Radweg Holdorf - Nesow

19.07.2017 um 22:15 Uhr

die letzten meter #2

von: Goldy

Auftrag der 2. SchichtVerdichten der 2. SchichtSie haben es geschafft !!  Fröhlich  Fröhlich  Fröhlich

Der zweite Teil der Asphaltierungsarbeiten ist Fertig. Die Deckschicht ist drauf und Festgewalzt. 
Heute Nachmittag waren Sie auch mit dieser Arbeit fertig. Das ging recht zuegig.

Fertig ist die Arbeit aber noch nicht. Durch Nachfrage habe ich erfahren, dass der Bankettfertiger den seitlichen Rand spaetestens mitte der kommenden Woche fertig hat und in 10 bis 14 Tagen die Bauabnahme erfolgen soll.

Dann ist er "offiziell" Fertig.

 

18.07.2017 um 20:34 Uhr

die letzten meter #1

von: Goldy

Handarbeit beim letzten Meter (nr 1)Nachdem Sie gestern ueber die haelfte des Radweges schon mit der ersten schicht Asphalt belegt hatten, war heute der Rest dran und circa 15.30 Uhr war auch dieser Geschafft.
Wieder ein riesen Stueck weiter in Richtung - FERTIG. Naja, noch nicht ganz, doch bei der Geschwindigkeit ist in wenigen Tagen Eroeffnung. 

Das Video zeigt die Fertigstellung der letzten 2 - 3 Meter. Nach dem Wegfahren der Maschine war Handarbeit angesagt, siehe Foto.

17.07.2017 um 17:44 Uhr

die letzte phase ...

von: Goldy

Asphaltiermaschine mit LKWkleine WalzeHeute Vormittag ist nun die letzte und wichtigste Maschine, im Moment, eingetroffen; Die Asphaltiermaschine.

 

Heute und Morgen ist das Aufbringen der "Tragschicht" vorgesehen. Danach die duennere "Deckschicht". Zwischen beiden kommt noch etwas "Fluesigkleber" damit auch beides gut zusammenhaelt. 

Der Einsatz des Bankettfertiger laesst also nicht mehr lange auf sich warten. Dieser bearbeitet den "Seitenstreifen" des Radweges in beide Richtungen. 

Die Eroeffnung rueckt naeher !!! 

14.07.2017 um 20:16 Uhr

nur noch tage

von: Goldy

3 neue MaschinenAnweisungAn allen ecken und kanten haben Sie in den letzten Tagen gearbeitet. Hier wurde letzte Hand an die Trasse gelegt, dort wurden kleine Graeben gezogen und da wurde ueberschuessige Erde abgefahren. 
Es ist dieser beruehmte "Kleinkram" der doch mehr aufhaelt als man denkt.

Doch nun scheint es in die letzte Phase zu gehen. 3 weiter Maschinen sind heute Eingetroffen, darunter auch 2 kleine Walzen. Nur die Asphaltiermaschine fehlt noch. Die Anweisungen fuer diese sind schon "Geschrieben". 

Also, es wird doch. Es kann sich nur noch um Tage handeln. Fröhlich *freu*

12.07.2017 um 12:00 Uhr

Gif Animation letzter Teil (3)

von: Goldy

Kommen wir zum Endspurt und schauen uns den Rest des Radweges noch an. Dieser Teil beginnt ca 600 meter nach der Bushaltestelle in Holdorf (in Richtung Nesow), und endet am bisherigen Radweg, abfahrt Nesow Dorf.

Wenn alles klappt sind die kommenden Bilder oder Videos vom auftragen der Schwarzdecke. Daumendrueck!

Gif Animation Teil 3 

10.07.2017 um 19:15 Uhr

Gif Animation Teil 2

von: Goldy

Hier nun der 2 von 3 Teilen der Gif Animation.
Von der Bushaltestelle Holdorf ca. 600 meter weiter in Richtung Nesow.

Gif Animation - Teil 2 

07.07.2017 um 18:33 Uhr

fast fertig!

von: Goldy

Nach meinem letzten Beitrag war bestimmt klar, das der Radwegbau auf seine Zielgerade ist. Die meisten Vorbereitungsarbeietn sind schon fertig, so das kommende Woche die "Schwarzarbeit" beginnen kann. Mit anderen Worten, die Asphaltschichten kommen drauf. 

Um ein wenig die Vorfreude zu steigern, habe ich eine GIF Animation vom Radweg erstellt.
Teil 1 gibt es gleich hier. Abfahrt Holdorf / Meetzen bis Bushaltestelle Holdorf.

Gif Animation - Teil 1 

04.07.2017 um 21:13 Uhr

vergleich

von: Goldy

An allen ecken und kanten geht der Bau am Radweg weiter voran. Damit man noch einmal den Unterschied richtig sieht, habe ich die Aufnahmen von Heute mit solchen gegenuebergestellt, die maximal 14 Tage alt sind.

bei Holdorf 1 bei Holdorf 2Am Anfang des Weges bei Holdorf, hier gab es eine Verzoegerung duch archaeologische Ausgrabungen, sah es vor kurzem noch so aus <-- (links)
Und heute entstand das rechte Bild. -->

 

 

 

 

 


 

links vom Bahnhof 1

links vom Bahnhof 2Auch links vom Bahnhof hat sich schon wieder einiges getan.
Das "Fundament" fuer die "Rest-Trasse" ist geschuettet, geschoben und gewalzt worden.
Als vergleich links das Bild von vor einer Woche, und rechts das von heute.

 

 

 

 

 

 


Rechts vom Bahnhof 2Rechts vom Bahnhof 1Rechts vom Bahnhof, wo sie noch vor kurzem mit den Elementen gekaempft haben, sieht es inzwischen schon richtig gut aus. 
Jetzt kann man sich richtig vorstellen, hier einmal lang zufahren. 
Links das Bild von letzter Woche und rechts das von heute.

30.06.2017 um 21:07 Uhr

mauerbauer die 2.

von: Goldy

Anschluss Holdorf"Mauer"-ArbeitenUm einigermassen Sicher die Strasse ueberqueren zu koennen, wurde der bisherige Radweg an seinem Ende etwas "Angepasst". Haetten Sie das nicht gemacht, muesste man die Strasse diagonal queren. Das ist keine gute Idee. Doch so ist das eine gute Loesung, zumal man auch schneller wieder von der Strasse runter ist. (Bilder: mouse over effekt)
Die Karte am Ende zeigt den zukuenftigen Radweg an dieser Stelle.

Auch an der "engen und schmalen Stelle", rechts vom Bahnhof, sind sie schon weiter. Langsam sieht man, wie aus diesem Erdloch eine Fahrrad-Trasse wird. Nicht schlecht.

An einigen, wenigen Stellen muss die Trasse immer noch verdichtet werden. Da gab es eine Verzoegerung bei der Arbeit, doch nun ist der Verdichter, diese kleine gelbe Rennwalze, wieder da. 
Es wird also nicht mehr lange dauern, bis die komplette Trasse verdichtet und Gewalzt ist. 
Wenn das in dieser Geschwindigkeit weiter geht, rieche ich schon bald den Asphalt.

27.06.2017 um 20:46 Uhr

mauerbauer

von: Goldy

Radweg Anfang bei HoldorfSteil, Eng und MauerbauAn der Abfahrt Holdorf / Meetzen kann man nun genau sehen, wo der Radweg anfangen soll. Na gut, dieses Teilstueck. Bisher war dieser kleine Teil nur mit den beruemten "Pfosten" gesteckt, doch nun wird auch dieser Abschnitt in Angriff genommen. 
Ich habe diese Stelle von beiden Seiten Aufgenommen. (mouse over effekt)
 
Aber auch 150 meter rechts, vom Bahnhof aus gesehen, sind Sie ganz stark am werken. Auf einem kleinen Abschnitt ist es hier ziemlich eng und steil. Daher muss hier eine Mauer her. 
Hier bin ich echt gespannt, wie das am kommenden Freitag aussehen wird.