*Phantasie ist wichtiger als Wissen....*

30.06.2009 um 23:37 Uhr

Gedankenwelten

Heute schreibe ich dich an, wie du die letzten Tage, ich verfolge also dein Muster.

Ich schreibe "Naa du".

Du antwortest nicht... Gedanken, die sagen, dass es dumm war, dich anzuschreiben... 

Doch -

6 Minuten später deine Antwort mit "Na".

Ich verfolge weiterhin dein Muster und frage dich, wie dein Tag so war... Von dir kommt ein "war gut" und möglicherweise aus Höflichkeit die Frage danach, wie meiner war.

Ich sage auch, dass er ganz okay war - war er nicht, aber ich sage es.

Du sagst darauf "schön"

Das wars... mehr nicht. Vermutlich hättest du mich heute nicht mal angeschrieben, so kurz waren deine Antworten...

Was mache ich da eigentlich? Ich fühle mich unglaublich dumm... als würde ich etwas hinterherrennen, was längst aus meinem Blickwinkel verschwunden ist...

Und

es

macht

mich 

traurig...

 

30.06.2009 um 22:23 Uhr

Die 100%-Sache

Schleppend, denn ich hatte nichts großartig zu tun, aber rum geht er ja irgendwie doch, der Tag.

Die Hälfte von diesem Tag heute habe ich wohl damit verbracht mit meiner kleinen Schwester MauMau zu spielen. Sie spielt dieses Spiel echt total gerne und da mir selbst auch langweilig war, habe ichs den halben Tag mit ihr gespielt. 

Außerdem lenkt es ab. Lenkt ab von Gedanken, die ich den ganzen Tag so denke. Beim Spielen konzentriert man sich aufs Gewinnen, auf Strategien und Möglichkeiten. Da lässt sich eine gewisse Parallele zum Leben ziehen... Aber genau wie im Spiel kann man auch im Leben nicht immer gewinnen.

"Pech im Spiel, Glück in der Liebe!" , heißt es immer. Bei meiner Gewinnrate heute trifft es wohl oder übel zu...

Ich gehöre wohl eindeutig zu diesen Menschen, die sich zuuu viele Gedanken machen. Ich muss die ganze Zeit über gestern nachdenken. Darüber, was er so zu mir gesagt hat. Darüber, was ich so zu ihm gesagt habe... Es waren wieder schwerwiegende Worte, die lange bleiben und imKopf kreisen. Man überlegt, ob der andere mit dem, was er sagte, wirklich Recht behält. Ob das stimmt, was er einem sozusagen als Vorwurf an den Kopf schmiss.

Mir wurde vorgewurfen, er fühle sich nicht mehr maßgeschneidert für mich. Er wolle, dass ich glücklich sei und das nicht nur zu 80%, sondern zu 100%. 

Ich gebe ihm also das Gefühl, nicht perfekt zu sein... Nicht perfekt für mich. 

Nun, aber ich frage mich, ob es ihn überhaupt gibt, den perfekten Menschen... egal, ob in der Liebe, Beruf oder im Familienleben. Ich denke, nein, sicher nicht. 

Und es gibt ja auch Sprüche wie "Nobody is perfect." und viele Menschen sagen, dass sie auch gar nicht perfekt sein wollen. 

Nun, was mich angeht, ich bin ganz sicher nicht perfekt und werde es auch niemals sein. Ich möchte auch niemanden an meiner Seite, der perfekt ist oder so wirkt. Was mich angeht, mir reichen 80% Glücklich sein vollkommen aus. Aber das versteh erstmal einer... Einer, der es vielleicht gar nicht verstehen möchte.

Mir wurde vorgeworfen, dass ich sein Hobby nicht akzeptieren würde. Nun, ganz falsch ist das nicht. Ich interessiere micht nicht dafür, das ist wohl wahr, denn es gibt für mich 1000 interessantere Dinge, als die DB. Aber ich akzeptiere sein Interesse dafür. Nur ist es so, dass ich von meinem Partner mit dem ich wohl bemerkt eine Fernbeziehung habe, verlange, dass er mir zu 100% Aufmerksamkeit schenkt, wenn ich da bin. Er beschäftigt sich jeden Tag mit der DB, am Pc, in seinen Zeitschriften, wenn er unterwegs ist...eben jeden Tag. Ich akzeptiere das, aber eben nicht, wenn ich da bin, denn dazu sehen wir uns leider viel zu selten. 

Mir wurde auch vorgeworfen, dass ich seine Freunde auf eine gewisse Art und Weise nicht akzeptiere. Also, der Wortlaut war nicht so, aber der Sinn davon war ungefähr dieser.

Auch da muss ich sagen, dass es nicht so ist. Ich mag seine Freunde ja sogar und unternehme auch gerne etwas mit ihnen, wenn ich bei ihm bin...bzw. war. Dass er auch für andere Menschen da ist, weil es nun mal seine Freunde sind verstehe und tolleriere ich voll und ganz. Nur, was ich dabei nicht tolleriere ist es, wenn mir jemand sagt, er gehe zu seinen Freunden und sei gegen 23.00 Uhr wieder da. Eine Verspätung von zehn Minuten ist durchaus immer drin und niemand hätte etwas gesagt, aber eine Verspätung von über einer Stunde ist dann nicht mehr zu tollerieren und für mich verständlich, wenn ich dann ein bisschen am Rad drehe. Ich bin auch nur ein Mensch, der sich dann vielleicht Sorgen macht... Denn auch ihm könnte etwas passieren...

Was ich erwartet hätte, wäre, dass er mir Bescheid gegeben hätte. So, wie er es einst mal tat. Oder eben keine Zeitangaben machen, sondern zu sagen, dass er zu seinen Freunden geht und nicht weiß, wann er wieder kommt. DAS wäre akzeptabel gewesen.

Ja, so wie er es füher einmal tat... Menschen verändern sich - das ist mir vollkommen bewusst. Ich bin auch kein Mensch, der nie Fehler macht. Es ist gut möglich, dass ich am Anfang unserer Beziehung zu mehr als nur 80% glücklich war. 

Aber gehören Höhen und Tiefen nicht eigentlich dazu? "In guten, wie in schlechten Zeiten...", heißt es, wenn man eine Ehe schließt...

Ich habe mir dann gestern, nach dem Gespräch mal auf sternenscheins Empfehlung "Tränen lügen nicht" von Michael Holm angehört...Weinen musste ich so schon, aber bei dem Lied nur noch heftiger.

Ich möchte Menschen nicht das Gefühl geben, dass sie nicht gut genug für mich sind. Maßgeschneidert ist niemand von uns...Nicht einer. 

Und wenn alle zu 100% glücklich wären, wo bliebe dann der Sinn des Lebens?

80% Glücklichsein finde ich, ist schon eine ganze Menge. Zumindest eine Menge, die mir reicht... 

Außerdem ist Glück ein Gefühl und Farin Urlaub sang einmal, dass es zerbrechlich wie Porzellan sein. Nun, ich sehe dies genauso.

Glück ist ein Gefühl. Es ist nicht immer spürbar oder greifbar, aber manchmal weiß man trotzdem, dass es da ist. Ich weiß, dass ich mit ihm glücklich bin, denn ich habe immer wieder gesagt, er sei das Beste, was mir je passiert sei. Ich habe dabei nicht gelogen.

Nur, ich bin nicht die, die das begreifen muss. Aber ich bin die, die ständig darüber nachdenkt...

 


 

Vielleicht wirst du's begreifen - irgendwann.

Und wenns soweit, bitte denk daran:

Glück ist zerbrechlich.

Fass es vorsicht an, wie Porzellan!

 

29.06.2009 um 19:39 Uhr

Gegen Langeweile, Einsamkeit, Gedanken

von: Muffin   Kategorie: Stöckchen&Tests

Bist du brereit?
Bereiter gehts nich^^

 

Guckst Du Fußball?
Nein!

Wer wird nach Dir diesen Fragebogen ausfüllen?
irgendein Blogger^^

Wer war die letzte Person, der Du eine SMS geschickt hast?
Franzi vorhin, wegen dem neuen Antivirenprogramm

Bist Du gerade verliebt?
Komm mir bloß nicht mit Liebe...

Bist Du glücklich?
...und plötzlichlich fragst du dich, wann du warst du zum letzten Mal glücklich...

Wo warst Du das letzte Mal shoppen?
In Mhl

Was denkst Du über deine Haare?
och naja, sie könnten dicker sein und färben könnte ich sie irgendwann auch mal wieder... vielleicht gibts ja bald ne radikale Veränderung... wie wärs mit BLOND? xD

Wo arbeitest Du?
In der Schule

Was war das letzte, das Du gegessen bzw. getrunken hast?
Brot mit Wurst und getrunken grade Sprudelwasser mit Blutorangengeschmack

Wünschst Du dir, du wärst gerade irgendwo anders?
Ja!

Bringt Dich irgendetwas auf die Palme?
Garantiert.

MSN oder ICQ?
ICQ

Magst Du Mathe?
Mögen schon...nur können ist was anderes^^

Wie viele Stunden arbeitest Du durchschnittlic​h die Woche?
Keine Ahnung, als ob ich das zählen würde.

Bus oder Auto?
Fuß

Lieblings-​​Fußball-​​Team?​​
Ich hasse Fußball!!!

Lieblings-​​Basketball-​​Team?​​
Ähm...nöööö.....

Guckst Du die Olympischen Spiele?
Ab und an

Letztes Restaurant in dem Du warst?
Höchstwahrscheinlich Burger King oder Mäcces^^

Wer hat Dich zuletzt angerufen?
Die Sparkasse...wahnsinn, wa?

Dein Sternzeichen?
Schütze

Hast Du eine Lieblingszahl?
Ja

Wann hast Du das letzte mal Freiwillige Arbeit geleistet?
Jedes Mal, wenn ich im Haushalt helfe...demnach also heute

Wofür gibst Du am meisten Geld aus?
Verpflegung

 

Wo lebt Deine Familie?
Hier in diesem Haus.

Bist Du ein Einzelkind?
Nein

Hat Dich schon mal jemand “Bitch” genannt?
Ich könnte mich nicht daran erinnern

Hast Du irgendwelche Schuldgefühle?
Ab und an

Trinkst Du Bier?
Ich hasse Bier!

Deine Lieblingsfarbe?​​
Lila

Sammelst Du irgendetwas?
Ja, meinen Müll, bis ich ihn nich mehr sehen kann und raustrage

Hast Du mal etwas online gekauft?
Fast nur...

Myspace oder Facebook?
Was zum Henker is Facebook??? - Myspace!

Hast Du T-Mobile?
O2

Wünschst Du dir manchmal, du wärst jemand anderes?
Ja, das kommt schon mal vor.

Wann hast Du das letzte Mal deine Eltern gesehen?
Gerade eben zum Abendessen...

Hast Du irgendwelche Talente?
Klar, jeder hat Talente^^

Warst Du mal bei einer Hochzeit?
Nur bei meiner eigenen Spaßhochzeit xD Ansonsten nein

Hast Du Kinder?
nein

Der letzte Film, den Du geguckt hast?
Ich weiß nimmer, wie er hieß

Vermisst Du momentan jemanden?
Ja unwahrscheinlich...

Hast Du heute ein Nickerchen gemacht?
Nein

Warst Du schon mal auf einer Kreuzfahrt?
Nein, aber ich würde ganz gerne mal.


Hast Du reiche Freunde?
Keine Ahnung...

Lieblingsschaus​pieler?​​
Tom Hanks^^

Lieblingsschaus​pielerin?​​
Julia Roberts

Machst Du gerade mehrere Sachen auf einmal?
Sitzen und Denken...

Würdest Du damit klar kommen, in der Armee zu sein?
Wenn ich niemanden töten müsste, möglicherweise

Hast Du Hunger oder Durst?
Nein

Lieblings Fast Food Restaurant?
Mäcces

Wie hoch ist deine durchschnittlic​he Handyrechnung?
20 Euro im Monat

Hast Du ein Kamera-Handy?
Ja

Hast Du schon mal einen Alkoholtest gemacht?
Nein

Glaubst Du an Karma?
Ja

Sprichst Du irgendwelche anderen Sprachen?
Englisch, Russisch und ab und an mal Katzisch oder Waaaaalisch^^

Wann hast Du das letzte Mal Sport gemacht?
Oh Gott...Keine Ahnung...

Wieviel Paar Schuhe besitzt du?
3

Benutzt du Photobucket?
Ähm...Ähm...Ich glaube nicht, nein^^''

Der letzte Ort, wo Du warst?
Küche

Hast Du ein Maskottchen?
Ich bin eins, ja^^

Warst Du schon mal in Las Vegas?
In Gedanken schon^^

Hast Du schon mal Lotto gespielt?
Ja mit meiner Oma. Aber is ewig her.

Wie alt sind deine Eltern?
Steinalt^^

Wann hast Du das letzte Mal deinen Blog aktualisiert?
Vorhin

Hast Du deine Weisheitszähne noch?
Ich hatte nie welche...

Warst du schonmal in New York city?
Nein, aber ich wäre gern

Dein Lieblingsrestau​rant zum Sitzen?
Mäcces

Warst Du schon mal in Disney Land?
Nein, aber ich wäre gern

Hast Du einen Lieblingszeiche​ntrick-​​Charakter?​​
Patrick Star

Was war das Letzte, das Du gekocht hast?
Hmm...bestimmt was mit Nudeln oder so...

Wie ist das Wetter heute?
Sonnig und warm

Schreibst Du Emails?
sehr selten

Was war die letzte Email, die Du bekommen hast (außer Spam)?
Meine Retourenbestätigung von BonPrix...

Dein letzter Anruf in Abwesenheit?
Benny

Schreibst Du SMS bzw. rufst du Leute an, wenn du betrunken bist?
Das versuche ich dann eher zu vermeiden^^'

Das blödeste, das Du je mit deinem Handy gemacht hast?
geredet

Welches ist die schönste Stadt Deutschlands?
Da lege ich mich nicht fest.

Bist Du schon mal gestorben?
Fast jeden Tag, wenn ich nicht grade jemanden töte.

Bist Du gerade gelangweilt?
Würde ich das sonst hier machen?

Das letzte Konzert, auf dem Du warst?
Das erste und einzige bist jetzt, am 17.12.08 bei Farin Urlaub in Erfurt

Woran denkst Du, bevor du zu Bett gehst?
Wie beschissen mein Leben grade läuft...

Was sind deine Pläne für morgen?
Chillen und ablenken...


In welchem Jahr bist du geboren?:
1990

In welchem Bundesland wohnst du?:
Thüringen

Hast du Geschwister?:
3, aber nur 2, die ich kenne und nur eine, die ich mag

Hast du ein Haustier, wenn ja was?:
3 Katzen, ein unzählbarer Haufen Hunde und ein Häschen

Bist du berufstätig/Schüler ect?:

Schüler


Was sind eine Lieblingsfächer?:
Deutsch und dabei belassen wir es...

Welche hasst du?:
Alles andere...

Allgemein: Streber, Mittelmaß oder "Ungenügend"?:
Mal so, mal so...

Was machst du als erstes wenn du nach Hause kommst?:
Ranzen in die Ecke, normalerweise mit Schatzi telen, was nun aber ausfällt... irgendwas zu essen machen und hoch zu meinen Freunden setzen...manchmal aber auch einfach nur pennen

Mit wem von deinen Freunden dort würdest du heut noch ins Kino gehen?:
Mit jeden, sonst wären es nicht meine Freunde, oder?

Kannst du ein Instrument spielen, wenn ja was?:
Ich kann auf den Tisch trommeln, zählt das auch?

Was für ein Instrument würdest du gern außerdem spielen können?:
Gitarre, Schlagzeug, Nasenflöte

Welchen Radio Sender hörst du?:
Jump

Blick in deine CD Sammlung. Welche neueste würdest du spontan empfehlen?:
Sportfreunde Stiller Unplugged in New York

Was hälst du von Germanys Next Topmodel?:
Nix

Du gewinnst eine Reise deiner Wahl für 2 Wochen. Wohin gehts?:
Italien

Wo würdest du nie leben wollen?
Unter der Brücke

Bist du schonmal umgezogen?:
Ja, einmal mit der Familie und einmal ich selbst und es war bestimmt nicht das letzte Mal.


Obst oder Gemüse?:
Kommt darauf an

Schokolade oder Chips?:
Kommt auf die Stimmung an...

Cola oder Fanta?:
Fanta

Bier oder Sekt?:
Sekt

Wo trifft man dich am Wochenende an?:
zu Hause meist

Gehst du oft ins Kino?:
Eher nicht

Was ist dein Lieblingsfilm?:
Eine Menge, bei meiner momentanen Stimmung aber eher "Der letzte Kuss"

Was war der letzte Film im Kino den du gesehen hast und wie wars?:
Ich glaub das war Saw5 und der war echt mal mega geil^^


Was sagst du zu dem Film "Batman The Dark Knight":
Was fürn Film? Klingt als würd ich ihn mir nie ansehen wollen

Kevin allein zu Haus?:
Schon mal gesehen


Rauchst du?:
Nein

Trinkst du viel, wenig oder gar kein Alkohol?:
Zu Partys meistens viel, ansonsten nie^^

Vor was hast du Angst?:
Einsamkeit, Spinnen, dem Tod, dass mir geliebte Menschen genommen werden

Hast du dich schonmal mit jemanden geprügelt?:
Nein

Hat die Polizei mal deine Personaldaten aufgeschrieben?:
Nein

Träumst du viel?:
Ja

Was war dein schlimmster Albtraum?:
Dass sind die, in denen ich sterbe oder andere mir wichtige Personen

Was war dein schönster Traum?:
Die in denen ich von meiner Liebe träume

Schlafwandelst du/Reden im Schlaf?:
Reden glaub ab und an mal, schlafwandeln - nein

Sommer oder Winter?:
Frühling

Spaziergang oder vorm Fernseher sitzen?:
Kommt darauf an...Wetter und so, was in der Kiste läuft, mit wem spazieren gehen...


Bist du in einem Sportverein?:
Nein

Wenn nicht, machst du für dich selbst Sport?:
Nein, nur in der Schule


Was war das teuerste Accessoire das du dir je gekauft hast?:
Kein Plan, ich steh da nich so drauf

Bist du Single oder in einer Beziehung?:
Kann man sich die Frage vielleicht verkneifen? -.-'

Auf was schaust du als erstes beim anderen Geschlecht?:
Gesicht

Bist du schüchtern?:
Meistens ja

Was für Signale zeigst du wenn du an einem Jungen/Mädchen interessiert bist?:
Kein Plan...hab ich noch nich so drauf geachtet...

Wen willst du noch am Schluss grüßen?:
Jeden, der das liest^^

Ach, es war viiiiel zu kurz...

29.06.2009 um 14:27 Uhr

Na klasse -.-'

Mein Ex schreibt meinem Ex-Ex ...

Woraufhin mich mein Ex-Ex anschreibt und fragt, was denn mein Freund von ihm wolle?! Ich blicke erschrocken aufs ICQ-Fenster und frage mich genau dasselbe.

Habe mir allerdings mehr als verkniffen, meinem Ex-Ex zu sagen, dass der vermutliche Freund nun mein Ex ist... vor allem, weil er es gedanklich noch nicht ist.

Trotzdem schreibe ich meinen Ex an und bekomme die Breitseite, weil ich nichmal "Hallo" sagen kann...

...wieso, weshalb, warum er meinem Ex-Ex geschrieben hat, werde ich wohl auch nicht erfahren. 

Alles, was ich mir dazu denke, ist:

Na klasse... 

 

So musste es ja kommen... Tolle Sache... 

28.06.2009 um 20:15 Uhr

Nachdenken und Schmerzen

Ich muss nicht weinen... naja jedenfalls nicht oft. Es geht. Es ging auch gestern und vorgestern.

Ich muss mich nur irgendwie ablenken, dann geht es. 

Es ist nicht einfach, das war mir von Anfang an klar.

Aber ich komme klar damit. Nur drüber nachdenken darf ich nicht, denn dann ist es immer haarscharf an der Grenze zum Nicht-Klar-Kommen.

Darüber nachdenken muss ich, wenn ich seine Notiz lese: "Es fährt ein Zug nach nirgendwo"

Was soll das bedeuten? Sicher nichts total Tolles oder Gutes, das ist mir klar.

Drüber nachdenken muss ich, wenn ich sehe, dass er überall seine Profilbilder geändert hat. Bei MySpace, bei MeinVZ und sogar im Schuelervz, wo er fast nie online ist.

Ja, es tut verdammt weh, zu sehen, dass er seinen Beziehungsstatus überall sofort auf "solo" gestellt hat. Meiner ist gänzlich verschwunden bemerke ich mal an dieser Stelle.

Ja, das tut verdammt weh! 

Darüber nachdenken muss ich auch, wenn ich sehe, dass er sein Fotoalbum mit meinen Bildern drin bei MeinVz gelöscht hat. Ja, auch das tut weh. Auch da Bild bei MySpace ist weg

Es tut weh, wie ein radikaler Rauswurf aus seinem Leben.

Aber ich beobachte das wie aus einer dunklen Ecke und merke mehr und mehr, wie er meine "Sachen" vor die Tür stellt. 

Dabei weiß ich genau, welche "Sachen" er noch hat: Das Album von mir bei MySpace ist immernoch da, auch bin ich dort in seiner Freundeliste immernoch auf Platz 1, meine Pinnwandeinträge egal wo sind immernoch da und dass er bei SchuelerVz bei dem "Was ich mag" vergessen hat seinen Schatz zu streichen ist wohl nur ein Fehler im System und wird garantiert noch behoben.

Ja, das tut weh... Tut weh, nur darauf zu warten, dass auch das letzte bisschen von einem vollkommen ausradiert wird.

Es tut auch weh, jeden Morgen aufzuwachen und das Lebkuchenherz am Schrank hängen zu sehen, sich davon wegzudrehen und am Fenster die getrockneten Rosen zu erblicken. Ich würde es ja wegräumen, aber ich glaube dann würde es noch mehr schmerzen.

Es tut weh, zu sehen, dass man seinen eigenen Körper manchmal nicht überlisten kann.

Nachts, wenn es noch so spät ist und man schlafen will, aber nicht kann. Das ist ja noch das geringste Übel. 

Aber beim Essen gestern und heute habe ich die Hälfte an die Hunde verfüttert, weil ich einfach keinen Hunger hatte.

Im Grunde ist es absolut nicht schlimm, wenn ich an Gewicht verliere. Das geht schon in Ordnung. Aber  es bringt einen eben zum Nachdenken, wenn man merkt, wie der Körper einem so mitspielen kann.

Ja, es tut weh sich eingestehen zu müssen, dass einem da jemand sehr sehr fehlt in seinem Leben, den man am allerliebsten zurück haben möchte.  Aber irgendwo weiß, dass das nicht so einfach ist, denn der Grund für Trennung waren die vielen Streits in der letzten Zeit...und sie würden ja nicht einfach aufhören.

Ich vermisse dich sehr. 

Es ist schwer, hier zu sitzen und dich online zu sehen und nicht zu wissen, wie dein Tag so war. Was du so gemacht hast und wie es dir geht. Sich zusammenreißen zu müssen, weil du den Kontakt zu mir in nächster Zeit nicht wolltest.  Ich darf dich nicht anschreiben, denn du sagtest, es würde dich zerreisen...Aus diesem Grund nehme ich mich zurück.

Und diesem Moment, wo ich es mir am meisten wünsche, schreibst du mich an. Du erzählst von deinen wirklich mehr als beschissenem Tag und ich kann nicht mehr, als hier zu sitzen und dir zuzuhören. Dein Tag war wirklich mehr als beschissen und ich wäre jetzt zu gerne bei dir um dich einfach nur in den Arm zu nehmen...

Ja, es tut weh, darüber nachzudenken und zu sehen, wie die Tränen im Endeffekt doch mehr als nur langsam vor sich her kullern...

27.06.2009 um 23:00 Uhr

Vorliebe

...für George Bernard Shaw

 

 

Vom Leben nichts zu erwarten,
ist das Geheimnis aller echten Heiterkeit...

 

Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können,
ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein.
Das ist absolute Unmenschlichkeit...

 

Auch Schlafen ist eine Form der Kritik,
vor allem im Theater...

 

Ich glaube nicht an Zufall. Die Menschen, die in der Welt vorwärtskommen, sind die Menschen, die aufstehen und nach denen von ihnen benötigten Zufall Ausschau halten...

 

Um die Wahrheit zu erfahren,
muß man den Menschen widersprechen...

 

Menschen, die sich überall zu Hause fühlen, wenn sie verreisen, verdienen auch sonst nicht viel Vertrauen...

 

Es kommt darauf an, sich zu unterscheiden – ein Engel im Himmel fällt niemandem auf...

 

Sich selbst zu erkennen ist nicht nur die schwierigste Sache der Welt, sondern auch die unbequemste...

 

Was in einem Menschen wirklich wertvoll ist,
ist der Teil, den wir noch nicht verstehen...

 

Du kannst nicht Schlittschuhlaufen lernen, ohne dich lächerlich zu machen....
Auch das Eis des Lebens ist glatt...

 

Die Menschen lassen sich lieber durch Lob ruinieren als durch Kritik verbessern...

 

 

 

 

27.06.2009 um 00:13 Uhr

Vorbei...

Es war unsere letzte Chance und wir haben sie vermasselt. Nun ist es vorbei. Aber ich bin nicht sauer...ich bin eher dankbar. Sehr sogar. Für wundervolle 10 Monate. Es war eine herrliche Zeit, die ich niemals nie vergessen werde.

Ich hab meinen besten Freund die für mich schönsten Momente erzählt und möchte sie auch hier in meinem Tagebuch festhalten.

ich nehme aus dieser beziehung 10 wundervolle monate mit.... eine menge gute erinnerungen und ein gefühl was mir unwahrscheinlich gut tat...aber jetzt ist es vorbei und erstaunlicherweise finde ich auch, dass das gut so ist, denn sonst hätte ich gekämpft. ich bin nichtmal böse. eher dankbar... es war eine herrliche zeit...
ich werde niemals ein schlechtes wort über ihn verlieren...das möchte ich zumindest nicht
ich denke gern an unsere anfangszeit zurück...ihm hab ichs zu verdanken, dass die misere mit r. geendet hat
zur kirmes wars seeehr schön...
auch wenn es mit uns verdammt schnell ging, war unsere anfangszeit die schönste
ich denk auch zu gern an den weihnachtsmarkt in erfurt zurück...das war zu schön mit ihm... da hab ich ein lebenkuchenherz von ihm bekommen, auf der treppe vorm dom... er hats gekauft gehabt und die ganze zeit versteckt und mir erst auf der treppe von hinten ungehangen...aber ich habs schon die ganze zeit vorher gesehen, aber nichts gesagt^^ ich wollte ja seine überraschung nich verderben
in unserer beziehung hab ich insgesamt 3 rosen von ihm bekommen...2 davon hab ich hier im fensterbrett stehen...getrocknet, damit ich ewig was von ihnen hab...ich werd sie bestimmt nich wegwerfen...die 3. allerdings hab ich beim abiball vergessen, also an dem we, die liegt noch bei ihm
ich denk auch daran, dass er mir extra sonnenblumen gepflanzt hat, weils meine lieblingsblumen sind... sie blühen sicher auch bald^^ er wollte sie mir schenken, wenn sie blühen.... ich habs immer gesehen wie lieb er sich drum gekümmert hat^^
seine größte angst war immer, dass ich ihn mit r. vergleichen würde und dass er noch schlimmer sein würde als er, weil er wusste, wie schrecklich es mir damals ging und alles...deswegen auch seine derbe eifersucht auf r. ... aber ich hab immer und immer wieder gesagt, dass man die beiden nich vergleichen kann. ich würde ihn niemals so sehen wie r.. das tu ich auch nich. auch wenn er heut wie ein arschloch zu mir war...
schön war auch, als wir bei seinen freunden zelten waren und es anfing zu gewittern und er mich ganz doll festgehalten hat, weil ich ja so derbe angst vor gewittern habe
er hat immer schschsch zu mir gesagt :-D da kam ich mir schon blöd vor, aber es war trotzdem so süß^^
zum 7monatigen hat er mich eingeladen zu mario baths kinofilm, weil ich ihn unbedingt sehen wollte un keiner mit mir hinwollte, weil entweder keine zeit oder geld... und er hat mir so ne süße einladung gemacht^^
ja, es war echt eine sehr sehr schöne zeit :-)
Ich bin unwahrscheinlich dankbar. Aber es ist auch okay, dass es jetzt vorbei ist, denn ich habe keine Kraft mehr zum Kämpfen. 

 

15.06.2009 um 14:57 Uhr

Gespräche

Ich möchte behaupten, dass alles wieder okay ist und das in letzter Minute.

Es war im wahrsten Sinne des Worte aller höchste Eisenbahn.

Aber jetzt haben wir eine Lösung, nein eher mehrere Lösungen gefunden. Ich bin ziemlich zuversichtlich, dass es so klappen wird, wenn sich jeder dran hält.

Und ich bin froh, dass wir das gestern ausgesprochen haben...Jeder.

....echt froh.

 

14.06.2009 um 00:59 Uhr

Wenn die Seele stramplet, schreit der Körper wie ein Kleinkind

Nein

Nein.

Nein!

Ich will das nicht nochmal erleben... Zwischen Kotzen, Heulen und Schwächeanfällen... Ich will mir die Seele nicht nochmal so verletzen wie ich es schon mal getan hab...so sehr, dass der Körper mit schwächeln anfängt...

Ich will nicht! NEIN! Ich will das nicht!

Zu spät...ich steck schon wieder viel zu tief drin... viel zu tief. Das sind wieder diese Momente, in denen ich lieber tot wäre!... Scheiße, ich hasse diese Emo-Gedanken...

Es ist schon wieder so, als würde ich ein endloses tiefes schwarzes Loch fallen und keiner da, der mich auffängt und dabei hab ich mir geschworen, nie mehr zu fallen.

 


 

Fall down

Fall down

Fall down 

 

13.06.2009 um 16:23 Uhr

Absturz

Mir gehts grad echt beschissen und richtig richtig dreckig.

Ich hab mein Leben nicht mehr lieb und ich wünsche mir, ich wäre nicht...

Ich weiß, das hört sich derbe an und normalerweise bin ich der optimistischste Mensch, den ich kenne. Aber von meinem Optimismus ist gerade nichts übrig. Ich habe das Gefühl alles läuft gerade aus der Bahn und werde es nicht mehr in die Bahn bekommen...

Ich will nicht mehr...

Ich hasse mein Leben!


Die Sonne scheint - Ich hasse sie dafür!!!

 

12.06.2009 um 20:19 Uhr

Ewigkeiten

Jede Sekunde, die wir nicht miteinander reden, kommt mir vor wie eine halbe Ewigkeit...

 

...aber das stimmt nicht. Es ist eine ganze...

 

 


 

Ich weiß du denkst, ich wär verrückt: Ich will, dass es wie früher ist!

Ich dreh die Zeit ein Stück zurück: Ich will, dass es wie früher ist!

Weil ich dich heute schon vermiss: Ich will, dass es wie früher ist!

Ich halt kaum aus, wie schön du bist: Ich will, dass es wie früher ist!


 

11.06.2009 um 15:49 Uhr

DU...

Ich muss mir das mal eben von der Seele schreiben und es ist mir vollkommen egal, ob du das liest, oder nicht und wie du darüber denkst... Ich hoffe nur, dass es am Ende Wertungsfrei bleiben wird.

 

Als ich DICH kennenlernen durfte hätte ich nie geglaubt, dass das mit uns sooo schnell gehen würde. DU warst mir vollkommen fremd und dennoch hast du mich überzeugt mit deinem Humor, deiner Ausstrahlung, deinem wunderhübschen Aussehen und deinem Einfühlungsvermögen. Eigentlich hätte ich nicht gedacht, dass ich nach dem ersten Abend nochmal was von dir höre, aber das hab ich. Sogar am selben Abend noch und DU hast einfach nicht locker gelassen.  Auch am Morgen danach hast DU mir geschrieben und es war ein unsagbar schönes Gefühl. AmNachmittag bekam ich dann eine SMS von dir, mit der DU mich auf eine "Spirituose meiner Wahl" einludst. Das fande ich unsagbar witzig. Aber an dem Abend kam es zu keiner Spirtuose. Nein, stattdessensind wir durch die Stadt gelaufen und haben uns von unserem vergangenen Leben erzählt und was wir beide in  Sachen Liebe nicht schon alles durchgemacht haben. Später haben wir unsagbar romantisch auf der Bank vor der Schule gesessen und den Mond beobachten können... Und noch ein wenig später saßen wir im Festzelt und DU hast mich im Arm gehalten und wir haben uns über alle lustig gemacht, die an dem Abend wohl mehrere Spirituosen ihrer Wahl hatten und wir haben der Musik gelauscht... Ich erinnere mich unsagbar gerne an diese Anfangszeit zurück, denn sie einfach unbeschreiblich schön.

Aber auch damit war unsere Geschichte noch nicht vorbei. Als ich wieder fortging schriebst DU mir weiterhin. Auch das waren unsagbar schöne SMS. Viele davon habe ich immer noch in meinem Handy gespeichert. So kam es also, dass wir letzten Endes ein Paar wurden.

Als ich dann das erste Mal bei dir war, hatten wir auch unser erstes Mal... das war nicht unsagbar schön, sondern eher unsagbar scheiße. Wir hatten beide kein gutes Gefühl dabei, aber dafür war unser zweites Mal um einiges schöner. Und mit jedem Male wurde es schöner und schöner.

Wir fingen an durch dick und dünn zu gehen. Dabei war es überhaupt nicht wichtig, ob ich mich für die Bahn interessierte oder du dir wirklich alles merken würdest, was ich dir so erzählte. Wir gingen von nun an einen gemeinsamen Weg. Wir teilten Gedanken. Wir teilten Gefühle/Emotionen. Wir teilten Momente miteinander ... DU und ich, wir waren einfach eins. Tag für Tag haben wir uns besser kennen gelernt und die Macken und Vorlieben des Anderen lieben gelernt. Bis den anderen irgendwann sehr sehr gut kannten. Ich möchte fast behaupten, dass DU genau weißt, wie ich ticke und was in mir vorgeht. Auch, wenn mal nicht so gute Tage dabei waren, DU hattest doch meistens Verständnis und hast versucht mich wieder aufzumuntern.

Und ich begann zu wissen und zu verstehen, was für ein unsagbares Glück ich mit dir hatte, dich zu treffen und dich als meinen Freund zu haben. 

DU bist das Beste, was mir je passieren konnte. Ohne Zweifel.

 

Doch auch auf all diese schöne Zeit folgten schlechtere Momente. Der Alltag machte uns mehr und mehr platt. Du hast den Ausgleich zwischen mir, der Schule, deinem Hobby und deinen Freunden vermisst. Dadurch hat sich deine Laune schon mal verschlechtert und ich konnte das einfach nicht verstehen, fühlte mich vernachlässigt. So begannen wir immer mehr und mehr und vor allem aber auch häufiger zu streiten.

Oft bekamen wir das wieder in den Griff. Haben uns doch Treppen gebaut, aus den Steinen, die uns in den Weg gelegt wurden. Doch, um metaphorisch weiter zu sprechen, irgendwann hatten wir keine Kraft mehr Treppen zu bauen und die Steine wurden und wurden nicht weniger. Sind wir eben drüber gestiegen... Schließlich haben wir ja noch uns! 

 

Oft habe ich dir das Gefühl gegeben, dass du nicht perfekt für mich bist. Oft genug hatte ich den Anlass dazu. Oft genug war es nicht richtig. Oft genug, meintest du, du müsstest dich für mich ändern. Nie meinte ich, dass ich das für dich müsste. 

Jeder Moment mir dir war und ist wunderschön. Ich liebe dich, das steht außer Frage. DU bist der Mann, mit dem ich mir den Rest meines Lebens vorstellen könnte. Durch dich hat sich mein Leben um einiges verbessert. Du bist das Beste, was mir je passieren konnte. Das ist einfach so.

Doch momentan bin ich einfach nicht glücklich und DU bist es ebenso wenig, wenn nicht noch unglücklicher, als ich. Ich habe sehr große Angst dich zu verlieren und ich scheue mich nicht davor, immer wieder mit dir zu versuchen Treppen zu bauen. Aber die Frage nach dem Sinn steht aus. 

Ich habe keinerlei Zweifel daran, dass du mich glücklich machen kannst und ich dich. Denn du machst mich glücklich...

Aber ich weiß nicht wo mir momentan der Kopf steht...wo wir momentan stehen... ich bin einfach unsicher.

 


 

Und ich weiß, ohne dich wirds auch weiter gehen...

Doch mit dir ist es dreifach schön... 

In allem etwas von dir zu sehen...

*Virginia Jetzt!*

 

07.06.2009 um 12:40 Uhr

Farben und Ihre Bedeutung

von: Muffin   Kategorie: Sonstiges&Anderes

Violett:
Wirkung: In verschiedenen Nuancen kann Violett geheimnisvoll, mystisch, intim, zart, edel, reich, wertvoll, aber auch dämpfend und schwer wirken.
Bedeutung: Weisheit, Spiritualität
Assoziation: Sie ist eine starke künstlerische und metaphysische Farbe, die Farbe der Magie und Alchemie. Sie bedeutet Ruhe, repräsentiert Genügsamkeit, Suche nach Geborgenheit und eine introvertierte Lebenshaltung. Wird oftmals mit Trauer und Leiden assoziiert.
Psychologische Wirkung: regenerierend, entspannend, ausgleichend, vertiefend, löst Spannungen auf, fördert inneres Gleichgewicht, Frieden, Würde, Mitgefühl.

 

 

http://schmink-tipps.net/lisacosmetics/files/2009/03/violett.jpg

 

 

 

Blau:
Wirkung: Blau ist eine passive, weibliche und kalte Farbe. Sie entspricht dem Element Wasser und dem phlegmatischen Temperament. Die Farbe wirkt nass, kühl, erfrischend, weit, himmlisch, klar und transparent und hat einen edlen Charakter.
Bedeutung: Beständigkeit
Assoziation: Blau steht für Wasser, Himmel, Freiheit, Weite, Ernst, Frieden, Treue, Vertiefung, Sicherheit, unendliche Möglichkeiten, für das Ungeplante und Verheißungsvolle. Es ist aber auch die Farbe des Konservatismus und der Pflicht wie auch der Überlegung und der Selbstbeobachtung, der Innenschau.
Psychologische Wirkung: Beruhigt und harmonisiert, führt ins eigene Unbewusstsein, fördert den Frieden mit sich selbst und die innere Stille, die Kommunikation, Sachlichkeit und Präzision der Gedanken, Entspannung und Intuition, stärkt die Lebenskraft.

 

 

 

Grün:
Wirkung: Grün liegt im Spektrum zwischen Blau und Gelb, hat aber einen eigenen Charakter und eine spezifische Energie. Es ist eine eher passive als aktive und eher weibliche Farbe, aber weder warm noch kalt. Grün wirkt natürlich, lebendig und jung. Sie entspricht dem melancholischen Temperament und dem Element Erde.
Bedeutung: Harmonie, Mitte
Assoziation: Erneuerung, Wachstum, Frieden, Hoffnung. Es ist die Farbe der Balance und steht für Natürlichkeit, Mütterlichkeit, Zufriedenheit, Sicherheit, Vertrauen und die Macht der lebensspendenden Natur. Grün steht für Transformation und der Weiterentwicklung.
Psychologische Wirkung: Besänftigend, ausgleichend, erfrischend/belebend (helles Grün), erholsam, Ruhe fördernd und entspannend und gleichzeitig mit neuen Kräften versorgend (dunkles oder gedämpftes Grün), hilft Körper und Seele ins Gleichgewicht zu bringen, schenkt Sympathie und Harmonie und verbessert das Urteilsvermögen.

 

http://www.partymaterial.de/images/EUROLITE_LightWire_gruen.jpg

 

 

Gelb:
Wirkung: Gelb ist eine warme, aktive, männliche Farbe. Sie entspricht dem sanguinischen Temperament und dem Element Luft. Sie ist die hellste aller Farben, wirkt leicht, freundlich, heiter, sonnig, hell und strahlend.
Bedeutung: Verstand, Fröhlichkeit, Intelligenz
Assoziation: Gelb steht für einen wachen Verstand, für Leichtigkeit und Kommunikation. Sie ist die Farbe des Spätsommers mit dem reifen Korn, erzeugt Heiterkeit und wirkt behaglich. Assoziationen sind Gold und Sonne, aber auch ein reifes Ährenfeld als Reichtum und Kraft. Es repräsentiert Glück und Optimismus, bedeutet Bereitschaft zur Veränderung, zur Wandlung und Lebhaftigkeit des Empfindens. Verbunden wird mit Gelb das Neue, Moderne, die Zukunft.
Psychologische Wirkung: Regt den Geist an, ist aufmunternd, erheiternd, fördert die Konzentration und Leistung, bringt Klarheit, macht offen, fördert den Austausch und Kontakt, vermittelt heitere Gelöstheit und Fröhlichkeit.

 

 

 

Orange:
Wirkung: Orange ist eine warme, weibliche Farbe. Sie hat wie Gelb etwas Ausstrahlendes und viel mit dem natürlichen Sonnenlicht zu tun. Unterscheidet sich von Gelb aber in der Substanz ihrer Strahlung, die viel irdischer, schwerer, dichter und wärmer ist.
Bedeutung: Lebenslust, Genuss, Freude, Partizipation
Assoziaton: Gilt als Farbe des Feuers, bedeutet Lebensfreude, Ausgelassenheit, Lebensbejahung und Lust an Erlebnissen und am Kräftemessen. Es repräsentiert impulsive Aktivität und Unternehmungsgeist, steht für Anziehungskraft und kann Expansion und Extrovertiertheit bedeuten.
Psychologische Wirkung: Aufbauend, heiter, inspirierend, erneuernd, leistungssteigernd, kreativitätssteigernd, fördert das Selbstwertgefühl, Loslassen, Leichtigkeit, Geselligkeit, weckt Freude am sinnlichen Genuss.

 

http://www.schodterer.at/fileadmin/fotos/PDF-Files_zum_Download/Spirit-orange_1024x768.jpg

 

 

 

Rot:
Wirkung: Es ist eine aktive, warme und männliche Farbe und entspricht dem cholerischen Temperament und dem Element Feuer. Ist aktiv, dynamisch und kräftig.
Bedeutung: Lebenskraft, Tatkraft, Energie, Vitalität, Liebe, Stärke
Assoziation: Es ist die Farbe des pulsierenden Blutes und deutet auf gesunde, starke Lebensgefühle hin, auf naives, kindliches Suchen nach Zuwendung und Liebe und auf Beständigkeit, lässt aber keine Selbstzweifel zu. Rot repräsentiert klare Ziele und Wünsche, steht für Leidenschaft, Sinnlichkeit, Aufregung, Feuer, Befreiung und Mut, aber auch Aggression, Wut und Macht.
Psychologische Wirkung: Stimulierend, anziehend, kräftigend, stärkend, belebend (weckt innere Kräfte), macht dynamisch und vital, steigert das Selbstwertgefühl, schenkt Lebensmut und Lebenskraft.

 

http://www.hoschie.de/3d/anl/glas/bilder/rot0121.jpg

Bildquelle

 

 

Rosa:
Bedeutung: Romantik
Assoziation: Rosa enthält die feineren Qualitäten von Rot. Hat ein weites Farben-Spektrum und ist eine warme Farbe. Steht für Liebe (zärtliche, nicht triebhafte) und dauerhafte Zuneigung, für Glück, Gemeinsamkeit und Wohlgefühl, Weisheit und Vergebung. Es ist die Farbe der Überwindung aller Gewalttätigkeit und der Anmut.
Psychologische Wirkung: Verbessert das Urteilsvermögen, besänftigt, macht empfänglich für die Stimmungen anderer, baut Aggressionen ab.

 

http://www.krittercards.com/images/flamingo2.jpg

 

 

Türkis:
Bedeutung: Unabhängigkeit
Charakter: Wird oft als kalte Farbe gesehen. Wendet sich von der Wärme ab, von Unabhängigkeit, von Geselligkeit, ist unabhängig vom Mitgefühl anderer und kann ein Gefühl von Leere vermitteln.
Assoziation: Türkis ist die Farbe der Beharrlichkeit und des Stehvermögens, sowie die Farbe konzentrierter Spannung. Sie steht für Eigenständigkeit, Unabhängigkeit und Selbstbehauptung, aber auch für Egoismus, Idealismus und Selbstdarstellung.
Psychologische Wirkung: Distanziert, klar, fern, unnahbar, faszinierend, vermittelt Wachheit, Klarheit, Bewusstheit, Freiheit und geistige Offenheit, hilft bei Problemen sich gegen andere abzugrenzen und zu erkennen, was man will, unterstützt das Selbstbewusstsein.

 

http://communityneu.klz.apa.net/static/sites/zausevogel/media/08-11-29-Juni-Tuerkis.story.jpg

Bildquelle

 

 


andere Farben:

 

 

Braun:
Charakter: behaglich, erdig, warm, einfach

 

Weiß:
Charakter: rein, sauber, klinisch hell

http://www.gnomad.de/wp-content/uploads/2007/11/schnee-1.jpg

Bildquelle

 


Grau:
Charakter: dezent, konservativ, unauffällig

http://www.ypszottel.de/web_1/image/grau_2.jpg

Bildquelle

 


Schwarz:
Charakter: markant, professionell, ungewohnt

http://maskworld.scene7.com/is/image/maskworld/300221-colombina-liscia-schwarz-venezianische-ledermaske-venetian-leather-mask-black-commedia-dell-arte?$fullsize$

 

 

Silber:
Charakter: modern, technisch

 

http://www.pictokon.net/bilder/2007-07-bilder/pflanzenbilder-senecio-cineraria-new-look-silber-greiskraut-oder-silbergreiskraut-2006.jpg

 

 

 


Gold:
Charakter: wertvoll, energetisch

 

http://gallery.photo.net/photo/2705090-lg.jpg

 

 



06.06.2009 um 19:25 Uhr

Bauchgefühl

Ich habe ein komisches Gefühl im Bauch...keinen Hunger oder so *lach*

Nein, es ist ganz komisch.

Ein Gefühl, das mir sagt, es stimmt etwas nicht so ganz. Da ist irgendwie etwas faul, nicht normal, wie sonst.

Obwohl nichts wirklich Anzeichen davon hat, und wenn dann nur ganz ganz minimal. 

Aber trotzdem...da ist dieses Bauchgefühl...

 

Kann auch sein, es täuscht mich. Ja, so wird es wohl sein... Es täuscht mich! 

06.06.2009 um 16:20 Uhr

Die Kleider sind da...

und mir gefällt das Schwarze ganz gut. Auch, wenn nicht unbedingt perfekt, aber ganz gut reicht ja auch. Heute Abend werd ichs dann nochmal anziehen und eine zweite Meinung einholen, die von meinem Paps^^

Mit meiner Mama ist nämlich noch immer nicht gut Kirschen essen...

Naja, was solls. Daran habe ich momentan auch kein riesiges Interesse.

 

Jetzt werde ich erstmal Wäsche aufhängen gehen. Ich hab nämlich heute meine allererste Maschine voll Wäsche ganz allein gewaschen... Hat mir niemand gezeigt wies geht, aber teilweise wusst ich das, wenn ich meiner Mama immer aufgepasst hab^^ .Naja, mal sehen, was es geworden ist.

Ansonsten hab ich heut schon Mathe gemacht. Musste die Innenwinkel eines Dreiecks in einem 3-dimensionalem Koordinatensystem ausrechnen und fragte mich so, als ich fertig war, ob die zusammen auch alle 360° ergeben müssen, denn das machen meine nicht. Aber ich werds am Mittwoch erfahren^^.

Joa, doch momentan frag ich mich auch, wo mein Schätzelein ist, denn der hat sich heut noch gar nicht bei mir gemeldet.

Naja...und so geht der Tag voran.

In diesem Sinne: schönen Restsamstag!