Anleitung zum Entlieben

14.12.2006 um 15:02 Uhr

Ganz leicht, immer wieder

von: Lapared

Vielerorts lassen sie ja diese zerbombten Kirchen stehen. Nachts ragen die Stümpfe ihrer Türme von Steuergeldern angestrahlt in den Himmel und sehen aus wie runter geschliffene Zahnstummel kurz vor der Blombierung. Und tun auch so weh. Genau dazu stehen sie nämlich da, sie sind nicht überragend schön, sie erinnern uns an schwere Zeiten. Sie warnen, was so alles passieren kann. Ganz leicht, immer wieder.

Genau daran musste ich denken, als ich gestern ausnahmsweise in meinem eigenen Blog blätterte. Und las. Die Belagerung von 119. Die Schlacht um Dick. Mein Gott, was für eine Scheiße teilweise. Peinlich auch. Und was für ein Herzeleid... Einen Moment lang war ich versucht, die Texte zu ändern. Das Schlimmste zu löschen, die peinlichsten Passagen zu überarbeiten, den Sommer zu redigieren, bis alles ein bisschen flotter klingt.

Aber dann dachte ich an diese Stümpfe. Als solche sicher auch keine Stimmungskracher, aber trotzdem für irgendwas gut. Und nachts sogar angestrahlt. Vielleicht, weil wir nachts am vergesslichsten sind. Ganz leicht, immer wieder. Deshalb ließ ich es einfach alles so stehen.

Abgesehen davon, war ich auch zu faul.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAladinexX2006Xx schreibt am 14.12.2006 um 17:49 Uhr:Liebe Lpunkt :)

    Das letzte, was ich an einem Stück durchgelesen habe, war das Buch "Illuminati" von Dan Brown. Jetzt ist es dein Blog, den ich in sage und schreibe 7,5 Std. eifrigsten Lesens sozusagen verschlungen (und zugebenermaßen an so mancher Stelle auch ein Tränchen verdrückt) habe.

    Ist es mit dem Selbstdurchlesen der Einträge von früher in einem Blog in etwa dasselbe, wie in einem alten Buch zu lesen, welches vermutlich fast jeder von uns besessen hat, und in dem Fragen gefragt wurden wie:

    Verliebt in:
    Gehe mit:
    Möchte gehen mit:

    ?

    Ich hoffe, uneigennützig wie ich bin, für mich, und auch die anderen Leser, die sicherlich noch folgen werden, das du dieses Blog so beläßt,wie es ist... Und vielleicht irgendwann einmal darin liest, und ein stilles, vergnügtes Schmunzeln auf den Lippen hast...

    Ansonsten bleibt mir nur, dir alles Gute zu wünschen...

    lg

    Aladine
    - eine neue, aber doch schon treue Leserin-
  2. zitierenAladinexX2006Xx schreibt am 14.12.2006 um 17:51 Uhr:Ups, es sollte natürlich heissen: Ist es mit dem Selbstdurchlesen der Einträge von früher in einem Blog NICHT in etwa dasselbe.....
  3. zitierenchristoph schreibt am 14.12.2006 um 19:26 Uhr:mein gott, du wirst immer besser...

    also zumindest stilistisch ;)
  4. zitierenlucha schreibt am 14.12.2006 um 22:31 Uhr:Hey, was für abwegige Gedanken! Und: So kannst du nicht mit uns umgehen: Das ist die Geschichte UNSERER Lapared! So ist sie , so wollen wir sie, so "lieben" wir sie", na ja, manchmal verzweifel ich auch ein wenig an ihr, aber das gehört dann eben auch dazu! Über und von so aalglatten, abgefackten, immercoolen Bräuten will ich nichts lesen, ich zumindest würde mich sofort aus dem Blog ausloggen!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.