Boys don´t cry

05.03.2007 um 18:44 Uhr

Ryan knallt ab

von: Ryan

Nach so nem Wochenende und nem seltsamen Arbeitstag, hab ich das Gefühl ich drehe ab. Meine gewisse Arbeitskollegin kam heute zur Arbeit und alle: "Hey du siehst fertig aus." - und sie "Tja, ich hab mich gestern von meinem Freund getrennt, mit dem ich 4 Jahre lang zusammen war" - nachdem ich mich mit Ryan besoffen hab und wir inner Kiste gelandet sind ... Gott, ich hab so ein grottenschlechtes Gewissen.

Gut, im laufe des Tages änderte sich die Stimmung allgemein von betrübt auf geheitert und es fielen die ersten Sprüche: "Ryan und du flirtet ja dauernd rum, jetzt könnt ihr ja endlich." oder "Jetzt haste keinen eifersüchtigen Freund mehr um dich rum, jetzt kannste Ryan ja endlich rumkriegen." oder "Wenn Ryan und du mal im Unterricht verschwindet, wissen wir ja dass ihr beiden alleine sein wollt." Und du sitzt da und denkst: "Boah ey ..." Ich bin dann auch irgendwann ausgerastet und hab sowas gesagt wie: "Was denkt ihr eigentlich? Dass wir beide seit über 2 Jahren notgeil aufeinander sind?!" und dann kam kleinlaut: "Aber ihr würdet sogar total gut zueinander passen." - "Sie ist aber gar nicht mein Typ!" - "Tschuldigung, wir dachten halt, dass ihr ... naja gut zueinander passen würden." - Ryan, die Vollzicke - noch ne schöne Rolle in die ich jetzt passe.

 Mich hat mittags dann ne Freundin angerufen: "Du Ryan ... ich hab Scheisse gebaut ... so zwischenmenschlich ... es geht um Sex und Arbeit." und ich: "Großartig, wir MÜSSEN uns treffen." Eigentlich wollten wir Frustshoppen und sie erzählte so beim Schlendern durch das Wandsbeker Quarree, dass sie mit ihrem Chef geschlafen hat und der sie jetzt sehr anzüglich behandelt - und ich erzählte, dass ich mit ner Arbeitskollegen geschlafen hab und das der Auslöser zum beenden ihrer nicht ganz so glücklichen, aber langen Beziehung war. Und dann meinten wir: "Wir gehen zu McDoof, uns vollfressen." - "Okay, aber erst will ich mir die Haare abschneiden lassen, mein Chef steht so auf meine langen Haare, die müssen ab." Sie züchtet seit fast 3 Jahren ihre Haare und war sehr stolz ... und dann saßen wir beim Friseur: "Ryan, ich trau mich nicht." ich hab dann die Gelegenheit genutzt und mir auch nen Kurzhaarschnitt verpassen lassen - aber so kurz wie schon lange nicht mehr. Also meine Zopfbändern kann ich jetzt für nächsten 6 Monate wegschmeissen. Ich hab im letzten Jahre eher zu "etwas zu lang" als "kürzer" geneigt. Bei ihr war´s noch schlimmer Und die Friseurin war so lieb und fragte: "So in Ordnung?" - "Nein kürzer!" Ich mein sie sieht jetzt sehr schick aus und ich mag meine Frisur auch, aber dann standen wir gemeinsam vorm Spiegel, schauten uns an, schauten auf die Haare zu unseren Füßen ... "Meine Haare ..." und sie fing an zu weinen

Letztendlich waren wir nicht bei McDoof, weil uns beiden nicht mehr nach Vollfressen war - ich hoffe die Veränderung hat uns beiden irgendwie gut getan - ich hab zuhause auch nur in den Spiegel geschaut und dachte: "Oh weh ... oh weh ... du bist doch bescheuert." Ich werde ne ganze Weile nicht mehr meinen viel zu langen Pony aus den Augen streichen müssen und ne komische Haarspange in meine Haare machen müssen, wenn ich etwas abschreiben möchte von der Tafel, weil ich sonst mein Heft nicht sehe. Ich mochte meinen alten Haarschnitt, aber jetzt isses zu spät.

Auf in ein neues Leben.


Diesen Eintrag kommentieren