Anleitung zum Entlieben

05.09.2006 um 22:20 Uhr

Mein neuer Freund Schneider

von: Lapared

Und das war erst der Anfang.

Still betrachtete ich mein Powerbook und wünschte, es hätte Mundgeruch. Oder Haarausfall. Oder irgendeine andere dieser kleinen Schwächen, die alles auszeichnet, was eigenen Willen hat. Willen, den man modifizieren kann, indem man zum Beispiel na los du verficktes* Scheißteil schreit… oder drauf haut… oder dicke Kullertränen weint, denn all das habe ich vergangene Nacht wiederholt getan. Erfolglos, denn mein Powerbook haart nicht. Es wollte nichts. Es funktionierte einfach nicht. Nur so.

Und ich musste doch bis morgens noch fünf Filmskripts schreiben!

Auch das beeindruckte verficktes* Scheißteil nicht.

Ich rief alle Freunde und Bekannten an, die einen Rechner haben. Und war erleichtert zu hören, dass er auf Elba schönes Wetter hat. Und ein Frühstücksbuffett mit Kellogg's Honey Loops, ein Glück.

In dieser Nacht begriff ich viel, sehr viel. Ich begriff den Wert von Gesellschaft. Ich sah ein, dass es nicht gut ist, so alleine da zu stehen. Und ich fasste einen Entschluss.

Verficktes* Scheißteil, sagte ich, Du wirst ab sofort geselliger! Warum alles alleine machen, hm? Ein zweiter Rechner kommt ins Haus...

Ob Du willst oder nicht!

Ich selbst fand übrigens auch einen neuen Freund: Schneider. Ein verdammt guter, zuverlässiger schwarzer Kugelschreiber. Leider unbehaart.


*gewidmet einem meiner besonders treuen Leser.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenElRayo schreibt am 06.09.2006 um 08:03 Uhr:*rotwerd...mei, is dös liab!
    Ich hoffe echt, meine Leserei und voll frechen Kommentare kommen nicht zu aufdringlich rüber, liebe Lapared.
    Ich bin halt auch einer derer, mit denen es die Liebe nur in Massen gut gemeint hat und von daher sprach mich eben die Titelzeile Deines Blogs arg an (und Curd und Du dann eben auch!).
    http://elrayossb.blogg.de - der Autor diesen Blogs IST behaart - sehr.
    Und "verfickt"* ist ein Wort, welches inzwischen auch in den diplomatischen Sprachgebrauch zusehends Eingang gefunden hat!
  2. zitierensputnik schreibt am 06.09.2006 um 10:14 Uhr:liebe L.,
    vielleicht könnte ich dir mit deinem rechner helfen, denn ich bin mac-admin...
    schildere mir doch mal das problem, und vielleicht kann ich dir per ferndiagnose helfen/dir schreiben, was zu tun ist...
    liebe grüße,
    sputnik
  3. zitierenMiss_Trouble schreibt am 06.09.2006 um 16:34 Uhr:wenigstens ein powerbook, ich muss mich mit windows 98 rumschlagen, das ist eine unverschämtheit! *neugierigbin* was ist denn aus den film-skripts geworden?
  4. zitierenlucha schreibt am 06.09.2006 um 21:46 Uhr:Ich krieg totale Beklemmung, wenn ich mir den Stress vorstelle. Ich leide echt mit dir - auch wenns dir wenig hilft! Finde die Hilfsangebote der anderen total klasse, super von Euch. Genau das ist es, was man dann braucht! Ich kann dir pc-mäßig leider gar nichts anbieten, außer mentaler Unterstützung durch web!

    Freu mich auf das nächste Lebenszeichen, natürlich auch, wenn du nen Tag aussetzen mußt! Dein Job ist ja echt wahnsinnig!

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.