Mein Leben als Superschalker

02.05.2015 um 11:05 Uhr

Letztes Heimspiel

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Stuttgart

Heute steigt für mich das letzte Heimspiel in dieser Saison (gegen Paderborn bin ich auf 'ner Hochzeit eingeladen).
Huub Stevens, Trainer der Schalker Jahrhundertelf, kommt mit seinen Stuttgartern als Tabellenletzter.

Ich fahre mit gemischten Gefühlen zum Spiel.
Die Mannschaftsleistung in den letzten Spielen war schlecht, die Ergebnisse noch schlechter.
Die Champions League ist nicht erreicht, nun bangt man schon um die Europa League-Plätze.

Vielleicht wäre ein kompletter "Neustart" (= ohne Teilnahme an einem europäischen Wettbewerb) mal eine gute Sache, wer weiß...
Die paar Millionen könnte der Verein dann auch von seinen Mitgliedern holen, wenn wir denn überhaupt ein Verein bleiben... auch das weiß man ja nicht.
Tönnies spricht deutlich von Umbruch, und das hört sich für mich deutlich nach Preissteigerungen, Traditionsverlust usw. an.
Aber da mache ich persönlich nicht mehr alles mit.
Bin mir aber sicher, dass es genug Leute geben wird, die dann für mich "einspringen" werden.

Glückauf

17.03.2015 um 21:52 Uhr

Madrid

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Real, Madrid

Der Kurztrip nach Madrid ist ja nun schon 'ne Woche her, aber er ist immer noch präsent im stolzen Schalker-Herz.

25 Grad. Wolkenloser Himmel. Was für ein optimales Wetter für Fußball-Fans!
Und dann noch dieses Wahnsinns-Spiel... fast hätten wir die richtig große Sensation geschafft.
Aber der 4:3-Sieg der Königsblauen bei den Königlichen, der geht in die Geschichte ein.

Und ich war mit dabei!
Unbeschreiblich!
Unvergesslich!

Mal sehen, ob wir nun noch die Champions League erreichen... am kommenden Samstag kommt Leverkusen. Das wird ein wichtiges Spiel...

Glückauf

31.01.2015 um 10:42 Uhr

Ich glaub', es geht schon wieder los...

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Hannover, Rückrunde

Ich habe hier lange nicht mehr geschrieben... dafür ein fettes SORRY, falls jemand hier an dieser Stelle überhaupt etwas vermisst hatte...

Das Trainingslager und die Testspiele sind vorbei. Nach meinem Gefühl lief das alles nicht sehr erfolgreich.
Wenn man sich die Schlagzeilen danach anguckt, dann sind das viele Phrasen und Durchhalteparolen:
  • Roberto Di Matteo: "Zufriedenstellende Einheiten"
  • Neustädter: "Topfit und flexibler in Rückrunde"
  • Fabian Giefer: "Habe keinerlei Probleme"
  • Benedikt Höwedes: "Die richtigen Schlüsse ziehen"
  • Jan Kirchhoff: "Wir sind gewappnet"
  • Joel Matip: "Dreierkette ist keine große Umstellung"

Ab sofort sollte aber gelten: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?"

Testspielergebnisse zählen nix, ab heute werden die Karten neu gemischt. Mal sehen, in welcher Form wir uns präsentieren. All' das kann man ja nicht vorhersagen.

Gegen Hannover 96 darf es gerne einen Sieg geben.
Zum Glück sind wir Schalker stets unberechenbar... Fröhlich

Ich tippe mal auf einen 2:0-Sieg für uns, denn ich habe heute den Schalker Kreisel direkt zweimal bekommen. Und vorne drauf ist Huntelaar. Also macht der auch heute die beiden Buden! Fröhlich

Glückauf

31.10.2014 um 16:24 Uhr

Halloween auf Schalke

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Augsburg, Halloween

Gerade frisch vom Friseur zurück... mal gut, dass ich gleich 'ne Kappe aufhabe! Fröhlich

Heute Abend geht's gegen Augsburg.
Halloween auf Schalke! Gibt es ein Horror-Spiel?
Ich hoffe nicht.

Schalke bleibt unberechenbar, von daher ist heute (wieder einmal) alles möglich.
Ich tippe optimistisch auf einen 2:0-Sieg für uns (1:0 Meyer, 38. Minute; 2:0 Huntelaar 79. Minute).
Warten wir mal wieder ab...

Nächsten Dienstag fliege ich dann mit netten Schalkern nach Lissabon. Bis Donnerstag.
Am Mittwoch ist das Spiel gegen Sporting.
Nach dem souveränen 4:3-Sieg auf Schalke, werden wir dort also bestimmt auch punkten... oder auch nicht... :-)

Glückauf

23.08.2014 um 12:04 Uhr

Et geht wieder los!

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Hannover, Bundesliga

Am Montag sind wir in der ersten Runde des DFB-Pokals rausgeflogen.
Gegen Dynamo Dresden, die einfach besser waren. Wir waren zu doof, und hatten es nicht verdient, 'ne Runde weiterzukommen.
Nun haben wir keine Dreifachbelastung mehr - ist doch auch gut. :-/

Vor dem Bundesligastart heute in Hannover schreibt die Presse schon, dass wir unter Druck stehen, und mit dem Rücken an der Wand.
Verstehe ich nicht.
Natürlich wäre es doof, wenn wir heute verlieren würden. Dass das durchaus realistisch ist, ist uns allen klar. Aber selbst wenn, dann geht die Welt nicht unter.
Schon gar nicht die Schalke-Welt.

In der letzten Saison haben wir die beste Rückrunde aller Zeiten (!) gespielt. Das scheint nun keinen mehr zu interessieren. Jens Keller hat absolut kein Vertrauen von außen, und steht immer in der Kritik.

Ich warte einfach mal ab und gebe der Mannschaft Zeit, sich einzuspielen, und sich zu finden.
Manchmal sind die anderen nämlich auch gar nicht viel besser...

Für heute wäre für mich zum Start ein Unentschieden in Ordnung. Von mir aus ein trostloses 0:0.
Gerne auch ein 4:4.
Mein Tipp ist aber ein 1:1. Fröhlich

Glückauf

27.04.2014 um 13:04 Uhr

Wichtiges Spiel!

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Gladbach

Mit einem Sieg heute gegen Gladbach hätten wir 6 Punkte Vorsprung auf Platz 04.

Das wäre dann fast schon die direkte Qualifikation für die Champions League. Zwei Spiele stehen dann noch aus. Die Tordifferenz ist aktuell gleich mit Leverkusen... es bleibt also echt spannend!
Mein Tipp für heute: 2:1 für uns (Tore: Meyer 36. Minute und Matip 81. Minute, Gegentreffer in der Nachspielzeit).
In sozialen Netzwerken liest man vermehrt, dass wir gegen Gladbach im Jahr 1992 das letzte Mal ein Heimspiel verloren haben. Warum schreibt man das so oft? Will man das Ende der Serie herbeischwören? Ich will es nicht hoffen...

Ansonsten warte ich auf die Bekanntgabe des Termins für das Sommertrainingslager. Es wird wohl Ende Juli werden. Höchstwahrscheinlich wieder Österreich (Klagenfurt). Steht alles noch nicht fest.

Glückauf

09.02.2014 um 10:44 Uhr

Eurofighter

Gestern war Bezirksversammlung der Fan-Clubs. Und zur Überraschung aller Teilnehmer kam Eurofighter Ingo Anderbrügge zu Besuch!

In 90 Minuten erzählte er von sich, von seinen Fußballschulen, aus alten Zeiten und kommentierte auch die aktuelle Lage auf Schalke.
Anschließend gab er noch Autogramme (auf Autogrammkarten der Saison 1999/2000) und man hatte Gelegenheit, Fotos mit ihm zu machen.

 

Ingo Anderbrügge und der Superschalker (von links nach rechts) Fröhlich
 

 

Natürlich habe ich ihn gefragt, ob er als aktiver Spieler abergläubisch war oder irgendwelche Rituale vor dem Spiel hatte (zuerst den linken Schuh anziehen oder sowas).

Nein, hatte er nicht gehabt.

Er berichtete aber, dass z. B. Jens Lehmann nach dem Training immer noch ein paar Schüsse von ihm aufs Tor bekommen wollte. Da hat er sich dann auch überreden lassen, denn große Lust hatte er dazu nicht mehr gehabt. Also ballerte er ihm ein paar Dinger rein. Lehmann wollte aber den letzten Ball halten, damit er ein gutes Gefühl hatte. Ingo selbst wollte aber den letzten Ball reinjagen... ein Dilemma! Fröhlich

Zudem äußerte er sich kritisch zu Mannschaftsräten im Allgemeinen. Jeder gute Profi brauche schließlich keinen, der einem sagt, dass man mehr Einsatz zeigen müsse.
Und zu Prämienverhandlungen, an denen der Mannschaftsrat stellvertretend teilnimmt, erzählte er von Gesprächen mit Rudi Assauer. Der hatte meist die Zahlen schon auf einem Stück Papier notiert und die Meinungen der Spieler zwar angehört, aber letztendlich ignoriert.
Assauer wollte dann auch meist erst nach dem Spiel die Mannschaft mit "Taschengeld" belohnen.

Ingo mag übrigens diese Trikot-Vereinswappen-Knutscher nicht. Die Spieler sind Profis, sie verdienen ihr Geld mit Fußball und sie werden dann auch ggf. den Verein wechseln, wenn es nötig ist. Er mag da lieber die ehrlichen Spieler, die das auch so sagen.

Als während der Versammlung ein Handy klingelte, meinte einer, dass das 5 Euro kostet.
Ingo dazu: "Oder 20 Liegestützen!" Fröhlich

-------

Nun noch zur aktuellen Lage.
Mit zwei Siegen sind wir gut in die Rückrunde gestartet. Heute (ab 17:30 Uhr) nun ein weiteres Heimspiel.
Gegen Hannover.
Die haben ebenfalls einen guten Start hingelegt und es wird ein hartes Spiel werden.
Ich hoffe mal auf einen 2:1-Sieg für uns.
Torschützen: zweimal Anderbrügge Huntelaar 36. Minute, Gegentor 53. Minute, Siegtor Meyer 81. Minute!

Glückauf

26.01.2014 um 09:53 Uhr

Die Winterpause ist vorbei!

Zunächst der Form halber: ich wünsche Euch ein frohes neues Jahr!
Mögen all' Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.
Und ganz wichtig: bleibt gesund!

Tja... heute ist die Winterpause vorbei, obwohl wettertechnisch der Winter gerade wohl erst beginnt.

Schalke spielt in Hamburg. Ein wichtiges Spiel zum Start der Rückrunde. Die Konkurrenten der oberen Tabellenregion haben Punkte gelassen, wir könnten etwas Boden gut machen. Könnten!
Mal sehen, ob es irgendwie klappt.
Ich rechne mit einem Unentschieden zum Start (1:1, Torschütze: Farfan 62. Minute, Ausgleich in der 79. Minute).

Am Freitag durfte ich übrigens bei einem netten Abschieds-Abend vom Schalke-Pfarrer Norbert Filthaus dabei sein und meine Geschichte über Aberglauben (siehe Band 2 in den "1904 Geschichten") vortragen.
Insgesamt war es ein toller Abend!

Zwei künftige Auswärtsspiele sind nun auch klar. Mitte März geht es zunächst nach Augsburg und ein paar Tage später nach Madrid zum Rückspiel in der Champions League.
Das wird aufregend...

Schönen Sonntag noch und Glückauf

17.12.2013 um 20:40 Uhr

Mythos-Tour

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Mythos, Tour

1904 Worte in 04 Minuten

Als einer der Autoren der 1904 Geschichten wurde ich freundlichst vom Herausgeber Matthias Berghöfer zur Mythos-Tour eingeladen.
Mythos-Tour? Wie jetzt?
Dass Schalke ein Mythos ist, ist klar. Aber wie genau kann so eine Tour aussehen? Es muss doch auf jeden Fall irgendetwas mit dem Ortsteil Schalke und dem Ursprung des Vereins zu tun haben. So dachten vermutlich auch die anderen eingeladenen Gäste.

Und so trafen wir uns am 15.12.2013 an der Pfarrkirche St. Joseph in Gelsenkirchen-Schalke. Das letzte Heimspiel in diesem Jahr stand um 15:30 Uhr gegen den SC Freiburg an, und so begann die Tour bereits früh morgens um 9:44 Uhr.

Olivier Kruschinski (Oli4) fing direkt neben der Kirche an zu erzählen. Und man sah direkt den Glanz in seinen Augen. Der Glanz, für den ich den Mythos Schalke verantwortlich mache.
Sofort packte er mit seinen Worten die aufmerksamen Zuhörer. Man machte Späße, es wurde gelacht.

In der Kirche zeigte uns dann der stolze Pfarrer das Fenster mit dem Heiligen, der Fußballschuhe trägt und vor sich einen blau-weißen Fußball liegen hat. So etwas wird es in der Welt kein zweites Mal geben, da stimme ich dem Pfarrer zu. Der Glaube an Gott ist offensichtlich in der Tat vergleichbar mit dem Glauben an den Verein Schalke 04. Ich bin schon jetzt beeindruckt, eine kleine Gänsehaut macht sich bemerkbar.

Raus aus der Kirche geht es einfach ein paar Meter über die Straße zu einem Denkmal. Oli4 erzählt wieder interessante Geschichten, aber die vielen Worte prasseln mit der Zeit an einem ab, man wird leicht unkonzentriert. Seine Frau sagt wohl auch oft, dass er viel erzählt, erzählt er. „Lange Rede, kurze Hose.“ scheint sein Lieblingsspruch zu sein. Aber zum Glück ist da ja noch die Kirche. Es ist 11 Uhr und die lauten Kirchenglocken machen es vielen schwer, die Rede akustisch weiter zu verfolgen. Ich gehöre dazu, denn ich stehe nicht in seiner Sprechrichtung. In diesem Fall war es allerdings auch sehr interessant, Oli4 und seine Gesten zu beobachten, sowie in die Gesichter der anderen zu schauen, die ihn verstehen konnten. Der Glanz und das Feuer in den Augen waren immer noch vorhanden. Nun auch bei einigen anderen.
Die Glocken hatten ausgeläutet und wir gingen wieder ein paar Meter weiter zum Schalker Markt. Ich bin ehrlich, ich hatte jetzt mit einem schönen Marktplatz gerechnet. Es war aber mehr ein Parkplatz. Und überhaupt kam an dieser Stelle kein Gefühl für Schalker Geschichte auf. Dafür war die Örtlichkeit zu sehr verfremdet, und die Vorstellungskraft war schlichtweg überfordert.

Es schloss sich ein kleinerer Fußmarsch über eine Brücke an, an deren Ende Oli4 wieder einiges zu erzählen hatte. Durch vorbeifahrende Autos konnte ich wieder nicht alles verstehen, aber im Prinzip ist die Schalker Meile auch selbsterklärend.

Ein Highlight der Tour war für mich die Kampfbahn Glückauf. Schon beeindruckend, wenn man sich die alten Fotos in Erinnerung ruft, und die Kinder aus Platzmangel auf der Latte des Tores hocken, um das Spiel zu verfolgen. Ich stelle mir vor, wie die Hütte hier brechend voll ist. Die Jungs spielen den Schalker Kreisel. Faszinierend! Ernst Kuzorra, Fritz Szepan, aber auch Norbert Nigbur und Klaus Fischer haben hier gespielt. Leider konnte ich das nie miterleben, und ich beneide alle, die solche Erinnerungen haben dürfen.

Oli4 hat in den 04 Stunden der Tour viel über Schalke erzählt. Nicht nur über den Fußballverein, sondern auch über die Region, über die Menschen, die dort lebten. Und er stellt Fragen, warum die Vereinsfarben Blau und Weiß sind, warum es „auf Schalke“ heißt.
Und er hat absolut Recht, wenn er leicht kritisiert, dass man der Mannschaft z. B. nach Mailand und London folgt, aber es bisher versäumt hat, sich mal die Wurzeln in Schalke selbst anzuschauen.
Ich selbst habe schon einige Schalke-Bücher gelesen und die Geschichten rund um Schalke haben mich schon immer sehr interessiert, aber nun kann ich auch jedem wirklich nur empfehlen, sich selbst mal den Ort vom Schalker Mythos näher zu bringen.
Schalke ist nicht nur die Mannschaft, die um Punkte kämpft. Schalke ist nicht nur die Stimmung im Stadion.
Man spürt und versteht Schalke noch besser, wenn man mal eine Mythos-Tour mitgemacht hat.

29.10.2013 um 20:29 Uhr

Tannenbaum!

von: Superschalker   Stichwörter: Tannenbaum

Wie schon in den letzten Jahren haben wir dem Verkauf von Tannenbäumen (klein und im Topf) entgegengefiebert.

Heute war es nun endlich soweit und ich habe ein schickes Bäumchen gekauft, das nun auf dem Balkon auf seinen Einzug in die Wohnung kurz vor dem 1. Advent warten darf. Beschäftigt

Ick freu' mir!

Besinnliche Stimmung kann losgehen... Fröhlich

26.10.2013 um 11:35 Uhr

Das große Derby

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Derby, Lüdenscheid

Heute ist es endlich: das große Derby gegen die Schwach-Gelben aus der verbotenen Stadt.

Schon seit Wochen fiebern einige Bekloppte dem Spiel entgegen, hatten vergessen, dass wir auch noch woanders und gegen andere gespielt haben.
Nur dieses Spiel zählt anscheinend für sie viel mehr.
Sie singen bei Niederlagen: "Scheiß drauf, Derbysieger zweimal im Jahr..."

Selbstverständlich ist das Derby etwas Besonderes.
Aber für mich persönlich übertreiben es einige etwas - aber jeder so, wie er mag.

Ich mag z. B. bei Liedern mit "Tod und Hass" oder "Grabstätte schänden" NICHT mitsingen. Es sollte lieber die eigene Mannschaft angefeuert werden, und nicht überwiegend der Gegner bedroht und beleidigt werden.

Deshalb bin ich auch froh, wenn das Derby vorbei ist und ich heute Abend friedlich das eine oder andere Bierchen trinken kann. Mit einem Unentschieden wäre ich heute schon zufrieden...

Glückauf

22.10.2013 um 16:17 Uhr

Champions League gegen Chelsea

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Chelsea, London, Champions, League

Ja, Schande über mein Haupt... habe lange nichts mehr von mir hier hören lassen, ich weiß.
Das liegt aber vorrangig an meinen zeitraubenden Aktivitäten in einem anderen sozialen Netzwerk, das für mich insgesamt komfortabler ist.
Aber blogigo bedeutet nach wie vor für mich, dass ich "nach Hause" komme.
 
Seid Ihr denn noch alle da? :-)
 
Nun zu Schalke.
Basel haben wir überlebt, die schwarzgekleideten vermummten Baseler "Fans" mussten wir nicht sehen, wir waren erst später auf dem Weg zum Stadion.
Immerhin konnten wir dort gewinnen.
Ebenso in Braunschweig, wo ich auch anwesend war. In der Tabelle sind wir somit wieder halbwegs oben mit dabei. Platz 04 wäre auf Dauer gar nicht so verkehrt.
 
Heute kommt Chelsea in die Arena. Der Top-Favorit in unserer Gruppe.
Auch wenn wir viele (Knie-)Verletzte haben, wird die Mannschaft schon kämpfen und ich hoffe, wir verlieren nicht. Mit einem Punkt wäre ich irgendwie schon zufrieden. Aber warten wir es mal ab...
 
Glückauf

31.08.2013 um 10:35 Uhr

Neustart

In der letzten Woche war ja nix mit erfolgreichem Saisonstart. Schade.
Es gab wieder 'ne Niederlage.

Dafür haben wir uns aber durch einen Zittersieg in Saloniki für die Champions League qualifiziert. Nun geht es in den Gruppenspielen gegen Basel, Chelsea und Bukarest. Sportlich ist es machbar, die Gruppe erfolgreich zu überstehen. Allerdings kennen wir ja unsere Schalker...

Mit Dennis Aogo und Kevin-Prince Boateng kamen in dieser Woche auch zwei Verstärkungen zu uns. Zumindest wird es erwartet, dass sie Verstärkungen sind.
Ich denke schon, dass nun ein Ruck durch die Mannschaft gehen wird.

Deshalb: HEUTE im Heimspiel gegen Leverkusen der erneute Saisonstart. In den letzten Jahren waren die Spiele gegen Leverkusen meist nicht so erfolgreich.
Trotzdem tippe ich heute auf ein 1:0 für uns.

Glückauf

24.08.2013 um 13:55 Uhr

Endlich Saisonstart!

Zunächst ein Rückblick und dann folgt die Gehirnwäsche...

Das Spiel gegen PAOK Saloniki am Mittwoch endete 1:1. Da war mehr drin, aber insgesamt ist noch nichts verloren. Am Dienstag geht's zum Rückspiel.
Sportlich war es alsoo eher unspektakulär, was aber nach dem Ausgleich knapp 20 Minuten vor Schluss los war, kann ich heute immer noch nicht glauben.
Auf einmal kamen voll ausgerüstete Freunde und Helfer in unseren Block. Wir standen mehr so in der Mitte und unten wurde direkt auf ein paar Fans eingeknüppelt.
Pfefferspray wurde wahllos in die Menge versprüht.
Ich wusste nicht, was los war, das wirkte alles wie ein Überfall. Einige hatten verständlicherweise Angst, denn die Fluchtwege waren durch die Polizisten versperrt worden. Ich mag gar nicht daran denken, was los gewesen wäre, wenn eine Panik ausgebrochen wäre.

Später habe ich dann den Medien entnommen, dass es um eine mazedonische Fahne ging, die von Schalkern hochgehalten wurde und die griechischen Fans provoziert haben soll. Diese drohten mit einem Platzsturm und damit, die Schalker Fan-Kurve anzugreifen. Es könnte Verletzte und Tote geben, hieß es.

Der Laie fragt sich, warum dann nicht der Block der griechischen Fans abgeschirmt wird, wie es in ganz Europa üblich ist? Schließlich wurden ja nicht nur die Nordkurven-Schalker, sondern auch alle anderen Stadionbesucher der Gefahr ausgesetzt. Was wäre dann passiert?

Ebenfalls ist es für mich unerklärlich, warum PAOK zwar 3 Heim-Geisterspiele aus Strafe wegen Zuschauerausschreitungen austragen muss, diese gefährlichen Fans aber ihre Mannschaft auswärts unterstützen darf und Angst und Schrecken verbreiten darf. Das kann ja wohl auch nicht richtig sein. Die Sache müsste mal überdacht werden.

Insgesamt war der Polizei-Einsatz unverhältnismäßig! Die Vereinsführung steht hinter den Fans, das finde ich gut!
Wir dürfen gespannt sein, was die folgenden Diskussionen noch bringen werden...

Sooo... und nun Gehirnwäsche.
Wir ignorieren den sportlich eher unspektakulären Start in die Saison und fangen HEUTE einfach von vorne an.
Wir tun quasi so, als wäre es der erste Spieltag. Auswärts in Hannover.
Da kann was gehen, ich tippe dennoch auf ein zufriedenstellendes 1:1.
Für mich wäre es ein guter Start...

Glückauf

20.08.2013 um 21:35 Uhr

Das sind keine 20 Millionen...

Wer dachte, wir hätten beim 3:3 gegen den HSV teilweise schlecht gespielt, der hatte das Spiel in Wolfsburg noch nicht gesehen.

Dort gab es eine 0:4 Schlappe. Wir hätten sogar 0:7 verlieren können und es hätte sich keiner beschweren dürfen. Eine sehr schlechte Leistung.

Morgen geht es nun im Hinspiel der Play-Off-Spiele zur Quali für die Champions League gegen den Jahrhundert-Trainer Huub Stevens. Vor allem aber gegen seine Mannschaft aus Saloniki.
Natürlich wird es schwer. Das Event-Publikum wird vermutlich schon vor dem Anpfiff pfeifen oder schon zur Halbzeit nach Hause gehen.
Die Spieler werden Angst haben, Fehler zu machen. Der Trainer wird Angst um seinen Job haben.

Da hilft nur eines: ein Sieg! Am besten zu Null.
Huubs alte Weisheit hat stets Wahrheit in sich.

Mein Tipp für morgen: wir gewinnen mit 2:0. Zweimal Szalai.

Glückauf

11.08.2013 um 10:41 Uhr

Gestern Velbert, heute HSV

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, II, Schalke, Velbert, HSV

Gestern habe ich mir mal ein Spiel der 2. Mannschaft angeschaut.

4. Liga.

Gegen Velbert gab es vor 400 Zuschauern einen 4:0-Sieg (Fotos bei Facebook - einfach in der rechten Leiste das Symbol anklicken).
Max Meyer hat zweimal getroffen und Legende Gerald Asamoah einmal.

Heute gegen den HSV im ersten Spiel der Saison reicht mir schon ein schlichtes 1:0 und der Torschütze ist mir sowas von egal...

Es wird heute auf jeden Fall einen Zuschauerrekord geben. Durch Umbaumaßnahmen hat die Arena nun eine Kapazität von 61.973 (+ 300) Zuschauern.

Glückauf

07.08.2013 um 20:45 Uhr

Neue Saison, neue Vorsätze

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke

Wat denn?
Über 3 Monate hier nix geschrieben? Kam mir fast wie ein Vierteljahr vor...

Aber ich gelobe Besserung in der neuen Saison, auch wenn ich durch ein anderes soziales Netzwerk etwas verwöhnt werde, wenn ich auf meine Kommentare bei anderen noch Mitteilungen zu weiteren Kommentaren bekomme. Irgendwie vermisse ich das hier bei blogigo...

Was ist in der Zwischenzeit passiert?
Weiß ich auch nicht mehr alles.

Schalke spielt nun bald um den Einzug in die Champions League. Am Freitag ist die Auslosung des Play-Offs-Gegners. Wir dürfen gespannt sein.

Montag haben wir in der 1. DFB-Pokalrunde schlecht ausgesehen, sind aber trotzdem 'ne Runde weiter gekommen. Das zählt ja nur.

Und dann war ich beim Trainingslager in Klagenfurt mit dabei!
Das war richtig schön!
Tolles Wetter, die Mannschaft hat gut trainiert, nette Leute, interessante Gespräche - rundum habe ich tolle Tage dort verlebt. Kann ich nur empfehlen! 

Schöne Grüße an Euch alle und Glückauf

28.04.2013 um 11:57 Uhr

HSV, JHV + Klagenfurt

Heute um 17:30 Uhr geht's im Heimspiel gegen den HSV weiterhin um den wichtigen 04. Platz, der zur Champions League-Qualifikation berechtigt.
Platz 3 ist im Prinzip schon an Leverkusen vergeben.
Ein Sieg wäre heute also sehr wichtig.
Ich tippe somit ein 1:0 (Huntelaar, 83. Minute) für uns!

Aber wichtig bleibt auch das Vereinsleben des FC Schalke 04.
Hierzu kann ich den folgenden Link empfehlen, der irgendwie auch ganz gut meine persönliche Stimmung wiedergibt: KLICK HIER
Die Mitgliederversammlung in diesem Jahr wird auf jeden Fall eine "Kirmesveranstaltung" und hat mit einer seriösen Vereinspolitik nichts zu tun. Ich weiß nicht, was da noch auf die treuen Fans zukommt, aber ich ahne Schlimmes...

Dennoch bleibt Schalke (noch) eine Sucht für mich... ich bin beim Sommertrainingslager in Klagenfurt am Wörthersee (Österreich) mit dabei! Soll ja recht schön dort sein, mal schauen. Am 19. Juli geht's los.

Glückauf

06.04.2013 um 14:04 Uhr

Platz 04?

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Bremen

Für das heutige Spiel in Bremen gilt es, Platz 04 zu verteidigen.
Ein Sieg wäre nicht verkehrt.
Ich tippe aber ein vorsichtiges 1:1 (1:0 Pappnase 17. Minute, 1:1 Marica 55. Minute).
Als Schalker ist man gewarnt... die letzten Erfolge brachten etwas Zufriedenheit und das ist gefährlich...

...
Ansonsten gilt es in der neuen Wohnung weiterhin für Ordnung zu sorgen. Irgendwas sollte mal an die Fenster, Kartons dürfen weiter geleert werden usw.
Gut Ding will Weile haben! Fröhlich

Glückauf

09.03.2013 um 11:04 Uhr

Umzug + Derby

von: Superschalker   Stichwörter: Schalke, Lüdenscheid

Das erste Billy-Regal ist leer, der Keller wird dann vermutlich morgen (fast) leergeräumt. Und in 2 Wochen ist dann der große Umzug geplant.
Ganz schön stressig, die Sache. Aber wir freuen uns natürlich! Fröhlich

Ab sofort gilt aber die volle Konzentration auf das Derby heute!

Die Presse berichtet schon seit Tagen fleißig von möglichen Randalen. Also wird diese auch irgendwie erwartet und ich befürchte, dass auch etwas passieren wird. In welcher Form auch immer. Leider!

Sportlich dürfte das Spiel spannend werden. Wir sind zum Glück wieder ganz gut in Form und in einem Derby ist meist alles möglich.
Ich hoffe natürlich auf einen Sieg für uns.

1:0 Huntelaar, 36. Minute.

Bis dahin und Glückauf