Anleitung zum Entlieben

23.09.2005 um 23:49 Uhr

Curd Rock auf den Spuren von Mark Spitz

von: Lapared

Heute Morgem hat L. gesatg, jetzt sei nun abr wirklich Schluss. Sie shat gesagt,heute wäre echtz der letzte Freibadtag. Und da hab ich all eminem Mut zusmmanegenommen und gefragt ob ich mit darf.(ich hab shcon ganz oft gefragt, aber sie hat immer gesagzt, das ginge nicht, im Freibad würde ich ihr die Chancem bei anderen Männern versauen, denn mit mir würde es doch niemand aufnehmen. Das hab ich natürlich eingeshem.)

Heute lag der falll aber ja völlig anders. „Jetzt sind da doch keine andemren Männer mehr“ hab ich gesagt, „außer gamz alten ohne Popo!“- „Stimmt hat sie gesagt!“... und so war ich heute zum ersten Mal im meime Lebem im Freibad.

Es war fam-tas-tsich!


(irgngendwie musste ich amZuhause deknen. ..)

Eimnaml hat mich der Wind sofar ins Bekcen geputset, und was selbst ich nicht wuusste: ICH KANN SCWIMMNE! Und wie! Nur die Richtugn konnte ich nicht bestimmen, desgalb musste L. auch reinspringen und mich wieder rausholen. Hach, wir hatten sp einem Spass!


(Nach dme Schwimmen...)

Danach haben wir uns in die Sonne gelegt und sich ganz schnell wieder getrocknet.


(3 Stunden so... udn shcon war ich wieder ganz trockne!!!)

Später habe ich noch mal in Ruhne über alles nachgedacht.... und ich habs mri überlkegt. Ich will doch keinem Strand- ich nhem lieber das Freibad.


(Meim friebad, mein Feurwhrauto - fehlt nur noch meim Hope...)