Roter Faden - The Central Seam

29.05.2012 um 12:59 Uhr

Phantasie-Getier

 
Harry Potter-Getier?
 
Wasserspeier?

Photobucket

Oder ein neuer Hausbewacher?

Ich bin noch am Überlegen, mich seiner anzunehmen.

29.05.2012 um 00:03 Uhr

Gartenblicke im Mai

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration   Stichwörter: Rückblick


Photobucket

Apfelbaum

Im Mai ist es wieder Zeit für einen Rückblick. Diesmal sind es auf den Tag 6 Jahre, dass ich blogge.

Kräutergarten, Häuserquilt, Blue Little Quilt, 100 Bücher, Versuche in Rost, Fensterblicke Mai 2011

Little Quilt, Quiltbücher, Waldwipfelweg, Vorbereitung für 2. Ausschreibungsquilt „Sonne und Mond“, Nähfreundin Mai 2010

Der hintere Garten, erste Wohnung und Stoffe für die zweite Quiltdecke, Büchereitag, 1. Ausschreibungsquilt für „Stadt am Fluss“ Mai 2009

Erste Quiltausstellung besucht und Gartenbilder Mai 2008

Material für erste Tasche gesammelt, Blauregen  Mai 2007

Meine Küche, mein Garten, Getöpfertes Mai 2006

 

Photobucket
Papageientulpe

27.05.2012 um 18:04 Uhr

Sommer mit Burda Patchwork

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Etwas verspätet nun die Durchsicht der Burda Patchwork Sommer 2012 (036). Sie präsentiert sich sommerlich-bunt mit einem farbenfrohen Afrikaquilt auf dem Titelblatt.

Die Quiltschau beginnt mit Tagesdecke und Tischläufern in Redwork, einer Farbzusammenstellung, die als Stickerei zwar gefällig anzusehen, mir persönlich als Patchworkarbeit aber zu kontrastreich ist. Die Anordnung der schräg verlaufenden Stoffstreifen ähnelt dem Fischgrätmuster und ist im Patchworkbereich auch unter French Braid (franz. Zopf) bekannt. Zwei Sterne stehen für mittleren Schwierigkeitsgrad, eine Stoffpackung gibt es zu bestellen. 

***

Der folgende Wandbehang "Toskana" ist etwas für SpielerInnen. Ist da überhaupt etwas genäht? Die Hügel sowie der Himmel sind gemalt, Blumen und Gräser mit Garn aufgestickt, die Bäume in tiefem Schwarz gemalt oder mit Filz geklebt - zumindest sehen sie nicht appliziert aus.  Die Mohnblüten sind per Hand aufgenäht. Der Rand (Binding) wird wohl genäht sein, oder? Nö, sieht auch geklebt aus. Ein Blick in die Anleitung wird dem Interessierten Genaueres eröffnen. Von Sigrid Pöschl gab es bereits in der vorherigen PW-Ausgabe eine Arbeit. Also dürfen sich Fans auf eine Fortsetzung freuen. Auch das Buch, aus dem die Stoffkünstlerin Ideen schöpft, wird vorgestellt.

***

Es folgt ein buntes Allerlei aus Kaffe Fasset-Stoffen, vornehmlich mit Rechtecken und applizierten Kreisen. Ein Stern steht für Anfängertauglichkeit des Modells "Grün und Rot".

***

Die nächste Seite zeigt den "Afrikaquilt" der Titelseite. Er ist ideenreich und farbenfroh, heiß und sonnig. Dieser Quilt von Edith Prause-Mahne lädt ein zum genauen Betrachten und Studieren unschwieriger Techniken. Zum Nacharbeiten sind dennoch gewisse Fertig- und Fähigkeiten gefragt, weswegen das Modell mit drei Sternen gekennzeichnet ist. Auch entsprechende Stoffe (Quellen sind angegeben) werden benötigt.

***

Es folgen erdige Töne auf einem Wandbehang "300 Meter" von Margit Siposné Cseh, der einen Querschnitt durch verschiedene Erdschichten zeigt, wie man sie aus Biologiebüchern kennt. Die Künstlerin wurde durch eine Ausschreibung zum Thema "Schichten" zu dieser Darstellung angeregt, die einen Eindruck ihrer Heimatstadt, in der Kohle abgebaut wird, wiedergibt.

***

Manuela Sattler fertigte ein praktisches, zylindrisches Handarbeits-Case in erdigen Beige- und Brauntönen, dessen runden Deckel man durch Öffnen des Reißverschlusses aufklappen kann.

***

Für Traditionsverhaftete gibt es einen Wandbehang von Sigrid Dietsch zum Nacharbeiten. Er stellt den geschichtsträchtigen Bauernhof Eggers dar.

***

Ein Quilt für den Herrn - in einfach nachzuarbeitenden Blöcken - wird von Ursula Kaltenborn vorgestellt. Lebendige Muster in Grau- und Brauntönen machen die Decke "Für Monsieur" bestechend.

***

Es folgt ein leichter und verspielter Blumenquilt "Botanica" von Janet Page Kessler. Große Blumenquadrate werden von feinen Streifen und kleinen Blumenmustern umrahmt und erinnern in ihrer Muster- und Farbwahl an Stoffe und Dekorationen von Laura Ashley. Zwei Sterne sprechen für mittleren Schwierigkeitsgrad.

***

Zur Weitergestaltung des "Quilthouse" gibt es diesmal die Anleitung für die Diele. Ich werde es noch bedauern, die Materialpackung nicht gekauft zu haben.

***

Auf der nächsten Seite gibt es ein Volantkleid und eine Tasche für Kinder und Jugendliche in kühlen Farben und die Nachbarseite zeigt ein "Nähatelier" (Nähzimmer- bzw. Handarbeitsquilt mit Nähutensilien auf Druckstoff. Man mag diesen Stil oder nicht.

***

Schön ist das zweite Modell von Sigrid Pöschl in diesem Heft - "Der geheimnisvolle Garten". Er ist in tiefem Grün und Rot gehalten und mit einem Blütenband durchsetzt. Entspricht einem diese Farbkombination nicht ganz , ist sie genauso effektvoll in anderen Stoffen und Farben machbar. Trotz zweier Sterne sieht der Wandbehang relativ leicht nachzuarbeiten aus. Höchstens die raffinierte Blütenreihe erfordert gegebenenfalls etwas Nachhilfe von Nähfreunden oder genaueres Studium der Anleitung.

***

Die "Tulpen" von Astrid Kronemann sind kunstvoll und modern, bringen Effekt und Lebendigkeit durch die Verläufe der Quiltlinien. Eine Arbeit, bei der man nicht durch bloßes Betrachten herausfindet, wie sie gearbeitet ist.

***

Das nächste Modell "Sambucus" von Beatrix Laufens sieht aus, als wären duftige Hortensien auf frischen blauen Untergrund aufgenäht. Das sieht sehr apart und ansprechend aus! Es handelt sich jedoch nicht um Hortensien, sondern, wie der botanische Name schon sagt, um Holunderblüten - ein Blütenzweig erstreckt sich über die gesamte Fläche, der handgefärbte Hintergrundstoff ist passend zum Thema mit Blättern und verschlungenen Linien freihand gequiltet.

***

Etwas Nettes, Zwergenhaftes gibt es wieder von Marie-Laure Lorimier mit ihrem Wandquilt "Aloha", der hawaiianische Impressionen zeigt. Ein Inselchen mit Palmen, bunten Hütten, naiven Blumen und allerlei Getier machen den Reiz dieses Wandquilts aus.

***

Mit "Sommerbrise" wird eine Quiltdecke zum Benutzen mit geometrischen Mustern vorgestellt. Alles in allem herrschen Blautöne in der Sommerausgabe der Burda Patchwork vor, hier bei dem Quilt von Gesa Light-Gericke ist es türkis.

***

Eine Schritt für Schritt-Anleitung gibt es für die "Tanzenden Quadrate" von Franziska Janata. Sommerlich-frisch in grün, blau, rot und organge - eine Farbkombination, die selten gelingt - ist hier zu einem ansprechenden Wandbehang geworden. Das geometrisch verrückte Muster wirkt noch spielerisch und erinnert entfernt an ein Kaleidoskop; die nebenstehende bebilderte Erklärung lädt zum entspannten Betrachten ein. Die Maße sind (wie bei einigen anderen Anleitungen auch) in inches und Zentimetern angegeben. Die Stoffpackung kann bestellt werden.

***

Immer wieder wirkungsvoll ist ein farbiges Licht- und Schattenspiel wie "In meinem Garten" von Pascale Cathala. Quadrate in zwei verschiedenen Größen wurden hier zu einem bunten Allerlei zusammengefügt und mit doppeltem schwarzen Rand kontrastvoll abgesetzt.

***

Um Kinder in einem Krankenhaus an der Ostsee abzulenken, hat Andrea Pöpcke "Korallenriffe mit Doktorfischen" gestaltet. Die Techniken zur Ausarbeitung dieses rechteckigen Wandbehanges wurden Bernadette Mayrs Buch Wasser-Patchwork entnommen.

***

"Federleicht" gibt sich ein gerahmtes Bild in beigen und blauen Tönen, in dem Stoffstreifen aneinander genäht und mit aufgeklebten Federn dekoriert wurden.

***

Auf den letzten Seiten werden im Rückblick einige Exponate der Ausstellung "Tagundnachtgleiche" gezeigt, u. a. eine aparte Darstellung der Erde, die die Sonne umkreist, wobei die jeweils im Sonnenschatten liegende Seite der Erde mit dunklem Spitzenstoff belegt ist.

Steine, die sich wie beim Yin und Yan-Symbol aneinanderschmiegen zeigt der Quilt "Kiesel der Nacht, Kiesel des Tages" und von Francoise Castagné sieht man eine interessante Faltentechnik, die sicher nicht schwierig zu machen ist, hinter die man aber erst kommen muss.

***

In einer Retrospektive wird zum Schluss auf vier Seiten über die Künstlerin Francoise Tellier-Loumagne berichtet, die in der Pariser Grande Halle de la Villette mit ihren außergewöhnlichen, poetischen Arbeiten eine Ausstellung hatte. Interessant, was man aus Wolle und Stoff fertigen und dekorieren kann, wenn auch so manches wohl nicht dem Alltag standhält.

***

Im Anhang finden sich dann wieder anprechende bebilderte Informationen über Ausstellungen in Deutschland und den Nachbarländern, über Wettbewerbe und über empfehlenswerte Bücher.

 

FIN

 

 

 

 

 

26.05.2012 um 17:26 Uhr

First impressions

von: Bloomsbury   Kategorie: Nähen

Photobucket

Die ersten Geldtäschchen, die entstanden, entsprachen so gar nicht den vorhandenen Maschinen und Fähigkeiten...

 

Photobucket

weshalb ich mein Heil im Material suchte. Vlieseline S 520 brachte schließlich das gewünschte Ergebnis - saubere Zickzackstiche. 

Photobucket

Nun bin ich zufrieden.

26.05.2012 um 16:18 Uhr

Muße

von: Bloomsbury   Kategorie: Heim und Familie

..Photobucket.

Ein abgeschnittener Kopf muss nicht schlecht aussehen!

***

A cut-off head doesn't have to look bad.

21.05.2012 um 12:08 Uhr

Öfter mal was Neues

von: Bloomsbury   Kategorie: Quiltdecken   Stichwörter: Häuserquilt, BernadetteMayr

Die Fuzzelarbeit "Fenster" soll nun in einem Aufwasch gemacht werden und dazu eignen sich die freien Minuten zwischen den frühsommerlichen Aktivitäten.

Photobucket

Die Anker celerta leistet dabei unprätentiöse Hilfe.

So ernährt sich nach und nach das Eichhörnchen. Fröhlich

 

***

The Spice of Life

The small windows are now to be finished in one go and I'm doing this using the spare time between other summerly activities. The old Anker celerta with the manual pedal does unpretentious help.

So this work ist done bit by bit.

13.05.2012 um 17:34 Uhr

Zum Muttertag

von: Bloomsbury   Kategorie: Inspiration

Hier in dem spanischen Blog Diario de crecer habe ich eine nette Strichzeichnung gefunden. Soweit ich es verstehe wird empfohlen, das englischsprachige Plakat oder einzelne Sprüche davon an öffentlichen Stellen anzubringen, um sich gegenseitig Freude zu bringen. 

Die Bloggerin hat sich die Zeichnung ausgedruckt und bei sich zu Hause angebracht. Ich hab's auch getan.

Und in meinem Blog soll der Link dahin Dank und Ermutigung an alle Frauen sein, die Gutes für Familien tun.

***

I found an appealing doodle in the blog Diario de crecer . As far as I understand the doodle (or parts of it) are thought to be pinned in public places in order to rejoice each other. The blogger printed and pinned it at her home and so did I.

To celebrate Mother's Day I'm posting the link to that doodle in my blog to thank all women who do good things to families.

 

Happy Gathering
Happy Gathering

06.05.2012 um 15:25 Uhr

Think Green

Moossteine.

Photobucket

Sehen sie...

Photobucket

nicht ein bisschen aus wie...

Photobucket

die grünen Hügel Englands?

und hier im Original ;-): Bild 2

http://spiritcloth.typepad.com/spirit_cloth/2012/05/moontide.html 

***

Moss stones.

Don't they look like green English hills?