Anleitung zum Entlieben

12.09.2007 um 17:19 Uhr

Das Beste der letzten 24 Stunden

von: Lapared

Diese Wochenberichte sind vielleicht doch nicht das richtige Format, habe ich heute überlegt. Ich frage mich dann beim Schreiben immer, was ist in der letzten Woche passiert und stelle fest… eigentlich nichts. Dass nichts passiert, kann ich genauso gut auch täglich feststellen. Eigentlich. Und die tägliche Feststellung hätte den Vorteil, dass sie nicht so beunruhigend ist.

Ich mache es jetzt mal so, habe ich deshalb weiter überlegt: Ich schreibe vielleicht doch wieder öfter und kürzer. Und damit ich mich nicht immer so verplaudere, stelle ich mir selbst ein Thema. Ich berichte immer nur das Beste der zurückliegenden 24 Stunden. Weil ich eben so ein positiver Mensch bin, ja.

Also, das Beste der zurückliegenden 24 Stunden war…

Ein Film. Der Film „Nach der Hochzeit“, von der Susanne Bier. Ich habe so geheult. Und ich möchte den Hauptdarsteller Mads Mikkelsen heiraten. Schon seit Jahren übrigens, der Film hat meine Absicht nur wieder verstärkt. Aber der Film ist nicht nur seinetwegen sehenswert. Es geht um Leben und Tod, das ist ja immer recht packend. Es geht um Liebe, Liebe, Liebe und auch darum, wie man dieser Welt satt, reich und trotzdem ein halbwegs guter Mensch sein kann. Großes Drama aus dem kleinen Dänemark, hach.

P.S. Nein, WE stört es nicht, dass ich Mads Mikkelsen heiraten werde. Allerdings sagte er, dann werde er dessen Filmtochter Stine Fischer Christensen heiraten. Das fand ich nicht so schön, weil die höchstens 23 ist, und aussieht wie 12 und im Film so ein liebes, zartes Geschöpfchen spielt und da habe ich ihn gefragt, ob er etwa auf so ... Oh Pardon, das gehört ja nicht hierher.