... und sie fiel ins Leben.

07.07.2016 um 08:45 Uhr

4. und 5. Tag

von: Key1   Kategorie: Alltag

Stimmung: müde, gut

Ich bin müde. Ich war auch gestern müde. Ich weiß nicht, ob es von dem Absetzen der Pille kommt oder einfach von wenigem Schlaf. Vielleicht beides. Ansonsten geht es mir gut. Ich habe auch keine Kopfschmerzen mehr. Nur manchmal noch Stoßweise, aber nicht dauerhaft. Das ist gut.
Gestern waren wir mit dem Zwerg beim Kinderarzt, da er ja seit einem Monat beinahe die ganze Zeit schreit. Wir wollten wissen, ob er vielleicht irgendetwas hat. Nein, er ist kerngesund eigentlich. Jedoch stören ihn vermutlich mehrere Kleinigkeiten: Die Zähne, dann hat er etwas Luft im Bauch, etwas festen Stuhl (der ihm keine Probleme bereitet) und er kriegt nicht immer seinen Willen. Letzteres eben sonst doch irgendwann immer, wenn er lang genug schrie. Gegen Probleme im Magen sollen wir ihn nun erstmals laktosefrei ernähren. Er bekommt ja sonst auch fast nur Brei + Wasser und nur Nachts noch seine Babymilch + ab und zu eben Joghurt mit Obst. Wir sollen nun auf Laktose verzichten und dann schauen wir was passiert. Wegen dem Schreien, was er meistens macht, wenn er ins Bett soll: Es ist Zorn. Was wir uns aber auch schon dachten. Er ist bockig und hat dann keine Lust. Der Kinderarzt erklärte, dass das logische Denken erst mit ca. 4 Jahren angelegt wird im Gehirn (ich denke, dass das bei manchen Menschen nie der Fall ist, aber das nur eine Randbemerkung ;)) und das Babys/Kinder bis dahin nur nach Instinkt und Reaktion agieren. Sprich: Wenn er lang genug schreit, kommen wir irgendwann und gehen mit ihm raus -> er hat was er will. Der Arzt meinte, wenn er so ist, sollen wir ihn einfach lassen und ihm eben mal NICHT geben was er will. Weil er will das 5-8x am Tag und das auch mitten in der Nacht, das geht nicht (mitten in der Nacht: 1Uhr/3Uhr etc.). Der Arzt erklärte, dass es Kinder gibt, die sehr umgänglich sind und es gibt eben Kinder, die sagen erstmal grundsätzlich Nein. Und das, egal was du machst, sie es einfach nicht wollen. Schonmal vom Prinzip her. Und wenn wir weiter so reagieren, wie er es will, wird er irgendwann gar nicht mehr aufhören zu schreien.
Gut.
Gestern Mittag wieder gewohntes Szenario. Kind war satt, frisch gewickelt und müde. Er war schon zuvor im Auto eingeschlafen. Wir legten ihn hin, er schrie wütig und hatte keine Lust. Er hatte auf nichts Lust. Er wollte auch nicht noch spielen. Wir ließen ihn. Nach ca. 30 Minuten holten wir ihn nochmals aus seinem Bett raus und legten ihn zu uns ins Bett, wo er dann sofort einschlief. Er schlief beinahe 3 Stunden. Abends machten wir ihn gegen 21Uhr fertig und legten ihn dann einfach hin. Er schlief, ganz ohne Gebrüll. Scheint zu klappen, mal sehen, wie es weiter geht :)

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. zitierenmadeinheaven schreibt am 07.07.2016 um 18:06 Uhr:Es geht also aufwärts!
    Das mit dem schreien lassen ist nicht einfach. Aber es hat nie jemand behauptet, das Kinder leicht sind. ;)

Diesen Eintrag kommentieren