Frühlingsrollen und die Gesetze der Schwerkraft

28.06.2013 um 07:43 Uhr

Rollkommando Attika reloaded ...

von: Spring_Roll   Kategorie: Wandervögel

Musik: Sirtaki (Mikis Theodorakis, Filmmusik Alexis Sorbas)

Ehm. Ehm, ehm.

Was war DAS?

Bis gestern abend im Meeting. Zwei verpasste Anrufe. Eine eilig klingende Bitte um Rückruf per SMS. Eine wütende Mail. Hä? Hä, hä?

Attika und der feine Mensch haben eine Wanderung mit Übernachtung geplant für eine kleine Gruppe. Ich habe unterstützt. MEINE Fachliteratur ist Basis der Routenplanung. ICH habe das Hotel gefunden und gebucht. Und stieß mit jedem vernünftigen Vorschlag auf Granit. Vorgestern schrieb mich dann jemand in völliger Auflösung an und bat um Zimmerstorno ... habe ich gemacht. Mitten in einer Konferenz. Also ohne Zeit zum weiteren Nachdenken. Gestern habe ich mir zwischen zwei Konferenzteilen sogar noch die Zeit genommen, allen eine Lageskizze des Hotels zu mailen und - nur zum Hotel - die Infos nochmal zusammenzufassen, da sich ja einiges mit der Zimmerbelegung geändert hatte. 
Und dann kommt Attika ... und läuft zu Hochform auf ... inklusive der Bemerkung/Drohung, "sie" ... also den feinen Menschen mal eben inkludiert ... würden sich die Leute in Zukunft noch besser aussuchen ...

Ich habe ihr geschrieben, nicht telefoniert. Sie ist mal wieder hoffnungslos über das Ziel hinausgeschossen. Nicht zum ersten Mal. Und nicht nur mir gegenüber. Ein Alpha-Weibchen. Eine Perfektionistin. Und hoffnungslos überrfordert, wenn andere selbständig agieren ... selbst wenn es ihr Problem LÖST. Die Zimmerstorno wäre eh bei mir aufgelaufen, auch wenn es über sie gelaufen wäre. Allerdings hatte dieser Mensch es versäumt, sie cc zu setzen ... aber das ist ehrlich gesagt nicht mein Bier. Ich konnte jemandem fast 70 Euro Kosten ersparen, weil ich reagierte.

Also fahre ich wohl mit gemischten Gefühlen zum Wandern. Ich will kein Grundsatzgespräch mit ihr. Nicht jetzt. Denn ich denke, sie kommt dort eh "wieder runter" ... wie die letzten Male auch (da war dann nicht ich der Auslöser ihrer Krisen).

Aber sollte sie weiter zicken, werde ich mich von der Tour im Herbst, die sie organisiert, abmelden. Schade, aber dann wohl nicht vermeidbar. 

Und zum Glück erwischt das Rollkommando weitere wichtige Bereiche im Leben nicht. Die sind nämlich ausgesprochen positiv. Heute gehe ich zur Bank und klopfe den Rahmen für meine Fortbildung fest. Die Zinsen sind erträglich und ich weiß ja, dass sich alles mehr als auszahlen wird. Und meine liebe Patentante hat mir gestern am Telefon gesagt, dass Sie mir ein Modul finanziert. Bin immer noch gerührt.

Gestern abend habe ich übrigens ein paar kleine Parts am Mikro bestritten und sehr gutes Feedback bekommen. Ich habe eine Stimme, die trägt, kann unterhaltsam erzählen und das auch in der dafür nötigen Fremdsprache.  

Und die Tanzerei geht auch weiter ... mein  neuer Tanzpartner und ich haben uns schon eine kleine Veranstaltung herausgesucht, die wir nach unserem Abendessen besuchen werden ... schön. Auch wenn das dann eine kurze Nacht wird vor dem Wandertrip (und der Konfrontation mit Frau Attika). Und zwei Tage später werde ich direkt vom Wandertrip in eine größere Veranstaltung fallen. So macht das Freude!

Die Goldhochzeit schließlich rückt unaufhaltsam näher ... Frau Marschallin rotiert ... aber auch das wird gestemmt. Wenigstens ist es jetzt im Job ein klein wenig ruhiger, nachdem die größte Suppenküche auf kleine Flamme gestellt wurde und meine Suppe mit den vielen Köchen, die seit ueber einem Jahr kochte, ist gegessen. Und war wohl letztendlich schmackhaft.

Jetzt überlege ich, welche Rolle ich im Kochteam künftig übernehmen möchte. Mit Cheffe habe ich darüber auch schon gesprochen. Wir sortieren uns sowieso wieder mal neu. Nun kommt es aber darauf an, dass ich meine Bereiche so definiere, dass auch der letzte Kontrollfreak merkt, dass es sich nicht um eine Küchenhilfen-Position handelt, sondern um eine Spezialitätenköchin. Ich arbeite dran ...

Wieder mal verklausuliert, ich weiss ... aber besser ist es ...

 

Und nun ... auf zum Friseur ... 

 

 

 


Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.