Anleitung zum Entlieben

09.05.2008 um 22:31 Uhr

Aufregende Außerhaustermine

von: Lapared

Da geht es schon los. Kaum ist das Buch gedruckt, drängeln sich die „Außerhaustermine“ in meinem Kalender.

Über Pfingsten fahre ich zu meinen Eltern. Meine Mutter hat Geburtstag und … MUTTI WEGLESEN! … und ich will ihr doch eins der raren ersten Exemplare meines Werks selbst übergeben. Außerdem werde ich mir bei der Gelegenheit diese Buchhandlung ansehen. In dem Ratgeber stand, dass man sich mit der Umgebung, in der ES stattfindet, bekannt machen soll. Ein Ratgeber gegen pathologisches Lampenfieber und Sozialphobie, hmpf.

Und nächsten Dienstag fahre ich dann nach Berlin zum Mittagessen. Ich esse zwar nie zu Mittag, aber der Verlag hat mich eingeladen (hoho!)… zum persönlichen Kennenlernen (HOHO!!!)… da wollte ich doch nicht unhöflich sein und sagen, dass ich vor sechzehn Uhr grundsätzlich keinen Appetit habe. Und wer weiß, je nach Gesprächsverlauf entwickle ich ihn ja vielleicht spontan. „Frau Lpunkt, wie weit sind Sie denn mit Buch II?“ – „Hm... hmmm... hmhmhm!!!“ (Frau Lpunkt mit spontanem Appetit auf Kroketten).

Den Eintrag über die perfekte Jeans muss ich wegen dieser turbulenten Entwicklungen noch um ein paar Tage verschieben. Und außerdem… Außerdem frage ich mich inzwischen, ob die perfekte Jeans ein Schild mit dem Hinweis DON´T SIT ON WHITE SOFAS haben sollte.

UMBEDIMGT!

Oh, Curd spricht wieder. Er war verstimmt, weil Curd II hier auftreten durfte und wollte sich eigentlich nie wieder äußern. Aber jetzt scheint das Schlimmste überstanden...

PPffffffffffff....ff...fff... f. .. t