S.F... wie in Science Fiction

19.10.2016 um 22:14 Uhr

Gunslinger

von: SweetFreedom   Kategorie: Skizzen

Schade, daß ich HBO nicht schauen kann (vielleicht doch irgendwie?) und schon lange keinen Vertrag mehr mit Sky habe. (Man kriegt uns nicht mehr in die Fänge. Ich mag Amazon Video und ich liebe Netflix, danach hört's ganz schnell auf.) 

"Westworld" interessiert mich aber sehr. 

Dieser Gunslinger - der bin ich, der "sind" wir, die User, die Abonnenten, die Zuschauer, die alles schon gesehen haben, alles kennen, aber doch Neues suchen, das ganze verstehen wollen, inspiriert werden wollen...

Ich schaue auch mal eine Staffel am Stück wenn man mich läßt. Der Drache sagt: Wenn Du Futter suchst und finden möchtest, mußt Du erstmal für 'ne Weile abstinent bleiben. Er hat recht. Hat er wirklich recht?

Ich bin mir der Schizophrenie des Systems bewußt. Bingewatching und philosophischer Anspruch passen oft nicht gut zusammen. Und nach dem Anschauen einer Staffel wartest du ein Jahr auf eine Fortsetzung, die du dann auch wieder verschlingst?

Höchst interessant sind die neuen Serienkonzepte. Da wird der Zuschauer einbezogen, angesprochen, um Hilfe gebeten, hinterfragt, abgebildet und gespiegelt, Global Players direkt kritisiert, die Religionen verteufelt, Wahrheiten ausgesprochen. 

Die großen Themen sind nicht neu, das WAS kennen wir, aber das WIE schlägt manch neue Kapriole. Du er-kennst dich selbst und erkennst die Kulissen als solche, das Spiel, das Dich von bedeutenden Fragen ablenken soll. 

Die neuen Konzepte haben deshalb einen faden Beigeschmack, so interessant sie auch zu sein scheinen. Es könnte sein, daß der Zuschauer originelle Zugänge nicht nur fasziniert beobachtet, durch den Kauf legitimiert und auf irgendeiner Metaebene analysiert. Es könnte passieren, daß er darüber hinaus noch eine Ebene aufmacht und ALLES durchschaut... 

KÖNNTE??? 

'Kauft auch unsere neue Idee.'  

Hahaha... Ich glaube, wir sind doch alle diese Androiden, deren Programme noch gut funktionieren. Ab und zu flammt etwas auf, du fragst dich, ob dein Hamsterrad wirklich deins ist... doch steigst gleich darauf wieder ein und strampelst dich ab... solange dir Serie und Film noch Futter bieten für gedankliche Eskapaden...

Es wird Zeit, noch besser hinzuschauen. Was braucht man? Zeit. Es ist genug da davon, aber unsere Prioritäten spielen nicht uns selbst in die Hände, sondern jedem, der möchte, daß alles so bleibt wie es ist.

Intuition braucht Zeit außerhalb des Hamsterrads. Die Prioritätenliste kann modifiziert werden. Du wirst in deinen 100 Jahren das Rad nicht neu erfinden, aber Du kannst Dir vielleicht ein paar hübsche Effekte ins Drehbuch schreiben?! Und vor allem: Du kaufst vielleicht etwas, aber wirklich ab-kaufen mußt Du es ja noch lange nicht, oder?


- über screenrant.com -

16.10.2016 um 21:10 Uhr

The Glitch...

Kurze Erinnerung:

"The Glitch" ist toll gemacht, geht ans Herz. Die geschichtlichen Bezüge sind höchst interessant, das Ein-Blenden der Erinnerungen sehr schön gelöst.

Die Figuren sind einem ganz nah, man versteht die Leute.

Dramaserie mit Sci-Fi-Hintergrund, die uns unter anderem fragt: Wann und wie darf man nach dem Tod geliebter Menschen ein neues Leben beginnen?

Hat mich gefesselt.

 

  - geklaut bei junkee.com -