*Phantasie ist wichtiger als Wissen....*

11.08.2013 um 03:26 Uhr

So verschoben

 

Mein Schlafverhalten ist momentan das allergrößte Chaos. Vielleicht liegt es an der Prüfungszeit, vielleicht an meinem Körper, vielleicht an meinem Kopf. Jedenfalls ist es momentan total verschoben. Ich meine klar, dass ich vor Prüfungen ganze Nächte durchmache, das ist nix Neues. Meistens schlafe ich dann nachmittags nach der Prüfung und dann ist alles wieder gut. Aber momentan funktioniert das nicht so richtig. Dazu kommt noch das Arbeiten - vielleicht liegt es ja auch daran. Jedenfalls liege ich in letzter Zeit viel öfter nächtelang wach und schlafe dann so gegen 6Uhr morgens ein und bis 14Uhr durch. An sonnigen Tagen ist das auch alles andere als schön, denn bei mir scheint morgens so richtig fett die Sonne ins Zimmer und das trägt nicht dazu bei, dass mein Schlaf sich sehr erholsam gestaltet. Oft wache ich dann auch einfach schweißgebadet auf, eben so gegen 2, gehe duschen und schlafe danach auch prompt wieder ein, wache irgendwann 2-3Std später wieder auf und habe das Gefühl, meinen gesamten Tag sinnlos vergeudet zu haben. Ich dachte eigentlich, dass es sich vielleicht jetzt am Wochenende ändern würde, immerhin hatte/habe ich ja Tagdienst. Das bedeutet konkret, dass ich um 6Uhr aufstehen muss, um um 8Uhr auf Arbeit zu sein. Dort bin ich dann den ganzen Tag nur am rumwuseln bis 18Uhr, bin dann gegen 19Uhr zu Hause und mache mir was zu essen, gehe duschen, schaue noch ein kleines bisschen fern und schlafe dann, vollkommen fertig vom Tag, ein. Heute war das so gegen halb zehn. Ich bin auch sofort eingeschlafen... bis - und daran bin ich dann vllt selbst Schuld - eine Welle an Whatsapp-Nachrichten und SMS von dem, dessen Name nicht genannt werden darf (sprich mein Ex), über mich herein brach. Davon bin ich dann gegen 2Uhr wieder aufgewacht... und jetzt kann ich wieder nicht einschlafen - und der Wecker klingelt wiiieder um sechs morgen früh... also in drei Stunden ungefähr. Ganz toll. Aber wie gesagt, vermutlich selber Schuld. Ich hätte mein Handy einfach lautlos stellen sollen. 

Wenn ich morgen bzw heute diesen Tag überstehe, bin ich bestimmt noch fertiger als gestern Abend. Wenn ich dann nach Hause komme, werde ich bestimmt auch wieder gleich schlafen wollen... und dann mache ich einfach mein Handy lautlos oder stelle es gleich ganz aus und dann klappts vielleicht auch mit dem Schlafen und ich komme endlich aus meinem total verschobenen Rhythmus raus, was sicherlich total wünschenswert wäre, denn ab Montag heißt es dann nämlich Powerlernen für die vorerst letzte Runde der Prüfungszeit und da alle außer mir schon mit lernen angefangen haben (immerhin muss ich ja arbeiten, sonst hätte ich das sicherlich auch), fangen auch schon alle an, sich zu beschweren. Scheint ein richtiger Brocken zu sein, Pharmakologie. Da freu ich mich ja jetzt schon drauf. Yeih... Aber immerhin, danach gehts nach Hause :) ENDLICH!