Boys don´t cry

01.06.2006 um 20:13 Uhr

Wie Trennungen nicht normal ablaufen

von: Ryan

Musik: Fiona Apple - Paper Bag

Sie hat heute noch mal um ein klärendes Gespräch gebeten und ich hab zugestimmt, weil ich es fair fand. Wir haben fast ne Stunde geredet, aber irgendwie ist nichts dabei rum gekommen. Sie hat meine Standpunkte nicht verstanden, ich habs ihr wirklich versucht zu erklären, aber sie hats echt nicht gerallt.

Statt dessen kamen dann so Sachen, dass sie für mich da gewesen sei, als es mir schlecht ging – und nun wo es ihr schlecht geht, würde ich sie fallen lassen. Ich sei der einzige Mensch, dem sie vertraut und der ihr Halt geben würde und nun sei ich auch noch weg. Bla bla – Vorwürfe ohne Ende und sie hat es 1A geschafft mir ein super schlechtes Gewissen zu machen.

Auf der anderen Seite: Gibt es den perfekten Zeitpunkt um sowas zu beenden? Nein. Die Sachen, die mich stören, sind nicht erst seit gestern da und dass sie völlig dissozial ist, ist nicht meine Schuld. Das hat sie irgendwie selbst geschafft. Ich kann doch nicht aus Mitleid mit jemanden zusammen sein, nur weil sie sonst niemanden hat?

Und dann kam noch das Schärfste: Ich hab ihr gesagt, dass ich es nicht tolerieren kann, dass wenn sie auf wen sauer ist, permanent unter die Gürtellinie schiesst (mit Äußerungen, Gesten usw.) – 2 Minuten später spielt sie auf meine Exfreundin an und ich meinte nur: "Genau das meine ich! Meine Exfreundin hat mit der ganzen Geschichte hier nichts zu tun und du musst sie erwähnen, weil das nen wunder Punkt bei mir ist!"

Aber wie gesagt, sie hat es einfach nicht verstanden und es bringt auch echt nichts mehr. Im Treppenhaus wurde mir noch nen böser Spruch hinterher geschmissen und ich bin noch nicht mal in meiner Wohnung, da kam von ihr ne SMS von wegen, es täte ihr so leid, ich solle noch mal in Ruhe nachdenken usw.

Stunde später ne SMS, ich hätte sie ja nur gebraucht zum vögeln, ich hätte sie so verarscht bla bla ... jetzt grade schon wieder ne SMS: "Egal wieviele du noch verarscht, deine Exfreundin nimmt dich eh nicht zurück, so wie du bist."

Boah ich krieg hier gleich die Krise ... sie ist mir echt unheimlich ... das ist doch echt nicht normal. Ich warte grade echt drauf, dass sie vor meiner Tür steht. Mein Mitbewohner macht extra früher Feierabend, damit ich hier nicht alleine hocke.

Ich weiss echt nicht wie ich sie einschätzen soll und irgendwie halte ich sie mittlerweile auch für leicht unberechenbar – ist albern, weil ich bin ja nen Mann und sie ne Frau ... aber ich hab echt Schiss.

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenback2thesun schreibt am 01.06.2006 um 20:29 Uhr:Hallo

    ich denke du brauchst keine Angst haben. Ich habe meinen Ex damals nach der Trennung auch verbale ziemlich angegriffen. (Auch unter der Gürtellinie)Aber getan, habe ich ihm nichts. Zwischen sagen und tuen liegen Welten. Es hat mir hinterher wirklich leid getan.Hat aber nichts genutzt. Er hat einen totalen Schlußstrich gezogen. Kein Kontakt mehr, ist hard aber eine Möglichkeit. Über den Trennungsschmerz muss Sie alleine hinweg kommen. Du kannst ihr da am wenigstens helfen.
  2. zitierensoulmate schreibt am 02.06.2006 um 09:49 Uhr:Süßer, wenn sie sich trotz eurem Gespräch so verhält, brauchst du kein schlechtes Gewissen zu haben. Du hast immerhin versucht dich mit ihr zu arrangieren...wenns nicht passt, passts eben nicht. Das muss sie akzeptieren, auch wenn sie verletzt ist! Mach dir keinen Kopf!!



    Liebe Grüße

Diesen Eintrag kommentieren