Anleitung zum Entlieben

10.02.2007 um 20:19 Uhr

Ich bin ein Phänomen

von: Lapared

Manchmal frage ich mich, was zwischen meinem Verstand und meinen Gefühlen eigentlich vorgefallen ist, dass sie so gar nichts miteinander zu tun haben wollen. Einer dieser typischen Nachbarschaftsstreits um Unkraut, das von einem aufs andere Grundstück wuchert, Äste, die über den Gartenzaun ins fremde Hoheitsgebiet ragen? Sie wohnen dicht an dicht im selben Körper und gucken sich doch mit dem Arsch nicht an.

Ob im Großen wie unlängst bei Dick (Verstand: Verlass ihn, er ist und bleibt ein schwacher Mensch, ein Lügner. Gefühl: Drauf geschiffen, ich will will will ihn aber, ich hab ihn lieb!) oder im Kleinen wie heute Mittag (Verstand: Du musst diesen Agenturjob annehmen, für´s Selbstvertrauen, für Kohle, die Miete zahlt sich nicht durch Brie allein. Gefühl: Alles Käse, sag um Himmels willen NEIN!), oder im ganz Kleinen wie gerade eben (Verstand: Lass die Finger von dem Salzhering, unter dem Provisorium Deines Backenzahns liegen Millionen Nervlein frei. Gefühl: Los Lchen, hau rein!) Und egal, wie ich mich entscheide, einer von beiden kotzt und revoltiert.

Das Herzchen schrie und tobte Wochen, als ich mich aus guten Gründen endlich von Darling Dick zu trennen zwang. Die Angst wütet wie Orkan Franz in meinen Verdauungsorganen, seit ich den kleinen Popel-Job für nächste Woche angenommen hab. Nur bezüglich des Salzherings sind sich Verstand und Gefühl postum zumindest einig, dass dessen Genuss ganz große Scheiße war. Ohne Provisorium könnte ich sogar beim Atmen Aua schreien.

Ich weiß, das kennt wohl jeder, dass Gefühl und Verstand nicht immer Hand in Hand spazieren. Und doch kommt es mir oft vor, als wäre ich ein besonders schlimmer Fall von insgesamt sehr Wenigen, bei denen sie tendenziell höchst unbeeindruckt voneinander existieren. Bei dem sich, wenn ich dem einen endlich folge, das Übergangene noch nicht mal murrend fügt.

Wie kommt es nur, dass ich um falsche Männer endlos weine, mir vor meiner selbstgewählten Arbeit dermaßen in die Hose scheiße und mir mit einem Hering trotz bekannter Risiken prompt das Provisorium ziehe?

Ich hab´s, ich bin ein fucking Phänomen.