog im Gasthaus am Martinsabend

von: JOblogt

Musik: Gans oder gar nicht...

"Wie war die Gans?"

"Bedaure, dazu möchte ich nichts sagen."

"Wieso?"

"Über Tote nur Gutes."

"..."

08.11.2013 um 09:14 Uhr

Wer mit wem?

von: JOblogt

Musik: So nimm denn meine Hände...

Fast sieben Wochen nach der Wahl haben immer noch keine neue Regierung. Bis eine neue Regierung gebildet ist, bleibt die alte Regierung geschäftsführend im Amt. Nicht Wenige fragen deshalb: Wenn das Duo Merkel & Rösler jetzt nur noch geschäftsführend ist, was war sie dann eigentlich vorher?

Wie dem auch sei, seit Wochen läuft „Bauer sucht Frau". In den Hauptrollen Sigmar Gabriel und Angela Merkel. Eine große Koalition in Berlin? Das ist wie wenn Regen und Traufe die Mehrheit haben. Viele Wähler reiben sich überrascht die Augen und behaupten, selbst wenn auf dem Wahlzettel Große Koalition gestanden wäre, hätten sie diesen Punkt nicht angekreuzt. In Hessen liebäugeln derweil die Grünen offensichtlich mit der CDU als Koalitionspartner. Schwarz-Grün in Hessen? Das ist doch wie Herdprämie trifft auf Mülltrennung.

Eine rot-grün-rote Koalition auf Bundesebene oder in Hessen wird derzeit immer unwahrscheinlicher. Wetten, dass bei einer solchen Regierung die Merkel nur noch aus Mundwinkel bestünde. Die Wirtschaftslobby zeigt sich entsetzt und warnt vor solchen Gedankenspielen. Klar doch, Steuererhöhungen, die nur die Reichsten treffen und den Ärmsten nutzen sind der Untergang des christlichen Abendlandes. Und mit einem einheitlichen Mindestlohn werden wir alle sterben. Wenn dann noch erneuerbare Energien dazukommen, sogar im Dunkeln.

 

07.11.2013 um 15:08 Uhr

Neues aus der Wissenschaft

von: JOblogt

Zuerst wollte ich es gar nicht glauben, aber offensichtlich wurde jetzt erstmals nachgewiesen: Leitungswasser macht impotent. Zu dieser erschreckenden Feststellung kommt eine Studie des Deutschen Brauerbundes.

Die Interessenvereinigung der deutschen Brauwirtschaft hatte bereits vor wenigen Wochen festgestellt, dass Milch wahnsinnig macht.

06.11.2013 um 16:23 Uhr

Novemberblues

von: JOblogt

Musik: Regen fällt scharf, Bäume aschkahl, ist wieder mal November...

Was für ein trostloser Novembertag heute. 
Ich sitze am Schreibtisch und blicke durchs Fenster. Draußen trübes Wetter und Nieselregen. Ich beginne zu grübeln.

Kennt ihr das? Man lässt die Ereignisse der letzten Tage noch einmal vor seinem geistigen Auge vorbeiziehen und wird das verdammte Gefühl nicht los, diese Woche ignoriert mich.

05.11.2013 um 10:03 Uhr

Die Sendung mit dem Maut

von: JOblogt

Musik: Wir zahl'n zahl'n zahl'n auf der Autobahn...

Immer diese CSU-Schwachsinnsgesetze. Zuerst Betreuungsgeld und jetzt PKW-Maut. Es hilft nicht, das Automobilclubs und Naturschutzverbände übereinstimmend erklären, die CSU-Pläne seien populistisch und unausgegoren. Angela Merkel bricht ihr beim Kanzlerduell vor Millionen Fernsehzuschauern gegebenes Wahlversprechen: „Eine PKW Maut wird es mit mir nicht geben".

Erneut zeigt sich, ein „Nein" der Kanzlerin bedeutet nicht unbedingt „Nein". Dass Merkel ihr Wahlversprechen bricht, mag man noch akzeptieren. Wer sie kennt weiß, bei ihr muss man mit so was rechnen. Was aber wahnsinnig nervt ist, dass sie jetzt kackfrech verlauten lässt, es sei nicht so.

Sollte es unter meiner geschätzten Leserschaft noch Autofahrer geben die fragen: "Was bedeutet eigentlich Maut?".
Ganz einfach „Macht auf unsere Taschen".

04.11.2013 um 09:55 Uhr

No Spy

von: JOblogt

Musik: No woman, no spy....

Dieser Barack Obama mit seiner NSA ist schon ein Teufelskerl. Er hat es in der letzten Woche geschafft die Badewanne des Limburger Bischofs von den Titelseiten der Zeitungen zu verdrängen. NSA-Direktor Keith B. Alexander gestand, der amerikanische Geheimdienst höre einige Politiker ab, um deren politischen Kurs zu kennen. Warum Angela Merkel auch zum Kreis der abgehörten Politiker gehörte, ist noch nicht bekannt.

Aber egal, als Reaktion fordert die Bundesregierung jetzt ein Spitzelverbot für den amerikanischen Geheimdienst. Wie zu hören ist, hat man bei der NSA heftig darüber gelacht. Ein No-Spy-Abkommen mit den USA soll es, so die Kanzlerin, nun richten. Mal ehrlich liebe Leserinnen und Leser, bittet ihr, eure „Freunde" auch, eure Schränke nicht zu durchwühlen, während ihr auf die Toilette geht?

Was ist denn das für eine Nebelkerze. Während des Wahlkampfes war es Angela Merkel scheißegal, dass die NSA ihr Volk bespitzelt. Jetzt wo sie selbst betroffen ist, ist sie entrüstet. Ganz nach dem Motto: Den Pöbel könnt ihr bespitzeln, aber doch nicht mich! Schon jetzt ist klar, wie ein solches No-Spy-Abkommen funktionieren wird: Die USA verspricht, nicht mehr zu Überwachen und wir brauchen und dürfen nicht nachschauen, ob das stimmt.

01.11.2013 um 11:52 Uhr

Gedanken nach Halloween

von: JOblogt

Es gibt Dinge, die ich an Halloween nicht begreife. Warum zum Beispiel verlangen die Kinder immer "Süßes oder Saures"? Waren die Balgen eigentlich mit ihren Eltern noch nie beim Chinesen? Diese Frage war auch gestern nicht abschließend zu klären, zumal die ihre kleinen Racker begleiteten jungen Mütter von meiner Frage sehr überrascht waren.

Zugegeben, am Anfang hatte ich auch viel Spaß mit den Halloween Besuchern. Als beim Einbruch der Dunkelheit, als Geister, Monster oder Vampire verkleidete Kleinkinder, meist etwas zaghaft und scheu, „Süßes oder Saueres" durch meine Sprechanlage flüsterten, war das irgendwie niedlich. Meist hatten die mehr Angst, als sie mir mit ihre Verkleidungen einflößen wollten.

Aber, je später der Abend, desto älter und fordernder wurden die Schnorrer, die ganz ohne Erwachsenenbeistand auskamen. Das wurde dann schon irgendwie nervig. Deshalb hab ich mir fest vorgenommen im nächsten Jahr ab 19 Uhr ein Schild an meiner Klingel zu befestigen mit dem Hinweis:
       „Hier gibt's nur selbstgemachte Dinkel Vollkornbrot Kekse".
Denke, das wird am 31. Oktober 2014 mit Sicherheit ein ruhiger Abend.

Aber Halloween war gestern. Schauen wir nach vorne. Heute schreiben wir bereits den 1. November 2013. Ist Euch eigentlich bewusst, dass es bald wieder soweit ist? In etwas mehr als zwei Monaten werden wir bereits wieder all unsere Neujahrsvorsätze über Bord geworfen haben?