Boys don´t cry

30.09.2008 um 21:42 Uhr

Eine Tragödie oder "Mein Bruder, das Arschloch"

von: Ryan

Es ist mal wieder soweit - ich werde unweigerlich Zuschauer einer Tragödie in meinem näheren Umkreis. Die Kullisse passt auch schon wieder perfekt: Graues Herbstwetter, Wind, Regen - der Himmel weint.

Kommen wir zum Vorwort: es war einmal ein Mann und eine Frau - um besser zu sein: Mein älterer Bruder Mike und seine Freundin/jetztige Ehefrau. Große Liebe - mein persönliches Sinnbilder einer intakte, großartig laufenden Beziehung. Sie lieben sich, sie sind beste Freunde, sie teilen alles miteinander, sind lieb zu einander, behandeln sich mit Respekt, achten sich gegenseitig, haben mittlerweile sogar 2 Töchter im Kleinkindalter. Ich mag meinen Bruder, immerhin ist er mein älterer Bruder, ich wollte immer ein wenig sein wie er - welcher kleine Bruder will das nicht? Aber bei meinem Bruder Mike hab ich seinen Charakter bewundert, dass er so ein ruhiges, gewissenhaftes und gerechtes Wesen hat. Meine Schwägerin ist auch ein toller Mensch, ich mag sie sehr gerne, sie passt zu ihm und die beiden waren einfach immer schon ein ganz tolles Paar. Mike ist so ein Mensch, der einem nen Liebeslied schreibt, zwar nicht singen kann, es aber unbedingt vortragen muss, sich dann ganz schrecklich schämt und im nächsten Moment freut wie nen Kleinkind, weil es doch überraschend gut ankam. 

Irgendwie hab ich zu ihnen beiden aufgesehen - ich wollte auch eine so tolle, harmonische, entspannte Beziehung haben und so glücklich sein wie sie es scheinbar waren. Und jetzt ist das alles futsch ... flutsch und weg ...

"Dein Bruder ist ein riesen Arschloch!" brüllte meine Schwägerin mich heute an und hat dabei Tränen vor Wut in den Augen. "Ein RIESEN Arschloch!" brüllte meine Mama von der anderen Seite und meine Schwester ganz erschüttert: "Das hätte ich nicht von Mike gedacht." - Wir hätten es alle nicht von Mike gedacht ... so was war also geschehen: Eine morgens geht meine Schwägerin nichtsahnend an das Handy meines Bruder, der dies zuhause vergessen hatte und eine nette Damenstimme säuselt: "Mike? Sehen wir uns heute Abend?" Und meine Schwägerin: "Wer sind Sie?! Woher kennen Sie meinen Mann?!" - Nach ner viertelstunde Gespräch kam raus, dass die Stimme zu einer Janina gehört, welche mit meinem Bruder seit über - festhalten!! - ZWEI Jahren eine Affäre hat. Janina weiss scheinbar dass Mike verheiratet ist, aber das störte bis zu dem Zeitpunkt weder Janina noch Mike.

Also hab ich heute den ganzen Nachmittag nachm Frühdienst mit den drei Frauen verbracht und hab alle Details der Tragödie anhören dürfen. Und wieder mal ist eine Beziehung zerstört, von der ich dachte, sie würden es schaffen. Es heisst ja immer: Und sie lebten glücklich bis an ihr Lebensende ... aber irgendwie leben alle nur glücklich bis zum ersten großen Krach oder ersten Seitensprung oder sowas. Natürlich übertrage ich diese Weisheiten auch auf mein Leben und bekomme akut Panik bald wieder Single sein müssen und Liebeskummer durchleben zu müssen - nein, es ist nix akutes, alles läuft super, da gibts keinen Grund warum ich die Befürchtungen haben müsste.  Aber ich beobachte dass alles Beziehung in meiner unmittelbaren Umgebung irgendwann ganz schrecklich zuende gehen und dann anstatt Liebe und Glück nur noch Leid und Schmerz da ist.

Schlimm sowas ... stellvertretend für Mike und alle anderen untreuen männlichen riesen Arschlöcher haben meine Mama und meine Schwägerin mich von beiden Seiten angebrüllt und mir schlimmste Qualen angedroht sollte ich mal eines Tages dem Beispiel meines Arschloch-Bruders folgen. Jetzt hab ich latente Kopfschmerzen und ein Bild vor Augen wie schlimm eine Bilderbuchbeziehung enden kann.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenloewenliebe schreibt am 04.10.2008 um 15:57 Uhr:hey komm ryan, noch ist da gar nix zuende. okay, er hat - in den augen seiner familie - scheiße gebaut und es ist aufgeflogen. aber weisst du, ob wirklich immer alles so bilderbuchhaft war? warst du dabei, als sie angeblich glücklich daheim saßen?
    ich hoffe nur, dass dir in nächster zeit nicht sämtlicher groll der weiblichen sippschaft um die ohren fliegt, so stellvertretend für die gesamte männerschar!
  2. zitierendaniel schreibt am 30.10.2008 um 10:21 Uhr:
    loewenliebe:hey komm ryan, noch ist da gar nix zuende. okay, er hat - in den augen seiner familie - scheiße gebaut und es ist aufgeflogen. aber weisst du, ob wirklich immer alles so bilderbuchhaft war? warst du dabei, als sie angeblich glücklich daheim saßen?
    ich hoffe nur, dass dir in nächster zeit nicht sämtlicher groll der weiblichen sippschaft um die ohren fliegt, so stellvertretend für die gesamte männerschar!
  3. zitierenwegwrgwgwrg schreibt am 05.01.2009 um 13:49 Uhr:Hi wie gehts

Diesen Eintrag kommentieren