Anleitung zum Entlieben

22.02.2009 um 14:15 Uhr

Das letzte Einhorn - jetzt mit Knubbel am Kinn

von: Lapared

Es hat Beschwerden gegeben. Ja.

Beschwerden, mein Blog wäre nicht mehr so schön wie früher. Das ist eine Frechheit. Eine Gemeinheit. Und davon abgesehen ist es natürlich… wahr.

Es ist aber auch ein bisschen heikel, wenn ich das zu meiner Verteidigung kurz vorbringen darf.

Als ich neulich diese Sache von WE und Gott geschrieben hatte (Anfang Januar, bei der Zeus & Co.-Verkleidungsfeier, als mein Schatz sich nicht zurecht machen wollte, und dann einfach mal keck gesagt hatte, er würde als Gott gehen), also, nachdem ich das einfach mal keck erzählt hatte, rief ihm gleich am nächsten Arbeitstag ein Kollege über den Gang nach: „Hey Gott, du sollst zum Chef kommen!“ (Find ich auch, das war eigentlich noch ganz lustig…)
Und nach meiner etwas unfreundlichen Äußerung über Castle-Events und Tankstellenbetreiber mit venezianischen Masken und Strapsen sagte sein bester Freund Bpunkt zu WE: „Wenn sie nicht mit dir da hin will, nehm ich dich mit, Schatz - genug Brust hast du ja bald!“ (That´s what friends are for…).
Immerhin, nicht nach jedem Eintrag hat WE nur zu leiden. Nachdem ich letzte Woche seine Gewichtsprobleme ausgeplaudert hatte, bekam er sehr viel Mitgefühl. Zwei Kolleginnen teilten ihm unabhängig voneinander ihre Auffassung mit, dass ein Mann für ihren Geschmack ruhig ein Bäuchlein haben dürfe. (Meine Damen, das sehe ich genauso, jeder Mensch, der ein Bäuchlein haben möchte, sollte eins haben dürfen. Und wer keins haben möchte, sollte die Nüsschen beim Fernsehen weglassen, so sind die Regeln…)
Seitdem fastet WE wieder und nachdem er sich jetzt plötzlich auch dem Sport verschrieben hat (irgendwer hatte ihn auf die Idee gebracht, öfter mal mitzugehen, wenn Lpunkt und La Bella Nussy baden gehen), sehe ich herrlichen Zeiten an der Seite eines ranken, schlanken Adonis entgegen. Höm.

Was ich damit nur sagen will: Ich weiß, dass das Zwischengeschlechtliche hier ein bisschen dünn geworden ist. Die Leidenschaft. Der Sex. Der Streit. Die Trennungen. Die Versöhnungen. Der SEX. Aber ich will ja nicht, dass der Chef dann zu WE sagt: "Mein lieber Gott, man hört ja Sachen über Sie! Können Sie überhaupt noch arbeiten?" Und vielleicht sorgt Curd ja für ein paar knisternde Szenen. (Blick auf die Couch: Nein, im Moment nicht… Curd und Norabär spielen Dame.) Trotzdem, so lange es mir Spaß macht, blogge ich im Rahmen des Möglichen einfach noch ein bisschen weiter. Zumindest mein kleines wöchentliches Grußwort (und das von Curd, wenn er nicht gerade mit Dame beschäftigt ist). Und solange es Ihnen Spaß macht, lesen Sie einfach noch ein bisschen weiter. Und der Letzte macht das Licht aus, würde ich sagen – ist das okay? Das Buch wird dafür schööööön zwischengeschlechtlich, versprochen ;)

Eine Meldung noch, die vor allem meine Mutter freuen dürfte (Hallo Mama!). Ich habe endlich endlich endlich ein neues Autorenfoto, wie die „Brongsche“ dazu sagt. Für das Hörbuch habe ich das tatsächlich mal hinkriegt. Meine Mutter war nämlich jedesmal ganz entsetzt, wenn sie das alte Bild irgendwo sah. „Eine Stirn wie das letzte Einhorn! “. Nun.
Auf dem neuen habe ich dafür einen dicken grauen Knubbel am Kinn. Aber einen sehr liebenswerten, finde ich zumindest…

 TA-DA! Das Autorenduo Rock/Lpunkt

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenForbiddenYeah schreibt am 22.02.2009 um 15:14 Uhr:Hallo Lapared,
    dieser Blog ist wirklich eine gute Lektüre ;)
    Das Buch habe ich genau zur richtigen Zeit entdeckt,
    wird es eine Fortsetung geben?
    Ich hoffe sehr!
    Grüße!
  2. zitierenwasistdieweiblicheFormvonFan? schreibt am 22.02.2009 um 18:33 Uhr:Oh mann Curd, was hast du denn da für einen fleischwurstfarbenen Knubbel oben am Kopf?
    Obwohl...bei genauerer Betrachtung ... macht echt nen schmalen Fuß ;-)

    Lieben Gruß
    "Fannie" :o)
  3. zitierenHAPPY END schreibt am 22.02.2009 um 18:37 Uhr:Ja, ich finde auch, ihr könntet euch so langsam mal ne mittelschwere Krise anschaffen, wird echt langweilig hier. Das nächste Buch heisst vermutlich "Friede, Freude, Eierkuchen" und ich weiss nich ob ich mir das kaufen würde ....
  4. zitierenmorgaine schreibt am 22.02.2009 um 18:44 Uhr:hey ihr beiden, klasse foto! chau immer wieder gerne bei euch vorbei und freu mich, wenns was neues gibt. in diesem sinne: weiter so:-).
  5. zitierenJungfrau schreibt am 22.02.2009 um 22:33 Uhr:Also ich find's gemütlich bei Lchen, Curd & Co -
    sex and crime muss nicht sein, das haben wir ja schließlich in unserem real life satt.
    Wo sollen wir denn entspannen, wenn nicht auf dem weißem Couch???
    Bitte weiter so, wär ja schrecklich, wenn WE dem Druck der Veröffentlichtkeit nicht stand halten könnte - viele Promis scheitern daran, ziehen keine Höschen mehr an und lassen sich die Lippen aufspritzen!
    Nein, das möchten wir nicht.
    Die Milliömchen...
  6. zitierennaja... schreibt am 22.02.2009 um 23:20 Uhr:Lchen ohne Höschen wär auch mal was ;)
  7. zitierenBedman schreibt am 22.02.2009 um 23:46 Uhr:immer locker bleiben Lchen, laß die alle nur absenfen hier. daheim hört ihnen ohnehin keiner mehr zu *lol* jedenfalls brauchst du dir weder die lippen aufspritzen, noch dich von irgendjemanden verunsichern lassen. du machst bis jetzt alles richtig. und wenn mutti hier mitliest, hallo mutti *wink* - das horn sieht man immernoch, es knallt richtig aus dem bildschrim raus. hab schon eine beule weil ich mich dran gestoßen habe, dabei wollte ich Lchen nur mal tief in die augen schauen ;)
  8. zitierenRedschi schreibt am 23.02.2009 um 00:31 Uhr:Ist doch klar, dass du nicht mehr alles erzählst, sonst wärest du ja auch ne ziemlich blöde Kuh ;)
    Ich amüsiere mich trotzdem! Und Curd wird ja immer HEISSER
  9. zitierenHedera schreibt am 23.02.2009 um 09:03 Uhr:Liebes Lchen, das habe ich auch schon merken müssen : wenn der eigene Block nicht mehr wirklich anonym ist, kann man doch nicht mehr alles so von der leber weg schreiben, wie man es gerne würde. Man weiß genau, dass man sich Kommentare anhören muß, mißverstanden wird etc. Aber wenn du denn Blog hier ganz einstellen würdest - das wäre wirklich schade. So belasse es doch wenigstens bei deinem Wort zum Sonntag, das ist auch sehr erfrischend und gibt dir doch genug Gelegenheit aus der Woche das rauszupicken, dass du an uns weitergeben kannst...und wenn es doch persönlich wird - dann kannst du dich ja immer noch herausreden, das es deiner künsterlischen freiheit entsprungen ist und keinem realen erlebnis....wer sich den schuh anzieht, ist selber schuld...so nach dem motto. herzliche grüsse an curdchen.
    deine aufmerksame leserin
  10. zitierenJan schreibt am 23.02.2009 um 10:27 Uhr:Süße, dein Blog ist immer noch Sahne, du bist eben jetzt nen bisserl Promi, DIE Lpunkt und nicht mehr Lpunkt Mpunkt (Lieschen Müller) die bloggt.
  11. zitierenAlfred schreibt am 23.02.2009 um 11:23 Uhr:Jan bringts aufn Punkt. Lieschen Müller ist Geschichte. Eine Bestsellerautorin die so intim mit ihrem Publikum bloggt, ist sicherlich einzigartig. Den Blog auf jeden Fall weiterführen. Und wenn du nur einmal im Monat was hier schreibst, besser als zusperren! Lchens Mund ist so süß mit diesen frechen Grübchen ;)
  12. zitieren119 schreibt am 23.02.2009 um 13:24 Uhr:Lchen trägt nie Höschen.
  13. zitierenHedera schreibt am 23.02.2009 um 14:19 Uhr:Also bitte 119, das ist ja wohl sehr indiskret!!!!
  14. zitierenMama schreibt am 23.02.2009 um 15:18 Uhr:VIEL BESSER!
    (Curd, aber Deine Mütze sitzt schief.)
  15. zitierenmuckelul schreibt am 23.02.2009 um 18:12 Uhr:Habs grad nochmal vergleichen: Dies ist wirklich schöner ... Wer hääte das gedacht!!!!
  16. zitierenEinhorn schreibt am 23.02.2009 um 22:25 Uhr:ICH bin das letzte Einhorn!!!
  17. zitierenPrinz Irr schreibt am 24.02.2009 um 08:17 Uhr:Lchen ist das letzte Einhorn.
  18. zitierenMomratz schreibt am 24.02.2009 um 11:34 Uhr:Hallo Lpunkt, hallo Curd, hallo Norabär,
    ich finde ein Blog muss ja auch nicht permament ein Seelenstriptease sein, auch wenn jeder von uns sowas gern liest. und das was du dann eben mal für dich behälst macht curd ja zehnfach wieder wett. ich freu mich aufs hörbuch und auf die forsetzung.
    und was deinen adonis in spe angeht, fernsehabende ohne nüsschen sind einfach zu traurig, das wird er sicher schnell merken, aber du könntest ja in den nächsten wochen hier seine eiserne disziplin lobpreisen, dann klappts auch mitm cehf ;) wahrheit schönen ist erlaubt.
    liebe grüße :-)
  19. zitierenGuteFee schreibt am 24.02.2009 um 15:43 Uhr:...und außerdem sind wir alle seeehr gespannt drauf was nun aus Nora und Curd wird?! Oder bringt Curd bald evtl selber ein Buch raus mit ähnlichem Titel: "Anleitung zum Entlieben"? Man wünscht es ihm wohl eher nicht!
  20. zitierenein_Christ schreibt am 24.02.2009 um 15:51 Uhr:Hallo! ich bin neu hier und gehe heute Abend als Faschingskrapfen auf´s Gschnas.
  21. zitierenluokoya schreibt am 25.02.2009 um 22:47 Uhr:Lieber die volle Wahrheit ohne Weichspüler!!!
  22. zitierenClarice schreibt am 26.02.2009 um 10:24 Uhr:liebe lpunkt und lieber curd. macht einfach weiter so wies euch gefällt und lasst euch nicht unter druck setzen. freu mich schon aufs zweite buch
  23. zitieren118 schreibt am 26.02.2009 um 14:16 Uhr:Lpunkt ist die schönste Frau der Welt.
  24. zitierenRicarda schreibt am 26.02.2009 um 14:35 Uhr:jetzt will ich aber auch so einen Knubbel am Kinn!

    Curd macht schön - wann gibt es ihn endlich zu kaufen????????????????
  25. zitierenSusi schreibt am 26.02.2009 um 15:51 Uhr:Ich will auch einen Curd, wo gibt´s ihn ?
  26. zitierenFrauke schreibt am 26.02.2009 um 17:16 Uhr:Curd, ich will dich auch am Kinn, deine Wirkung auf Männer ist ja unglaublich!!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.