jung und desillusioniert - reloaded

16.06.2007 um 02:14 Uhr

Das schlimme Ende

Aaaaalso: Zu einem Eintrag muss ich mich wohl doch noch hinreisen lassen: Vielen Dank allen Verabschiedern, die sich hier so tränentropfend kommentarlich verewigt haben. Irgendwie bekomme ich fast ein bisschen ein Zittern in den schreibenden Fingern, die Kreativität noch mal hinterm Ofen hervorzulocken, hinter dem sich die faule Sau nun schon seit Monaten versteckt. Sehen Sie? Ich bringe es ja nicht mal fertig, diesem wirklich letzten Eintrag ein würdiges Ende zu verleihen, so schön fühlt sich das an, noch mal zu bloggen. Herzblut, Herzblut. Schweigen und Leiden und zu neuen Ufern aufbrechen hieß es doch. Und jetzt? Jetzt starrt mich diese blöde Inkonsequenz von unten mit ihrem Schlafzimmerblick an.... Ich mache wohl besser einfach die Augen ganz fest zu.

05.06.2007 um 12:05 Uhr

Aus die Maus

von: Kuhmilchrockt   Kategorie: In eigener Sache

Liebe Kinder, lange Zeit hatte es sich angedeutet: Ich mache Schluss. Mit Ihnen, meine verehrten Interessenten. Es war eine schöne Zeit. Aber, wie sagen auch entlassene oder dahingestorbene Daily-Soap-Darsteller immer so schön: Ich wollte mal was "anderes" machen. Was dieses andere genau sein soll, kann ich Ihnen so konkret noch nicht sagen. Es wird mit Schreiben zu tun haben, sich aber vom humorigen Kolumnistendasein wegbewegen in den Politjournalismus. Ach nicht doch, vielleicht schreibe ich Kurzgeschichten oder Bücher oder ich kaufe mir ein Haus in den Dünen von... Südengland vielleicht. Ich werde die neue Pilcher und biete meinen Gästen, sollten sie sich denn in mein Haus wagen, um mich nach meiner schillernden Kolumnisten-Vergangenheit auszufragen, da sich für mein neues Leben selbstverständlich niemand interessieren wird, Hafermatsch aus Holztassen an. Bis bald und auf ein Wiederlesen,

die Kuhmilch rockt!