Boys don´t cry

28.08.2004 um 13:18 Uhr

And it goes on and on and on

von: Ryan

Musik: Depeche Mode - Only when I lose myself

Die Sonne scheint, mein Leben ist ertragbar, ich sollte mich nicht beschweren.

Meine Freundin und ich waren gestern aufm Alstervergnügen, wir hatten sogar nen bissle Spaß, haben rumgealbert. Ich mag trotzdem kaum was essen, ich fühl mich so fett. Ich hab mir vom Busbahnhof extra noch nen Brötchen mitgebracht und das liegt jetzt hier und ich gucks nicht mal an. Stattdessen Kaffee mit Süßstoff - Kaffee dämpft den Hungern, das hab ich schon ziemlich schnell rausgekriegt ...

Ich schätze das ist jetzt mal wieder so ne Depression aus Langeweile. Ganz klasse, das ist so ziemlich das unnötigste überhaupt. Ich krieg Depressionen weil ich mich langweile, das hört sich so lächerlich an. Okay, im Moment ist in meinen Tagen einiges geplant. Heute Rollenspiel, morgen spielt ne Band, die ich gern sehen würde. Das könnte ganz lustig werden, im Moment trink ich aber noch Kaffee.

Ich hab Tage gehabt, da stand ich total neben mir, ich weiss selbst nicht wieso. Als ob ich gar net richtig da wäre. Ich hab mich aber noch nicht verletzt, ich will das auch nicht mehr, obwohl ich diesen berüchtigten "Drang" hatte.

Meiner Mom erzähl ich seit Tagen, ich würde schlecht schlafen und deswegen so schlecht drauf sein und nicht mit ihr reden. Sie glaubt es.

Meine Freundin meint dauernd, warum ich es meiner Mutter nicht alles erzähle. Aber wie soll ich das? Ich kann das nicht. Ich lass sie in der Welt leben, in der mein Leben perfekt läuft, ich ihr großer verantworungsbewusster und starker Sohn bin und sowieso alles ertragen kann. Ich glaub es ist so ähnlich, als wie die Welt in der sie mich früher leben ließ, mit dem Weihnachtsmann und dem Osterhasen und alle Menschen nur gut sind.

Als Schatzi gestern schon eingeschlafen ist, hab ich im Fernsehen was über den II Weltkrieg gesehen. Ich verschling sowas ja immer mit großem Interesse. Was müssen aus dieser Zeit die Leute für Traumen davon getragen haben? Dagegen ist alles was mir in meinen kurzen Leben passiert ist nix. Ich MUSSTE nie hungern, ich lebe im absoluten Wohlstand, ich brauche keine Angst haben dass täglich Bomben vom Himmel fallen, ich lebe sowas von sicher und geschützt. Und wenn man sowas weisst, dann fällt es einem schwer sich mal schlecht fühlen zu dürfen.


Diesen Eintrag kommentieren