Anleitung zum Entlieben

04.05.2006 um 07:52 Uhr

Bitte unterschreiben Sie hier

von: Lapared

Er schreibt mir eine SMS und fragt, wie lange ich ihn lieben würde.

Schatz, mal sehen, mal sehen, Du weißt, jetzt kommt die Badesaison. Mal sehen, was es Frisches gibt auf dem Bademodenmarkt. Du kennst das ja, man sieht einen hübschen Bikini, wobei ich, wie Du weißt, den klassischen Einteiler bevorzuge, Brust frei… und na ja, dann kann es schon mal schnell vorbei sein mit der Badehose des letzten Sommers, oder dem Menschen, dem man vor fünf Monaten ein ganzes Leben versprochen hat. Schatz, Du kennst das ja... Aber sonst, ich sach mal, 30 Jahre. Das sagt man doch so.

Er schreibt noch eine SMS. Ob ich ihn wirklich rein ließe, in meine Wohnung und mein Leben, oder ob ich es mir vielleicht anders überlege.

Kein Problem, Schatz, WO muss ich unterschreiben? Da machen wir doch gleich ein schönes ordentliches deutsches Schriftstück, Du hast Recht, was soll dieses halbsteife ich versuche es, ich will es, wir schaffen das, wir kriegen das hin. JA, JA, JA heißt das! Ein kräftiges, unbekümmertes, dreifach geschmettertes JA wollen wir hören, und zwar gleichzeitig, alle zusammen zwo, drei, vier… Ja, das klingt hübsch! Und jetzt - hast Du mal den goldenen Federhalter, Schatz - jetzt mit Brief und Siegel. Drauf scheißen kann man ja später immer noch. Da macht man einmal klick klick klick und sagt, Tach Schatz, ich scheiß drauf. Kostenlos, jederzeit per Skype. Also komm, schieb rüber das Papier, stellen wir uns nicht so an, hm?!

Ich hab nicht zurückgeschrieben. Der Text passte in keine SMS.

Einen schönen, erfolgreichen Arbeitstag allerseits.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenverdammt schreibt am 04.05.2006 um 08:37 Uhr:*g* na das soll er doch ruhig lesen, denn Recht hast du.
  2. zitierenkunstseidenes schreibt am 04.05.2006 um 11:18 Uhr:Dick ist eine solche Pfeife.
  3. zitierenNimien schreibt am 04.05.2006 um 11:31 Uhr:Dieser Mann ist armselig. Für sein Verhalten gibt es keine Entschuldigung. Es ist einfach nur feige, verlogen und egoistisch.
  4. zitierenpasiphae schreibt am 04.05.2006 um 15:07 Uhr:Der erste Sazt, ich hab noch gar nicht weitergelesen. Ich glaube, das wäre der Moment, an dem er mir egal werden würde. Wie lange. Pff.
  5. zitierensjAlfur schreibt am 04.05.2006 um 15:55 Uhr:nur aus den texten heraus würde ich auch mal vermuten, dass er das blog hier liest, dann erfährt er das sowieso. ich nehme mal an, jetzt sogar noch eher als vorher...



    (nebenbei: war er das nicht auch, der nicht wollte, dass er im blog erwähnt wird? [korrigiert mich, wenn ich falsch liege, so lange lese ich hier noch nicht] könnte es nicht sein, dass er da ein bisschen panik hatte, seine frau könne auf das blog stoßen und argwöhnisch werden? noch dazu, wenn bilder seiner wohnung hier veröffentlicht wurden? [auch wenn man meistens natürlich nur augen für curd rock hat, aber der hintergrund könnte ja trotzdem auffallen...])
  6. zitierensanftmut schreibt am 04.05.2006 um 18:15 Uhr:de welt is schläscht ej soooooo abgrundig fies schläsjcht...ich denk dat auch der mann is irgendwie zwar echt ganz nett so vordergründig...aber weisste,ach is auch egal...

    mir jedenfalls:-) du curd asche düngt klasse!

    meine beiden buxbäumchen sind schon ganz schön gross...auch aschegedüngt...

    liebling schreibse einfach...:-) dat is echt ganz einfach du...!

    aber absolut exklusiv...!*° moin ich mach getz ein kuschelcurdpause...

    YEP entschen*

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.