Schmetterlinge

30.03.2009 um 19:34 Uhr

Menschen sind...

...wie Kerzen, eine kann die andere entfachen und nur ein kleiner Funke genügt uns zum leuchten zu bringen, manchmal kann uns aber schon ein leichter Windhauch auslöschen... mit unserem Dasein sind wir in der Lage die gesamte Umgebung zu erhellen, manche Menschen sind allerdings nur ein glimmender Docht: nicht ganz erloschen, nicht ganz am brennen. Andere wiederum sind so stark, dass sie zu einem prasselnden Feuer werden können! Wieder andere sind aber wie das zerstörerische Feuer, dass auf den Vorhang übergreift...

29.03.2009 um 19:29 Uhr

Es gibt keine Gegenwart

Meine neueste Theorie:

Es gibt keine Gegenwart, nur Vergangenheit und Zukunft, denn jetzt gerade, während ich hier sitze, Musik höre und diesen Eintrag schreibe, ist der Moment, als ich blogigo aufrief und am DV3-Player auf Play gedrückt habe bereits Vergangenheit und der Moment, wenn ich diesen Eintrag veröffentlichen werde ist Zukunft.

Wie lange hält Gegenwart an? Eine Sekunde? Nein nicht mal. Sie ist unendlich klein und "unendlich klein" kann man ersetzen durch "strebt gegen null" ist also praktisch nicht vorhanden. denn wenn ich ein "f" schreibe, ist das Anführungszeichen davor schon Vergangenheit und das danach schon wieder Zukunft.

Gegenwart ist etwas, was zu vernachlässigen ist. Wir leben inmitten von Vergangenheit und Zukunft und diese Mitte nennen wir Gegenwart, Gegenwart beschreibt aber nicht dasselbe, wie  Vergangenheit und Zukunft. Das ist, als hätte man Apfel und Pfirsich mit einem Maiskorn verglichen.  Die Vergangenheit beschreibt eine verstrichene, bekannte Zeitspanne, die Zukunft beschreibt eine erwartete, unbekannte Zeitspanne. Die Gegenwart jedoch beschreibt nur den Punkt, an dem die beiden aufeinandertreffen.

 

 

Darauf kam ich, als mir klar wurde dass Zeit allem ein Ende setzt. Als ich den Gedanken weiterspann wurde mir klar, dass die Gegenwart dieses Ende für die Vergangenheit darstellt. Ich suche noch nach dem Ende der Zukunft.

16.03.2009 um 20:11 Uhr

Spruch des Tages

Musik: Xavier Naidoo

Unabhängigkeit: eines der wertvollsten Besitztümer der Fantasie.

 

 

Max Frisch, deutscher Schriftsteller

09.03.2009 um 21:51 Uhr

Bei Galahad gediebt

Stimmung: gut
Musik: Reich und Sexy - Die Toten Hosen

1. Würden Sie sich selbst heiraten?

Auf jeden Fall, ich steh auf mich :-)

2. Was richtet mehr Schaden an: schonungslose Aufrichtigkeit oder Unehrlichkeit?

Ich bin absolut kein Fan von gnadenlosen Wahrheiten. Wie heißt es so schön in dem Song? "Tell me lies, tell me sweet little lies..." im Bezug auf den Alltag. Was wichtige Dinge angeht, wie Finanzen, Beziehungsprobleme o.Ä. sollte allerdings Ehrlichkeit vorherrschen.

3. Welchen Ersatz haben Sie für den Verlust ihrer Schönheit?

Ersatz? Seit wann muss Schönheit ersetzt werden? Wenn mir Menschen unsympathisch sind, kann ich sie meistens nicht schön finden, weil ihre ganze Art mich beeinflusst, genauso auch andersrum. Ich denke, dass ich für Menschen, die mich sympathisch finden immer schön sein werde.

4. Was tun Sie als erstes in einer fremden Stadt?

Die Luft genießen und, sollte es im Ausland sein, die Leute belauschen und mich an der Sprache freuen.

5. Sie müssen wählen: Ihr Heimatland für immer zu verlassen- oder es nie wieder verlassen zu können. Was tun Sie?

Dann bleibe ich lieber für immer hier. Das liegt aber nicht am Heimatland, sondern an den Menschen, die meine Heimat sind und nunmal hier leben.

6. Was denken Sie: haben Sie den schönsten Tag ihres Lebens bereits hinter oder noch vor sich?

Ich habe ständig den schönsten Tag meines Lebens. Ich könnte ein ganzes Tagebuch mit den schönsten Tagen vollkritzeln, vermutlich wird das auch so weiter gehen.

7. Sie könnten eine Million für sich bekommen oder zehn Millionen für einen guten Zweck spenden.

Ich nehme die eine Million, spende aber davon einiges. Nur wer hat, kann geben...

8. Welcher Tag der Woche ist Ihnen der liebste?

Dienstag und Samstag

9. Was finden Sie an sich banal?

Banal im Sinne von langweilig? Nichts.

10. Wonach riecht Ihre Kindheit?

Nach... *Augen schließ und schnüffel* nach... Suppe.

11. Welches Lied würden Sie ihrem liebsten Menschen vorsingen?

I'm in heaven when you kiss me

=)

12. Wofür würden Sie in zehn Jahren gern mehr Zeit haben?

Für mich selbst =/

13. Lachen Sie auch, wenn Sie allein sind?

Wenn Katze Blödsinn macht, oder der Screen lustige Sachen verkündet - ja ^^

14. Haben Sie in ihrem Leben genug Liebe bekommen?

Von meinem Vater nicht. Von anderen schon.

15. Wie sehen Sie sich auf alten Fotografien?

Sie schrecken mich ab und zeigen mir, wie ich niemals mehr sein will.

(dick, schwarze Gothic-Haare, viel zu viel Schmuck und Sack-artige Kleidung *schauder* )

16. Würde Ihre Partnerschaft es überstehen, wenn einer von Ihnen für ein Jahr am anderen Ende der Welt leben würde?

Ich kann sowas, da ich zur Zeit Single bin, kann ich nur für mich sprechen :-)

17. Ist Erfolg eine Illusion?

Gar nicht! Erfolg ist ein gutes Gefühl.

18. Haben Sie heute schon etwas geteilt?

Meinungen, eine Tafel Rittersport Mandel (was mir wirklich schwer fiel ^^ ) und Antipathien.

19. Was wünschen Sie sich für ihr Leben?

Ich möchte die Menschen, die mir besonders am Herzen liegen alle glücklich sehen, bevor ich sterbe.

20. Macht es die Tatsache, dass Sie etwas vorher noch nie getan haben, reizvoller oder weniger reizvoll, sich darauf einzulassen?

Keins von beidem.

Ich habe noch nie Kakerlaken gegessen. Das macht es weder reizvoller noch schwächt es den Reiz ab. Ich will das einfach nicht machen und gut.

Ich habe auch noch nie mit einem Gewehr geschossen, es reizt mich aber. Das hat aber auch nichts damit zu tun, dass ich es noch nie gemacht habe. Wenn ich es schon mal getan hätte, würde es mich vermutlich weiterhin reizen.

21.10.2007 um 19:05 Uhr

DAS WAR DER GAU!

ES REICHT!

Dank einer gewissen emelie, werde ich hier weg gehen. Ich habe genug. Wenn ich nein sage, meine ich es. Wenn ich dann trotzdem nicht in Ruhe gelassen werde, dann verstehe ich das überhaupt nicht. Wenn ich ein Zehntes Mal NEIN schreie(!), dann ist es endgültig vorbei. Ich habe ihn gelöscht. In ICQ in Skype in blogigo, im Handy. ÜBERALL. Ich will NIE wieder etwas von ihm hören und jetzt wo er sich einmal fast dran hält (Postkarte und 10 SMS, also nicht halb so schlimm, wie sonst immer)

muss jemand Fremdes, der nichts mit der Sache zu tun hat sich einmischen und mich fertig machen. Ich hasse es, wenn jemand lügt um mir zu gefallen. Noch mehr aber hasse ich es, wenn er andere und sich SELBST anlügt um zu werden, was er nicht ist. Die Schatzinsel ist ein Kinderbuch. Ich lese Bücher mit 1000 Seiten in 3 Tagen fertig. Ich spreche 4 Sprachen, ich liebe die Schule, mich interessiert  Politik und Wirtschaft, eigentlich interessiert mich alles. Ich lache gern viel und gehe gerne feiern.

Er hat keine Freunde, sitzt immer am Pc, was anderes kennt er nicht. Sein Deutsch ist schrecklich, das an sich ist nicht schlimm, aber, wenn er dann sagt, er sei so toll/schlau etc. dann bekomme ich einen Wutanfall. Ich kann mit ihm über nichts reden. Er hört mir gar nicht zu, oder unterbricht mich und erzählt etwas vollkommen anderes.

Wenn ich sage ich mag die Farbe rot, dann schreit er:" ich auch!"

Wenn er sagt, er mag z.B.: Kerzen, und ich sage, ich kann das nicht leiden, dann sagt er gleich: " ok, so toll sind sie nicht, wenn ich es mir Recht überlege, mag ich sie eigentlich auch nicht!"

Das ist nicht normal.

Das ist hirnkrank.

Psychisch krank.

Jenny, ein Mädchen, dass Mal in ihn verliebt war, sagt das auch.

Und sein Freund Ronny ist auch nicht so ganz begeistert von ihm.

Sein aller bester Freund Martin, weiß, dass ich Recht habe.

Und ich will eigentlich nur. Dass. Diese. Person. Aus. Meinem. Leben. Verschwindet.

Das tut er aber nicht. Also werde ich versuchen zu entkommen.

Tschüss blogigo.

Ich liebe die Wahrheit, ich hasse Lügen.

Ich melde mich in Kürze bei allen, die gerne wüssten, wo ich bin.

20.10.2007 um 14:25 Uhr

Ein ganzes Leben

von: nightlight   Stichwörter: Puzzle, Leben, fehlt, ein, Teil

Stimmung: gut

Nur ein Puzzle? Oder ist es ein ganzes Leben?

19.10.2007 um 19:15 Uhr

Schließung

Ich habe mich entschlossen, vorerst Mal nur 2 Blogs zu schließen!

Habe dies  da auch angekündigt.

17.10.2007 um 21:12 Uhr

Hier und da

Stimmung: im Aufbruch

Neue Umfrage, bitte abstimmen!

14.10.2007 um 09:20 Uhr

Gestern war schön^^

Stimmung: gut

Bin gestern um 8:oo Uhr gegangen, um zu einer Mini-Version des Volksfestes zu kommen. Grundsätzlich gehe ich auf das Volksfest nur, wegen der Schokotrauben und wegen meiner Freunde. Wenn man zu vielt ist, dann macht es auch Spaß. Gestern waren wir 13 Leutchen. War wunderbar. Ich habe - oh Wunder - Schokotrauben gegessen *immer noch schwärm*

Ja und Ginger Ale getrunken, das liebe ich auch schon seit immer, komm aber so selten zu welchem.

Die Stadt hatte eine Entertainerband angagiert, die haben dann alle alten Hits aus den 80ern gespielt, hach war das schön!

Aber.

ABER!

Eine Frau... sie war wohl um die 50, stand vor der Bühne mit einem bitterernsten Gesicht und hat Karateartige Bewegungen gemacht, und ab und an eine Art Chachacha mit einem imaginären Partner getanzt. *hüstel* Das Lied war "Summer of 69"

Hat nicht so ganz gepasst... okay, ich gebe es zu, ich hab das natürlich aufgenommen^^

*schäm*

An einem Stand wurden Fahnen verkauft, die ganze Gruppe, wie wir eben da waren, hielten wir mit offenem Mund an. Groß und breit hing da eine 1m auf 1,20m große Wehrmachtsfahne. Ich fürchte, der Ladeninhaber hatte keine Ahnung, was das überhaupt ist, was er da verkauft...

Wir haben so gelacht, den ganzen Abend haben wir überlegt, was wohl passieren würde, wenn jemand, der ebenfalls keine Ahnung hat, was es nun Mal ist, dieses Ding kauft^^ Und gerade als wir das wieder erörterten, fingen hinter uns 8 Kerle an, irgendwas von "Zicke-zacke-zicke-zacke-heil-heil-heil" zu singen. Wütend

Und andere diverse "Kameraden"lieder.

Wir sind natürlich sofort gegangen.

Ey, sowas regt mich voll auf...

*grmpf*

Naja, war auf jeden Fall ein schöner Abend, mit vielen durchgeknallten Tänzern, auch welche die immer noch das Peacezeichen über ihre Augen ziehen und tatsächlich ernst dabei sind.

Hab gekauft:

1Ginger Ale

1Spieß Schokotrauben

1Halstuch

3Buttons

Man, Buttons sind voll teuer geworden...

13.10.2007 um 15:00 Uhr

Müde

von: nightlight   Stichwörter: Schlaf, müde

Stimmung: Ich bin es müde

Manchmal bin ich so müde, da wünschte ich, ich könnte einschlafen und nie mehr aufwachen, oder zumindest über Jahre im Schlaf bleiben...

13.10.2007 um 11:03 Uhr

VIIIIIEL zu erzählen^^

Stimmung: gut
Musik: Arie

Achja, das war total schön gestern.

Ich war kochen^^ mit einigen Freunden, darunter auch 2 mit denen ich Mal zur Schule ging.

Wir haben uns prima unterhalten. Zum Essen gab es Chilli con Carne *mjam* War genau richtig, meiner Meinung nach. Alle anderen fanden es viel zu scharf, tja. Je schärfer desto besserFröhlich Die Gewürzmischung war gar nicht auf meinem Mist gewachsen, aber ich fand es als Einzige genial. Alle haben geschwitzt wie blöd und unentwegt Wasser getrunken... komisch, mir ging es blendendFröhlich

Das Lustige war aber schon davor. Wir waren zu früh gekommen, wir haben uns bei der >Leiterin< zu Hause getroffen. (Ich sag das jetzt Mal so)

Anlass war, dass wir viele Dinge diskutieren, auch was den Glauben angeht. Und natürlich essen^^

Also standen wir vor dem Haus, weil die liebe Frau Leiterin noch fort war. Sie hatte allerdings der Untermieterin erzählt, dass später noch Jemand kommt, den sie reinlassen soll. Und zwar ihren >Koleiter< den Jens. So. Die junge Dame (89), hörte uns vor der Türe warten (zu viert) und dachte wohl, dass wäre ihr Stichwort den angekündigten >Helfer< reinzulassen.

Dann sah sie uns 4. Erschrak regelrecht.

Frau 89: "Seit ihr die, die ich reinlassen soll? Weil, die Frau Leiterin ist noch nicht zu Hause, die hat mir gesagt, ich soll den, der ihr da immer hilft reinlassen.  >>Pause<<  Der, der immer mit euch SPRICHT. Ihr wisst schon. Wie heißt der? Benjamin... oder Hannes... nein BENJAMIN! >>Pause<<

Der, der mit euch SPRICHT und euch HILFT!"

Wir: "Ehm ja, wenn sie den Jens meinen, der ist noch nicht da..."

Frau89: "NEIN! (zusammenzucken meinerseits bei diesem Schrei) Den BENJAMIN!"

Wir: " Ehm naja, wir kennen keinen Benjamin..."

Frau89: " Und wer spricht immer mit euch?"

Wir starren uns alle hilflos an und verkneifen uns das Lachen, wollen am liebsten wegrennen....

Frau89:" Naja, egal, wenn er kommt dann soll er hoch gehen, der Benjamin. Die Tür lass ich offen, nich?"

Daraufhin war das Gespräch beendet zum Glück      Sie blieb allerdings eine geschlagene Minute in der Tür stehen sah uns alle an, strahlte übers ganze Gesicht und murmelte immerzu:"Sehr gut sehr gut!"

GRUSELIG!
Sie hielt uns definitiv für irgendwelche >>gefährliche Jugendliche<<

denen man HELFEN muss...

der, den sie meinte mit Benjamin, der immer mit uns SPRICHT heißt übrigens JensFröhlich

Und wir haben eigentlich keine Probleme bei denen man uns HELFEN muss oder worüber wir SPRECHEN müssen (ohje ich hör noch immer diese Stimme)

Tja, ich nehme an, dass die Tatsache, dass ich 2 geflochtene Zöpfe hatte, sie so weit beruhigt hat, dass sie wohl doch annahm, es wäre nicht gefährlich uns unbeaufsichtigt vor der Türe zu lassen. (Alle 4 waren wir zwischen 16 und 19) *lach*

Kaum war sie drinnen verschwunden haben wir gelacht, dass wir zu Boden gingen^^ Also ich meine wirklich bildlich zu Boden gingen. Wir lagen auf der Straße mit Bauchkräpfen vom Lachen.... nojo...

Ach ja...

War ein sehr schöner Abend, als wir mit allem, was wir uns vorgenommen hatten, fertig waren, sind wir in die Stadt gelaufen, war so gegen 11 Uhr. Denn in meiner Stadt war gestern "Die-Stadt-wo-nighti-eben-wohnt leuchtet" Ich als >nightlight< wollte das natürlich sehen und es war wuuuuunderschööööön!

Alle Läden waren geöffnet und diese rießigen Stoffröhren, die leuchten waren überall aufgestellt, dann ist meine Stadt ziemlich alt, und hat auch Stadtmauern, auf jedem Bruchstück von Mauer waren Kerzen... Die Stufen vor allen Kirchen waren mit Kerzen vollgestellt, alle Mäuerchen, die die Ränder zieren waren voller Teelichter... Die Stadt war wunderschön... Auf dem Marktplatz hatte Jemand einen Flügel aufgestellt, mitten in die Fußgängerzone und ein Mann und eine Frau haben eine Arie gesungen. Zugegeben ich mag solche Musik nicht sehr, aber zwischen all den Kerzen und den Fachwerkhäusern hat das schon einen gewissen Flair...

Verträumt war es. Alle alten Häuser, die was hermachen (also eigentlich alle, eigentlich steht die ganze Stadt unter Denkmalschutz) waren von gelben Lampen angeleuchtet, so dass im ganzen Ort ein warmes Lichtermeer war. Es waren viele viele Leute da, aber irgendwie war es dennoch sher ruhig. Nicht so laut wie bei Jahrmärkten oder so, es war trotzdem leise... ich fand es wunderschön.

Dann kamen wir zum Rathausplatz, da waren 2 Jongleure, der eine hat mit Stangen am Ende von Ketten jongliert, der andere mit 2 Kugeln, so groß, wie Boulekugeln. Natürlich haben Stäbe und Kugeln gebrannt. Sie haben getanzt, DAS war ein Tanz, es war unfassbar, ich hab gestaunt, wie ein kleines Kind^^

Wunderschön und wieder einmal frage ich mich, ob der Beruf eines Schauspielers nicht der wichtigste ist. Denn sie bringen die Menschen zum lächeln....

 

 

10.10.2007 um 20:40 Uhr

Bin schon noch da...

Bin gerade blogfaul...

Aber noch am Leben, kein Grund zur Beunruhigung.

06.10.2007 um 17:34 Uhr

Ich habe auch Augen. Sogar 2.

von: nightlight   Stichwörter: Augen, nightlight, Gruppenzwang

Stimmung: nervös

 Bild eben

MEINE Augen...

bitte enthaltet euch, ich bin nur dem Gruppenzwang unterlegen... *heul*

Fröhlich

03.10.2007 um 12:20 Uhr

Seelengegend

von: nightlight   Stichwörter: Seele, Landschaft

Stimmung: gut

Wenn Seelen wie Landschaften aussähen, würde meine das hier sein:

03.10.2007 um 11:40 Uhr

Umfrage ernennt mich zu Miss Most-needed

von: nightlight   Stichwörter: Umfrage, ICH, MICH, MIR, WICHTIG, nightlight, Misswahl

Stimmung: fantastisch

Dein früheren Umfragen

Wer war der, für die Menschheit bedeutendste Jemand?

11.08.2007

Antworten / ErgebnisseAktiv? 
Jesus von Nazareth 6  
Mahatma Ghandi 1  
Leonardo da Vinci 1  
Der Prophet Mohammed 1  
Dalai Lama 1  
Sokrates 0  
Ich 7  
Stimmen insgesamt: 17

 

Ich fühle mich geehrt, offenbar hält die Mehrzahl MICH für die wichtigste Person überhaupt     Fröhlich

*grins*

26.09.2007 um 20:03 Uhr

Badeverletzung *lach*

von: nightlight   Stichwörter: Baden, Knochen, auwa, nightlight

Stimmung: *schäm*

Also.

Man hört ja immer wieder, dass Leute beim Duschen Unfälle haben. Es ist rutschig, man hat eventuell was in den Augen und stürzt....

Aber beim Baden?

Ich glaube ich habe noch nie von Verletzungen beim Baden gehört^^

Nun ja, es muss immer einen Ersten geben und in diesem Fall war ich die Dumme^^

Hmm...

Also, man liegt ja für gewöhnlich normal in einer Badewanne... aber irgendwie war da soviel Platz... und mir so langweilig... da kam ich auf die grandiose Idee mich auf den Bauch zu legen.

Öhm

Nun ja *grins*

Habe mich dann zu schwungvoll gedreht und "landete" (Badewanne ist aus Porzellan) auf 4 Knochen. Nämlich linker Hüftknochen, rechter Hüftknochen, linke unterste Rippe und rechte unterste Rippe gleichzeitig.

Nun ja.

Ich weiß, so dumm kann man eigentlich gar nicht sein^^

Aber... offenbar schon.

*Lach*

Nun ja, wenn ich morgen wie ein grün-beiger Dalmatiner aussehe, dann weiß ich warum.

*hihi* *michselberauslach*

Also in Zukunft... doch wieder nur duschen...

*lach*

So viel Dummheit... naja zumindest hat man den Schrei, der mir entfuhr nicht hören können, da er unhörbar ins Wasser blubberte, mein Mund war bereits unter Wasser.

21.09.2007 um 21:44 Uhr

Rot? Stier? Wut? Neeee!

von: nightlight   Stichwörter: Rot, Stier, Wut, Tuch, Bewegung, Torero, nightlight

Stimmung: gut

Stiere und die Farbe rot?

Also, es ist nicht wahr, dass Stiere bei der Farbe rot wütend werden. Kein Rind kann die Farbe rot erkennen. Das ist ja auch überflüssig, schließlich ernähren sie sich nicht von Erdbeeren und Kirschen. Es ist auch nicht das Flattern des Tuches, dass die Stiere wild macht. Sie halten den Torero mit seinem Tuch viel mehr, für einen anderen Stier^^. Dabei stellt der Mensch für sie den Rumpf dar, das Tuch aber den Kopf. Der Angriff gilt immer dem Tuch, weil das bei einem Stier dann die verletzlichste Stelle wäre. So! Wieder was gelernt^^

17.09.2007 um 22:06 Uhr

Menschen sind... (2)

Stimmung: gut

...wie ein Konzeptblatt.

Unbeschrieben zu Beginn. Doch dann beginnen die ersten Gedanken zu Papier zu gleiten, es wird vollgekritzelt, durchgestrichen, korrigiert, manchmal übermalt, und manchmal in ganz seltenen Fällen wird ein neues Blatt begonnen, doch schon jede neue Zeile ist ein neues Risiko, man weiß nicht, wie viel es diesmal durchzustreichen gilt. Und wenn es irgendwann seinen Zweck erfüllt hat, und voll geschrieben ist, landet es bei den Erinnerungen, wird aufgehoben, oder... kommt in den Papierkorb...

17.09.2007 um 16:58 Uhr

Menschen sind...

von: nightlight   Stichwörter: nightlight

Stimmung: nachdenklich

Wie Kreide:

Sie zerbröseln nach und nach, und der feine Staub setzt sich auf der Umgebung nieder, Beides hinterlässt auf den Menschen herum einen Rest, eine Spur. Beides fasst, solange es existiert, tausende Gedanken in Worte.

16.09.2007 um 13:38 Uhr

Nachtrag Gedanke

Stimmung: gut

Noch ein kurzer Nachtrag:

"Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, die Religion ohne Naturwissenschaft blind."

©ALbert Einstein