Despair Caused Emptyness - Fusselchens Welt

22.01.2008 um 20:44 Uhr

Der Anfang...

von: Midnightsunflower   Stichwörter: Uni

Stimmung: gemütlich

ist gemacht. Ich hab endlich angefangen was für die Unt zu machen, was auch höchste Zeit ist, wenn man bedenkt, dass es nur noch etwa 2 Wochen sind bis Semesterende. Und noch wartet der Praktikumsbericht, ein Referat und 2 Klausuren auf mich, wobei die eine (Differentielle Psychologie) über mein Vordiplom entscheidet. Aber nun, wo der Anfang gemacht ist, ist die Motivation auch da, von daher wird das schon werden. Muss halt nur meinen Schweinehund überwinden.  Ich freu mich aufs Wochenende, ich vermisse meinen Schatz und mag heut irgendwie nich allein sein..*schnüff* ICH WILL KNUDDELN

22.01.2008 um 17:26 Uhr

Ein "Vorstellungsstöckchen"

von: Midnightsunflower   Kategorie: <<stoeckchen>>

Stimmung: gut
Musik: Emigrate-You can´t get enough

 

 

 

1. Spitzname: Knuddel und Fusselchen
2. Geburtsdatum:22.12.1984
3. Größe:kleine 1.68m
4. Sternzeichen: Stolzer Steinbock
5. Geburtsort:Halle (Saale)
6. Familienstand / Kinder:ledig, keine Kinder
7. Wo leben Sie und wo würden Sie am liebsten leben / Stadt und Landschaft? Großstadt am Meer
8. Was ist Ihr absolutes Lieblingsgetränk bzw. Lieblingsessen?Honigbier und Kirschbier und beim Esssen... mhm...Kasseler mag ich gern
9. Kochen Sie gern und wenn ja, was? Ich koch alles gern aber nicht für mich alleine
10. Was darf in Ihrem Kühlschrank nie fehlen? Da fehlt immer so einiges...aber Käse ist die Antwort
11. Was machen Sie mit einem überraschenden freiem Tag? Faulenzen
12. Was sind Ihre Hobbies? lesen, Musik hören, shoppen,Freunde und vor allem kuscheln mit meinem Schatz
13. In welcher Zeit hätten Sie gern auch gelebt? Im 18. und 19. Jahrhundert
14. Worauf sind Sie in Ihrem Leben besonders stolz? aufs Abi
15. Besitzen Sie (noch) verborgene Talente? Nur das Dichten und dass ich andere zum Lachen bringen kann, egal wie mies es ihnen geht
16. Verfügen Sie über besondere handwerkliche Fähigkeiten?mhm..nee...hab noch nich viel gemacht um das zu wissen

17. Welche Art von Film lockte bzw. lockt Sie ins Kino? Psychothriller
18. Wie würden Sie sich charakterisieren?Stärken / Schwächen: Größte Stärke:mein Humor Größte Schwäche: Faulheit
19. Worauf achten Sie bei Menschen als erstes? Auf das Gesamtbild
20. Was regt Sie am schnellsten auf? Unehrlichkeit und Missachten der Privatsphäre
21. Was war Ihr schönstes / eindringlichstes Kindheitserlebnis?da gabs mal so ne Impfung...nicht schön, aber eindringlich
22. Womit bekämpfen Sie "Anfälle" von Stress und schlechter Laune?Schokolade und zwar viel davon
23. Was ist für Sie auf einer einsamen Insel unverzichtbar? Dani, Freunde und der MP3-Player
24. Welchen Traum wollen Sie sich unbedingt noch erfüllen? Ewig glücklich sein
25. Was ist der größte Luxus, den Sie sich bisher geleistet haben? ein Kleid für 200 Euro


22.01.2008 um 11:24 Uhr

Oberbernhards-besser spät als nie

Stimmung: hundemüde
Musik: KMFDM-Sunday bloody sunday

 

Ich bin ja nun schon seit Freitag aus Oberbernhards zurück, aber ich war so froh wieder daheim zu sein, dass ich bin heute nix dazu schreiben wollte. Brauchte erstmal Erholung. Jetzt bin ich erholt genung und kann schreiben*lol* Es fing ja damit an, dass dieses sch**** Kaff nichma Straßennamen hat. Die Jugendherberge befand sich in Oberbernhards 5!!!!!!! Dann die Zimmer: Alles 8-Bett Zimmer. Zum Glück hatten wir nen Balkon dran, da konnte man mal frische Luft schnappen, wenn der Geruch im Zimmer mal wieder zu extrem wurde. Das muss man sich mal vorstellen: 7 Leute waren wir in dem Zimmerchen, und alle hatten mehr oder weniger Blähungen..da weiss man so nen Balkon schon sehr zu schätzen. Von den 7 Leuten haben mich 4 gar nicht genervt (zu Schäfchen und dem Troll guck) aber 2 von denen...puih!!! Ich war so froh, dass es nur 2 Tage waren!!!Sonst hätte ich mindestens einer davon den Hals umgedreht. Die eine was total großkotzig und hat das reiche Mädel raushängen(was ich ganz gut ignorieren kann) und die andere, unsere "Uschi" will mich dauernd anfassen!!! Bah! Es war aber insegsamt nicht so schlecht wie ich erst gedacht hatte. Ich musste nicht basteln und nicht tanzen, sondern hab Vertrauens -und Kooperationsspiele gelernt und kann jetzt Doppelkopf spielen. Und dafür einen Exkursionsschein zu kriegen ist echt billig oder? Was ich nicht so praktisch fand war, dass die Toilette mitten im Zimmer war.Es gab also keine Tür die den Badbereich und den Schlafbereich getrennt hat. War nicht so toll sich die Zähne zu putzen, während nebenan jemand sein Geschäft gemacht hat. Man konnte auch jedes Geräusch hören. Egal, wie haben es hinter uns, sind wieder zu Hause und gut is.