Boys don´t cry

06.09.2004 um 13:07 Uhr

Mein Wochenende

von: Ryan

Musik: Soundtrack "Die wunderbare Welt der Amelíe"

Ich weiss im Moment echt nicht weiter. Maik, mein Bruder, hatte Samstag Abend nen Motorradunfall - schwere Gehirnerschütterung, Arm gebrochen, starke Prellungen vor allem im Rückenbereich und ein Wirbel im Brustbereich ist angebrochen ...

Ich war Samstag mit Mama im Krankenhaus. Er liegt in so ner Art künstlichen Koma wegen der Gehirnerschütterung. Ich bin so verdammt fix und fertig. Ich hab seit 48 Std kaum was anderes zu mir genommen als Kaffee und Rotwein. Ganz klasse.

Samstag hat meine Freundin mich noch mit zu der Party geschleppt, wo wir hin wollten, wegen Ablenkung usw. War auch ganz schön, es ist wahnsinnig schön meine Leute mal wieder zu sehen, jetzt grade wo ich sie nimmer jeden Tag inner Schule sehe.

Gestern bin ich dann irgendwann nach 2 Stunden Schlaf ausm Bett gefallen. Natürlich vollkommen versoffen und natürlich mit ner ganz seltsamen Laune. Irgendwas zwischen: Ich heule gleich los und ich schrei die ganze Welt an.

Ich hab dann nur geduscht, bin ins Krankenhaus. Oma war da, die hat mich dann gezwungen was zu essen und dann kam meine Freundin auch schon vorbei. Oma ist begeistert von ihr. Naja, meine Freundin hatte dann die Idee, weil meine Oma net so weit von ihrer Oma entfernt wohnt und grade ihre Eltern zum Kaffeetrinken da sind, dass meine Oma mal ihre Familie kennen lernt. Auch um mich abzulenken, damit ich unter Menschen bin.

Ja das war dann mein Wochenende. Nachher fahr ich nochmal ins Krankenhaus und heute abend setz ich mich mit der restlichen halbe Flasche Rotwein vor den Fernseher und guck Big Brother. da Marc oder Jerry rausfliegen und auf jeden Fall alle fix und fertig sein werden und heulen werden ohne Ende, werd ich auch heulen können, und ich glaube das tut mir mal ganz  gut. Ich muss bei Big Brother immer heulen, wenn jemand anderes dort heult. Manchmal ganz angenehm sowas.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenhanna schreibt am 06.09.2004 um 13:46 Uhr:hey, ich denk an dich und drück die daumen, dass es deinem bruder bald wieder besser geht!



    liebe grüße!



    hanna

Diesen Eintrag kommentieren