Anleitung zum Entlieben

11.03.2006 um 22:11 Uhr

Geschichten

von: Lapared

Bestimmt habe ich mal von meinem Freund, dem angehenden Regisseur und zukünftigen zwanzigfachen Oscar-Gewinner erzählt. Leider habe ich vergessen, welches Pseudonym ich ihm damals gegeben habe, aber seien wir großzügig, seien wir verschwenderisch, schenken wir ihm einfach ein neues: Mr. O. (O wie einer der fünfundreißig Oscars, die er mal gewinnen wird ). Jedenfalls, Mr. O und Mrs. Lapared haben sich heute auf einen Kaffee zusammengefunden und er hat mich gefragt, ob ich Autorin bei seinem nächsten Kurzfilm sein will. Na, was werde ich wohl gesagt haben? Ich meine, hey, er ist der zukünftige fünfzigfache Oscargewinner!

„Hast Du schon eine Stoffidee?“ frage ich voller Begeisterung. „Nee!“ sagt er, „ich weiß nur, ich will auf keinen Fall so vordergründig auf die Tränendrüse drücken wie die rote Jacke oder Ausreißer“ – „Ausreißer, unsäglich...“, pflichte ich bei. „Es soll auf den ersten Blick komisch und unten drunter traurig sein.“ – „Na, dann“, sage ich. „Und ich will Dialoge, nicht diesen autorenfilmigen Wortgeiz, als gäbe es nichts Schlimmeres, als dass der Zuschauer nachvollziehen kann, was in den Figuren vorgeht!“ – „Verstehe!“ sage ich. Und dann nach kurzem Nachdenken: „Was hälst Du von dem zufälligen Zusammentreffen eines Mannes und einer Frau, die irgendwann vor vielen, vielen Jahren mal ein Paar waren, und die sich nun erzählen, wie ihr Leben ohne den anderen gewesen ist.“- „Und die dabei feststellen, dass es vielleicht besser gewesen wäre, sie wären zusammengeblieben!?“ fragt Mr. O.. „Oder, dass es gut war, dass sie sich getrennt haben!“ sage ich. „Langweilig“, sagt Mr. O., „ich glaube, das wäre stinklangweilig. Ich meine, so oder so, es ist zu spät!“ - „Ja, wahrscheinlich...“ sage ich. Und Mr. O.: „Vielleicht, wenn die beiden noch jünger wären, dann könnte man als Zuschauer noch hoffen.“ – „Oder bangen.“ – „Es gäbe noch was zu gewinnen!“ – „Und zu verlieren!“ - "Es könnte noch was passieren!" Mr. O. sieht aus dem Fenster, seine Augen flackern unruhig, ich weiß, in seiner Fantasie sieht es jetzt aus wie in einem Schlafsaal von hyperaktiven Sechsjährigen, in dem gerade der Wecker geklingelt hat. Mir wird angst und bange. „Ach, war ja nur so ´ne spontane Idee!“ sage ich und winke ab. Das Licht im Schlafsaal flackert noch kurz und geht dann wieder aus. „Na, wir haben ja noch Zeit“, sagt Mr. O. und wendet sich wieder seinem Möhrenkuchen zu. Ja, genau, denke ich. Wir haben noch Zeit. "Vielleicht wird es ja auch eine völlig andere Geschichte..."

11.03.2006 um 16:25 Uhr

Curd Rock – betsraft

von: Lapared

Ich nusste heute mitkonnen im Büro... Irgemdwie hab ich das Gefül ich hab was falshc genacht...,

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

11.03.2006 um 00:01 Uhr

Aber ihc, höm. .

von: Lapared

Happy birrhsday, tu you…

Image Hosted by ImageShack.us

wo ist die Kamera…Happy birtday tu ou…

Image Hosted by ImageShack.us

happiy birtsday, leiber.. Freu-heumd, happy birthday tu you!

Alles wird gut.