Anleitung zum Entlieben

01.03.2007 um 19:29 Uhr

Büffelmozza-Man

von: Lapared

Bruno meint ja, ich soll froh sein.

Ich soll mich freuen, dass ich im Gegensatz zu HK gesund und schön bin (gesund und schön, höm, das hat er gesagt) und mich in Ruhe unter den Freunden des besseren Käses umsehen. Tja, ich weiß nicht, ich weiß nicht...

„Ich weiß nicht, Bruno, meinst Du wirklich, das Leben wird meinen Prinzen ausgerechnet in Deine kleine Käseglocke führen?“ – „Warum nicht? Wer Käse liebt, hat schon mal eins: Geschmack. Gemüt. Sinnlichkeit.“ – „Das sind schon drei. Noch dazu Wampe, macht vier.“ – „Und ernährt sich eiweißreich, ist ja auch nicht verkehrt, hö-hö!“ – „Bruno, Bruno...“ - Und wer meinen Käse liebt, hat sogar noch mehr: Er hat auch ein kleines bisschen Geld.“ – „Und verfrisst es.“ – „Was ich persönlich sehr sympathisch finde.“ – „Sympathischer als versaufen, stimmt schon...“ – „Ich persönlich würde mich ja an die Liebhaber des Weichkäses halten.“ – „Trinken die nicht immer Wein dazu?“ – „Und Hände weg von Freunden des Büffel-Mozzarellas.“ – „Du meinst, die wollen was kompensieren, hi-hi?“ Ding Dong. „Hey! Bruno! Einmal wie immer, Büffelmozzaaah! Mensch, Du hast Verstärkung, und so nett?!“ – „Ja, das ist Lpunkt… hier, der Büffelmozza… und sonst, wie geht´s der Frau?“

Als er raus ist, erfahre ich mehr über Büffelmozza-Man. „Pass ja auf, der gräbt alles an, was nicht bei Drei auf den Bäumen ist.“ Ich gebe zu, er war charmant. „Hör mal, Bruno“, sag ich, „für wie blöde hälste mich, das war ein Blender, sieht doch jeder.“ – „Lpunkt, ganz ehrlich... das hätte ich persönlich über Deinen Werber auch gesagt.“

Den Rest meiner Schicht bringe ich ziemlich schweigsam zu. Ich schneide still den Brie de Meaux in Ecken und frage mich: Ist es wahr, fehlt mir der Blick für den Aufschneider-Typ?

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenblueDelight schreibt am 01.03.2007 um 20:05 Uhr:Das ist der gefährliche Trick des Aufschneiders: Er tarnt sich gut. Zumindest für weibliche Augen.
  2. zitierenerphschwester schreibt am 02.03.2007 um 00:52 Uhr:soll nur einer was gegen die menschenkenntnis von käsehändlern sagen ...
  3. zitierenBen schreibt am 02.03.2007 um 20:52 Uhr:Der Aufschneider braucht sich nicht zu tarnen. Frauen haben die Eigenheiten einfach auszublenden sobald das Objekt der Begierde auftaucht.

    P.S. Gehören Köasehändler schon von Berufs wegen zur Kategorie der Aufschneider? ;-)

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.