Anleitung zum Entlieben

14.08.2011 um 18:17 Uhr

Ein letztes Mal angeben

von: Lapared

Liebe Milliömchen,

das ist meim Buch:

       Mal toll.

       Mal eimfach nur super.

       Und am Emde vorbei.

So eim Kacke. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenPe67 schreibt am 14.08.2011 um 18:47 Uhr:"So eim Kacke" möchte ich auch rufen - denn ich habe das Buch zwar natürlich schon gaaaaanz lange bei amazon vorbestellt. Die ******* haben es aber erst gestern losgeschickt und wegen des dämlichen Feiertags hier in Bayern kriege ich es erst am Dienstag. Heeeeeeuuuuuul! Ich finde es superfies, dass alle Anderen es da schon gelesen haben. Menno. Aber so trösten mich Curds Bildchen natürlich ungemein. Merci!
  2. zitierenJanina schreibt am 14.08.2011 um 18:48 Uhr:Ich werde es kaufen, lesen und dann mit Sicherheit genauso lieben wie alle anderen. Und wieder mal feststellen, dass es mir irgendwie genauso geht wie dir, Lchen. Lieben Gruß an Curd :)
  3. zitierenDieDreiJumiörchem schreibt am 14.08.2011 um 22:14 Uhr:So eim Kacke... :-(((

    Papili, bitte moch eims!!!
  4. zitierenTheFan schreibt am 14.08.2011 um 22:19 Uhr:"So eim Kacke" rufe ich erst, wenn das wirklich dein letztes Buch war - das kann doch nicht dein Ernst sein!
    Du bist ein Star, deine Fans brauchen dich doch!!!
  5. zitierenNicole schreibt am 18.08.2011 um 15:18 Uhr:Was für ein schöner Abschlusss! Meine Mitbewohnerin war schon ängstlich ob meiner Lachanfälle zwischendurch. Dankedankedanke!
    Sag, Lchen, gibts die Wand mit dem Bild von Curd wirklich irgendwo in Hamburg oder ist das eine gelungene Fotomontage von dir? :)
  6. zitierenJuna schreibt am 31.08.2011 um 22:26 Uhr:Liebe heißbewunderte L,
    ich habe dein Buch in einem Rutsch bis nachts um 2 Uhr gelesen (ab Mitternacht dachte ich, ich werde es bereuen und am nächsten Morgen habe ich es bereut, der Wecker klingelte um 6, um 8 stand ich auf, um halb 10 war ich im Büro und bekam einen Anschiss von meinem Chef - aber das war es mir wert, außerdem habe ich Gleitzeit - phhh!). Die Stelle, wo dir Christian von seinem Klangschalen-Projekt in eurer Wohnung erzählt hat (wenn dann alle mit verbundenen Augen durch die Räume geführt werden, damit du weniger gestört wirst) hat mich an den Rand der Schnappatmung gebracht. Ich hab so gelacht, wie schon lange nicht meehr. Mehr gejapst, als gelacht, lupenreiner Lachkrampf war das.
    Also, wenn das Ende in realiter auch so ausgefallen ist, wie im Buch, bin ich ja sehr befriedigt.
    Aber du MUSST weitere Bücher schreiben, unbedingt. Ich werde alle kaufen und fleissig verschenken, zum Wohle des Bruttosialprojekts.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.