Anleitung zum Entlieben

14.11.2005 um 23:43 Uhr

Lucky Curd – poor Dick

von: Lapared

Curdchen, wenn Dir langweilig wird... Such Dir doch auch noch ein chices Flitzerchen aus. Und wie wär´s mit einem Immobilchen? Am Meerchen... L. macht das schon.

Im Ernst. Vorhin hat noch eine weitere Agentur ihre Option bestätigt. Das heißt, ich bin bis Ende des Jahres durchgebucht. Das heißt, die Kaffeemaschine blubbert, es kommt - vorausgesetzt ich pack das - ein warmer Geldsegen ins Haus. Das heißt aber auch... für Dick werde ich eine Weile lang bestenfalls kaum, schlimmstenfalls keine Zeit haben. Was sollte ich denn machen?

Außerdem... im Moment will ich ihn sowieso nicht wieder sehen. NIE mehr. Seine SMS (Plural!!!) mal wieder. Ach, das mag ich jetzt gar nicht zu erzählen. Ich muss noch arbeiten. Nur dies:

Manchmal ist er wie ein Kind. Er findet immer einen Weg, Aufmerksamkeit zu bekommen. Zur Not macht er irgendwas kaputt. Heute war es nur ein Teller. Aber was soll´s, so ist er, ungeduldig, obsessiv... und Teller, davon habe ich genug.

Ich hoffe nur, er erwischt nicht mal eine meiner wenigen Mingvasen.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenlucha schreibt am 15.11.2005 um 19:52 Uhr:Lapared, aber da ist doch noch eine andere Seite: DU BIST GEFRAGT! Und das kommt sicherlich nicht von ungefähr! Also, selbstbewußt nach vorn geschaut und wenn du genug Kohle hast, verlegst Du dieses Blog und dann hast Du mit Sicherheit ausgesorgt!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.