Anleitung zum Entlieben

04.10.2005 um 13:32 Uhr

In einem unbekannten Land...

von: Lapared

Die gute Nachricht: Ich habe beschlossen, keinen Alkohol mehr zu trinken. Die schlechte: Da war ich so betrunken, dass ich mich jetzt schon nicht mehr dran erinnere. Höm... (wie Curd Rock sagen würde. Curd Rock, der jetzt hoffentlich brav zu Hause sitzt und seine „kleimne Füßchen“ vom Computer lässt, was für ein Drama gestern... Sorry.)

Hier in der Agentur läuft es derweil prima. Alle sind so nett hier. Wirklich. Und der CD ist der klügste und netteste gleich hinter dem anderen Klügsten und Nettesten („GOTT“ von neulich), ganz ruhig, ganz uneitel, ganz begeistert von meinen Ideen (was bei meiner Sympathievergabe nie ganz unerheblich ist)... UND: Ich arbeite wieder zusammen mit Olli. Es macht so einen Spaß. Er hat mir gefehlt, jetzt merke ich erst wie sehr, sehr, sehr. Das Ollilein.

Ich heirate also Herrn Kabolleck und bin ansonsten fleißig wie eine Biene.

Herzlichst
Frau Dr. MAJA Lapared-Kabolleck in spe

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenchero schreibt am 04.10.2005 um 14:07 Uhr:Klingt beruhigend. Könnte weiterhin turbulent bleiben ...
  2. zitierenlucha schreibt am 04.10.2005 um 19:22 Uhr:Schön, schön, schön! War richtig in Sorge, was da bei Euch abging.



    This fucking 119, herzloses oder - die schmeichelhaftere Variante - unfähiges und gestörtes A....! Menschen können eben auch ganz normal bezogen, nett und zugewandt sein. Wünsch Dir, dass das Umfeld sowohltuend bleibt.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.