Frühlingsrollen und die Gesetze der Schwerkraft

29.08.2011 um 14:47 Uhr

Harte Nüsse und allgemeine Entmenschlichung

Musik: Sie müssen gleich den Nippel ...

Heute wollte ich telefonieren. Mit einer Behörde. Ich hatte ein sehr spezifisches Anliegen und musste auch nur eine Bandansage lang warten, bis ich zur Zentrale vordrangt. Ich schilderte mein sowohl wichtiges als auch klar definiertes Anliegen und landete beim "Bürgerservice". De facto allerdings in einer 15 Minuten langen Warteschleife mit Dudel-Musike und ständigen Hinweisen auf das Internetangebot. Kurz vor dem Aufgeben dann endlich ein Mensch ... und auch noch ein hilfsbereiter. Allerdings konnte auch dieser Mensch mein Anliegen nur weiterleiten ...

Ich will mein gutes altes Besetztzeichen wieder ...

Und wo sind jetzt die harten Nüssen, fragen Sie? Die sind im Bauch ... und alle Backenzähne noch drin sogar! Frau Frühlingsrolle hatte mal wieder gute Vorsätze und ein namhafter Bäcker mit der Super-Gesund-Vorsilbe davor verkaufte Müsli-Schnitten. Allerdings ohne Warnhinweise. Die Dinger haben oben Nüsse und Kerne und untendrunter einen Teig, der so hart ist, dass Frau Frühlingsrolle sich mehrfach fast einen Zahn abgebissen hätte. Und nun frage ich mich, ob der Bäcker vielleicht doch ein Joint-Venture mit der Zahntechnikerinnung hat?

tz tz tz ...

 

26.08.2011 um 06:19 Uhr

Fusselfinger

Stimmung: siehe Titel
Musik: mit freundlichen Grüssen (Fanta 4)

Kennt Ihr die Redewendung "sich den Mund fusselig reden". Das sagt man hier am Zellophanfluss, wenn man redet und redet und redet ... und doch nicht besonders weit kommt damit. Nur mit dem Unterschied dass ich eben nicht rede, sondern schreibe. Mir die Finger fusselig in diesem Fall. Und ich schreibe und schreibe und schreibe ... und wie weit ich damit komme, wird sich zeigen.

Auf bekanntem Kriegsschauplatz Frühlingsrolle versus Team Zudick komme ich auch nicht weiter. Fusselig auch hier ... auch wenn ich den passenden Körperteil jetzt gerade nicht finde.

 

15.08.2011 um 07:26 Uhr

Eiszeit

von: Spring_Roll   Kategorie: Schwerkraft

Musik: Ice Baby ...

An Tagen, an denen der Sommer noch an ... Sommer ... erinnert, fühle ich manchmal die Zeit stillstehen. Hat jemand Momo gelesen? Das kleine Mädchen geht mit ihrer Stundenrose durch eine stille Welt, in der nur sie fühlt und sich bewegt. So ähnlich fühlt es sich an. Ich lebe, arbeite ... und um mich herum das Paralleluniversum der Urlaubenden.

Stillstand leider auch auf dem bösen W. Zudick und seine Gang sind zufrieden und ich resigniert. Leider werden meine grünen Initiativen momentan auch noch von Herrn Kühlschrank sabotiert. Herr Kühlschrank (so ein Dickschädel MUSS männlich sein!) hat nämlich beschlossen, Lebensmittel unabhängig von Art, Konsistenz und Aufenthaltsort einzufrieren. Nun sollte man meinen, ich könne dann prima alles auf TK umstellen ... aber nein: Herr Kühlschrank ist auch noch launisch und wechselt immer hin und her. Mal Schnee im Dreisternebereich, mal schockgefrostete Gurke im Gemüsefach oder das Knistern von Schinkenscheiben. Richtig ... normalerweise tun die das nicht!

Herr Kühlschrank weiss es noch nicht offiziell ... aber wir werden uns wohl trennen.

Bald. Die Eiszeit zwischen uns halte ich nämlich nicht mehr lange ausFröhlich 

Es grüßt die

Spring_Roll ... in Gedanken schon von ihrem NEUEN träumend (A++ sag ich nur!!!!)

 

 

 

08.08.2011 um 07:40 Uhr

Rolle ahoi!

Stimmung: euphorisch
Musik: Heute hier, morgen dort ...

Lang, lang ist er her ... der letzte Eintrag hier. Aber das ist um diese Jahreszeit normal. Ich sage nur Schulferien. Beschäftigung suchende Röllchen bei größtenteils miesem Wetter - mehr muss ich doch wohl nicht erklären? Wir haben nach besten Kräften geurlaubt (Besuch bei Verwandten in einer großen, deutschen Stadt), geausflugt und gefaulenzt. Und auch, wenn die Ferien noch nicht ganz zuende sind, so bin ich doch heute früh recht gerne an meinen Schreibtisch zurückgekehrt.

Mit einem guten Gefühl auch deshalb, weil mein eigentlicher Urlaub mit dem Liebsten noch bevor steht ... wir haben nämlich beschlossen, dass der Zellophanfluss für uns nicht genug Wasser führt und uns deshalb für eine meertägige Reise angemeldet! Hach, was freu ich mich!!! Aber noch ein bisschen dauert es, bis wir in See stechen ...