Anleitung zum Entlieben

14.05.2008 um 21:37 Uhr

Es regeneriert sich

von: Lapared

Ein Salat war natürlich fahrlässig. Aber alle waren so nett und freundlich und begeistert gewesen, dass ich mich vorschnell in Sicherheit wähnte. Und als ganz plötzlich aus heiterstem Himmel die Frage auf mich zurauschte, die Frage, die ich mir selbst auch ständig stelle und sturr ignoriere, als hätte ich nach Auf-die-Welt-Bringen von Buch I erstmal Anrecht auf zwölf Jahre Mutterschutz, hatte ich nichts anderes zwischen den Zähnen als einen Crouton. Keine Krokette. Einen Crouton.

Wie weit ich mit Buch II bin… (Kauen des Croutons)… Nun… (Einspeicheln des Croutons)… Ja, wie soll ich sagen… (Umwälzen des Croutonbreis)… NUN… (SCHLUCK).

Aber für Curd II war es ein großer Tag. Alle waren erfreut, ihn endlich persönlich kennen zu lernen, und niemand hat ihn mit Curd I verglichen, das kannte er auch noch nicht. Ein ganz großer Tag…

Als wir dann wieder im Zug saßen und aus dem wilden Berlin ins gemütliche Hamburg tuckerten, hatte ich plötzlich das Gefühl, dass es Zeit wird, dieses Buch endlich loszulassen. Es nach der Lesung zuzuklappen, zur Seite zu schieben und tatsächlich etwas Neues anzufangen.

Nur was, weiß ich noch nicht genau...