Nexis' Web-Tagebuch

07.02.2007 um 10:07 Uhr

Soderle

von: Nexis   Kategorie: Privates Tagebuch

Stimmung: besser
Musik: Tanzwut

So da bin ich wieder. Ja nun ab und zu auch mal mit einer Videobotschaft *g* ich darf dazu den Videolink mal empfehlen auf meinem Hauptprofil www.der-nexis.de.vu *räusper*
Ich mußte heute morgen einen kleinen Rückschlag hinnehmen, ich mußte was essen. War ganz schlimm heute, also habe ich ein wenig Nasigoreng zubereitet. Gerade mal genug um ein Kleinkind satt zu bekommen, aber das liegt mir nun schwer im Magen. Damit sollte de rBedarf bis Freitag gedeckt sein. Immerhin sind schon 9 kg wieder runter und das ist auch gut so. Ich möchte gerne wieder schlanker werden und das war ja auch ein Vorsatz für dieses Jahr 30 kg abzunehmen. Tja fehlen noch 21 kg . Die bekomm ich mit einem Ausdauer und Fitnessprogramm in den Griff, dazu muss ich meine Ernährung nun einmal gänzlich überdenken.
Ich denke das reicht derweil erstmal. Evtl. hab ich nachher noch einmal Lust was zu posten oder sogar zu Videobloggen *lach*

05.02.2007 um 10:04 Uhr

Ganz schön beschissene Situation

von: Nexis

Stimmung: So lala
Musik: Tanzwut

So da bin ich wieder, nach einer endlosen Pause. Die hat mir aber auch ganz gut getan und mich geläutert.
Ja und nun muss ich mich wieder einmal der Gewissheit stellen, das Liebe weh tut. So sehr das auch alles fraternisiert wird durch die Dichtung. Ich habe bisher nur zweimal mit voller Inbrunst und Herzen geliebt.
Das erste Mal bei meiner besten Freundin, bei der ich so erst die erste richtige Liebe in mir erfahren habe und dann das zweite mal nun.
Das wirklich tragische daran ist nur, daß ich in beiden Fällen auf keine Gegenreaktion getroffen bin. Jetzt trifft es mich noch härter als ich es zu denken geglaubt hätte.
Es ist schon was komisches mit diesen Hormonen die immer wieder auftreten und meinen einem das Leben schwer machen zu müssen.
Eine verschmähte Liebe, ist immer eine Prüfung und einer selbigen unterziehe ich mich nun.
Zuerst habe ich mir gedacht das ich nur 7 Tage Faste und danach wieder beginne zu essen, aber nun werde ich sehen ob ich über meine persönlichen Grenzen gehen kann und wie lange das mein Körper mitmachen wird.
So lange gilt es nun Nahrungsverzicht zu üben und den göttlichen Hungerstreik zu begründen, immerhin habe ich Gott versprochen mind. eine Woche auzuhalten. Nun haben wir den 4 Tag dieses Versprechens und ich bin gewillt auszuhalten bis es nicht mehr geht.
Drastisch, ist das das stimmt, aber ich muß diese Selbstgeißelung im Moment haben. Obwohl es mir gesundheitlich fantastisch geht. Ich nehme die Düfte und Gerüche viel stärker wahr als vorher und die Tees und der Capuccino den ich zuweilen trinke gibt mir echt ein Gefühl von Vollkommenheit und Harmonie.
Nicht zu vergessen, das sind im Moment meine einzigen Energielieferanten *lach*
Nun ja auch wenn die Liebe mich immer wieder so enttäuscht und mir zeigt wie hart es doch ist in ihr unter zu gehen, so ist es  wohl einfach mein Schicksal. Wer kann denn schon sagen, daß ihn zweimal die wahre Liebe erfasst hat? Nicht so viele und Pech ist halt das in beiden Fällen nichts draus wird.
So ist es immer Schicksal und Bürde für mich.