Anleitung zum Entlieben

25.06.2005 um 20:26 Uhr

Wegen zwei Pfund Erdbeern

von: Lapared

Ich hab´s gemacht. Unfassbar. Ich hab´s wirklich gesagt. Alles, was ich eben geschrieben habe, hab ich gesagt. Seinem Anrufbeantworter. Aber egal, er wird es hören. Ich kann es nicht glauben. Und schon kommt es mir so... falsch vor. Ein Fehler, ein ganz riesengroßer, falscher Fehler. Wegen zwei Pfund Erdbeeren habe ich die Liebe meines Lebens in die Pampa geschickt. Das gibt´s doch nicht. Und jetzt kann ich sie nicht mal essen, weil mir der Schnödder aus der Nase tropft, und Erbeeren mit Sahne und Schnödder sind doch doof...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenchero schreibt am 25.06.2005 um 20:31 Uhr:Die Liebe deines Lebens wirst du finden, aber erst, nachdem du deinen Fiesling dahin geschickt hast, wo er hingehört. Sei nicht traurig, das ist er nicht wert. Es geht nicht um die Erdebeeren, sondern um deine Gefühle, die er mit Füssen tritt, und das hast du nicht nötig, vergiss das nicht.
  2. zitierendr_hoersting schreibt am 27.06.2005 um 00:02 Uhr:Ist es nicht erst die Leben des Lebens, wenn sie von beiden Seiten ausgeht. Gib ihn auf! An seinen Gefühlen wirst du nichts mehr ändern können. Mach dich frei und werde offen für etwas Neues. Sowas wie dich hat er nicht verdient!!!
  3. zitierenJoe schreibt am 22.05.2008 um 21:08 Uhr:So ein beschissener kranker Wixer. Und gerade solche Typen bekommen immer die tollsten Frauen.
    Warum?
    Sind liebe Frauen automatisch alle Masochisten?

    Schlimmerweise erinnert mich Dein199 sehr stark - zu stark - an den Mann meiner Schwester, der ist genauso ein krankes Arschloch, das Frauen wie Gülle behandelt. Und sie hängt an ihm und liebt ihn. Will ihn auch noch beschützen und findet ständig Entschuldigungen für ihn.

Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.