jung und desillusioniert - reloaded

20.09.2014 um 12:56 Uhr

Future Future!

Stimmung: Wie macht man es dass der Text komplett dargestellt wird??
Musik: Nineties Technö

Für eine vollständige Darstellung besuchen Sie mich hier 

 

*Achtung dieser Beitrag ist einseitig gegendert aber möchte inkludierend verstanden werden*

Die Neunziger waren ein Jahrzehnt, von dem die meisten Menschen mit Verstand hofften, dass es niemals wiederkehren möge, weder modisch noch musikalisch. Wir waren auf Zukunft eingestellt und das musstem wir jedem erzählen, der mal an unserem Bauchnabelpiercing schlecken wollte. Wir wollten auf Plateauschuhen hoch hinaus und die größte Parade konnte unserem Freigeist keinen Platz bieten. Wir schluckten alles und nahmen jeden, wir hörten Radio. Wir klebten uns dicke Models an den Kühlschrank und gruben Berlin um. Wir dachten, das würde immer so weiter gehen. Ich war 4 bis 13 Jahre alt und habe all diese Dinge niemals getan, aber es muss zu dieser Zeit gewesen sein, dass ich das allumfassende "Wir" als stilistisches Mittel entdeckte. Eventuell trauert die eine oder andere jetzt einer Zeit hinterher, die es nicht gab. Zum Trost:



Und nun die gute Nachricht. Die Neunziger sind sowas von BACK. Es hat sich ja lange angekündigt: Heimlich wurden die Oberteile kürzer und den Hipstern wuchsen erste Sonnenblumen im Haar. Die Röcke dürfen wieder den Boden streifen. Und auf den elektronischen Festivals des Landes, und ich verallgemeinere gerne, daher muss die Nachtdigital - der Toyota unter den Festivals - als Beispiel genügen, hörte man dieses Jahr azides Glucksen und Heulen, düsteres Pluckern und, ach ja, Remixe der Pet Shop Boys.



 
Es stimmt also tatsächlich: Alle zwanzig Jahre wird der kalte Kaffee von vor zwei Jahrzehnten noch mal aufgewärmt. So hatten die 90er die Siebziger (Schlaghosen), die Nuller Jahre die Achtziger (Electropop) und die Zehner nun wieder die 90er... Sie erkennen, diese Schlange beißt sich in den Schwanz. Gut, dass jede Zeit ihrem Vorbild ein bisschen Neues untermischt, ein wenig Glitzer hier, ein bisschen Trendgetränk da. Apropos Trendgetränk. Wenn Sie beim nächsten Clubbesuch von einer Ihrer Begleiterinnen ein Gläschen in die Hand gedrückt bekommen, dessen Inhalt Sie aufgrund des eigenen Geisteszustandes oder der spärlichen Beleuchtung nicht definieren können: Nicht erschrecken! Es handelt sich vermutlich um
 
Quelle http://pfeffi-freundedesnordens.de.tl

Sie wollen Schnaps und bekommen das Gefühl frisch geputzter Zähne vermischt mit dem schweißigen Charme einer Lichtenberger Eckkneipe. Unbedingt zugreifen!
Oh spannende Zeit! Und das Schöne ist: Anders als in den ECHTEN Neunzigern steht es jeder frei, ein bisschen mit am Selbstverständnis einer Generation zu basteln. Wir haben Internetz und Social Media! Vor zwanzig Jahren hätten Sie meine Gehirngrütze noch nicht zu lesen bekommen. Oder hätten dafür schlimmsten Falls ein Printmedium zur Hand nehmen müssen. (Ich weiß natürlich, dass das Quatsch ist. Sowas hätte auch damals keiner verlegt.)

 

Machen Sie's gut und/oder backen Sie vielleicht dieses Wochenende mal was Kreatives.