Anleitung zum Entlieben

24.05.2010 um 23:03 Uhr

Wer glaubt an den Kugelmenschen?

von: Lapared

Mein Wochenende stand ganz im Zeichen der Liebe und Romantik. Zumindest theoretisch. An der Filmschule in Köln habe ich einen spannenden Workshop besucht, Thema: Liebesfilm und romantische Komödie. Was zu einigen wirklich erhellend Einsichten führte, auch für die eigene Liebespraxis.

Der Seminarleiter erzählte uns zum Beispiel vom alten Mythos des Kugelmenschen. Der Mythos besagt, dass der Mensch ursprünglich ganz war, vollständig, eine Kugel. Und dann, eines Tages, kam die Brigitte-Diät. Nein, Späßchen. Und dann, eines Tages, war irgendeiner der Götter, ich glaube Zeus, sauer auf den Kugelmenschen (weil der, vollständig wie er war, ein bisschen zu keck wurde den Göttern gegenüber). Und zur Strafe hat Zeus den Kugelmensch in zwei Teile gespalten. Seitdem gibt es keine Kugelmenschen mehr, sondern nur noch Menschen, die nach ihrer zweiten Hälfte suchen. Nach der einen perfekten Ergänzung, die uns wieder ganz vollständig macht.

Deshalb – sagte der Seminarleiter - funktionieren Liebesfilme: Die meisten Menschen glauben an diesen Mythos, den Mythos vom Kugelmenschen. Sie glauben daran, dass ein Mensch allein nie vollständig ist. Und sie glauben, dass es für jeden Menschen die eine, perfekte Ergänzung gibt. Er muss sie nur finden, dann ist er ganz.

Der Seminarleiter fragte natürlich, ob auch wir, die Seminarteilnehmer, an den Kugelmenschen glauben. So richtig deutlich meldete sich nur die nette junge Autorin, die fürs ZDF Inga Lindström–Filme schrieb. Alle anderen hoben das Fingerchen maximal auf halbe Höhe. Auch ich schonte lieber mein krankes Ärmchen. (So eine Sehnenscheidenentzündung ist eine hartnäckige Sache.)

Im Nachhinein muss ich zugeben: Ja, auch ich glaube an den Kugelmenschen. Mit einer kleinen Modifizierung vielleicht. Ich glaube, dass Zeus so sauer war, dass er ihn gleich in mehrere Teile zerhauen hat. Ich glaube, dass ein paar Menschen auf diesem Planeten rum laufen, die mich gut ergänzen, nie ganz, aber an der einen oder anderen Stelle. Ich glaube außerdem, dass niemand für immer bei mir bleiben muss, um mich für den Rest meines Lebens ein bisschen vollständiger zu machen. Ich glaube, dass sich die Stellen ändern können, an denen ich mich am meisten nach Ergänzung sehne. Und ich glaube, dass man auch alleine runder werden kann. Oh, entschuldigen Sie mich, der Pizzabote...

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenClaudia Toman schreibt am 24.05.2010 um 23:31 Uhr:Ich glaube an den Kugelmenschen und habe mich ans Halbkugeldasein schon halbwegs gewöhnt, weil meine werte andere Hälfte dem absurden Glauben unterlegen ist, anderweitig ganzheitliche Ergänzung zu erfahren. ;-)
    lg Claudia
  2. zitierenDomi schreibt am 25.05.2010 um 00:00 Uhr:Hallo Lchen,

    ich habe mit einer guten Freundin beide deiner Bücher gelesen - und fand Sie wirklich toll. Dazu erst mal ein großes Kompliment!

    Ich habe auch gelesen dass Du Dich getrennt hast vor kurzem - das tut mir wirklich Leid und ich wünsche Dir sehr, dass Du dein entsprechenden Kugel-Gegen-Stück finden wirst (und nicht in Form einer Pizza).

    Da das Thema des Kugelmenschen ja eher Philosophischer Natur gehört, bin ich ja fast in meinem Element *lächel*

    Ich denke, dass wir Menschen natürlich immer den Mythos vor Augen haben, dass es irgendwo auf dieser Welt unser Gegenstück Existiert. Oftmals finden wir dieses Gegenstück in mehreren Menschen als Kombination - ob in Form von Freunden, Haustieren oder Curd Rocks! Ich zu meinen Teil glaube Fest an die Liebe - egal wie schrecklich Sie auch manchmal sein kann! Ich kann nicht akzeptieren, dass wir Menschen nur Leben um neue (negative) Erfarhungen in diesem Bereich zu erlangen. Ich weiß, dass es den Menschen auf Erden gibt der mich voll Erfüllen wird wozu kein weiteres Gegenstück gebraucht wird, als mich selbst!

    Und natürlich wünsche ich Dir - und natürlich allen deinen treuen Lesern - dass Sie dieses Gegenstück Ebenfalls finden werden, oder im Best fall schon gefunden haben!

    Glück ist, was wir drauß machen!

    In dem Sinne alles Liebe!
    Domi :o)

    P.S. Knuddel Curd mal ganz Lieb - wir beide sind uns doch schon sehr ähnlich!
  3. zitierenNachtigall schreibt am 25.05.2010 um 00:31 Uhr:Haha, ich weiß sogar, dass die Story vom guten alten Platon stammt! Nicht, dass mir das nützen täte...
    Ich habe zur Zeit wahnsinnige Probleme mit der Versorgungs meines Vaters (überrede mal einen 85jährigen Übervater dazu, nicht mehr Auto zu fahren und auch sonst Hilfe zu dulden) und überlege mir hin und wieder, dass ich nach Erledigung meiner derzeitigen Katastrophen nicht auch noch die eines Partners mit Eltern am Hals haben werde.
    Ist schon irgendwie ein Argument für ein Dasein als Halbkugel mit zersplitterten
    Ergänzungen - soweit kommt mir Lchens Interpretation entgegen.
    Übrigens funktionieren Pralinen mindestens genauso gut wie Pizza... .
  4. zitierenBarbara schreibt am 25.05.2010 um 01:16 Uhr:Ich muss sagen, ich finde deine Interpretation wundervoll.
    Das es viele Menschen gibt, die einen hier und dort ergänzen... so würde ich es auch ausdrücken.
    Wobei bei mir der Glaube immernoch da ist, dass es doch vielleicht eine Person gibt, die mich vielleicht nicht komplett ergänzt, aber mich so glücklich macht, dass ich die fehlenden Stücke gar nicht mehr bemerke....

    Ich wünsche dir und Curd noch eine wundervolle Nacht!
  5. zitierenHedera schreibt am 25.05.2010 um 09:43 Uhr:Mmmh, frisch verliebt ist man überzeugt von der fehlenden Hälfte, frisch enttäuscht ißt mal lieber kugelig machende Sachen...oder so. Ich habe mich schon oft gefragt, ob denn, wenn es die fehlende Hälfte gibt, diese auch genau hier und in meiner Umgebung auf mich warten würde. Was ist, wenn sie in China sitzt, in den USA oder sonstwo wo ich niemals hinkommen werde. Schmachten wir dann beide ein Leben lang unglücklich vor uns hin? Kein schöner Gedanke, wie ich finde, oder?
  6. zitierenFred schreibt am 25.05.2010 um 10:25 Uhr:Lchen, ich seh das exakt wie du, profunder hätte man den alten Griechen nicht an die Wand fahren können. Hoffentlich bin ich derjenige für die richtige Stelle, die die Spaß macht ;)
  7. zitierenNugget schreibt am 25.05.2010 um 13:55 Uhr:Ach Frau L., getrennt sein ist nicht schön. Ich fühle mit. Die Geschichte von den Kugelwesen muss einem nicht einleuchten. (Bei Griechen und Kugelwesen mit Beinen fallen mir immer Tintenfischringe oder Quallen ein. Freie Assoziation ist schön.) Man kann sie weit hergeholt finden und trotzdem an die romantische Liebe glauben oder sogar glücklich verheiratet sein. (UND langsam gemeinsam dicker werden.) Ehrenwort.
    Du siehst, es ist noch alles drin.
    Viele liebe Grüße. Nugget
  8. zitierenMarina schreibt am 25.05.2010 um 14:04 Uhr:Ich glaube fes daran. Auch wenn es sich naiv oder blöd anhört. Wenn ich meine Eltern sehe, die seit Ewigkeiten glücklich miteinander sind (und die 10 Jahre die sie zusammen waren bevor sie geheiratet haben gar nicht mal mit eingerechnet). Wie könnte ich da nicht ein kleines bisschen an den Kugelmenschen glauben ?
    Vielleicht wollen wir aber auch einfach daran glaubeen. Denn ohne den Glauben und die Hoffnung an die Liebe, wie traurig sähe unser Leben denn dann bitte aus ?
  9. zitierenAdam schreibt am 25.05.2010 um 16:33 Uhr:Wer glaubt an den goldenen Apfel?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturapfel

    Der goldene Apfel ist ein Preis, den es zu zahlen gilt, um einen Ehepartner zu gewinnen.
  10. zitierenTopfritte schreibt am 25.05.2010 um 17:40 Uhr:Kugel, Schnugel... Blödsinn! Hollywood und die alten Griechen eben. Jeder Mensch ist doch mehr oder weniger rund. Ich kenne sogar recht viele, die ohne ihre andere Kugelhälfte auf Dauer sogar noch viel runder laufen würden... Zweisam kugeln ist schön, gebrochenes Herz tut weh. Pizza und Eis machen da kurzfristig die Seele (nicht nur die Hüften) rund... Ach, was bin ich schlau...jaja, wenn ich Kai Pflaume schaue, glaub ich son Kram ja auch (Sach nur:Tränendrüse!)
  11. zitierenHei schreibt am 25.05.2010 um 18:44 Uhr:Na wie witzig,...auf dem Weg am Wochenende von Köln nach Kiel, bzw. zurück haben wir dein Hörbuch gehört. Auf dem Rückweg überholten wir dann einen schwarzen Mini und haben uns gefragt "..ob das wohl Lchen ist?"
    Sehr lustig, vielleicht warst du's ja doch ;-)
    Was deine Theorie betrifft, je nach Tagesform teile ich deine Erkenntnis
    mal mehr mal weniger. Es ist wie mit einem Puzzle, passende Stücke suchen ist spannend und macht Spaß...bis es komplett ist bedarf es
    vieler Puzzlestückchen und irgendwann zum Schluss will man nur noch das eine
    letzte Stück finden damit das Bild komplett ist.
    Alles Liebe H.
  12. zitierensteph schreibt am 25.05.2010 um 21:40 Uhr:haha, ich mag den humor!
  13. zitierensannama schreibt am 25.05.2010 um 21:46 Uhr:liebe l.,
    anfang dreißig und als ewiger single bzw. kurzzeitbeziehungsmensch verschrien und früher auf der suche nach dem fehlenden puzzleteil, bin ich zu der erkenntnis gekommen, dass es viel wertvoller ist, sich allein genug zu sein und ich fühle mich kugelpudelwohl damit. richtig scheiße gings mir doch immer nur mit dem nicht ganz passenden puzzleteil. und solange man das nicht gefunden hat (aber nicht suchen!), genießen, genießen, genießen, dann kann man es noch viiiiiiiiiiiiel besser zu zweit genießen. sollte die zeit einmal kommen. wenn nicht - who cares. man lebt doch nur EINmal, und nicht ZWEImal.
    liebe grüße aus dem süden deutschlands (schwitz)
  14. zitierenwari schreibt am 26.05.2010 um 11:41 Uhr:weiterhin nur mitschwimmendes Stöckchen in fremden Gewässern...?
  15. zitierenKurt schreibt am 26.05.2010 um 13:11 Uhr:@sannama

    na das seh ich anders. sinn macht es ja gerade die zweite hälfte zu suchen um sie irgendwann auch zu finden. steht doch schon in der bibel, nt - wer suchtet der findet. also laß dich nicht wirrmachen lchen. es gibt zahlreiche kluge weisheiten diesbezüglich in der soeben erwähnten quelle. die einen können es fassen, die anderen eben nicht. man sollte nur fair bleiben und nicht andere dazu ermutigen, nicht auf die suche zu gehen, nur weil man selbst lieber auf der couch sitzt und bequem die dinge abwartet. suchen zahlt sich immer aus. und auch freundschaften haben ihr recht auf existenz. du solltest dich nicht fixieren auf etwas. eventuell ist es das was sannama meint, aber ungeschickt formuliert hat.
  16. zitierenSeabird schreibt am 26.05.2010 um 14:27 Uhr:Ich oute mich. Ich glaube an den Kugelmensch. :-)
  17. zitierenlandfrauinfernemland schreibt am 26.05.2010 um 17:46 Uhr:ja und wenn man´s überlegt ist schon verrückt es gehört einfach auch viel Glück / Zufall / kismet / Schicksal oder wie man es auch nennen will dazu um dann den / die Richtige zu treffen / kennenzulernen um sich zu ERGÄNZEN, Kugel hin oder her!
  18. zitierensannama schreibt am 26.05.2010 um 22:01 Uhr:
    Seabird:Ich oute mich. Ich glaube an den Kugelmensch. :-)

    @kurt

    da fühle ich mich jetzt aber wirklich falsch verstanden. ich habe all die jahre gesucht und gesucht und war mir sicher, dass es das passende puzzleteil für mich geben wird. habe allen anderen auch immer hoffnungen gemacht! nur - diese angestrengte suche hat mich zu oft heruntergezogen, die hoffnung wurde x-mal enttäuscht. was ich sagen wollte ist, nur wenn man mit sich im reinen ist und sich liebt, kann man gefunden und geliebt werden. vielleicht war ich noch nicht so weit. man muss sich doch auch alleine komplett wohl fühlen. das ist zumindest meine meinung. der sinn des lebens ist es, nur nach der zweiten hälfte zu suchen??? was man da alles verpasst! offen sein für alles! ich suche jetzt nicht mehr angestrengt, aber natürlich sind meine äuglein offen, und mein herzlein wird sich, wenn es sich richtig anfühlt, auch wieder öffnen. meine freunde sind mir das wichtigste auf der welt. von ihnen bekomme ich aufmerksamkeit, liebe und geborgenheit. menschen können einem vieles geben, auch wenn man mit ihnen keine liebesbeziehung im herkömmlichen sinn führt.
  19. zitierenMuschelsucherin schreibt am 27.05.2010 um 10:49 Uhr:Ich glaube an den..... Terminator!
    Also: ich denke auch, dass jeder Mensch alleine schon "rund" ist, die einen
    mehr, die anderen weniger und damit meine ich jetzt nicht die Körpermasse.
    Wenn man dann aber einen Partner hat werden wir alle zum T-1000 (mir fällt
    leider kein anderes weniger beklopptes Beispiel ein ;o) sorry!)
    Wer sich grade nicht erinnern kann, der T-1000 besteht aus flüssigem Metall.
    Wir als Paare verschmelzen miteinander und sind dann auch wieder mehr oder
    weniger rund. Wenn alles gut paßt wird eine supertolle glatte Kugel draus
    die harmonisch durchs Leben kullert.
    Naja, manchmal wird es einfach nur eine zähe knubbelige Masse, die überhaupt
    nicht in Schwung kommt, nur rumeiert und überall aneckt :o)

    So, ich kuller dann mal weiter ;o) glücklicherweise gaaaanz harmonisch
  20. zitierenIzzie schreibt am 27.05.2010 um 23:14 Uhr:Irgendwie glaubt doch jede Frau an die andere Hälfte der Kugel oder?(wobei ich mich nur sehr ungern als halbe Kugel sehe *g* vielleicht als schlanke Kugel..) Nur die Frage ist, wo der Rest meiner Kugelt momentan rumkugelt. Heißt das ab jetzt Lebens-Kugel-Partner?
    Lg Izzie
  21. zitierenMoenchen schreibt am 28.05.2010 um 01:44 Uhr:Kugelmensch durch Käsekuchen. Der ist Ganzkörperergänzung!
  22. zitierenKurt schreibt am 28.05.2010 um 21:33 Uhr:@ Sannama

    naja, bevor du gleich zum weinen beginnst sag ich dir lieber wie richtig das ist was du schreibst. und nein, wir müssen nicht suchen. es muss auch nicht der sinn des lebens sein. ich glaube nur wenn du aufhörst zu suchen und das suchen an sich ist ja stets mehr als die suche nach der zweiten hälfte - dann beginnt es gefährlich zu werden. du stumpfst ab und endest eventuell unglücklich. schau mal. es gibt hier z.b. bloggerinnen die über ein leben bloggen mit kindern die sie gar nicht haben sonder nur im blog, und bekommen für ihre weltsicht viel applaus von denen die nicht wissen das sie ein fake lesen. die sind kaputt - da geht nix mehr. die sind am ende angekommen, fertig. ich kenn da so fälle. lchen ist anders. die faked nciht, das spürt man. man muß nicht die wahrheit über den kühlschrankinhalt bloggen, denn die wahrheit ist eine richtung und die gehen einige und manche eben gar nicht und ziehen auch noch andere mit ins kaputtnix. aber soll sein wie´s is - ich sag nur es gibt so fälle die der vernunft jedes recht schon eingestanden haben und einbetoniert sind und dann irgendowanders ein gefaktes leben leben und seis nur im blog. lchen macht das nicht. niemand kan nes beweisen, es bleibt eine gefühls sache. nenn es intuition oder instinkt oder whatever. sie redet über dinge von denen sie ahnung hat und verarscht andere nicht. das ist gut. so ist unser lchen. nicht alle sind so. aber ich glaube lchen kann auch gut unterscheiden was wahr ist und was nicht.


    was ich dir eigentlich sagen wollte ist. JA du alleine bist super. sobald du aber damit anfängst dich damit zufriedenzugeben, könnte es der anfang vom ende sein. deinem ende. ich will dir nur mut machen, den arsch hochzubekommen und einmal mehr aufstehen als hinzufallen. EINMAL mehr - verstehst du?

    wichtig ist das du du bleibst und keine lügen verbreitest.
  23. zitierenIrodeschi schreibt am 28.05.2010 um 23:38 Uhr:Ich habe immer an die zweite Hälfte der Kugel geglaubt. Und mich dabei vergessen. Jetzt lerne ich erst mich selbst zu lieben. Ich brauche niemanden mehr dazu, denn Egoismus ist eine wirklich feine Sache, erspart eine Menge Kompromisse und Ärgernisse. Wie ich nächstes Jahr darüber denke, weiß ich nicht, aber aktuell ist mir der Schmerz die schönen Momente nicht mehr wert.
  24. zitierensannama schreibt am 29.05.2010 um 22:06 Uhr:@kurt

    ehrlichgesagt verstehe ich nicht ganz, was dir an mir nicht passt. ist das respketvoll, wenn man jemanden schreibt "bevor du gleich zum weinen anfängst.."? und glaubst du, dass ich nicht authentisch bin und lüge? dazu ein klares NEIN

    ich lese zum ersten mal, dass leute einen fake-blog haben, dabei dachte ich immer, dass gerade blogs das echte leben erzählen. schon krass, wenn das stimmt, was du erzählst. warscheinlich bin ich zu naiv...

    ich finde auch, dass authetizität elementar wichtig ist. und lchen ist das ganz besonders und daher finde ich sie auch so toll.

    nächste woche habe ich übrigens ein date, aus meiner initiative heraus. einfach so, ohne große erwartungen. der arsch kommt also schon hoch, oft genug. danke fürs mutmachen und mut an alle!
  25. zitierenZauberbonita schreibt am 30.05.2010 um 02:52 Uhr:Bei dem Ausdruck "Kugelmensch" habe ich immer solche kugelförmigen Wasserbomben im Kopf, Unterwasserminen. Mit gaaaaanz kleinen Köpfen, Ärmchen und Beinchen dran.

    Hm. Muss ich das behandeln lassen? Ich bin glaube ich unromantisch.
  26. zitierenNachtigall schreibt am 30.05.2010 um 16:49 Uhr:Platon stellte sich drei Varianten von Kugelmenschen vor: weiblich-weiblich, männlich-männlich und natürlich die gemischte Sorte. Aus unserer Sicht ganz doll fortschrittlich und tolerant, weil die Homosexualität nicht verleugnet wurde. Allerdings hatte die im alten Griechenland sowieso ihren Raum.
    Was mir nicht so ganz gefällt, ist seine Meinung, dass man(n) sich im Grunde nur durch ein nicht gelungenes Leben eine Wiedergeburt als Frau zuziehen kann; besonders schwere Fälle landen in einem Tierkörper... .

    Da haben wir Bloggerinnen ja noch mal Glück gehabt!Jetzt aber Vorsicht!
    Platon, ein richtiger Romantiker, gell?

    Vielleicht sollte man ja doch mal in dieses Buch gucken, dessen Titel sinngemäß lautet: "Liebe Dich selbst und es ist egal, wen Du heiratest" oder so ähnlich.
    Klingt irgendwie nach einer Abkehr vom Kugelmenschen.
  27. zitierenKurt schreibt am 30.05.2010 um 17:39 Uhr:@ sannama

    tut mir leid. und bitte gerne! du bist eh sicher ganz nett auch.
  28. zitierenKatja schreibt am 31.05.2010 um 17:35 Uhr:Amen.
  29. zitierenAngeleye schreibt am 03.05.2014 um 21:11 Uhr:Ich habe meine fehlende zweite Hälfte gefunden. Das ist schöner als ein Sechser im Lotto. Ich wünsche allen das Gleiche. Allerdings braucht man auch "himmlische " Hilfe.
    Und bloß nicht danach suchen. So jemand steht plötzlich vor einem und man weiß sofort: Der ist es. Das hält dann für die Ewigkeit.


Diesen Eintrag kommentieren

Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.