SweetFreedom

28.01.2018 um 19:23 Uhr

Meal Prep

Meal prep ist ein blödes Konzept. Ich bin bei keinerlei sozialen Netzwerken unterwegs, aber an dem Thema kommt man irgendwie nicht mehr vorbei.

Ich kriege da Beklemmung - x-mal pro Woche dasselbe essen? Nein, danke. Und im Gegensatz zu anderen, kann ich zwar gut mit Tupper und Ko. (habe aber nur wenige No-Name-Behältnisse), finde aber den Gedanken, vorbereitetes Essen im Kühlschrank in diesen bedenklichen Plastikbehältern (es gibt mehr Weichmacher als nur BPA) aufzubewahren, und das über Tage, schlichtweg eklig.

Mir reicht‘s, wenn ich zu viel gekocht habe, die Reste einzufrieren oder am nächsten Tag mitzunehmen. Weder von der Hühnersuppe, noch von dem anderen Gericht habe ich heute gegessen. Es hat mich voll erwischt. Dem Drachen geht es (noch) gut, ihm hat’s wohl geschmeckt. Die Brühe ist sehr fettig geworden, ich konnte da heute nicht ran. Mimi hat heute erneut gebrochen und hat noch hohes Fieber. Bei mir sind‘s nur 38,3 Grad, aber ohne den Drachen wäre ich heute nicht zurechtgekommen. 

Morgen irgendwie den Arzttermin absolvieren, weiß noch nicht, wie ich das hinkriegen soll.  

 

Kommentare zu diesem Eintrag:

  1. indalo schreibt am 28.01.2018 um 21:22 Uhr:Ich find das ja schon spannend, dass du sagst, dass man an dem Thema nicht mehr vorbei kommt - und ich bis eben noch nie davon gehört oder gelesen habe. Ich wohn' wirklich hinterm Mond.

    Du entwickelst dich gerade für mich zum Informanten zum Thema Essenkultur :))
  2. SweetFreedom schreibt am 29.01.2018 um 06:15 Uhr:Hi Indalo, ach nein, das heißt nur, daß Du auch nicht bei Instagram bist.
    Ab und an schaue ich bei Youtube, was andere so essen oder forsche nach Rezepten. Ständig sieht man da jetzt Leute vor tausenden Behältnissen stehen. Ich weiß echt nicht, was daran toll sein soll, den Sonntag in der Küche zu verbringen. Steril wirkt das auch alles auf mich. Essen mitzunehmen in einer Box ist für mich nur eine Notlösung.

Einloggen zum Kommentieren:

Hinweis: viele Funktionen von blogigo (z.B. Einträge kommentieren) stehen Dir erst nach einer kostenlosen und unverbindlichen Registrierung zur Verfügung. Hier kannst Du Dich in Sekundenschnelle registrieren.