Boys don´t cry

10.06.2006 um 04:57 Uhr

Ein Freitag

von: Ryan

Musik: Wir sind Helden

Mein Tag heute war ganz okay. Nicht das ultimative Erlebnis aber nett.

Erstmal hab ich verschlafen, hab irgendwie fix Haare gewaschen, bin durch die Wohnung getobt um halbwegs rechtzeitig zum Unterricht zu kommen. Schule war nicht so klasse, schreiben, schreiben, schreiben, Raucherpause, schreiben ... irgendwie ging das alles an mir vorbei und ich hab es nur schriftlich festgehalten was wichtig schien. Dann lange in der Sonne, wieder schreiben, schreiben ... irgendwann Feierabend und Verabreden zum WM Spiel Abends. Deutschland gegen Costa Rica.

Nach Hause und ich hab ne tierisch Migräne gekriegt aber irgendwie ... ja wie soll ich das erklären, ich hab Entspannungsübungen gemacht, Eiskissen in den Nacken, versucht zu schlafen ... hat halbwegs geklappt.

Dann bin ich halbwegs schmerzfrei einkaufen gefahren. Pizza und Bier ... nicht effektiv aber fürs Wochenende wird’s reichen. Zuhause kam mein Mitbewohner grade in die Tür ... er ist im praktischen Examen durchgefallen. Er hat vor Wut fast geheult, also noch mal ne Stunde Seelentherapie.

Pizza gefuttert, dann ist mein Mitbewohner abgedampft zu seinen Eltern, also ich hab das Wochenende sturmfrei.

Ich hab nochmal geduscht, weil ich irgendwie sehr verschwitzt war und morgens wegen des Verschlafens nicht gründlich duschen konnte. Und irgendwie wurde die Migräne wieder schlimmer. Novalgintropfen und Dolormin gegen die Schmerzen (gegen die Schmerzen, ein Mittel alleine hilft nicht mehr), Paspertin gegen die Übelkeit, wieder Eiskissen und Entspannungsübung ... es nervt mich so an. Gut, trotz Schmerzen bin ich dann zum Fussball gucken ins Krankenhaus gefahren – und wurde enttäuscht, es hatten sich soviele Leute angemeldet und kaum einer ist gekommen. Die 3 Pfleger mit denen ich die Ausbildung mache und sonst keiner. Und die hatten ihre Freundinnen noch alle dabei – klasse.

Zwischendurch Bier getrunken (der Alkohol wird die Medis noch verstärkt haben, zumindest waren die Schmerzen halbwegs weg). Und irgendwie ... keine Ahnung, ich bin ja nun auch Single und hab seltsame Gedanken, wenn ich so einsam bin. Ne Kollegin bin mir hat mir mal bei irgendnen Saufspiel erzählt, dass sie ziemlich heftig in mich verliebt war. Und ich habs nicht geschnallt – ich war mit ihr feiern, wir haben uns sehr oft gesehen und ich hab nicht geschnallt, dass sie was von mir wollte. Für mich war sie wie nen Kumpel und sonst irgendwie nix ... und sie ist echt nen sehr toller Mensch. Sie ist liebevoll, sie ist witzig auf ne bestimmte total tolle Weise, sie ist ehrlich, ich mag sie auch super gerne und wir verstehen uns auch total gut. Mittlerweile hat sie nen Freund – und meine Kollegen und ich sind uns einig, dass wir den nicht mögen.

Er behandelt sie irgendwie doof. Zumindest nicht so, wie man jemanden behandeln sollte – irgendwie zickig. Sie fragt ihn ganz neutral inner Kneipe: "Sag mal Schatz, hab ich meine Papiere vergessen?" und er sofort total genervt: "Woher soll ich denn das wissen?!"

Keine Ahnung, das hat sie irgendwie nicht verdient. Und ihr Freund – ist mir aufgefallen nachdem ein Kollege das mal angesprochen hat – sieht mir verdächtig ähnlich optisch.

Sie saß mit ihrem Freund während des Fussballspiels vor mir und ich dachte mir: Boah, du hättest diese tolle Frau haben können, wenn du nur nen bissle schneller geschalltet hättest. Du hättest sie haben können und du wärst sicherlich sehr glücklich geworden mit so einem lieben Menschen ... und nun sitzt sie da mit diesem seltsamen Menschen, in den sie super verknallt ist und wird scheisse behandelt. Gut wer weiss wie doof ich sie behandelt hätte und was für Konflikte dann während der Arbeit entstanden wären. Vielleicht ist es auch besser – aber ich war irgendwie mit diesem Gedanken mehr beschäftigt als mit dem Fussballspiel.

Stattdessen hab ich mich für ne Schziophrene interessiert, weil nun mal nur hoch interessante Menschen in mein Beuteschema passen anstatt mal jemand, der wirklich nett und lieb ist.

Danach bin ich noch mit nem Kollegen (inklusive Freundin) zur Bahn gegangen und wollte noch auf ne Party von ner Freundin. Ich hab mich Prompt verfahren. Ich hatte die falsche Adresse aufgeschrieben und stand dann irgendwann vor ner Stadtkarte, hab irgendwelche Mädels angesprochen ob sie wüssten wie ich zu dem und dem Weg kommen würde.

"Ja das ist ne Ecke weg, du musst so und so gehen – aber du könntest auch mit uns mit kommen und den Abend mit uns verbringen." Sowas passiert mir dauernd, dass ich irgendwo auf dem Weg wohin versacke bei Menschen, die ich gar nicht kenne. Und ich war schon drauf und dran zu sagen: "Klar, ich setz mich gerne mit euch in den Stadtpark, die Leute auf der Party sind eh langweilig."

Aber irgendwie hatte ich nen schlechtes Gewissen meinen alten "Freunden" gegenüber. Letztendlich hätte ich mal mit in den Stadtpark gehen sollen. Ich kam dann da irgendwie an, alle haben sich gefreut, dass sie mich mal wieder gesehen haben. "Und machst du deine Ausbildung noch weiter?" – "Nee ich hab letzte Woche gekündigt." Große Augen. "Ach quatsch, natürlich mach ich die noch." Meine "Freunde" sind alle so doof ... man sieht sich nur an Geburtstagen. Ich war derjenige mit dem höchsten Alkoholkonsum, aber ich war auch derjenige, der das ganze da am Laufen gehalten hat. Ich war derjenige, der die lustigen Sprüche gebracht hat, der den Leuten zugehört hat, die was zu erzählen hatten und derjenige, der am meisten gelacht hat. Und irgendwie auch das meiste zu erzählen hatte. Die anderen haben sich untereinander nichts mehr zu erzählen. Man läd sich wohl nur noch aus Pflicht ein und um zu gucken, ob sich jemand großartig verändert haben könnte. Tut aber keiner, weil sie alle auf ihre Studienplätze warten.

Und dann kam noch der neue Freund von ner Freundin von mir dazu – Rettungsassistent ... wir hatten geile Gespräche – medizinisches fachchinesisch und die anderen sassen drum rum und haben brav zugehört. Irgendwann haben wir das beide gemerkt, dass die wohl nur lachen, wenn wir lachen und haben uns lateinische Krankheitsbilder zugeworfen ohne Sinn und Verstand. Und haben zwischendurch mal gelacht – und die anderen haben brav mitgelacht. Es ist doch echt unglaublich wie doof Menschen sind.

Dann bin ich irgendwann nach Hause als die Sonne schon aufging und hab mich irgendwie total gefreut, dass wir mal wieder die Jahreszeit haben, wo die Sonne die meiste Zeit des Tages scheint. Und jetzt sitz ich hier so und frage mich wie lange ich so wach sein könnte ... und da ich morgen und übermorgen nichts vor habe, probiere ich es einfach mal aus.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenAiHua schreibt am 10.06.2006 um 05:06 Uhr:das scheine ich auch auzuprobieren... viel Erfolg! Oder einen guten Schlaf, wenn es einen doch übermannen sollte.

Diesen Eintrag kommentieren