Anleitung zum Entlieben

27.03.2006 um 23:23 Uhr

Himmel oder Zahnputzglas

von: Lapared

„Miranda musste auch am Ende zugeben, dass goldener Breitcord das kleinere Übel war.“ Da meine Schwester immer noch über erkaltete Lavaströme wandert, bespreche ich die Sache mal mit Slavi, einer Kollegin, die mir ans Herz gewachsen ist, seit sie Unterschriften für Vollmich gesammelt hat (in Agenturteeküchen ist alles halbfett). „Slavi“, sage ich, „das kannst Du nicht vergleichen, ich will D. keinen neuen Anzug kaufen, ich möchte nur mit ihm in Urlaub fahren.“ – „Aber Du würdest bezahlen?“ – „Dieses Mal, ja. Und D. könnte ja dann das nächste Mal...“ – „Männer mögen das nicht, Du fragst ihn nicht, das verletzt seinen Stolz!“ – „Aber ich brauche Urlaub!“ – „Denk an Steve!“ – „D. ist ganz anders als Steve, er ist kein eineiiger Barkeeper, er ist viel klüger und gelassener und... „ – „Er ist ein Mann.“ - „Und größer!“ – „Er ist ein Mann!“ – „Ich hatte mich so drauf gefreut. Ich will Meer und Sonne und Fünf Sterne!“ – „Du hast einen Mann! Einen, der Dir die Sterne vom Himmel holt! Wozu brauchst Du welche auf dem Zahnputzglas?“ Ich schlucke. „Mensch Slavi, die Sterne vom Himmel... das hast Du aber schön gesagt.“ – „Nein, das hast Du gesagt.“ – „Ich???“ – „Auf Arnes Abschiedsparty.“ Ich hab es gestern schon gedacht. Ich muss die Finger vom Alkohol lassen.

Ich weiß nicht, ob es seinen Stolz verletzen würde. Ehrlich gesagt... ich weiß nicht mal, ob es meinen Stolz verletzen würde. Und ob ich bei Geld bzw. gerade keinem Geld vielleicht doch mehr Charlotte als Miranda bin. Aber ich habe nachgedacht und was ich jetzt weiß ist, dass Slavi Recht hat. Wo man ist, ist eigentlich ganz egal. Jedenfalls, es ist nicht entscheidend. Sonne, Meer und Buffet – ganz, ganz alte Leser erinnern sich – das hatte ich schon mal. Urlaub war das nicht.

Und außerdem... D. würde nie, nie in goldenem Breitcord rumlaufen.

27.03.2006 um 17:27 Uhr

Curd vam Roclk- umd seim Werk

von: Lapared

Milliömchen Memschem habem nir geschroeben umd gefragt, ob sie das große Werk des berühntem Curd Rcok noch eimmal sehem kömmen.

Selbsrverstämdlich, liebe Milliömchen, Der Kümstelr vor seim Werk... .

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

Sagtg toll!

27.03.2006 um 16:33 Uhr

Curd van Rock – am seim Brudre

von: Lapared

Lieber Theo,

das Malem ist mirn eime große Freude. Heute ha b ich nir eim Empfämger abschmittemm. Jetzt werde ich bald gamz berühnt.umd damm kamm ich mir eim Mercedes kaufem. ..ach Theo, umd eim Motroarad.

Deim Curd

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us
(Fretig! Ausnalem mach ihc norgem)

27.03.2006 um 15:07 Uhr

Curd Rock – am Begimm eimer großem Schaffemszeit

von: Lapared

Eime kreative Emergei durchströnt mich. Ich möche malem, amlem ,malem... Etwas Großes begimtm.

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

27.03.2006 um 13:52 Uhr

Curc Rock - seim erster griff zun Pimselchem

von: Lapared

Es war wie eim Erleuchtume. Eim heller Lcitstrahl durchschmitt meim Dumkel. Ich groiff zu meim Pimselchem umd wußtte : Curd Rcok, Du bist amgekommen.

Image Hosted by ImageShack.us

Curd Rock (2004* - )

27.03.2006 um 11:42 Uhr

Curd Rock – soll beschäftigt wedrem

von: Lapared

Lchem hat mir eim Farbkastem geschemtk. Sie sagt, ich soll eim bischem Malem. Ich persömlich halte die Maltherapie als therapeutische Imtervemtion bei traunatiseirtem MeuchelmordAmschlagsopferm für mnicht imdiziert. Pippikran. Aber ich tue, was sie sagt.Nicht,d ass sie nmiczh wieder umbrimgzzt.... .

Image Hosted by ImageShack.us Image Hosted by ImageShack.us
(Schlmuss mri am Femsterchem stehem, Curd Rock nmuss malem. ..)