Boys don´t cry

11.11.2006 um 01:20 Uhr

Memories

von: Ryan

Musik: The Disco Boys - I came for you

Ich hab heute ein Lied gefunden, dass ich schon fast vergessen hatte, dass auf jeder Schwulenparty gespielt wird, die ich je besucht habe und bei diesem Lied hat die Erde gebebt und wirklich alle haben getanzt und sind völlig ausgerastet.

Und ich höre es in meiner kleinen Wohnung laut über Kopfhörer und plötzlich sind alle Erinnerungen, an eine längst vergangene Zeit da, als ich auch noch zur sogenannten Schwulenszene gehörte und meine halb-lesbische Freundin hatte. Mal davon abgesehen, dass ich sie auf so einer Veranstaltung kennen gelernt habe.

Gayfactory - die grösste schwul-les-bische Veranstaltung im Norden und wir waren jeden Monat dabei. Und wir haben es zelebriert und getanzt als ob es keinen Morgen gibt. Wir haben uns meistens bei irgendjemanden getroffen, zusammen gekocht, getrunken, einige oder alle sind Karte holen gegangen, danach noch was trinken und dann ab auf die größte Party unseres Lebens. Jeden Monat wieder und wir haben getanzt und gefeiert und uns ausgelebt. Meine schwulen Kumpels konnten endlich mitten auf der Tanzfläche knutschen ohne dass irgendwelche doofen Sprüche kamen und wir haben es alle genossen. Einfach nur man selbst sein. Ich glaube, da hab ich auch tanzen gelernt, denn die ersten paar Male kamen von meiner damaligen Freundin: "Schatz, du kannst nicht tanzen." und letzte Woche kam von ner Bekannten von mir: "Hey Ryan, also früher ... aber jetzt kannst du richtig gut tanzen." Ich danke der Schwulenwelt.

Und man kannte alles und jeden. Aufm Weg zur Toilette hab ich schon immer mindestens 5 Leute getroffen, die ich kannte. Oberflächliche Bekannschaften, mit denen man eigentlich nur feiern und saufen konnte, die mich verteufelt haben, nachdem meine Ex und ich uns getrennt haben. Aber es war ne sehr geile Zeit und wir dachten, sie würde nie enden.

Und jetzt bin ich nen stück weit erwachsener und irgendwie zu hetero.

Früher hatte ich nen Kalender mit den genauen Terminen für die Gayfactory in der Brieftasche und spätestens 2 Wochen vorher wurden alle durchtelefoniert, wer kommt, wer wann wo zu treffen ist, wer Karten holt und und und ... und heute hab ich durch Zufall auf der Homepage gesehen, dass heute - also Samstag mal wieder Gayfactory ist - und es juckt mich auch wenn ich gefahr laufe meine Ex dort zu treffen. Nur einmal noch dort feiern als ob es keinen Morgen gibt. Das reizt mich schon sehr.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenSchussel schreibt am 11.11.2006 um 02:29 Uhr:Hey Ryan!
    Ich lese schon ein wenig länger hier....
    Und ich kann sehr gut nachvollziehen, was du gerade empfindest.
    Auch ich hatte eine Zeit, in der in einem bestimmten Laden, mit einer bestimmten Gruppe von Leuten gefeiert wurde, als würde am nächsten Tag die Welt untergehen!
    Wir haben bereits montags die Tage bis zum WE gezählt und es war eine geile Zeit!
    Genieße die Erinnerungen daran, sie kann dir keiner nehmen!!!
  2. zitierenPavelina schreibt am 11.11.2006 um 17:24 Uhr:Geh zur Gayfactory und feiere. Lass es dir gut gehen. Egal ob Ex auch da ist. Gar nicht beachten. Feiere, als ob es keinen Morgen mehr gibt. Ich wünsche dir eine schöne Nacht.
    Pavelina
  3. zitierensnufkyn_blues schreibt am 11.11.2006 um 19:00 Uhr:hau rein junge ;-) !!

Diesen Eintrag kommentieren