Boys don´t cry

21.05.2013 um 08:23 Uhr

Prost!

von: Ryan

Es ist nicht mal acht Uhr morgens und ich hab mir grad ein Bier aufgemacht. Ja ich trinke morgens Bier - eklig eigentlich, schmeckt auch irgendwie anders als sonst - ich glaub, ich trink es auch nicht aus. Aber ich trinke morgens Bier. Warum? Ich bin so sauer und angenervt und überarbeitet und alles zusammen.

Ich hab ja grade Nachtschicht - das rechtfertigt das Bier ein wenig, denn ich hab grad erst Feierabend gemacht. Wenn nicht jetzt, wann dann? Ein Bier vorm Schlafen gehen. So. Es nervt mich grad alles so an. Ich arbeite die elfte Schicht in Folge, es ist die fünfte Nacht und es läuft alles irgendwie quer. Zum einen ist immer noch nicht raus, ob ich mein Team behalten darf oder ob wir lustig durch´s ganze Haus verstreut werden. Dazu wird sich bislang nicht geäußert. Über Pfingsten haben mich die ganze anderen Stationen "verarscht", haben mir Patienten untergejubelt, die angeblich "überwachungspflichtig" wären, im Endeffekt aber nur aufwändig sind - und konnte die komischer Weise nicht zurück nehmen, weil sie angeblich alle "voll" wären. Was haben wir da so bekommen? Eine Schrei-Oma "Hiiilfee .... hiiilfee ... hiiiilfe ..." Das geht die ganze Nacht so, non-stop. Ich höre die immer noch, wenn ich nach Hause fahre, die schläft nicht eine Sekunde. Nach 10 Stunden "Hiiiilfee" bist du matschig im Kopf, und selber völlig irre. Eine andere Patientin hat so schlimme Paranoia, dass sie dauernd den heiligen Geist an der Wand sieht - ich rasiere mich wieder jeden Tag, weil sie die erste Nacht dachte, ich sei Jesus mit drei-Tage-Bart. Dann hab ich soviele Ernährungssonden, dass wir über Pfingsten über zwei Kartons Sondenkost verbraucht haben - ein Traum. Der Tagdienst war schon richtig irre, ich hab Nachts versucht einiges nach- und vorzuarbeiten, aber schön ist anders. 

Also hab ich heute Nacht hochoffizielle E-Mails geschrieben, nachdem ich gesehen hab, dass die anderen Stationen gelogen haben. Station ist halbleer, aber "wir können den nicht zurücknehmen, wir haben kein Bett frei." Am Arsch. Ich hab heute gleich nach der Dienstübergabe zwei Stationsleitungen angemault, dass die ihre Patienten zurück nehmen sollen. Ich bin doch nicht die Abschiebe-Station, für Leute die keiner haben will. Zudem heulen meine Kolleginnen mir dauernd die Ohren voll mit dies und jenem und was die Abteilungsleitung schon wieder gemacht hat. Ich könnte kotzen. Jeden Tag das Gleiche. Täglich grüßt das Murmeltier. Ich kann die Medikamentenlisten meiner Patienten bereits auswendig, so oft bin ich da.

Meine Schwangere im Team kriegt im Moment bei jedem Pups Heulkrämpfe - ja gut, das darf sie, das sind die Hormone. Aber es ist anstrengend. Und selbst der FSJler hat mir gestern Abend gesagt, dass er sich richtig betrinken will, weil er morgen mal einen Tag frei hat und so angenervt ist.

Dann die üblichen Baustellen. Ich guck das Lager durch und es ist scheisse bestellt. 6oo Windeln in S, aber keine in M, 50 Kartons Braunülen aber keine einzige Packung Braunülenpflaster. Medikamentenschränke hab ich aufgeräumt und ich bin fast hinten über gefallen. Die Mädels haben gehortet, als hätte ein Messi Medikamente gesammelt. Und von den Nachtwachen höre ich immer, wie furchtbar der Leerlauf nachts ist ... sind aber auch nicht bereit mal eine Extra-Aufgabe zu machen. Ich hingegen bin so dämlich und hab jede Nacht irgendwas Großes gerissen. Eine Nacht hab ich die Medi-Schränke sortiert und gesäubert, eine Nacht den Spülraum geputzt, heute Nacht hab ich die Aufenhalts- und Besucherräume geputzt und Gläser und Wasser aufgefüllt. Aber darauf hat ja wieder keiner Bock. Ich hab da auch keinen Bock drauf, aber es muss ja gemacht werden. Ich führe jetzt Putzpläne ein - das gibt wieder lange Gesichter, ich weiss das jetzt schon. 

Und dann komm ich nach Hause und Steffi hat schlechte Laune - hat ihre Tage - nein, ich werde noch nicht Vater, um das gleich zu beantworten. Steffi hat richtig schlechte Laune und ist zudem immer noch erkältet. Und wenn ich dann so frage: "Würdest du heute ein Brot kaufen?" dann kommt so eine Antwort wie (Achtung, stark übertrieben): "Was fällt dir ein mich das zu fragen? Warum holst du kein Brot, wenn du von der Arbeit kommst? Nie ist Brot da! Immer kümmere ich mich darum, dass wir Brot haben!" Gut, zugeben, sie hatte auch Nachtschicht - aber nur 3 und ich hab 6. Und sie hat schon seit Vorgestern frei - ich nicht. Zumindest hat sie gestern gekocht - allerdings Nudeln mit Bolognese - mit Hackfleisch. "Schatz, ist das Hackfleisch?" - "Oooh, daran hab ich nicht gedacht, ich schmeiss das weg." - "Wieso? Du kannst das doch essen, ich hol mir Ketchup." - "So eine Scheisse, ich schmeiss das weg!" - "Jetzt iss das doch!" - Da fing sie fast an zu weinen - auch die Hormone. Boah ist das anstrengend. Vorgestern hatte sie nach dem Duschen ihren Verlobungsring verlegt ... ich bin dann ja so: "Das findet sich wieder an, unsere Wohnung ist ja nicht so groß." Aber sie ist völlig durchgedreht  und wir mussten eine Stunde lang den scheiss Ring suchen. Langsam aber sicher werde ich misantrop. Ich möchte keine Menschen mehr um mich herum haben, nur Ruhe und Frieden. Ich bin so froh, wenn mich alle in Ruhe lassen.

Und zu guter Letzt, nachdem ich mich heute morgen gleich mit zwei anderen Stationsleitungen angelegt habe, in der Übergabe wieder eine heulende Schwangere neben mir sitzen hatte und sie drei mal in den Arm nehmen musste, damit sie sich halbwegs wieder einkriegt, gehe ich durch den strömenden Regen (es regnet hier ununterbrochen seit zwei Tagen!!) zu meinem Fahrrad, will nur schnell nach Hause in mein Bett ... ist doch der scheiss Fahrradreifen leer. Ich musste das scheiss Drecksfahrrad (was ich sonst liebe) die ganzen 6 Kilometer eine Stunde Fussmarsch nach Hause schieben - nach dem Nachtdienst! Und dann war Feierabend mit der guten Laune und meinem gutmütigen Wesen. Das Karma hat heute ganz eindeutig was gegen mich. Und das war der Zeitpunkt, an dem ich zu dem Entschluss kam heute vorm Schlafengehen ein Bier zu trinken. Und jetzt geh ich schlafen, denn heute Abend muss ich wieder arbeiten. 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenMaxyII schreibt am 21.05.2013 um 10:31 Uhr:Oh je..., deine Tage scheinen ja momentan nicht so rosig zu sein. Dann hoffe ich mal, dass sich das bald ändern wird. Dann wünsche ich dir mal eine gute "Nacht",immerhin kann man bei dem Wetter, dass bei dir zu herrschen scheint, gut schlafen, und angenehme Träume :) LG
  2. zitierenKris schreibt am 21.05.2013 um 20:46 Uhr:Ich wünsch dir, dass die miese Phase schnell vorüberzieht, samt der Hormone deiner Verlobten... wenn man das so liest, bist du n Fall für nen Ausstieg... würd sich keiner wundern, wenn du Steffi sagst, du bist nur mal Zigaretten holen, und bist dann auf und davon mit eurem Bulli Richtung Sonne ;-)
    Kopf hoch, wird schon... nördlich von HH ist das Wetter auch nicht besser...

  3. zitierenRyan schreibt am 22.05.2013 um 17:45 Uhr:@MaxxyII
    Schlafen konnte ich super - das hat mich ein wenig getröstet, dass ich bei dem schlechten Wetter nichts verpasse draussen.

    @Kris
    Gute Idee eigentlich ...
  4. zitierenKris schreibt am 23.05.2013 um 00:49 Uhr:Alles klar, wenns soweit ist, sag bescheid, ich komm mit... ich weiß ne Menge guter Orte wo ich schon war und auch noch nicht war, mir fehlt nur der Bulli... ;-)

Diesen Eintrag kommentieren