How I get on with my life and living...

31.01.2006 um 23:11 Uhr

An diesem sooo schönen Tag... :-(

Stimmung: schwankend
Musik: Die Toten Hosen ~ Depression Deluxe

Die Sonne scheint
der Himmel ist blau
die Stimmung ist mild
ich bin bestens drauf.
Gute "Laune ich fühl mich easy’
fühl mich leicht und souverän
alles fest im Griff
an diesem so schönen Tag.
Es ist ein so schöner Tag.

Plötzlich ist so ein krummer Gedanke da
und im nächsten Moment stürze ich schon ab.
Auf einmal bin ich mit mir selbst allein.
Ich schau immer tiefer in mich hinein
an diesem so schönen Tag
Es ist ein so schöner Tag.

Ich bin leer ’ ich bin leicht.
Ich bin leer ’ ich bin leicht.
Ich hab ’ne Depression Deluxe.
Ich bin leer ’ ich bin leicht
ich bin schwer wie ein Stein

Ich bade in meinen Tränen
kriech auf dem Fußboden umher
schalt dauernd um zwischen Wahrheit und Traum
geh in meinen Schrank und häng mich auf
an diesem so schönen Tag
Es ist ein so schöner Tag.

Ich bin leer ’ ich bin leicht.
Ich bin leer ’ ich bin leicht.
Ich hab ’ne Depression Deluxe.
Ich bin leer ’ ich bin leicht
ich bin schwer wie ein Stein




(ab und an etwas gekürzt von L.L.Girl)
Song "Depression Deluxe" von Die toten Hosen

30.01.2006 um 11:08 Uhr

kurzer Standortinfo ;o)

Hi zusammen

Jap, ich lebe noch, mich gibt's noch (so schnell werdet Ihr mich net los *fg*). Ich bin bloss etwas oft weg im Moment...

Am WE waren wir im Ww. in Bern, das war ja merkwürdig da... diese... komische Partystimmung und *Kopf schüttel* *Augen verdreh* Aber die Musik war gut (Depeche Mode-Party - ja ich steh auf DM *bekenn*).

bye bis später

 

Meine "Oberstiftin" (2. Jahr-Lehrtochter) kam gerade, deshalb brach ich oben ab.

Ja, auf jeden Fall, war's ein cooles WE und das Arbeiten geht auch viel besser...

Ansonsten *hm*, am Mittwoch ist die Gerichtsverhandlung meiner Eltern *sfz*

Und nächstes WE gehe ich zu DoD, ausspannen, entspannen und Spaaass haben :-) *doll froi*

24.01.2006 um 07:39 Uhr

Bericht ;o)

Aaalso, das am Freitag war das Xandria-Konzert, es war echt super, ausser dass meine Füsse saumässig w*h taten, weil ich schon den ganzen Tag hochhackige Stiefel anhatte (so ca. 12cm *g*). Und die Vorband (AKA Profound) war... langweilig, durchwegs langweilig... und sie hatte einen miserablen Schlagzeuger.

Am Samstag ging ich zu Ph. Brettspiele spielen und DVD's gucken. War wunderschön... (Gott, ich werd mühsam mit meiner Schwärmerei *merk* - sorry!) Hierzu ein Tipp, schaut Euch "Weisser Oleander" an. Es ist die Geschichte eines Mädchens, dessen Mutter (zu Recht) wegen M*rd ins Gefängnis kommt. Für sie beginnt dadurch eine Odyssee durch Heime und Pflegefamilien und eine Zeit der Selbstfindung. Der Film ist Wahnsinn...

Allerdings haben mich viele Sachen darin an meinen V*ter erinnert (der ja ausgezogen ist)...
Ich vermisse ihn. Auch wenn er so viel Scheisse gebaut hat. Ich vermisse es, dass er nicht mit uns Abendessen isst, dass er keine geschmacklosen Witze mehr macht am Tisch, dass er mir nicht hilft bei Fragen im Sport, dass er mich nicht mehr lobt für speziell gute Noten, dass er mir nicht mehr sagt, dass meine Lehrer Arschl*cher sind...
Ich wollte so gerne eine gute Tochter sein, eine liebe Tochter... ich wollte, dass er stolz ist auf mich. Ich wollte tough sein, weil er das wichtig findet. Ich wollte, dass er mich lieb hat. Ich will, dass er mich vermisst jetzt. Ich will wissen, wie es ihm geht...

 

Lehrer kommt, ich muss off...

17.01.2006 um 07:46 Uhr

zwischenstand ;-)

Was gibt's zu erzählen? *hm*

Ich hab's heute morgen tatsächlich geschafft rechtzeitig, mit Schulbüchern, Essen und Sportkleidern aus'm Haus zu gehen (für mich eine echte Leistung , der Bus fährt um 6.10, ich stand um 6.55 auf.

Gestern habe ich mit Ph. abgemacht und heute gehen wir endlich wieder in's Rock'n'Roll *doll froi* Am Mittwoch habe ich vielleicht mit Ph. und einem guten Freund von ihm abgemacht (falls die ausmachen sich "mit Begleitung" (sprich: Freundin ) zu treffen, das würd mich voll freuen  *nick*.

Am Fr will Ph. mit mir in einen Club in Zürich... ich hab' keine Ahnung, was da läuft. Als ich fragte, wie ich dann (jaja, typisch Frau, ich weiss  ), wie ich dann entscheiden soll, was anziehen, sagte er bloss "So wie im Dy. halt" (Dy. ist der Club). Hm, also wird's irgendetwas im Gothic-/Metal-/Rockbereich sein. Aber waaaas denn? *neugierig bin* Ich darf nicht nachgucken *daran halten werd* *vornehm* Mal sehen

Dann bin ich ein wenig am Diäten, sprich ich esse momentan nur Salat, Vollkornbrot und fettfreien Joghurt/Quark (Slimline aus der Migros *g*) und ein wenig Schokolade (ein bisschen sündigen muss sein  ). Ich hoffe, es nützt auch. Ich krieg mich in gewisse Klamotten (Hosen, Röcke) nur noch mit rumhüpfen rein und das ist doof, hässlich und peinlich .

Uups, Schule beginnt... bis später

 

 

15.01.2006 um 22:01 Uhr

Wochenende war schön :-)

Dieses Wochenende war ich am Freitag im Kino ("The Family Stone") mit meinen zwei besten Freundinnen, nachher noch ein einem Café und war trafen drei alte Freunde... war wirklich schön

Dann ging ich am Samstag zu Ph., um ihm beim Aufräumen zu helfen. Wir hatten zwar etwas lange, aber es ist nun viel besser so und, naja, zu zweit war's noch ganz okay. (Und ich merke auch, dass er echt dankbar ist und das nicht für selbstverständlich hält.) Dann spielten wir "Die Siedler von Catan" und tranken südafrikanischen Sekt (der war sündhaft gut ) und war wirklich super und dann gingen wir schlafen (naja, nicht gleich, öhm, ja *rot werd*, war auf jeden Fall, ähm, wunderschön...) und am Morgen bin ich erstmal aus einem Albtraum aufgewacht und ich war verd*mmt froh, dass Ph. da ist... und als ich das nächste Mal aufwachte hab' ich wie im Film Morgenessen an's Bett gekriegt und *happy*

10.01.2006 um 08:35 Uhr

alles doof

siehe titel :( *sfz*

*langsam nimmer weiss, was amchen*

gestern mit ph. war's wunderschön :) hab ihm von dem... bl*tr**sch erzählt und er war megalieb... *love him so much*

09.01.2006 um 12:53 Uhr

heute :-(

Stimmung: depri, müde, lustlos, traurig

Ich bin in der Schule, habe den Anschiss... mag nicht Schule, mag nicht lernen, mag nicht arbeiten gehen ab Mittwoch. Ich vermisse Ph., ich vermisse unbeschwerte Freizeit. Ich sehne mich nach der Kl*nge. *wirr*

Oh scheisse :-(

06.01.2006 um 19:51 Uhr

Bl*trausch

In diesem Beitrag geht es um meine Gefühle, nicht darum SVV zu verherrlichen oder so!!


Nun, seit Montagabend... bin ich nicht mehr clean. Ich war zwar etwa drei Monate clean.... aber tja. Eigentlich ist es mir egal :rolleyes:, ich war eh nicht clean um des Clean-Sein willens... Ich war clean, weil ich wusste: Wenn ich schn**de, wenn es mir [u]so[/u] dreckig geht, dann könnte es (das 1. Mal) schief herauskommen. Und das möchte ich natürlich nicht, Krankenhaus und all das... ich kann mir das auch - so dumm es klingt - nicht leisten (nicht wegen Geld natürlich, um's Geld geht's nich'...), v.a. das hielt mich davon ab :rolleyes:. Ich schn*tt also mehr aus Vernunft (ja, manchmal bin sogar ich vernünftig) und *ngst nicht, manchmal auch Gleichgültigkeit...

Und am Montagabend hab' ich also wieder.
Es war merkwürdig. Ich geriet in einen totalen Rausch, viel krasser als sonst. Ich schn*tt und schn*tt, kreuz und quer, Unterarm obere Seite, Unterarm untere Seite... ich schn*tt und es ging so leicht... es... es macht mir Spass, es fühlte sich so gut an, so befreiend, ... Diese Gefühle, ich hatte sie alle vergessen (oder verdrängt?)... das Gefühl, wenn der enge Pulli über noch fr*sche W*nd*n reibt, wenn sich noch ein paar Stunden ein br*nn*ndes Gefühl einstellt das nicht unangenehm ist, der Anblick (ich geb's zu, ich mag den Anblick... auch wenn es objektiv betrachtet natürlich hässlich aussieht)...

ICH BIN JA SO KRANK  

02.01.2006 um 12:40 Uhr

Halt mich fest - lass mich los

Stimmung: standing on that borderline

Halt mich fest. Nimm mich doll in den Arm und drück mich an Dich.
Lass mich los, lass mich los, lass mich frei.
"Und wenn ich wieder falle, dann lasse ich Dich los, um Dich nicht mit in den Abgrund zu reissen."
Ich möchte zu Dir gehen, mich an Dir halten, mich an Dich schmiegen - und Dich wegstossen, anschreien... mich befreien.
Ich fühle mich hin- und hergerissen, will Nähe, will Wärme, will Trost, fühle mich erdrückt und habe *ngst, Dich mit mir in den Abgrund zu reissen.
Ich falle falle falle "Can't you see me falling an endless fall, can't you hear me calling a neverending call...?!"
Der grausame schwarze Strudel droht mich tiefer und tiefer zu reissen. Ich falle - eine Hand noch oben zu Deiner hin gestreckt, in der anderen eine Rasierkl*nge, die ich fest umklammer.
Ich habe Angst in mir und viel Hass. Hass auf mich, auf meinen Körper. Und Wut... immer diese Wut. Ich weiss nicht wohin damit, ich kann mit sowas nicht umgehen...