Anleitung zum Entlieben

Gästebuch:

Bambi (Gast) schreibt am 04.09.2009 um 23:19 Uhr:
Liebes Lchen, lieber Curd Rock!
Wie wahrscheinlich viele vor mir, möchte ich Euch zwei Beiden ein großes LOB aussprechen.

Ich hab das Buch hier nach Athen geschickt bekommen, auf Grund meiner derzeitigen Lage ;)

Und was soll ich sagen, es hat mir sehr geholfen.
Nicht nur, dass ich endlich mal wieder lachen konnte... nein, ich hab es geschafft mich vollkommen zu lösen.
DANKE ihr Zwei!!!!!!

Hab euch auch gleich lobend in meinem eigenem Blog empfohlen und mich artig bedankt!

Würd mich freuen wenn ihr bei mir mal reinschaut: http://bambi-ath.blog.de

Vielen Dank für das literarische Meisterwerk

Bambi und BigToe
Apunkt (Gast) schreibt am 04.09.2009 um 12:02 Uhr:
Liebes Lchen, lieber Curd Rock
auch in Nürnberg gibt es große Lieben und schreckliche Emden. Ich muss mich zur Zeit auch emtlieben und es tut sooooo weh. Dein Buch ist mir eine große Hilfe. Ich habe gelacht, geweint, gehofft..........und ganz viel Spritz getrunken. Danke für das schöne Buch! Ich hoffe dennoch, dass Spunkt eines Tages mit seinem schönen Cabrio unter meinem Fenster steht, die Leiter "ausrollt" und mich fragt, ob ich seine Frau werden will! Ist das zu romantisch? Schließlich sind wir (O-Ton) "wegen Deiner Romantik und Deiner Träume mit mir in diese ausweglose Situation geraten"! Ein Mann der sich nicht emtscheiden kann- oh weh!
frpeia schreibt am 25.08.2009 um 21:02 Uhr:
hier gibts ein buch? wo? ich liebe dieses blog! und curd! :-*
Max (Gast) schreibt am 23.08.2009 um 12:37 Uhr:
Ist das Buch Anleitung zum Entlieben auch etwas für Männer? Wenn ja hätte ich gerne für meinen Sohn der gerade seeehr leidet auch Curd als Stofftier dazu, als Aufmunterung ... hat jemand Ahnung ob es Curd auch als Stofftier überhaupt zu kaufen gibt?? Es ist ganz dringend... Max
dadunia schreibt am 21.08.2009 um 15:02 Uhr:
Liebes Lchen,

vor genau einem Monat sprach ich das Ende aus. Vor ziemlich genau 3 Monaten sagte er mir, dass er mich nicht liebt, es aber herausfinden möchte, ob er das kann und darum soll ich ihn nicht verlassen ( ich bin ja schliesslich seine Freundin, ein wundervoller Mensch, er hat mich sooooo lieeeb und ich bin die erste seit Jaaaaaaaaaahren, die ihm so nah kommen konnte Blaaablaaablaaaa) und ihm die Chance geben, es heraus zu finden. Am Ende kam das Ende und das russiesche Roulette der Gefühle traf mich mitten ins Herz. Vor einer Woche sah ich Dein Buch. Inmitten von zig Büchern zog es mich magisch an. In blätterte, las die ersten zeilen und legte es erschrocken weg. 2 Tage später kaufte ich es und bin dabei es zu lesen. Es tut sooooo guuuuuut!

Danke!

Dagmara
Fantaghiero (Gast) schreibt am 19.08.2009 um 12:43 Uhr:
Hi.ich habe mich jetzt hier angemeldet vielleicht hilft es mir ja auch,aufjedefall hilft es mir deine blogs zulesen,habe grade mal damit angefangen und mir geht es etwas besser,obwohl ich mich schon den ganzen tag bei verdunkelten jalousien und ner wärmflasche auf dem bauch in meinem dunkelen zimmer verschanze.die sonne scheint aber in mir regnet es in strömen,meine augen waren heute morgen zuverquollen um aufzstehen und in den tag zustarten und ich habe bauchschmerzen,psychosomatische blasen beschwerden ums genauer zusagen,warscheinlich hervorgerufen durch meinen npunkt,der jetz warscheinlich glücklich und zufrieden durch den tag schlendert oder sich bekifft oder sonstwas,anstatt bei mir zu sein und mich ein bisschen auf andere gedanken zu bringen und mich für ein paar std den ganzen scheiss vergessen lässt…es erleichtert mich auch grad ungemein,ich sollte vielleicht auch lieber blogs schreiben anstatt meine freundin dicht zutexten oder noch viel schlimmer in den meisten fällen IHN…
fantaghiero (Gast) schreibt am 19.08.2009 um 12:41 Uhr:
Hallo lpunkt! so, eben grade habe ich dein buch zuende gelesen und frage mich wie ich das noch bis november aushalten soll auf den 2ten teil zuwarten,du hast mir in diesem buch mindestens tausendmal aus der seele gesprochen meine geschichte ist deiner sehr ähnlich ausser das mein 119 in dem falle in hamburg wohnt und ich direckt an der nordsee,ich zwar noch jünger bin aber schon tausendmal versucht habe das ding zubeenden und einfach nicht von ihm loskomme,es hilft weder sexuelle unabhängigkeit noch die ablenkung die ich tag für tag suche nur um nicht an ihn denken zumüssen,es ist grausam,abend s wenn ich nach hause komme,stopfe ich tütenweisse süssigkeiten in mich rein(zum glück sieht man mir nicht an weil weil stoffwechsel anscheinend gestört ist)bei mir handelt es sich auch nur um ein jahr. aber ich habe noch nie so sehr und oft gelitten ,wegen einem mann,wie in diesem einen jahr.das ist doch krank ich weiss aber ich möchte es nicht auf meine junge naivität schieben,denn auch ich hatte bisher schon lange beziehungen,naja 3 stk die jeweils 2 jahre gingen aber länger hielt ichs nie aus,die werden immer so anhänglich und nervig mit der zeit 2 davon haben es geschaftt mich zum zusammen ziehen zu überreden,der grösste fehler,dadurch hab ich das interesse verloren,ich hasse routine,aber kein mann hat es je geschafft mir so den verstand zu rauben,weder sexuell noch in seiner ganzen art wie er mich behandelt,er weiss einfach wie,(na klar ich denke einbisschen liegt es auch an der entfernung,aber er würde mich auch so niemals einengen)ich hab noch nie einen mann kennengelernt wie ihn,genauso stell ich mir den perfekten mann für mich vor,ich will einfach keinen anderen mehr,das erste mal im leben wo ich feststelle das ich lieben kann und es könnte alles zu schön sein,der Haken ist einfach nur das er mich nicht liebt und Ich es nicht wahrhaben will,er hält auch nicht viel von flosskeln in sms oder emails,ganz selten kamen die drei worte „ich hab dich lieb oder ich hab dich auch lieb“ in seinen emails und sms rüber,wir haben so viele emails geschrieben in denen er mir mitteilt wie sehr er mich lieb hat aber sein herz geht nicht auf,er sagte er liebt mich nicht aber er will mich trotzdem,und es geht nicht nur um sex,nein wir haben schon eine menge erlebt ohne sex zuhaben,dvd abende,nette lange gespräche,viel miteinander gelacht,gekocht,ich habe schon oft bei ihm übernachtet,auch tagelang,in denen er zwar oft beschäftigt war,musik,hobby,studium ,freunde,arbeit uws.aber das vertsehe ich ja ,da will ich ihm auch nicht bei im wege stehen,ich weiss mich zu beschäftigen ,bin sehr kontaktfähig und langeweile kommt mit mir selten auf,mittlerweile habe ich auch schon ein paar freunde in hamburg,sogar eine beste freundin( bei der ich mittler weile immer schlafe wenn ich in hh bin,es sei denn ich treffe npunkt ,und mit zu ihm gehe,weil er es wieder geschafft hat mich einzuwickeln),die mir immerwieder sagt wie dumm ich bin und das ich aufgeben soll,das er mich zwar liebt,es aber nie schnallen wird weil er ein zu großes ego hat oder einfach nur zu blöd ist,,ich hab ihm doch auch schon so oft gesagt er soll mich in ruhe lasssen und ich will nichts mehr von ihm hören,und immer wieder kommt es zu diskussionen wo jeder von uns beiden sich für etwas rechtfertigt und jeder das letzte wort haben muss weil er das so nicht auf sich sitzen lassen kann,wir drehen uns im kreis! wir drehen uns immer wieder im kreis,ich sage es ist aus,er meldet sich eine´oder zwei wochen nicht,ich auch nicht,und aufeinmal geh ich online und er ist auch on und fragt mich nach meinem befinden,er sagt er kann mich nicht ignorieren,er will wissen wies mir geht,und wenn ich frage warum???wenn er mir doch nicht weh tun will wie er immer sagt,wenn ich dann sage wie schwer das für mich ist weil ich ständig nur an ihn denken muss,mich garnicht mehr für ander männer interessiere und ihn so oft vermisse(was er ja nie tut,er vermisst nicht,sagt er immer,sondern freut sich auf das nächste wiedersehen,na toll:/,so hat er es schon oft gesagt,doch in den letzten gesprächen gab er schon zu das auch er oft an mich denkt,mich auch in manchen momenten vermisst,aber weiss das es es unvernünftig wäre das weiterzuführen,aber andrer seits immer wissen will ob es mir gut geht und so weiter.was soll ich denn davon halten?was wüdest du denn denken?ich weiss einfach nicht mehr weiter und bin kaputt,nach unserem letzeten streit gestern,wo ich mal wieder schlussgemacht habe,(auf eine eher nicht so nette art ok)naja ich wollte mir halt ein beispiel an dir nehmen , nach dem er sich nach unserem letzten sex,wo er auf einen hobby ausflug(sein hobby ist gefährlich,und hat lustiger weise auch was mit kunst zutun) nach heidelberg gefahren ist und 5 tage lang kein lebenszeichen von sich gegeben hat,ich gefressen hab und es schliesslich auskotzen musste weil ichs nicht mehr aushielt,schrieb ich ihm eine sms in der ich meinte das es ein mieser zug von ihm ist sich garnicht zu melden das ich wirre träume hatte und mir auch sorgen um ihn mache,er versteht es nicht,die sms die ich zurück bekam war:hey,immer mit der ruhe! ich mache einen schönen hobby urlaub,alles läuft wie am schnürchen,mein akku war leer und ich hab mein handy nur ab und ´zu an geschlatet(hallo?!,wozu gibts internet oder telefone?für eine sms von seinem kumpels handy wär ich auch vollkommen zufrieden gewesen)(glaubst du ich bin zu anspruchsvoll?),ausserdem hast du ja auch nicht geschrieben,wozu denn dann das theater?(theater?,nur weil ich ihm schreibe,das ich gern ein lebens zeichen von ihm hätte?ich habe in keinster weise histerisch geschrieben oder theatralisch,ganz neutral,das ich es gemein finde wie er mich an unserem letzten treffen so zurück ließ,wir haben kaum geredet danach,und sich dann einfach nicht mehr gemeldet hat),sei bitte nicht immer gleich so motzig(ich war wirklich kein stück motzig,verstehe echt nicht wie er das so auffassen konnte)chill dich, du verkrampfst schon wieder(verkrampfst! dieses wort hab ich schon so oft von ihm gehört immer wieder unterstellt er mir ich würde verkrampfen,ich bin doch nur ehrlich und sage meine meinung und wie ich mich fühle,was ist daran verkrampfend?)oh man diese geschichte zwischen uns ist schon so lang und es sind so viele sachen vorgefallen,ich glaube einfach das du mich verstehen würdest?!vielleicht tust du es ja jetzt schon? jedenfalls habe ich auf diese sms von ihm hin, einen ex freund angerufen bzw zurückgerufen,der seit einer woche darum bettelt sich mit mir zutreffen,ich sagte ja komm her wir machen uns nen schönen abend,er nahm mich in die arme und streichelte mich und ich fühlte ich echt wohl indem moment es war sher schön mal wieder etwas wärme zuspüren wo zur zeit um mich herum eh nur das chaos herrscht,klar suche ich zurzeit einfach auch einen festen halt im leben aber nich von irgendwem,sondern nur von ihm ich dachte mir nur: ok ich werd dir zeigen wie verkrampft ich bin n punkt,und machte mir einen plan für den ersten schritt-sexuelle unabhängikeit,tja und weil der sex bis auf das schlechte gewissen danach eigentlich gut war und ich immer noch wütend war auf das missverständnis was npunkt mir mit seiner sms entgegenbrachte,schrieb ich ihm am nächsten morgen eine sms wo ich ihm mitteilte das ich mich von ihm entlieben will und das sexuelle abhängigkeit der erste schritt wäre und ich gestern damit angefangen habe( ich idiot)tja seine reaktion war anders als erwartet. Ich erwartete eher wie sooft schon wenn ich schlussgemacht habe und ihm sagte das ich da jmd kennengelernt habe und ganz nett finde usw.ein:oh das ist doch schön, vielleicht kann er dir ja das geben was ich dir nicht geben kann usw.ich will nur das es dir gut geht usw.er war wütend,er schrieb:"Herzlichen glückwunsch zur sexuellen abhängigkeit,vielleicht versteht ihr euch ja besser! ich bins leid mir den mund fusselig zu sabbeln,du willst halt verpflichtung und das ist mir zu anstrengend! F*** doch wen du willst,ich werds dir auch auf die nase binden!"aber als ich nachdachte und mir die sms immerwieder durchlas machte war mir klar das da sein verletzter stolz sprach und nicht sein herz das brach...tja und etwa eine std später saß ich wieder am pc und schrieb ihm eine lange email,worauf ich eine lange email zurückbekam usw. der übliche teufelskreis,ich weiss nicht wie lang das noch so weiter gehen soll...meine letzten worte waren:"leb dein leben" und seine waren: "mach du auch dein ding" ich denke das wars dann jetzt wohl oder? meine freundin würde warscheinlich nur wieder sagen:ich glaub dir kein wort mehr,am besten ich frag dich in einer woche nochmal( ich erzähl ich deshalb auch schon garnichts mehr)...tja...ich kann einfach nicht zu meinem wort stehen wenns um ihn geht...da hilft wohl nur abwarten abwarten abwarten,ich brauch auch nen abklatschmannabwarten,genau wie auf den zweiten teil deines buches,november:(ist noch solange hin...und jetz wo ich dieses gästebuch entdeckt habe merke ich das es noch mehr idioten wie mich gibt...sogar in männlicher form:)
Michi (Gast) schreibt am 09.08.2009 um 11:52 Uhr:
Hallo Lchen
geniales Buch!Habe es von einer Freundin geschenkt bekommen weil ich mich auch DRINGENST entlieben MUSS!!!Konnte gar nicht aufhören zu lesen und sah mit Schrecken das die verbleibenden,noch nicht gelesenen Seiten immer eniger wurden!Hömm :-))Habe mich so oft wiedergefunden und zum ersten Mal seit langem wieder schallend lachen können.Dein Buch hat sich nun schon die nächste Freundin unter den Nagel gerissen.Freue mich total auf die Fortsetzung!!
Viele liebe Grüße Michi
SchMUCKstück (Gast) schreibt am 05.08.2009 um 10:48 Uhr:
alaaf - hatte buch 1 jetzt ein halbes jahr neben dem bett liegen und bin erst letzte woche rein gekommen...alles hat seine zeit, nä Lchen. warum liest man wohl so ein buch, hä? weil man selbst in so einer shit situation steckt natürlich - man selbst und 1.000.000.000 andere menschen eben auch :-)
auf jedenfall fand ich's so richtig gut! der kölner würde sagen, us em lääve ;-)
freue mich auch schon aufs 2 buch von dir und werde MEIN angefangenes buch jetzt ebenfalls weiterschreiben!
alles gute und weiterhin viel erfolg wünscht die *M*
Bernd_OS schreibt am 01.08.2009 um 01:10 Uhr:
Liebe Lapared,

tausend Dank auch von mir für Dein wundervolles Buch! Es war mir in einer schweren Zeit eine große Hilfe. Ich habe Tränen gelacht und mich in zahllosen Situationen wieder erkannt. Die erste wundervolle Lektion des Buches war für mich: "Hey, Du bist ja nicht der einzige Idiot auf dieser Welt, der sich dermaßen zum Horst macht und sich in eine unglückliche Situation verrennt". Ein unglaublicher Trost zu wissen, wie viele Menschen doch verblüffend ähnliche Dinge durchmachen! Die zweite Lektion war für mich: Lachen befreit! Es hat viele Monde lang gedauert, aber ich habe doch gelernt, nicht weiter endlos im Selbstmitleid zu schwimmen, sondern herzhaft über mich selbst zu lachen und den Blick auch mal wieder nach oben zu wenden.

Möge Dein zweites Buch noch viele Menschen glücklicher machen und bei Dir für Nachschub sorgen beim Milliönchen stapeln. Ich werde derweil hier in Osnabrück fleißig die Werbetrommel für Dich und Curd Rock rühren - das ist ja wohl Ehrensache ... :-))

Bernd

 

Gästebucheintrag schreiben:


(Gast)


Bitte beachte: Gästebucheinträge in diesem Weblog werden erst nach Freigabe durch den Autor angezeigt.